» »

Zwangsmästung von Kindern in Mauretanien

Sechw[arzesM Bluxt


Wenn Du Dir eine schöne Frau vorstellst, wird dabei ein recht individuelles Bild herauskommen, aber ich bin mir sicher, sie wird viele, viele Eigenschaften an sich haben, die dem Schönheitsideal in Deutschland entsprechen. Find doch einfach was anderes schön – jetzt, sofort.

Nochmal, ich fahre nicht nach Mauretanien.

...sowas gabs immer und wird es auch immer geben.Egal wie erschüttert wir sind...

Es ist nunmal leider so.Diese leute glauben fest an ihre Rituale.

In China lassen sich die mädchen die knochen brechen und strecken nur um schöner zu sein.in Äthiopischen oder im Amzonasgebiet tragen die Frauen Mund-bzw.Lippenteller.Die Arabisch/Afrikanischen Kulturen betreiben heute noch geschlechtsteilverstümmelungen bei jungen Mädchen.In bestimmten gebieten Thailands gilt ein langer Hals als schönheitsideal.Dortige Frauen betreiben die Halsstreckung immernoch als Ritual (sogenannte Giraffenfrauen).Irgendwo gibts noch ein Volk das sich die Hüfte abbindet...So bewandet bin ich dann auch nicht.

Was ich damit sagen will,diese Rituale sitzen seid jahrhunderten drin,da kann man nicht einfach ankommen und sagen so geht das nicht.So schlimm es auch ist.Zumindest bei der genitalverstümmelung tut sich derzeit in den Arabischen ländern etwas...

Ich nehme mir nur das Recht heraus, es schlimm zu finden.

S8chwa!rzhes BNlxut


Mir persönlich sind freie, offene Menschen lieber als Betonköpfe, egal in welchem Land oder in welchem Kulturkreis sie leben.

:)^

N|ightxer


mir gings eigentlich nur ums überstülpen seitens einer anderen nation.

Das hat im Fall von deutschland deshalb halbwegs funktioniert, weil es grundsätzlich ein Staat aus der Mitte der "Stülper" war.

Deswegen war man ja auch so schrocken, dass einer "der Ihren" derartig austicken kann (und moralisch sich selbst derart in die Steinzeit katapultieren kann). Auch deswegen ist das Thema "Nazideutschland" heute noch so häufig ein Thema bei worst-case-Szeanrien.

Bei Ländern anderer Kulturen hat das nur sehr selten geglückt (mit fällt kein Beispiel ein) und hat meist gesellschaftlich verheerender gewirkt, als die Zustände vorher (Ob es die Taliban und und ihre Auswirkungen heute so gäbe, wenn Russland nicht inden 80er Jahren keine Besetzung versucht hätte?)

s`am{plxe


leeuuute,

so ganz bitterernst war dieser beitrag doch gar nicht gemeint.

nicht umsonst habe ich die hier angehängt :=o ;-)

SxchwaXrzes xBlut


Wir haben die Afrikaner längst missioniert, deswegen haben die Mauretanier diesen Glauben.

NDigUhtexr


Den Zusammenhang verstehe ich nicht.

mQarikFa sterxn


puh, die aufarbeitung der letzten fünf seiten schaff ich gerad nicht.

ich will nur mal gerade anmerken, dass mein ziel weder ist, irgendetwas auf dieser welt zu rechtfertigen noch zu verurteilen ;-)

da mir aber letzteres ferner liegt als ersteres entsteht vielleicht der eindruck, ich würde ersteres tun.

SNchTwarzles BDlut


Den Zusammenhang verstehe ich nicht.

Warum sind sie islamisch oder christlich geprägt? Weil wir es ihnen übergestülpt haben.

NriVgChtexr


Wir haben Marrokko den islamischen Glauben übergestülpt?

Und daraus folgt dann, dass dicke Frauen im dortigen Kuturkreis attraktiver wirken?

":/

m;ar)i0ka lsterxn


mit "wir" ist glaub ich gerade nicht das christentum, sondern alles mit gemeint, was schon zivilisatorisch ist (also städte baut oder so) ;-)

ansonsten mal nochmal an alle: bitte, bitte informiert euch mal zumindest grundlegend über mauretanien, bevor die diskussion hier weiter geht.

Sechwaxrzes B|lxut


Wir haben Marrokko den islamischen Glauben übergestülpt?

Ich glaube, wenn wir nicht nach Afrika gegangen wären, hätten sie ihre eigenen Götter. Ob diese menschlicher sind, bleibt fraglich.

Und daraus folgt dann, dass dicke Frauen im dortigen Kuturkreis attraktiver wirken?

Nein, davon ab. Mir ging es nur ums missionieren und das haben wir getan. Und nochmal, Afrika war ein autarkes Land. Wer sagt dass das Armut bedeutet in einer Lehmhütte zu leben z.B.? Sie hungern nur, weil wir gekommen sind, nicht weil das Land keine Nahrungsmittel hätte. Weil wir versuchen ihnen unsere Lebensweise überzustülpen. Wieso müssen sie in einem von Stein gebauten Haus wohnen?

mEari<ka sZterxn


Weil wir versuchen ihnen unsere Lebensweise überzustülpen.

fällt es dir selber auf, oder muß ich das kommentieren ;-)

SNchwaFrzJes Bxlut


Ich war mal in Kenia in einem Massaidorf, ganz voyeuristisch wie wir Europäer sind. Die waren sehr glücklich. Ich trug eine Mc Donald´s Atlanta 96´Uhr. Der Häuptling sah die Uhr und sofort lief er mir mit den Worten: "Change" nach. Ich hab sie dann gegen 3 Ketten getauscht.

S(chwaDrzes Bxlut


fällt es dir selber auf, oder muß ich das kommentieren

Nochmal, ich habe nicht vor Mauretanien zu missionieren und es war auch nicht meine Entscheidung. Ich finde einzig und alleine das Mästen von Kindern schlimm, egal wem es eingefallen ist.

SAchwwarzers Bluxt


Und Entschuldigung nochmal, dass der Bericht in Mauretanien gedreht wurde. Herr Gott nochmal. ICH FINDE FOLTER SCHLIMM. EGAL VON WEM. EGAL WO ICH GROSS WURDE. EGAL WER MICH GEPRÄGT HAT. UND ICH FINDE ES NICHT GUT, FOLTER MIT GLAUBEN, TRADITION ODER DERGLEICHEN ZU ENTSCHULDIGEN.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH