» »

Warum sind Massenmoerder meist Maenner?

lvetther;eberxock


gestern gruselige doku über das ehepaar west gesehen... puh...

[[http://www.trutv.com/library/crime/serial_killers/weird/west/index_1.html]]

n=urStjeipxh


hallo, ein zum thema interessanter text: [[http://www.staude-musicandarts.de/download/panoptikum_doc/Kapitel%20I%20_Homepage_.pdf]]

Bgellad+onna8x7


es fällt ihnen als durchschnittlich somit auch weniger leicht, wie gewalttätigen Mord zu begehen

Eine Frau kann natürlich kein Messer in die Hand nehmen und zustechen.


Ich denke nicht, dass es mehr männliche als weibliche Serien/Massenmörder gibt. Aber weibliche Gewalt wird wohl häufiger "übersehen", weils nicht ins Rollenmuster passt. Oder es wird als Notwehr umgedeutet, nach dem Motto: Wenn eine Frau einem Mann was tut, muss der ja was mit ihr gemacht haben.

B3err6yfinLa


naja, männer neigen allg eher zu gewalttaten. Mänenr begehen auch mehr verbrechen.... liegt einfach in ihrem naturell.

(nun steinigt mich bitte nicht, es gibt eindeutige statistiken die das beweisen)

Blerr'yxfina


Ich denke nicht, dass es mehr männliche als weibliche Serien/Massenmörder gibt. Aber weibliche Gewalt wird wohl häufiger "übersehen", weils nicht ins Rollenmuster passt.

Auf der Seite des stat. Bundesamtes sieht du genau welche STrafteten prozentual von frauen und von Männern begangen werden. Und bei Männern sind in allen bereichen die Straftaten weit über denen der Frauen. die gewalttaten erst recht.

Männer haben oft auch eher einen machtkomplex als frauen! und morden hat viel mit macht zu tun

s_chnatte4rguschUe


Was ist das Naturell von Männern?

Ich sehe da weniger ein Naturell als Ursache, sondern ein gesellschaftliches Bild.

Wenn Frauen über Ängste sprechen sind sie Frauen. Wenn Männer über Ängste sprechen sind sie Memmen.

Wenn Frauen Tränen laufen lassen sind sie Frauen. Wenn Männer Tränen laufen lassen sind sie Memmen.

Diese Liste ließe sich weiter fortsetzen. Ängste und Bedrückungen dürfen Männer nicht zeigen, wenn sie vor allem von Frauen als Mann wahrgenommen werden wollen. Sie fressen es in sich hinein. Und irgendwann entlädt sich der ganze Druck in einer Explosion. Manchmal auch in einer Implosion. Der eine wird zum Gewaltverbrecher, der andere landet mit einem Herzinfarkt in einer Klinik. Endlich können sie über ihre Belastung reden! Entweder weil der Richter entsprechend bohrende Fragen stellt, oder weil man für einen körperlichen Schaden schließlich keine Schuld trägt. Daß die Schuld darin besteht, die Tränen immer unterdrückt zu haben, diese Klospülung der Seele, sieht ja kaum einer.

B ell~a(d[onnax87


naja, männer neigen allg eher zu gewalttaten. Mänenr begehen auch mehr verbrechen.... liegt einfach in ihrem naturell.

Klar, Männer sind von Natur aus BÖSE ]:D und Frauen, die lieben Unschuldsengel, können KEIN Wässerchen trüben. o:)

Amen!


Spaß beiseite, ich hab das genaue Gegenteil erlebt. In allen Schulklassen, in denen ich war, waren die Jungs supernett und friedfertig, man konnte mit ihnen Spaß haben ohne Ende. Und die Mädchen waren zickig, rücksichtslos, abgebrüht und ich kannte auch schon Mädchen, die schlugen auch gern mal zu (waren aber zum Glück nicht in meiner Klasse).

Schließlich gehts nicht nur um schnöde Prozentsätze und Verbrechenslisten, sondern um die "Neigungen" und das Verhalten. Dazu kommt noch, dass Frauen Verbrechen geschickter begehen und man ihnen seltener auf die Schliche kommt. Von der Dunkelziffer der weiblichen Verbrechen will ich daher gar nicht erst reden.

MAeer]esbaxby


Warum sind Massenmoerder meist Maenner?

Ist das so? ":/

I0ndBiaB_IXndxia


Warum sind Massenmoerder meist Maenner?

Interessante Frage....

Okay vom Massenmord mal abgesehen........

Ist es nicht eher so, dass Frauen eher MörderInnen sind als Männer. Männer erschlagen eher, weil sie physisch dazu in der Lage sind. Eine Frau muss aufgrund ihrer körperlichen Unterlegenheit einen Mord planen, d.h. heimtückisch sein. Bei Männern ist ein Todesfall unter Eheleuten z.B. dann Todschlag im Affekt. Frauen können das nicht einfach so, weil sie körperlich unterlegen sind. Sie müssen ihren Alten dann vergiften ]:D

WjolfgCang


Warum sind die meisten Massenmörder Männer?

Weil die oberen Positionen in der Politik meist von Männern besetzt sind. Diese kumpanisieren dann oft noch mit schiesswütigen Militärs und schon geht es los.

Geschichtliche Beispiele aus der europäischen Politik dürften bekannt sein.

Kaiser Bokassa aus der Zentralafrikansiche Republik ist nur ein extremes Beispiel von vielen anderen.

Der völkerrechtswidrige Iraqkrieg hat bis jetzt weit über eine halbe Million Tote gefordert – völlig überflüssig.

[[http://www.zeit.de/online/2006/41/irak-opfer-studie]]

Die völkerrechtswidrige "Friedensmission" in Afghanistan ist noch nicht beendet.

l?ettheGrebejrock


krank. schon lange nichts mehr geschrieben hier

habe soeben ein profil von luka magnotta auf youtube entdeckt, wo er schon im april videos hochgeladen hat mit dem titel "cannibal serial killer – luka magnotta", unter einem pseudonym...

Hhelen?a78x9


Es gibt auch viele Frauen, die Serienmörder sind aber davon erfährt niemand was oder sie sind so vorsichtig, dass es niemand auffällt. Aber das töten liegt eh in den Genen, da es in der Natur immer töten oder getötet werden heißt. Wenn man die Medien anguckt wird meist nur von Männern berichtet, die Verbrechen begehn, da ist diese eine Grenze in den köpfen, die nicht Verschwindet ( Frauen das schwache Geschlecht) wegen dieser niemand einen plan von dem ganzen hat!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH