» »

Warum sind Massenmoerder meist Maenner?

P`ent>ium


@ Puschel

Ich bin auch fasziniert von Serienmördern.

faszination hat etwas mit bewunderung zu tun.

bewunderst du sie ?

MQrs$.Puspchxel


Angst?

Faszination hat auch was mit Interesse und Neugierde zu tun.

Warum, wieso, weshalb ist / wird jemand zum Mörder.

Ich suche weder eine Anleitung noch Befriedigung in den Büchern.

;-)

Wqate`rli


ich denke, das problem sitzt sehr tief.... wir haben als MENSCH nur in der wildniss überlebt, weil wir ohne gewissensbvisse töten konnten!

Ja, das ist bei jedem Tier auch so, dass sich von anderen Tieren ernährt. Also erstmal "normal"... aber naja, nee, der Mensch ist nicht wirklich ein Tier, denn er ist in der Lage, sich auch anders zu ernähren, was er ja auch tut, es geht ja keiner mehr groß jagen... ;-)

Und jetzt ? Jetzt kaufen wir fleich bei aldi..... das ist ein wiederspruch für sich....

Das finde ich eigentlich nicht, denn wir können Tiere töten/im Supermarkt kaufen nicht mit Menschen töten vergleichen. Welche der gleichen Art zu töten ist auch im Tierreich "krank"... und geschieht komischerweise auch aus so merkwürdigen Gründen, also ich glaub ich hab mal wo gehört, dass z.B. Tiere die Jungen von einem anderen Tier fressen, quasi aus "Eifersucht". Oder weil es zuviele sind (ich denke da irgendwie an die Mütter, die ihre Babys töten, weil sie verzweifelt sind und das Baby verheimlichen wollen/nicht versorgen können z.B. oder an so Sachen, wie die Frau von Göbbels gemacht hat mit ihren Kindern). Aber auch bei Tieren kommt sowas nicht regelmäßig vor, weil die Natur das eigentlich auch alleine so eingerichtet hat, dass überzählige Jungen, die nicht ernährt werden können, einfach verhungern... also ist es nicht notwendig, das selber zu machen. Andere Arten zum Essen töten ist hingegen schon immer notwendig.

af.fnis>h


@ Ms. Puschel

Die Bücher von Harbort hab ich auch alle gelesen. ;-D

Mtrs.Pu{scxhel


Echt?!

Hätte gerne ein signiertes....In meiner Notaufnahmezeit hatte ich immer ein Buch von ihm in meinem Spind..In der Hoffnung das er vielleicht mal Bauchschmerzen hat und mal vorbeischaut...*fg

( wohne in Düsseldorf )

K(iZratxh


Männer neigen allgemein eher zu Extremen. Die es gibt mehr männliche Mässenmörder und mehr geniale männliche Erfinder. An den extremen Enden jeder Skala findet man eher Männer, Frauen bewegen sich eher im Durchschnitt – das kommt jetzt aus meinem Schatz allgemeinen Wissens, keine Gewähr. ;-)

Das entspricht auch meinem Wissensstand. Die durchschnittliche Intelligenz ist z.B. bei Männern und Frauen auch mehr oder weniger identisch, nur gibt es im sehr niedrigen und sehr hohen IQ-Bereich mehr Männer.

Mir gefallen Aussagen wie "Männer sind gefährlich" oder "Männer sind gewalttätig" nicht. Das ist nichts weiter als Sexismus.

BTarcejlonetxa


Ich meine mal irgendwo gelesen zu haben, dass Frauen in psychischen Ausnahmesituationen eher zu Autoaggressivität neigen, Männer eher zu Aggressivität.

a(.f%isxh


Ich meine mal irgendwo gelesen zu haben, dass Frauen in psychischen Ausnahmesituationen eher zu Autoaggressivität neigen, Männer eher zu Aggressivität.

Ja, so habe ich das auch im Kopf.

In meiner Notaufnahmezeit hatte ich immer ein Buch von ihm in meinem Spind..In der Hoffnung das er vielleicht mal Bauchschmerzen hat und mal vorbeischaut.

Na das wär ja ein genialer Zufall gewesen. :-D

MMrsQ.Pushche\l


Na das wär ja ein genialer Zufall gewesen.

8 Jahre habe ich gewartet.... ]:D

a:.fisxh


Hätteste mal nachgeholfen. ]:D Das hätte ihm gleich Futter für neue Theorien geliefert – "Warum Frauen manchmal die Männer in die Notaufnahme bringen, deren Bücher sie unheimlich gern lesen"

M/rs8.PUuschKel


Ein sympathischer Fisch bisse.. :-D ..Muss jetzt in mein Milbennest.

Natürlich mit Lektüre.

Träumt was schönes.

Gute Nacht und gebt acht, wer oder was über Euch wacht ( oder so ).

Mrs.Puschel

L'ady;Z


Ich glaube das das mehr Maenner werden, die zu Massenmoerdern werden.

Wo darf denn bitte ien Mann noch Mann sein? - Im Gartenschuppen ... falls der nicht schon eine Saatzucht Bio-Gurken enthaellt oder der Garage - aber nur wenn dort kein Stromaufladauto steht....

Das faengt doch schon inder Krippe/Kindergarten an...von wem werden sie betreut/ersogen...von Frauen. In der Grundschule geht es weiter...Lehrerin. Selbst der eigene vater ist nicht mehr das Vorbild des Beschuetzers und Ernaehrers wie es mal war....nein...von Maennern wird verlangt, dass sie reden ud ueber ihre Gefuehle sprechen, dass sie im Haushalt helfen ud Orchideen lieben. Jungs haben in ihrer Entwicklung keinen maennlichen Gegenspieler mehr...raufen ist verboten...beim Fasching duerfen keine Schwerter, Pistolen oder Flitzeboegen mitgebracht werden. Wenn maennliche Kinder runterkommen sollen, dann muessen sie im Stuhlkreis Mandals zeichnen...ect.

Ich glaube, dass unseren Jungs aka maennlichen Kindern einfach das "junge sein" genommen wurde. Sie koennen und sollen sich nicht mehr geschlechterspezifisch messen ud abreagieren.

Ich find's echt doof und schade und denke, dass das nicht gut ist. Jedenfalls wird mein Sohn, wenn er dann mal Ritter sein will auch ein Schwert dazu bekommen!

M1rs.Pu?s(chel


Jedenfalls wird mein Sohn, wenn er dann mal Ritter sein will auch ein Schwert dazu bekommen!

Dir ist schon klar das sich das, zumindest inhaltlich hier im Faden, " eigenartig " liest ?!

LAadyXZ


Dir ist schon klar das sich das, zumindest inhaltlich hier im Faden, " eigenartig " liest ?!

Nein, warum sollte es?

a!vaTntoir


Zu dieser Frage: Denke mal, mit meinem laienhaften Wissen, da hängt viel mit Neurochemie zusammen. Aber vielleicht auch nicht...irgendeine Mehrheit muss es ja logischerweise geben ":/

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH