» »

Beziehungsende wegen Borderline- Syndrom

h,aikopxei


Re: Beziehungsende wegen Borderline- Syntrom

Hallo,

bei mir war es ähnlich:

Nach der Trennung hat mein Psychologe "ferndiagnostiziert", daß mein Ex BL-er ist. Ich habe mich dann eingelesen - und mich geärgert, denn er ist es nicht so sehr ausgeprägt, und hätte ich die Informationen damals schon gehabt, hätte ich anders damit umgehen können, statt nur noch im Beenden einen Ausweg zu sehen, um mich zu beschützen.

Ein halbes Jahr später - er wollte keinen Kontakt mehr mit mir, um darüber weg zu kommen - haben wir uns wieder getroffen. Er war mittlerweile in Therapie, und er hatte mit dem Trinken aufgehört. Das war für mich sehr wichtig.

Wir sind seit eineinhalb Jahren wieder zusammen - anfangs Distanzbeziehung. Wir mussten viel neu werten, und ich habe von Anfang an klare Grenzen gezogen und die auch verteidigt. Im Gegenzug konnte ich seine Ausfälle besser tolerieren, weil ich jetzt ja wusste wo es herkam und daß es besser werden kann.

Das glaube ich immer noch :-)

Lichtvolle Grüsse

f`raenk xk.


so ähnlich war es bei mir auch gewesen. bin zum 2. mal mit ihr eine beziehung eingegangen. konnte ihre symtome aber auch dann immer noch nicht mit namen benennen. aber was ich mittlerweile weiss das mich, auch wenn ich nicht wusste was ihr fehlt, mich richtig verhalten habe als sie ihre phase hatte. denke mal ein 3. versuch wäre eine ernome kraftüberwindung. darüberhinaus steckt sie schon wieder in einer neuen beziehung(auch der 2. versuch), die ihr eigendlich nicht gut tut, wie sie selber sagt. aber sie brauch den ständigen konflikt und will kritisiert werden.

alkoholmissbrauch von ihr war auch noch ein zusätzlicher grung welcher ihre phasen noch unertäglicher machten.

lg

h{aioopei


Re. Beziehungsende wegen Borderline- Syntrom

Hallo,

wenn sie von einer Beziehung in eine andere flüchtet, sieht es nicht so aus als würde sie wirklich an sich arbeiten. Mein Freund ist erst mal alleine geblieben, wollte keinen Kontakt mehr, hat aufgehört zu trinken und ist dann in eine Verhaltenstherapie gegangen, die ihn wirklich weiterbrachte (auch Lebensumstände).

Nach einem halben Jahr habe ich mich bei ihm gemeldet. Ich wollte schließlich wissen wie es ihm geht.

Die Veränderungen waren beeindruckend.

In dem halben Jahr habe ich viel für mich getan.

Versuche Dich um Dich zu kümmern, sorge dafür daß es DIR gutgeht.

Es klingt als habest Du noch Interesse daran, mit ihr Kontakt oder sogar die Beziehung wiederaufzunehmen.

Laß Dir Zeit, sorge für Dich, und schau in einem halben Jahr mal wie sie sich entwickelt hast. Dann hast Du auch den Abstand, Dich nicht auf sie einzulassen, sollte sich bei ihr nichts getan haben.

Oder die Ruhe und das Gefühl für Dich selbst, um einen langsamen Neuanfang unter neuen Bedingungen zu wagen.

Ich wünsche Dir viel Glück.

Lichtvolle Grüße

Haiopei

hnaIiopexi


An Frank K.

Hallo,

ich habe nochmal einen interessanten Link für Dich:

[[http://www.verletztehelfer.de/forums/showthread/t-8483.html]]

Besonders die Reaktionen darauf beschreiben die verschiedenen Problematiken sehr gut.

Wie geht es Dir denn mittlerweile?

Grüße

Haiopei

B}unQny1


Hi !!

Also ich habe Diese Seite auch gelesen. Ich finde es ja nett das Du so etwas rein setzt aber ich fand diese Seite ganz furchbar.

Ich kann dort in sehr vielen Fällen einfach nur sagen...es stimmt nicht.

Man hat das Gefühl das der Schreiber einen riesen Hass auf BL hat.

Ich bin mir mittlerweile sicher das ich es habe und ich habe mein Kind noch nie so behandelt wie es dort steht.Ganz im Gegenteil. Es stimmen schon ein paar Sachen aber in diesem Bericht stellt man BL als Monster und Gesellschaftsunfähig hin. Und das sind sie nicht !! Sorry

Haiopai iss nich persönlich gemeint.

B7uinnyx1


Hi !!

Also ich habe Diese Seite auch gelesen. Ich finde es ja nett das Du so etwas rein setzt aber ich fand diese Seite ganz furchbar.

Ich kann dort in sehr vielen Fällen einfach nur sagen...es stimmt nicht.

Man hat das Gefühl das der Schreiber einen riesen Hass auf BL hat.

Ich bin mir mittlerweile sicher das ich es habe und ich habe mein Kind noch nie so behandelt wie es dort steht.Ganz im Gegenteil. Es stimmen schon ein paar Sachen aber in diesem Bericht stellt man BL als Monster und Gesellschaftsunfähig hin. Und das sind sie nicht !! Sorry

Haiopai iss nich persönlich gemeint.

Bqunxny1


ups !!!

MhortitLziKa1x41266


re

Hallo ,

ich weiss ja auch nicht .

Dieser Bericht ist doch lachhaft .

Wenn dem so wäre ,wären wir ja alle Monster .

Ich hatte eine 15 jährige Beziehung ,war sogar verheiheiratet .

Der MAnn lebet sogar noch -komisch .Dürfte er nach dem Bericht ja gar nicht .Da WIR ja so schlimm sind .

Auch ja ,ich habe auch 2 Kinder .13 +15 Jahre .Die bringen sogar Freunde mit nach Hause ,nicht nur einmal .

Alle kommen gerne ,weil es hier so lustig und unkompliziert ist .

Auch habe ich noch keinen auf offener Strasse angefallen .

Ach ja ,ich habe die Diagnose BORDERLINE .

Das ist genauso ,wenn die doofen Fernsehheinis sagen "Der Täter war psychisch Krank".Alle werden in einen Topf geschmissen .

Sicher ,es gibt SOLCHE und SOLCHE .

LG

hVaioYpLei


@Bunny und Mortitzia

Hallo ihr zwei,

ich habe diese Seite hier reingesetzt weil sie sehr ausführlich beschreibt, was Borderline sein KANN.

Deshalb habe ich auch noch auf die Reaktionen verwiesen.

Da stand nämlich auch drin, daß man

a) nicht vorschnell mit der Diagnose bei der Hand sein sollte, als Laie

b) daß BL nicht gleich BL ist, sondern es viele verschiedene Ausprägungen geben kann, eben z.B. der Umgang mit den Kindern.

Haßseiten gibt es leider viele, von betroffenen Menschen, denen der Umgang oder die Beziehung mit einem Borderliner viel Kraft gekostet hat.

Deshalb wollte ich Frank K. (Bist Du denn noch da?) darauf hinweisen. Ich finde es schade wenn die schlechten Erfahrungen und Verletzungen das einzige sind was aus solch einer Beziehung bleibt.

Daraus entsehen dann "Haßseiten" und Gleichgültigkeit/Ablehnung gegenüber dem Borderliner.

Dabei ist jeder in erster Linie doch ein Individuum. Das man einmal geliebt hat.

Hoffe ihr versteht meinen Ansatz.

Lichtvolle Grüße

Haiopei

f|ranDk9 k.


bin noch da haiopei,

muss ich dir recht geben, ist ja nicht zutreffend das jemand der bl hat auch allle symtome aufweisst wie der auszug den du auf diese seite gesetzt hast beschreibt. für die anderen 2 die sich beschwert haben muss ich sagen auch wenn meine beziehung mir die nerven geraubt hat etc. war sie ein super mensch,mit problemen die bestimmt nicht lachhaft sind, sondern die man ernst nehmen sollte.

frohe weihnachten

frank

fOracn1k xk.


bin noch da haiopei,

muss ich dir recht geben, ist ja nicht zutreffend das jemand der bl hat auch allle symtome aufweisst wie der auszug den du auf diese seite gesetzt hast beschreibt. für die anderen 2 die sich beschwert haben muss ich sagen auch wenn meine beziehung mir die nerven geraubt hat etc. war sie ein super mensch,mit problemen die bestimmt nicht lachhaft sind, sondern die man ernst nehmen sollte.

frohe weihnachten

frank

p?rofixler


ja super :-(

gestern schreibe ich meiner freundin einen brief um ihr meine derzeitigen gefühle/gedanken zu erklären und was stelle ich hier heute fest...

Borderline-Ich?!?!?! Bin ich jetzt Bler, weil ich teilweise so denke?Ich hoffe mal nicht...

Mir ist deswegen, schon mal eine Beziehung kaputt gegangen...zumindest wegen dingen die ich gerade gelesen habe...

[[http://www.med1.de/Forum/Psychologie/56257/]]

mfg profiler

hOaitopxei


Re...

Hallo,

Profiler: Ich habe den Text den Du verlinkt hast gelesen, kann da aber nicht erkennen warum Du Dich jetzt für einen BL hältst? Du schriebst ja auch, daß ihr miteinander gesprochen habt und daß das half?

Frank K.: Wie geht es Dir denn mittlerweile? Habt ihr noch Kontakt zueinander?

Euch allen ein frohes Fest.

Mit Schnee und Sonnenschein :-)

Haiopei

kgeinNxame


@Haiopei und Frank K.

hallo,

melde mich hier weil eure aussagen mit meiner situation zu tun haben.

habe den verdacht, daß mein therap. meine angebliche diagnose vor mir geheimgehalten hat, aber an dritte weitergibt.

daß er an dritte eigentlich nichts weitergeben darf ist mir klar, er hat es halt gemacht - ar***

aber darf er auch behaupten, er habe mich auf z.b.borderline behandelt, wenn er das mir gegenüber nie gesagt hat?

wäre es nicht sinnvoll, das dann auch zu sagen, damit ich weiss in welche richtung es gehen könnte?

gibt es tatsächlich einen grund so eine vermutung geheimzuhalten?

oder will er jetzt einfach im nachhinein gut dastehen? therap. bei dem ist abgebrochen.

bin jetzt bei einem guten therap., der im übrigen meint es sein nicht bl, hatte da ja auch meine befürchtungen.

hsaioopxei


keinName

Hallo,

das klingt ja furchtbar.

Er darf IN KEINEM FALL etwas über Dich an Dritte weitergeben!

Zu Deiner Frage ob das sinnvoll ist, jemanden zu behandeln ohne zu sagen worauf, kann ich Dir nur mit meinen Gefühlen antworten, die da aufkommen, ob das fachlich richtig ist weiß ich nicht.

Was ich schlimm daran finde, ist, daß dem Klienten in dieser Situation ja die Selbsterkenntnis vorenthalten ist.

Gerade Borderliner, wie ja auch mein Lebensgefährte, stellen sich ja die Frage, warum bin ich wie ich bin und verhalte mich so, obwohl ich das ja eigentlich gar nicht will?

Einen dem Therapueten anvertrauten Menschen diese Chance zu nehmen, finde ich ehrlich gesagt recht grausam.

Warum hast Du denn die Therapie abgebrochen?

Lichtvolle Grüße

Haiopei

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH