» »

Angst vor totale Einsamkeit/kein selbstbewusstsein

dkfdgedxfg hat die Diskussion gestartet


Ich wurde damals in der Schule viel gemobbt, was dazu führte das ich mich garnichts mehr traue. Ich hab große Probleme damit Leute anzusprechen oder Gespräche zu führen weil ich immer denke das sie mir sowieso nicht zuhören oder mich irgentwie verarschen wollen.

Ich habe nur ein Kumpel der mich aber seit ein paar Wochen auch nur noch verasrcht und über mich kacke redet. Immoment hängt er mit einem anderem ab, er fing an mich zu beleidigen und mein Kumpel machte direkt mit(warum auch immer :(v ). Ich hab mit ihm darüber geredet doch nichts hat sich verändert, ich will deshalb auch den Kontakt abbrechen, was mir aber Schwer fällt weil er halt noch der einzigste Kumpel ist den ich hab.

Ich will neue Leute kennlernen doch mir fällt es einfach extrem schwer ein gespäch zu führen und fühl mich dann unwohl wenn man da steht und nichts hat worüber man reden kann .Ich denke immer das sie mich sowieso nicht mögen bzw denken was für ein Idiot ich bin. Ich habe kein Mut irgentwas selbst zumachen wie z.B. im Sportverein zu gehen oder irgentwo hinzugehen wo man halt neue Leute kennenlernen kann.

Habe damals viel PC gespielt (bis zu 10-12 Stunden am Tag),habe mich dann aber mit jemand angefreundet der in meiner Klasse auch nicht gerad beliebt war, wir sind halt einfach mal in die Stadt gefahren oder zu irgentwelchen Freizeitpark oder haben andere Sachen unternommen weshalb ich weniger Pc gespielt hab und froh war ein guten Kumpel zu haben. Seit dem er vor ca 3-4Wochen ein alten Kollegen getroffen hat, hängt er nur noch mit ihm ab und wenn ich dann dabei bin werd ich immer nur beleidigt ect.. Wir sind seit ca 6-7Jahre gute Freunde gewesen und jetzt macht er so ne kacke... . Ich habe totale Angst wieder in die Scheiß Einsamkeit zu geraten, dann wird alles nur noch schlimmer.

Ich will zwar neue Leute kennlernen aber dafür hab ich einfach nicht den Mut. Will nicht wieder ganzen Tag vor dem PC sitzen und zocken. Abends lieg ich im Bett und wünsche mir einfach nur das ich ein paar gute neue Freunde hätte. Eine Freundin hätt ich natürlich auch mal gerne, will ja nicht einsam sterben, ab da sind die chancen sogut wie 0 da sich mal eine Freundin finde.

Mein selbstbewusstsein und selbstvertrauen ist einfach dahin. Ich weiß garnicht was ich tun soll, fühl mich einfach mies und finde mein Leben kacke wenn man so einsam ist.

Jeden Tag hoff ich darauf das mein Leben besser wird, aber alles wird nur noch schlimmer und mir fehlt einfach der Mut daran etwas zu ändern....

Antworten
Slweet7Bklue&Exyes


Das kenne ich auch.Mit dem Selbstbewußtsein ist gar nicht so einfach.So findet manh auch keine Freunde weil man immer schüchtern und zurückhaltend ist.

d<fdg2dfg


Mache seit knapp 2 Jahren eine Ausbildung, rede auch dort mit den anderen sehr wenig, werde aber wenigstens so aktzeptiert wie ich bin und steh mit den anderen rum. Manchmal krieg ich den ein oder anderen Satz raus aber trotzdem fällts mir verdammt schwer mich ins Gespräch einzubringen. Das was mich an meisten aufregt ist mit meinen Kumpel das er so ne kacke über mich redet und einfach auf unsere Freundschaft scheißt, wenn er mich dann anruft und ich dann vorbei komme wird weiter über mich kacke gelabert. :-/

S}weeCtBlu|eEyexs


Ja das ist gemein,auf so Freunde kann man verzichten denke ich.Aber dann ist das Problem das man niemand mehr hat und ganz alleine ist.Das kenne ich nur zu gut.

W5aterlxi


Selbstbewusstsein heißt "Selbst"bewusstsein, weil es nicht unbedingt an andere Leute (Freunde) geknüpft ist. Es ist nur scheinbar ein Teufelskreis... keine Freunde, noch weniger Selbstbewusstsein, noch weniger Freunde... nee, so ist es nicht ganz. Man kann auch selber gut mehr Selbstbewusstsein aufbauen. Selbstbewusst ist z.B. auch deine Überlegung, zu Leuten, die kacke über dich reden, den Kontakt abzubrechen... im Grunde sind das keine Freunde. Habe das auch schon öfter gemacht, einfach um mich vor Mobbing zu schützen...

Ansonsten wird es schon so sein, dass du dein geringes Selbstbewusstsein dem Mobbing verdanken kannst... geht mir auch größtenteils so. Ich mache grad eine Therapie und will auch das da noch bereden, denn ich habe es satt, ständig und überall wieder dran zu denken, mich nichts zu trauen usw... sowas kann man aber nicht unbedingt mit Freunden bereden, die rennen ja dann gleich wieder weg, wenn man mal wirklich ernsthaft drüber reden wollen würde.

Und naja, ich denk auch manchmal, ich habe nichts interessantes zu erzählen oder die anderen hören nicht zu... ich hab aber manchmal auch das Gefühl, dass die grundsätzlich nicht bei dem zuhören wollen, was ich reden will, also dass es einfach die falschen Leute dafür sind. Bei Leuten, mit denen ich wirklich richtig über was reden kann, was mich interessiert, fühle ich mich gar nicht mehr so unselbstbewusst... nur als ein Beispiel: es könnte für jemanden z.B. blöd sein, über Weiber oder Disco zu reden, er hat da gar nix zu zu sagen, würde aber liebend gern über Religion reden oder so... das ist dann aber nicht der Fehler dieses jemand, dass die anderen bei dem für ihn interessanten Thema gar nicht zuhören... die anderen sind dann einfach zu "anders". Ich meine, sie erwarten ja auch, dass man mit ihnen über Weiber redet oder zuhört, für die ist das ganz selbstverständlich... ich find es ganz normal, dass man dann, wenn man nie für voll genommen wird, ein bisschen auch an den Freundschaften zweifelt. Es ist ja kein Wunder, dass du nix zu erzählen hast, wenn alles, was du gern erzählen würdest, gar nicht für voll genommen wird.

Und was noch wichtig ist bei Freundschaften: man muss auch mal selber was erwarten... also du solltest deinem Freund vielleicht mal direkt sagen, dass er kacke labert und dich das ankotzt. Vielleicht bringt das ja was... warum soll der aufhören, wenn du gar nichts machst? Ich mein, die Freundschaft kündigen kannst du immer noch, aber für dein Selbstbewusstsein wäre es gut, wenigstens einmal zu sagen, was dich ankotzt und vielleicht auch eine Erklärung dafür zu verlangen und wenn keine kommt, dann weißt du ja, wer hier der Feigling ist... ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH