» »

Stationäre Psychotherapie (Erfahrungen und kurze Einblicke)

*/S#terPni*


Helia,

das dachte ich mir auch, man steht halt dann gemütlich bei ner Zigarette zusammen und so.

Da wäre schon wieder vermieden, dass man allein auf seinem Zimmer sitzt. Und die Gemeinschaft würde gefördert ;-D

Keine Ahnung wie ich auf Entzug reagieren werde. Das lass ich dann mal auf mich zukommen, da sollen sich dann die Therapeuten damit rumärgern ]:D

Ich rauch mittlerweile nur noch R1, also die ganz leichten Zigarretten. Das hab ich vor 3 Monaten mal umgestellt, also weg von den starken, zu ganz leichten. Und damit komm ich gut zurecht.

Aber wie es dann ganz ohne wird, weiß ich nicht...

K+etz*erixn


Zum Nikotin:

Das wußte ich z.B. gar nicht. Also das Nikotin Ängste verstärkt.

Ja, das war auch von Wissenschaftlern herausgefunden, also durchaus glaubhaft.

*SSterqni*


Man lernt nie aus :)z

K}et"zee7rixn


Und sonst würde ich noch vor dem in die Klinik gehen, nochmal wegen einem möglichen Abbruch bei der Bundeswehr nachfragen.

H\e1lia 8x0


man steht halt dann gemütlich bei ner Zigarette zusammen und so.

Da wäre schon wieder vermieden, dass man allein auf seinem Zimmer sitzt. Und die Gemeinschaft würde gefördert

Dann braucht ihr ne Alternative zur gemütlichen Kippe. Hmmm ":/ ihr könntet euch ja durch die verschiedenen Teesorten probieren, also in der Werbung sehen Teetrinker immer recht glücklich und entspannt aus. Vor allem wenns jetzt wieder kälter wird, ich seh das schon richtig vor mir. Die verhinderten Raucher stehen draussen in nebliger Herbstluft und drängen sich frierend aneinander. Jeder hält einen dampfenden Becher Tee in seinen zitternden Händen und alle jammern weil sie nicht rauchen dürfen. ;-)

Ich will dich nicht veräppeln, nein. Ich weiß wie schwer es ist aufzuhören, da halt einfach soviel mitdran hängt an der verfluchten Raucherei. Es verbindet einfach wenn sich zwei (oder mehr) Menschen draussen bei - 15 Grad den Arsch abfrieren bei einer schnellen Zigarette. Die Pausen in der Arbeit oder einfach mal die Ausszeit zwischendurch. ("Jetzt rauch ma erstmal eine, dann machen wir weiter"). Man kommt schneller ins Gespräch usw. Wenn ich weggehe lerne ich die meisten Menschen vor der Tür kennen seit Rauchverbot herrscht.

Vielleicht sollten wir lernen uns auch ohne Zigarette eine Pause zu gönnen. Einfach mal hinsetzen und in einer Zeitschrift blättern, ein paar Seiten in einem Buch lesen.. Sich mit was anderem als mit der Kippe belohnen.

Ach, ich weiß auch nicht, ich bin ja selber so eine Süchtige die sich bei jeder Gelegenheit eine ansteckt. Vielleicht bin ich auch die falsche um dir da einen Tipp zu geben. ":/

Aber ich kann dich durchaus verstehen wenn dich das Rauchverbot abschreckt, das ist ja auch schonmal was wert @:)

*VSterXnxi*


Dann braucht ihr ne Alternative zur gemütlichen Kippe. Hmmm ihr könntet euch ja durch die verschiedenen Teesorten probieren, also in der Werbung sehen Teetrinker immer recht glücklich und entspannt aus. Vor allem wenns jetzt wieder kälter wird, ich seh das schon richtig vor mir. Die verhinderten Raucher stehen draussen in nebliger Herbstluft und drängen sich frierend aneinander. Jeder hält einen dampfenden Becher Tee in seinen zitternden Händen und alle jammern weil sie nicht rauchen dürfen.

:)^ ;-D ;-D

So wirds wahrscheinlich laufen... Falls heißes Wasser überhaupt erlaubt ist ]:D :=o (man weiß ja nie, bei so strengen Regeln)

Khetzezrixn


Ich bin Teetrinkerin, kann ich nur empfehlen. :)^ ;-D

Vielleicht gibt's ja auch eine Tee/Kaffeeküche auf der Station oder ein Angebot an sonstigen Gemeinschaftsräumen in der Klinik.

H,eli{a 80


Oder der Tee wird auf verbotene Substanzen untersucht, man weiß ja nie was die Leut so alles mitschleppen. Ich habe mal eine Teemischung geschenkt bekommen in der Apotheke. Das war so ein durchsichtiges Plastikbeutelchen und vorne stand drauf: "Die milde Johanna".

Du glaubst nicht was ich mir wegem dem Tütchen alles anhören durfte.. Vor allem da es auch noch aussah wie getrocknetes Gras. Waren also keine Früchte drin oder so. ;-D

Ich glaub schon daß du das packst mit diesen strengen Regeln, ein bisschen ablenken kann man sich ja immer. Magst du Kreuzworträtsel, Malen oder Handarbeiten? Das wäre doch schonmal was. *:)

KCetzierixn


Falls heißes Wasser überhaupt erlaubt ist

Also in jeder Klinik, wo ich bisher war, gab es Tee...in verschiedenen Qualitäten halt.

Wenn man länger bleibt, macht es durchaus Sinn sich vorher nochmal im Laden mit tollen Sorten einzudecken.

K6etzeWrin


Das war so ein durchsichtiges Plastikbeutelchen und vorne stand drauf: "Die milde Johanna".

Du glaubst nicht was ich mir wegem dem Tütchen alles anhören durfte.. Vor allem da es auch noch aussah wie getrocknetes Gras.

Lol ;-D ]:D

H6elLia' 8x0


Also ich kann dir ja mal erzählen was ich in der Thera damals so alles gemacht habe:

Also, erstmal hab ich gezeichnet wie eine Irre. Ein Bild nach dem anderen. Bei uns konnte man sich dann einen Einzeltermin mit der Ergotherapeutin machen und über die Bilder sprechen. Ob das jetzt bei dir auch geht weiß ich natürlich nicht, aber fragen kostet ja nichts.

Dann hab ich Tiere aus Perlen gemacht. [[http://free.pages.at/heidi-l/papagei.jpg klick]] Ich hab jede Menge Vögel gemacht und dann daraus ein Mobile welches man ans Fenster hängt.

Dazu brauchst du nur Perlen, Draht und eine kleine Zange. Und natürlich eine Anleitung.

Dann hab ich den Speckstein für mich entdeckt und saß abends stundenlang im Garten und hab kleine Anhänger gemacht. Dann noch Lederbänder dazu und fertig waren ein paar schöne Ketten. Und eine Penisskulptur hab ich auch gemacht. :=o Und noch 3 Elefanten.

Also wenn du da Ergotherapie hast wäre das schonmal eine super Sache. Ich habe da soviel für mich entdeckt, konnte basteln und mich damit ausdrücken. Du kannst damit Sachen fertigen mit denen du dich mitteilen kannst, für dich wichtige Sachen oder dir auch mal einfach nur die Zeit vertreiben.

*/SteRrnxi*


Helia,

danke für deinen Bericht.

Das klingt ja echt interessant.

Gemalt wird dort wohl auch. Und malen tu ich recht gern...

Ich mach mir Sorgen, dass ich zunehme, wenn ich mit Rauchen aufhöre ":/

Aber ich will da ja auch versuchen, etwas Sport zu machen...

KRet%zerxin


:)D

Sterni, wann geht es denn für dich los in die Klinik? ???

*~Ster3nvi*


Nächste Woche Mittwoch :-/

K+etzexrin


Aha, und für wie lange ist der Aufenthalt geplant? ???

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH