» »

Du bist liebenswert

T]em)my


Du bist Liebenswert!!!!

Du aber auch :)_

aunt.hoxm


Und wie hast du das abgelegt ???

TEeBmxmy


In dem ich mir vertraute, und wusste dass, das was die anderen mir sagten ihre Wahrheit ist, aber nicht meine.

Ich lenkte die Energie in meine Wahrheit und folgte meiner Inuition, meinem Leben, da werden die anderen ganz schön unwichtig! ]:D

:)_

H^annCa-Mxaria


Temmy :)^ sehr gut ausgedrückt! :)_

Das kann ich aus eigener Erfahrung so bekräftigen! :)*

Mzo8lli7emnchen


@ corazon81

Jemand wollte mit mir seine Freizeit verbringen. Freiwillig! Das wollte mir damals nicht in den Kopf. Mir kommen heute noch die Tränen, wenn ich daran denke...

Mir auch, wenn ich das lese… :°(

@ anthom

.....und wie ARBEITET man da dran, dass es besser wird wie kann man an jemanden unterstützen oder was für sich selber machen ???

Hör nicht auf, dem Menschen zu zeigen, dass er Dir etwas wert ist. Ihm sagen, dass Du ihn liebst, ihn umarmen… Auch wenn er/sie heult, er/sie muss sich daran gewöhnen, dass er/sie Zuneigungsbekundungen verdient hat. Wenn er merkt, dass Du hinter ihm stehst, kann er irgendwann auch selbst hinter sich stehen.

@ Temmy

In dem ich mir vertraute, und wusste dass, das was die anderen mir sagten ihre Wahrheit ist, aber nicht meine.

Ich lenkte die Energie in meine Wahrheit und folgte meiner Inuition, meinem Leben, da werden die anderen ganz schön unwichtig! ]:D

Aber das braucht eine riesige, riesige, riesige Menge an Energie, die man erstmal aufbringen muss...!

a(nthxom


...aber manche darf man nicht mal Umarmen obwohl man sich soooo mag...

TiemCmky


....und wie ARBEITET man da dran, dass es besser wird wie kann man an jemanden unterstützen oder was für sich selber machen ???

Man kann nichts tun, es muss aus ihm kommen. Ich kann nur als Vorbild aggieren!

Alles was ich tue damit es ihm gut tut, kommt nicht aus mir, sondern wegen ihm, das ist nicht gut.

Ich gebe meinem Mann Liebe wenn ich es will, nicht weil es ihm nicht gut geht. Wenn mein Mann, Kinder Aufmerksamkeit bekommen, wenn sie Probleme haben, werden sie lernen nur so geliebt zu werden.

Einen Menschen der nicht umarmt werden möchte, umarme ich nicht. Ich tränge ihm meine Gefühle nicht auf.

Ich würde ihm sagen, das ich ihn liebe egal wie er ist und sich gibt, PUNKT :)_

Teemmxy


Aber das braucht eine riesige, riesige, riesige Menge an Energie, die man erstmal aufbringen muss...!

Da stimme ich dir zu, aber anfangen muss man, den ersten Schritt tun muss man. Ich war auch nicht vor Jahren da wo ich heute bin. Und die Zeit war schwer, aber trotz aller Tränen der Erkenntnis, auch verdammt schön. Es war immer so schön wenn die Seele hinterher sp frei hüpfte!

M~ollixencxhen


@ Temmy:

Ich war auch nicht vor Jahren da wo ich heute bin.

Wie genau hast Du das denn hingekriegt? Allein? Therapie? Bücher?

T`emmxy


Alleine, Bücher, Reiki

aWnthxom


@:) *:) @:) :)_

n`ik&ore-cthan


das ist ja ein toller threat :)

muss leider gestehen,dass auch ich von meinen eltern nicht wirklich viel beachtung und liebe geschenkt bekommen habe.hatte eine ziemlich schwere kindheit und anscheinend auch deshalb eine narzisstische persönlichkeitsstörung entwickelt.

ich halte mich einfach nicht für liebenswert...ich halte mich nicht für einen menschen,dem beachtung geschenkt werden muss...ich bin doch eigentlich garnichts wert!!!

kann z.b. auch ÜBERHAUPT nicht verstehen,wieso mein freund mit mir zusammen ist...was er eigentlich an mir findet??

wie soll ich mit dieser persönlichkeitsstörung umgehen??

G@efa=llenxer


"Ich habs auch nie gelernt. Und ich denke ich bin nicht liebenswert um meiner selbstwillen sondern ich kann/darf/werde nur geliebt für das was ich tue. Liebe muß ich mir verdienen. Bekommen ich keine Liebe, hab ich etwas falsch gemacht, bin ich schlecht und habe sie nicht verdient. "

Ich habe mich selbst sofort wiedererkannt. Genauso ist es bei mir und es ist grauenhaft. Ich habe Angst vor allem was ich tue – es könnte ja falsch sein. Mir hilft es immer zu schreiben – über die eigenen Emotionen. Wenn ich schreibe ist das ein befreiendes Gefühl. Ich kann sonst nicht wirklich über meine Gefühle reden,weshalb mir schreiben wichtig ist.

a*nthxom


...mach ich auch, was man nicht sagen kann, kommt auf Papier und wird niemals verschickt...... :)_ aber dann, geht es mir um Welten besser... ;-)

Ö^ndudrdxís


@ Gefallener:

Mir hilft es, Briefe zu schreiben, die ich niemals abschicke.

Papier ist geduldig.

Und wenn man es erstmal nur dem Papier anvertraut:

Es ist ein Stück weniger, was auf der Seele lastet.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH