» »

Angststörung und Depression, Angst an Schizophrenie zu erkranken

McCDamxian hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen.

Ich war vor zwei Jahren wegen einer Angststörung die vom Neurologen und meinem Psycodoc (Gesprächstherapie) diagnostiziert wurde in Behandlung. Habe auch Fluoxitin genommen und nach der Zeit waren die Beschwerden mehr oder weniger weg und ich konnte die Med. absetzen.

Nun seit ca. 1-2 Monaten habe ich wieder Angstzustände und Zwangsgedanken, wie vor zwei Jahren.

Da ich ja sowieso ein Hypohonder bin und mir vor 4 Jahren Krebs usw. eingebildet habe, ist die Hypohondrie wahrschienlich nun vom Körperliche auf Geistige Krankheiten umgestiegen...

Ich habe z.B. Angst mit dem Auto zu fahren, alleine zu sein, verrückt zu werden, durchzudrehen etwas obszönes zu schreien, jemanden zu verletzen, das sind so Impulse denen man nie nachgibt, die aber einen trotzdem quellen, oder ich bin morgen meistens immer nervös und könnte heulen usw., usw. Ständig muss ich an dieses Problem was ich habe denken und das verschlimmert das natürlich noch weiter. Bin jetzt die zweite Woche krankgeschrieben und auch Angst meinen Job wie vor zwei Jahren zu verlieren...

Dann habe ich meistens immer ständig irgendein Song im Kopf, egal ob von TV-Werbung, Radio oder sonstwo. Oft stehe ich in der Früh auf und habe schon einen Song im Kopf...

Durch das mit der Musik im Kopf, bin ich im Netz auf Schizophrenie gekommen. Natürlich gleich sämtliche Symptome vergliechen und genau darauf geachtet wie ich auf manche Sachen reagiere oder wie ich mich verhalte usw.

Habe panische Angst irgendwelche Stimmen zu hören oder irgendwas zu sehen die nicht da ist und das ich allgemein an dieser Krankheit erkranken werde.

Hat Schizophrenie etwas mit einer Angststörung zu tun oder sind die Symptome änlich?

Ich nehme seit fast zwei Wochen Fluoxetin und seit der Behandlung sind meine Ängste nun mehr stärker geweorden, was wohl die Nebenwirkungen sind.

Bin um euere Meinung sehr Dankbar.

Gruß

PS: Vor 7 Jahren habe ich einen schweren Verkehrsunfall gehabt wo meine Freundin gestorben ist (ich war Beifahrer) und vor 2,5 Jahren hat sich mein kleiner Bruder das Leben genommen. Danach hat das mit den Angstzuständen angefangen...

Antworten
K|etzeQrixn


Warum noch ein Faden von dir? ???

KAetz_erixn


Also ich würde das mit der vermuteten Schizophrenie unbedingt bei deinem Therapeut in der Gesprächstherapie ansprechen.

Behandelt er dich auch wegen der Hypochondrie bzw. hast du das bei ihm schon mal angesprochen?

M'CDamixan


Die alten Faden vor zwei Jahren und älter schaut sich keiner mehr an und in diesem befasse ich mich mit Schizophrenie bzw. Angst eine zu bekommen.

PS: außerdem schreibe ich mir gerne meine Angst von der Seele :-)

MHCDamviaxn


Das ich ein Hypohonder bin weiss mein Doc schon und man hat mir auch schon x-Mal gesagt, dass ich nicht verrückt werde und ich eine Angststörung habe, aber die Angst etwas zu haben ist meistens größer als die Logik und der Verstand...

K|etz(erin


Nee, ich meinte den (aktuellen) Faden mit dem Tagebuch.

SFu9nflzower_x73


Das, was Du an Gedanken schilderst (Angst, etwas Obzönes zu rufen,...), sind Zwangsgedanken. Nicht mehr und nicht weniger – und mit Schizophrenie hat das Ganze nichts zu tun. Zwangsstörung gehört zu den Angststörungen, und wenn Du da vorbelastet bist...

Das mit dem "Song im Kopf" sind Dinge, die viele erleben ("Ohrwurm") – es kommt halt auf die Bewertung an.

Sprich' mit Deinem Arzt – und überlege, wieder mit Fluoxetin o.ä. anzufangen, nachdem es Dir ja schonmal gut geholfen hat. Ich bin eigentlich nicht für Medis als Lösung für alle Probleme, aber wenn Du so akut belastet und krankgeschrieben bist und Angst um den Job hast, muss sich halt irgendwas tun.

Wenn Du wirklich schizophren werden würdest, würdest Du Dir über die Dinge, über die Du Dir gerade Gedanken machst, KEINE machen. Sondern in der Welt des Wahns und der Halluzinationen leben und Dir würde nicht auffallen, dass da was auffällig ist!!!

KsetzKeri<n


"Das ich ein Hypohonder bin weiss mein Doc schon und man hat mir auch schon x-Mal gesagt, dass ich nicht verrückt werde und ich eine Angststörung habe, aber die Angst etwas zu haben ist meistens größer als die Logik und der Verstand..."-

Wahrscheinlich ist das der Teufelskreis der Gedanken bei der Hypochondrie.

MICD4ami%axn


Eben, ein doofer Teufelskreis! Aber, ich werde das schaffen! Wie vor zwei Jahren!

Nun ja, in dem Tagebuch schreibe ich meine aktuelle Erfahrung mit der Einnahme v. Fluexitin um diese Ängste zu besiegen. In diesem Faden geht es eigentlich um die Angst an Schizophrenie zu erkranken. Aber eigentlich hast du Recht, das mit dem Tagebuch hätte reichen sollen...

@ Sunflower:

Vielen Dank, gut sowas zu hören. Hört sich alles sehr logisch an!

KJetz~erzin


"Ich habe z.B. Angst mit dem Auto zu fahren, alleine zu sein, verrückt zu werden, durchzudrehen etwas obszönes zu schreien, jemanden zu verletzen, das sind so Impulse denen man nie nachgibt"-

Könnte es sein, daß du da sog. Zwangsimpulse hast?

M/CDamLiaxn


Schon, aber denen gibt man nicht nach und ich weiss wie man mit dem umgeht.

Das hängt mit den Zwangsgedanken usw. zusammen...

Mein Doc meinte, dass im Unterbewustsein mich etwas so stark belastet das es auf die Art und Weiss ab und zu rauskommt...

Koetzexrin


Es geht erst mal darum, daß sie auftreten, unabhängig davon, ob man ihnen nachgibt oder nicht.

Ja, das kann gut sein, was der Therapeut dazu sagt.

M]CDami|an


oder z.B. ob der Herd aus ist, der Wasserhahn zugedreht ist, Fenster zu sind, Autotür verschlossen ist, die EC-Karte aus dem Automaten genommen wurde, usw. Das sind auch s.g. Zwangsimpulse...

M7C3Damiaxn


Das hat wieder mit der Angst die Kontrolle über sich zu verlieren und etwas Obszönes zu tun, was nicht dem normalen Verhalten eines psychisch gesunden Menschen nahe kommt...

Also Angst verrückt zu werden.

KSetz1erixn


Zwangsimpulse und Angsterkrankung.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH