» »

angst führerschein weiterzumachen

EzinsxamreSeelxe


Ich nehm mal das "zum" weg und setze ein "nach" hin |-o

mRinim]ausx89


also ich kenn das nur zu gut was du geschrieben hast..mein Führerschein liegt zwar schon ein paar jahre zurück trozdem war es ganz genauso bei mir.. mein FL war soweit immer ganz "freundlich" doch nur beim kleinsten fehler rollte er die augen & gab komische geräusche von sich.. erst dachte ich auch "okay jeder hat mal ein schlechten tag" doch mit den zunehmenden fahrstd. wurden mir seine bemerkungen immer unangenehmer & ich entwickelte angst..dachte erst vor dem fahren..doch in wirklichkeit war es angst vor den reaktionen meines FL... trotzdem blieb ich bei der Fahrschule..& sagte mir immer das es ja nicht mein bester freund werden müsse & ich ja nun auch schon einige summen da gelassen hatte.. außerdem war er ja immer wieder "netter" doch die wochen & fahrstd. vergingen und meine "bauchweh" wurden zu jeder fahrstd. schlimmer.. so ging es leider einige zeit weiter..ich konnte kaum richtig fahren machte viele fehler und war nur noch verkrampft.. ich dachte ich sei einfach zu "blöde" auto zu fahren... dieses gefühl unterstreichte mein FL gerne mit gemerckere & komischen geräuschen wie dieses t zzz was du auch geschrieben hattest... weitere zeit verstrich ..keine prüfung hätte ich je bestanden.. also fasste ich den entschluss und wechselte von heut auf morgen die fahrschule.. denn irgendwann dachte ich mir..wie kann der FL dem ich so viel geld bezahle um mir was beizubringen ständig blöde bemerkungen machen?!.. in der neuen Fahrschule erzählte ich von meinen erlebnissen.. der neue FL hatte viel verständnis & rit mir es erstmal bei ihm zu testen & dann abzuwegen ob ich aufhöre.. denn das war mein eigentlicher gedanke.. naja das tat ich dann.. meien neue Fahrschule holte sich alle wichtigen unterlagen..ich musste zum glück mich nicht mehr mit diesen menschen auseinander setzten.. klar vor der ersten fahrstd. bei meiner neuen Fahrschule hatte ich auch wieder bissel angst..doch siehe da alles klappte wunderbar ich hatte das erste mal das gefühl richtig auto zu fahren und es zu genießen ohne angst.. naja nach 4 wochen hatte ich den Führerschein bestanden..

das war nun ein längerer text was ich dir einfach raten will... wechsel lieber die Fahrschule denn schon ein paar kleine blöde bemerkungen musst du dir nicht bieten lassen schließlich heißt er nicht um sonst "lehrer" wenn du schon alles können würdest brauchste ihn nicht.. vilt. kann dir eine neue fahrschule auch etwas besser die angst vor dem fahren nehmen ich drück dir die daumen

C}hrisGlpibaer


Hatte das selbe Problem, ich hatte nich nur angst vorm autofahren sondern auch vor dem Fahrlehrer. Hab meinen Führerschein in einer Großstadt gemacht (konnte da auch viele Erfahrungen sammeln), hatte aber eine sehr schlechte Fahrschule erwischt. Die ersten Fahrstunde hat mir richtig Spaß bereitet =), aber dann hab ich einen neuen FL bekommen und der hat mich so fertig gemacht, dass ich komplett aufgelöst von der Fahrstunde zurückkam und in Tränen ausgebrochen bin so das mich meine Freundin erst mal richtig trösten musste. Hab danach wieder einen anderen FL bekommen, der eigentlich schon in der Pension war aber trotzdem noch weiter gefahren ist.. der war zwar nett aber von diesem zeitpunkt an hatte ich einfach nur noch angst wenn ich ins auto gestiegen bin

Hab dann bei diesem Fahrlehrer nicht wirklich viel gelernt (das Problem hatten auch meine Freundinen die bei ihm Fahrstunden hatten), bin dann auch durch die praktische Prüfung gefallen. DAs war dann schließlich der Auslöser, dass ich die Fahrschule wechsle, der Fahrlehrer bei der neuen Fahrschule war zwar nicht so nett wie der alte hat mir aber richtig viel beigebracht und mich ermutigt. Bin dann mit meinem Papa und der Übungstafel einige Kilometer gefahren und hab schließlich die Prüfung bestanden =)

Hatte aber die ganze Zeit über tierische Angst vorm Autofahren, bin nach der Prüfung sicher ein ganzes Jahr nicht mit dem Auto gefahren weil ich sooo angst hatte. Bis ich dann musste, weil bei uns in Österreich muss man dann noch zwei Perfektionsfahrten und ein Fahrsicherheitstraining absolvieren.

Die erste Perfektionsfahrt hab ich eh gleich nach der Prüfung gemacht damit ich sie hinter mir habe..

aber dann sah ich keinen Anlass mehr dass alles zu machen..( kostet alles zusätzlich Geld)

meine Angst stand mir immer im Weg

schließlich war ich kurz davor meinen Führerschein zu verlieren.. (weil wenn man das nicht macht wird der Führerschein eingezogen)

und ich musste dieses Fahrsicherheitstraining machen.. und es hat richtig spaß gemacht.. und seit diesem Zeitpunkt hab ich auch keine Angst mehr vorm Autofahren, ich weis nicht aber irgendwas hat das in mir verändert..

Wenn du wirklich sollche Angst hast vl vorm Fahrlehrer dann wechsle einfach die Fahrschule bei mir hat das wenigstens ein bisschen geholfen, so dass ich die Prüfung machen konnte.

Und mach dir keinen zu großen Druck, man kann am Anfang nicht perfekt sein, es fehlt einem einfach die Sicherheit, aber mit der zeit wird alles besser..

hauptsache du hast den Führerschein, keiner fragt wie lange du dazu gebraucht hast, einige brauchen mehr andere weniger Fahrstunden.. (ich hab auch einige mehr gebraucht)

ich bin dann immer ganz selbstbewusst zu den Fahrstunden gegangen... mein Papa hat gesagt ich kann dass und das wollte ich dann auch dem Fahrlehrer zeigen

ich bin mir sicher du überwindest deine Angst..

M{ond8häsch3exn91


bei meiner letzten fahrprüfung war ich so arg aufgeregt weil ich schon nen paar mal durchgefallen war , dass ich total gezittert hab. nach 15 min sagte der prüfer zu mir :

fahr mal da rechts ran.

ich dachte schon es ist wieder vorbei.

da meinte er : geh raus und rauch eine, du machst mich ja mit nervös xD

ich : ich rauch aber nicht

er : dann tu so!!

xD

naja ich war dann 5 min vor der tür, hab verschnauft und die prüfung hat einwandfrei geklappt.

zum schluss gab er mir und meinem fahrlehrer noch nen kaffee aus ;-D

HGagens@_MädKchexn


danke ihr lieben das macht mir mut :)^ @:) *:)

M^on$dhäspchen)91


:)^ wird schon werden

P/eeKnlee


Hallo,

ich hatte das Problem damals auch. Und habe dem Fahrlehrer gesagt, dass ich Angst vor seinen Reaktionen habe. Und ich wurde überrascht von seiner Antwort: er sagte dass er die Fahrschüler nicht in Watte packt, weil der Prüfer das auch nicht macht. Es war nicht seine Absicht, mich einzuschüchtern. Und im Nachhinein muss ich sagen dass ich mir einfach zuviel Stress gemacht habe und jede seiner Äusserungen und Bewegungen auf die Goldwage gelegt habe. Ich habe damals kurz überlegt, die Fahrschule zu wechseln. Aber ich wollte auch nicht aus Zucker sein, also Augen zu und durch. Und das hat auch sehr gut geklappt. Kein Patzer in der Prüfung, minimale Anzahl Fahrstunden (15 waren damals Pflicht). Und das war in der Fahrschule keine Seltenheit, wegen dem 'strengen' Fahrlehrer. Hat mir also viel Geld und auch eine lehrreiche Zeit beschert, der Gute.

dAer( hofLna3rxr


man kann sich – wenn es denn eine sms sein muß – eine bestätigung schicken lassen, daß die sms auch angekommen ist.

hab ich an, und laut bericht kam die sms auch an... nur mal so nebenbei ;-)

Ja nochmal: Hast du ihm denn gesagt, dass du ihm geschrieben hattest und die SMS nicht ankam? Wenn nicht, mach das morgen in aller Ruhe.

ja hab ich ihm gesagt aber ich glaube er glaubt mir nicht..

dann lügt der doch! >:( wenn ein zustellungsbericht ankam ist die sms auch angekommen. sein fehler, wenn er nicht auf sein handy guckt... :(v wäre für mich ein grund mehr, mit dem nicht mehr zusammenarbeiten zu wollen... >:(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH