» »

Häufiger leichter Schwindel/ Benommenheit/ Herzrasen

Dnen6nis_p79Haxnnover hat die Diskussion gestartet


hallo ihrs...

ich hoffe das ich in diesem forum richtig bin ??? ich hatte vor einiger zeit mal einen beitrag geschrieben, doch leider noch keine besserung :°(

also fang ich nochmal von vorne an. seit februar diesen jahres leide ich an plötzlichen herzrasen. dies kommt aus heiteren himmel, ohne das ich körperlich tätig war. war deswegen beim kardiologen, doch der sagte mein herz ist top. zu dem herzrasen kommt ein kribbeln in den beinen, füßen, unterarmen, händen, und manchmal auch im gesicht. mir gehts dann immer total schlecht, und ich denke immer gleich sterbe ich.

seit februar haben wir fünf mal den rtw rufen müssen, und die sagten immer ich hyperventiliere. mein doc schiebt das ganze auf meine psyche. desweiteren wurde mein blut zweimal untersucht, ohne befunde. schilddrüse soweit ok, sollte man aber laut meines docs im auge behalten. allergietest wurde gemacht, allergie gegen milben.

nun muss ich tavor nehmen, was ich aber nur nehme wenn es echt nicht mehr geht, und das ist leider seit kurzem wieder öfters der fall :°(

seit einer woch ist es wieder ganz schlimm. habe immer eine leichte benommenhiet im kopf, leichte übelkeit aber ohne erbrechen. bin manchmal total blass, leichte sehstörungen, und dieses herzrasen...

die symptome kommen von einer minute auf die andere. morgens nach dem aufstehen geht das herzrasen schon los. schlafen kann ich komischerweise sehr gut.

mich belastet das ganze sehr, mein doc sagt psyche. kann die psyche einem wirklich so das leben zur hölle machen, ohne das man an negative dinge denken tut ???

weiß echt nicht mehr weiter, und bitte um eure erfahrungen und antworten.

viele liebe grüße *:)

Antworten
N6andanxa


Hört sich nach Panikstörung an, früher sagte man auch "Herzneurose". Da hilft kein Arzt, sondern eine psychologische Therapie. Notfalls einige Wochen in einer Klinik. Möglichst bald, würde ich sagen.

D?en7nisG_R79Hannxover


danke für die schnelle antwort.

kommen diese störungen denn wirklich von heute auf morgen, und ohne das man an negatives denkt ???

und die symptome passen auch zu der panikstörung ???

N0andwaxna


Ja, die Symptome passen. Es kann tatsächlich von heute auf morgen kommen.

DKeynnis_7g9HaYnnovexr


und so ein gefühl als würde man nicht genug luft bekommen, oder richtig atmen können als hätte man ein gewicht auf der brust ist auch normal ???

was sind denn auslöser dieser panikstörungen ???

Ngawnd2anxa


Ja, auch diese Brustenge kommt vor.

Auslöser sind oft keine auszumachen, aber Grundlage ist eben, daß man eigene Körpervorgänge bewußter als sonst wahrnimmt und dann als gefährlich interpretiert. Dadurch wird Angst ausgelöst und man achtet immer intensiver darauf und nimmt jede kleine Veränderung mit noch mehr Angst wahr. Dann reagiert der Körper mit diesen typischen Angstsymptomen wie Luftnot, Brustenge, Herzrasen, Zittern und Schwitzen, Schwindel und Übelkeit, Kribbelgefühle, manchmal auch Magenkrämpfe oder Blasendruck. Das wiederum löst immer stärkere Angst aus und es kommt zu einer Art Spirale. Irgendwann reicht es dann, nur kurz daran zu denken, daß es wieder losgehen könnte, und schon rast das Herz und liefert so wieder einen Grund für die Angst. Typisch für Panikattacken ist, daß sie aus heiterem Himmel kommen ohne besonderen Grund, daß sie jeweils nur wenige Minuten dauern, und daß von ärztlicher Seite nichts nachgewiesen werden kann, daß sie Todesangst auslösen. Google mal Panikstörung, da ist vieles gut beschrieben.

Bei dir aus typisch, daß du nachts Ruhe hast. Beim Aufwachen muß der Körper sich ja erst mal wieder "ankurbeln", da gibt es schon mal ein paar schnellere Herzschläge oder etwas Schwindel beim Aufstehen. Andere Menschen nehmen das so hin, aber der Panik-Mensch interpretiert das als Gefahr und schraubt sich in die Panikattacke rein.

D?ennisD_N79H{annover


klingt ja alles logisch, und trifft wohl auch auf mich zu. der erwähnte harndrang ist an manchen tagen ganz schlimm... muss dann so alles fünf bis zehn minuten wasser lassen ":/

finde es trotzdem krass, was die psyche einem für nen üblen streich spielen kann.

wie lange können die symptome denn anhalten ??? lebe damit jetzt nun seit februar, und so langsam reicht es >:(

was ich nur komisch finde, dass es mir dann mal drei wochen am stück gut geht, und dann fängt es wieder an, oder ich ein paar tage ruhe habe, und es geht wieder los...

M]elisNs%a08


ich hatte solche phase von meinem 14-18 lebensjahr, danach waren 4 jahre pause und seit fühle ich mich genau wie du es beschrieben hast. %:|

DxennTis_!79Ha(nnover


hallo melissa08

das ist ja echt lange :-o

und wie gehst du damit um ???

Rnhus Tx.


um wirklich körperliche störungen auszuschließen , würde ich empfehlen einen orthopäden und oder einen osteopathen hinzuzuziehen, übelkeit, erbrechen, herzrasen, schwindel , benommenheit und sehstörungen können auch auf eine fehlstellung / blockaden der hws/bws hinweisen. beim orthopäden nicht abspeisen lassen und notfalls auf eigene kasse sich beim einem osteopathen vorstellen ( und ich weiß wovon ich hier rede...)

beim ha weitere mögliche körperliche ursachen abklären lassen (hormone? vitamine, mineralstoffe...)

gute besserung

MXelis#sax08


ich mache seit 1,5 jahren therapie aber es hat sich bisher null getan. das liegt an der psyche aber was man dagegen machen kann ":/

anscheinend haben es einige.

wie ich damit umgehe ... man gewöhnt sich daran. es ist sehr unangenehm aber man kann damit leben.

wenn du in diesem forum nach benommenheit suchst, wirst du sehr viele beiträge und viele betroffene finden. und alle haben die selben symptome {:(

MZelisxsa08


orthopäde war auch meine letzte hoffnung. er hat nur röntgenbild von der hws gemacht und meinte es sieht alles normal aus. ich sei etwas verspannt, dagegen kann schwimmen helfen ":/

R#hus" To.


das sagen die orthos gerne ohne einmal hand angelegt zu haben, deswegen empfehle ich die osteopathen die 1. hand anlegen und 2. den ganzen m menschen sehen. für die ungezählten blockaden, die die gelöst habe, obwohl röntgen etc okay waren möchte ich 10 cents ich wäre milliadär!

D ennis_7$9Han*nover


man muss wohl erstmal dami leben :-(

beim orthopäden war ich auch schon, weil mein doc auf eine evtl bws blockade tippte. wurde dann beim orthopäden geröngt. der meinte es wäre ganz banal, und er macht es gleich weg.

hatte mir auch sieben mal kg verschrieben, aber keine bessserung. meine kg tante meinte das es wohl noch mehr blockaden sein können, eben hws.

beim doc wurde schon alles geklärt was vitamine etc angeht, alles ok.

lbeo73


und so ein gefühl als würde man nicht genug luft bekommen, oder richtig atmen können als hätte man ein gewicht auf der brust ist auch normal ???

Absolut typische Symptome für eine Angststörung, ich kenne die gleichen Symptome auch, habe sie ebenfalls

kann die psyche einem wirklich so das leben zur hölle machen, ohne das man an negative dinge denken tut

oh ja sie kann, ... leider.

Da ja nun wohl so ziemlich alles vom Arzt abgeklärt ist, würde ich Dir raten, baldmöglichst einen Psychotherapeuten oder Psychiater aufzusuchen.

Mal ganz nebenbei, wer hat dir denn das Tavor verschrieben, ein Hausarzt ??? ":/ ":/ ":/

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH