» »

Gefühlskälte

CSala:ctges hat die Diskussion gestartet


Hallo liebe Mitglieder,

ich bin neu hier und habe ein anliegen. Seit ca. einem Jahr empfinde ich bei schlimmen ereignissen oder ähnlichem garnichtsmehr. ich denke einfach mal eine minute darüber nach und dann ist es mir total gleichgültig. als z.b meine mutter anfang des jahres der verdacht von gehirntumor mitgeteilt wurde dachte ich mir : naja kann jedem mal passieren. solls geben. auch als meine Großmutter im februar starb hat mich das keineswegs berührt. alle waren erschrocken wieso mir das so gleichgültig war. es wird mir auch heute noch nachgetragen. auch wirft mir meine mutter vor, ich würde ihr gegenüber garkeine gefühle mehr zeigen. zudem ziehe ich mich vom familienleben total zurück, da ich keine lust mehr habe mit ihnen etwas zu unternehmen, da es seit mehreren monaten nurnoch stress gibt. Meistens verziehe mich mich dann und höre laut musik wenns wirklich mal schlimm wird. oft denke ich dann an total sinnlose sachen. ich schreibe diesen beitrag nun hier, da es gerade wirklich schlimm ist. meine mutter sagte mir vor einer stunde, dass es ihr mittlerweile total egal sei wie ich im weiteren leben mit meiner art noch zurecht kommen würde. Ich weis ich bin oft ein klugscheißer und besserwisser aber ich weis momentan nicht wie ich dieses problem beheben soll. wenn irgendwas ist denke ich immer total rational. Wenn mich irgendwas mitreisen könnte denke ich einfach sofort an was ganz anderes. das gelingt mir immer sofort. mir wird imemr gesagt ich hätte um mich herum eine schutzmauer gebaut, wo keine wüsste wofür diese gut sei da es garkein grund gäbe. hat wer von euch vieleicht eine idee was mit mir los sein könnte oder wie sich das beheben oder vermindern lassen könnte?

ich danke erstmal im vorraus

Antworten
C_hanc.eI007


Mal davon abgesehen, wie andere Dich empfinden. Wie empfindest DU selbst Dich? Leidest Du darunter oder ist es Dir egal, daß Du nichts bis wenig empfindest?

Worauf ich hinaus will: Wenn es Dich selbst gar nicht stört, fehlt die Motivation, etwas zu verändern.

wie sich das beheben oder vermindern lassen könnte

Nicht durch andere. :|N Wenn, dann durch DEINE Arbeit an DIR selbst. Sofern Du dies überhaupt möchtest. Deshalb oben die Frage.

P=u|l`pfimctiKon x56


Hallo Calactes,

darf ich fragen wie alt du bist? Was hat dich so erkalten lassen? Bedeutet dir deine Familie denn gar nichts!

Oder haben sie dich allein gelassen und du bist enttäuscht von ihnen! Für solch eine Kälte gibt es immer einen Grund, horch mal tief in dich rein, irgedwo ist da was! Erst wenn du das findest, kannst du daran arbeiten, was für das weitere Leben sehr, sehr wichtig ist. Es wird dir sonst eine Menge fehlen! Es gibt nichts schöneres als Gefühle!

Nun gut sie können auch verletzen aber stell dir vor du könntest nicht lieben, nicht vermissen, nicht lachen, nicht leiden,

nicht trauern, alles wegen rationalem denken, wie armselig wird dein Leben!

Such die Ursache , es wird höchste Zeit und wenn du möchtest, arbeite daran oder lass dir helfen.

Mit freundlichem Gruss

sPcullxie


Ich denke auch, es wird eine Schutzmauer sein,um dich vor weiteren seelischen Schmerzen schuetzen zu koennen.So machst du dich nicht mehr so verletzbar,einige Gefuehle sind abgestorben

Eine gute Therapie koennte dir helfen.

Es gibt psychologische Beratungsstellen,welche dir bei der Suche nach einer geeigneten Therapie helfen konnen..

sVculElxie


Keiner darf dich deshalb schlecht machen oder dir Vorwuerfe machen....du hast deine Gruende dafuer

myoo#nni_ght


ich sehe es genauso wie die anderen hier. du hast dir womöglich eine schutzmauer gebaut. forsche mal nach, was die auslöser gewesen sein können. @:)

CUalactxes


Tut mir leid, dass ich jezt erst antworte. Um die Frage von "Pulpfiction 56" zu beantworteb, ich bin 15 Jahre alt. Mich selber stört es rein garnicht. Mir werden deswegen mindestens 1 mal die Woche schwere Vorwürfe von seitens meiner Mutter gemacht. Da ich immer die selben Vorwürfe bekomme, schalte ich einfach ab. So stört mich rein garnichts mehr. Warum ich so geworden bin, das weis ich noch nicht. Da habe ich mir selber noch nicht großartig Gedanken drum gemacht. Es ist schon mal vorgekommen, dass ich dachte: " Warum das Ganze eigendlich?" Es könnte wohl mit der Trennung meiner Eltern zusammen hängen. Sie trennten sich als ich hmm 9 oder 10 war. Das alles nahm mich da äußerlich auch garnicht mit, da ich zu der zeit schon an dem Standpunkt war, dass ich wusste wie ich damit umgehen kann. Einfach ausblenden und an etwas anderes denken. Diese Art hat mir bis heute immer geholfen. Und wenn ich immer sage dann meine ich auch immer. Es gab keine Situation an die ich mich erinnern kann, dass es mich wirklich aus der Fassung gerissen hat.Nur an den Tag an dem ich den ersten Beitrag geschreiben hatte, wollte ich einfach wissen wieso das alles so ist. Denn ich kenne keinen anderen der so ist wie ich. Auch charakterlich bin ich ehr ein "Aussenseiter". Das heist jez nicht, dass ich in der Klasse von allen gemobbt werde oder ähnliches. Ich würde von mir selber sagen, dass ich charakterlich sehr stark bin. Ich glaube das hat mir bis jez auch sehr geholfen. Denn in der Familie stehe ich allein dar. Keiner kann mich oder meine Ansichten nachvollziehen. Ich sehe Alles immer anders als z.B. meine Mutter. Geschieht irgendetwas tragisches wie z.B. jet aktuell die Flutkatastrophe in Pakistan und wir sehen es z.B. im Fernsehn so denke ich mir : Tja kann vor kommen, solls geben, besser die als ich.. Meine mutter ist dann immer ganz entsetzt über meine Ansicht und wird dann auch sauer und fängt wieder mit den Vorwürfen an. Ich ahbe mal überlegt und festgestellt, dass alles vor ca. 2 jahren anfing. Und vor ca. 2 Jahren lernte meine Mutter einen neuen Mann kennen. Mit ihm komme ich super zurecht und er ist auch nett etc. Warum es deswegen sein sollte, könnte ich mir nicht erklären. Aber zu dem Zeitpunkt fing es ca. an. Vieleicht hat ja wer von Euch eine Idee was es sein könnte. Es hilft auf alle Fälle wenn man schonmal weis "warum?!".

Ich danke im Vorraus!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH