» »

Ich bin ein Messie und brauche euren Beistand

_$TsuUnamxi_


:)*

S~omexby


P.S: Die Ärztin bei der ich morgen eigentlich einen Termin hätte: Sprechzeiten sind Montags 8-9 Uhr und Mittwochs glaub ziwschen 9-11, ähm ja, klar, da hab ich keinen erreicht, egal, ich versuchs Mittwoch ;-)

C"hanRce007


Guten Morgen Someby *:)

Da hast Du ja gestern die Untersuchung ganz gut überstanden. Angenehm war es sicher nicht, jedoch notwendig. :)_ Und nun ist es ja – was diesen Teil betrifft – auch schon vorbei. :-)

Laß Dir Zeit mit dem Schreiben, ich bin im Moment auch nicht grad mit Zeit gesegnet. ;-) Lese trotzdem immer nach, wie es Dir geht. :)z :)^ Und drücke Dir weiterhin die Daumen. :)^ :)*

Lieben Gruß @:)

m'urph-y022


Ich finde es unglaublich mit was für bescheuerten Macken man heute als "Krank" gilt und ich muss das mit meinen Kassenbeiträgen am besten auch noch Zahlen was ... kein Wunder das unser System nicht funktioniert!

Vielen Dank.

KEetze$rin


:)D

@ murphy:

Also ich denke, daß das der Betroffenen hier kaum KONSTRUKTIV weiterhilft.

Wenn du damit Problem hast, wende dich an & beschwere dich bitte bei deiner KK.

KCetzQeriJn


@ Someby:

Mir geht's im Moment ähnlich wie Chance007 und man hat ja auch noch tagtäglich sein eigenes "Päckchen" Sorgen zu tragen.

Ich lese aber auf jeden Fall immer noch mit, auch wenn ich mal nicht mit Text antworte. :)*

_pTspunaXmi_


Oh murphy, welch' Quell der Tiefgründigkeit. Danke.

K`etz$erin


ProblemE

CKhance.00x7


Wir hatten mal einen Stall-Bernhardiner, der hieß Murphy :)z :)^

Was ich damit sagen will? Keine Ahnung. Wollt auch einfach mal irgendwas hinschreiben. :-D *:)

S9omebxy


Guten Abend :)_ @:) *:)

@ murphy

Auf deinen Beitrag geh ich nicht näher ein, verzeih, überlesen, leider haben meine Augen, deine Zeilen, nicht für mein Gehirn verständlich, entschlüsselt. Wäre nett wenn du deinen Frust woanders ablässt.

@ all

Ereignisreicher Tag :-/ .

Die Ärztin hat mich heute zweimal derart "runter" gemacht (gefühlsmäßig war ich wieder genau dort wo die Traumatisierungen entstanden, ich habe "blockiert" und mich gewehrt, mach ich automatisch, der Psychiater verstehts, die Ärztin hat es nicht mitbekommen, ich bin so nett, dass ich mich dann lieber verziehe und vor mich hin krampfe :°( ) dass ich zeitweise rausgelaufen bin und mich dort erstmal abgeregt habe. 5 Minuten reichen um mehrere Monate bis Jahre zunichte zu machen...

Dann hatte ich einen Termin mit einem Psychiater. Mit dem konnte ich ganz normal reden, kein blockieren, nichts. Liegt daran dass er weiß wie er mit psychischen Erkrankungen umgehen muss, die Ärztin nicht :-( . Der hat es dann, ich hoffe doch verständlich niedergeschrieben und der Ärztin hinterlegt.

Geht vorwiegend darum was mit mir passieren soll, die Ärztin kam gleich mit Psychiatrie und damit dass ich keine Rechte mehr habe etc. (kein Wunder dass ich da blockiere und auf Stur schalte, bei der Vorgeschichte, der Psychiater konnte das nachvollziehen) Der Psychiater sieht aber absolut keinen Grund für Psychiatrie oder sonstiges, er würde mir maximal das Angebot machen, für Zwangseinweisung gibt es keinen Grund, auch weil es mir mehr schaden würde.

Kurz gesagt: Die Ärztin kam noch nicht zur Visite (die hat aber auch eine bescheidene Schicht + Notdienst, ist ständig als Notärztin nebenher unterwegs), keine Zeit. Wird wohl erst morgen was werden, demnach weiß ich immernoch nicht, ob ich nun morgen entlassen werde oder nicht, wovon ich aber ausgehe, da ich eine psychische Erkrankung habe und mich in einem normalen Krankenhaus befinde, mein körperlicher Zustand lässt zwar nicht viel zu, aber es gibt wohl bestimmte Schubladen + Liegezeiten (ist mir klar, mir ist schon klar, dass ich hier nicht ewig bleiben kann, mal abgesehen davon dass ich das gar nicht will) und ich falle da raus.

Mit meiner Betreuerin habe ich schon gesprochen, 2x heute, sie sagt durchhalten und bei der Ärztin auf Durchzug schalten... der Beschluss ist da. Ende dieser Woche oder Anfang nächster soll die Wohnung geräumt werden. Na mal schauen ob es klappt.

Sie wird der Ärztin bei der ich heute einen Termin gehabt hätte auch noch Bescheid geben (unabhändig zu mir, doppelt hält besser).

Das wars erstmal für heute und ich hab das dumpfe Gefühl, eine Betreung ist mir noch zuviel, aber bisher hat die Betreuerin nicht versucht gegen mich zu arbeiten, ich hoffe es bleibt so.

Vielen Dank an euch fürs mitlesen und für eure lieben Worte :)_ @:)

Gute Nacht :)_ @:) *:)

stchtafi


Murphy ...............

Ich schreibe hier nichts in dem Faden, aber ich kenne someby persönlich und habe ständig Kontak mit ihr und was Du da von Dir gegeben hast, war wirklich mies :(v Wenn Du der Meinung bist, mach einen Diskussionsfaden darüber auf, ist doch in Ordnung :)z aber schade hier nicht noch jemandem, der Hilfe sucht :(v

R`hus )Tx.


Das wars erstmal für heute und ich hab das dumpfe Gefühl, eine Betreung ist mir noch zuviel, aber bisher hat die Betreuerin nicht versucht gegen mich zu arbeiten, ich hoffe es bleibt so.

ein gesetzlicher betreuer hat die aufgabe mit dir zu arbeiten und dir alles so zu ermöglichen so wie du es möchtest. das heißt der auftrag ist mit dir zu verhandeln .... deine wünsche zu berücksichtigen, dir beizustehen. eine betreuung soll helfen die gesundheit zu schützen, die finanziellen belange in deinem sinnezu regeln. leider ist schlecht geregelt, wann das gericht ins spiel kommen muss.

wertungen über die krankheit oder das verhalten halte ich hier für nicht angebracht...

Mit meiner Betreuerin habe ich schon gesprochen, 2x heute, sie sagt durchhalten und bei der Ärztin auf Durchzug schalten

eine kluge betreuerin ... wünsche dir erfolg und seelenfrieden

SMar4ah ]Tam


@ Someby

Ich hab mir leider noch nicht alle Beiträge hier durch gelesen,aber ich hätte einen Tip für dich,weiß allerdings nicht ob er dir wirklich hilft.Wie ich gelesen habe hast du eine Betreuerin.

Wie wär es wenn 2 Stunden oder weniger pro Monat ausmistet z.B. schimmelige Lebensmittel weg werfen oder Wäsche waschen.

Es war heute ein Beitrag im TV und da hat es der Person zumindestens etwas geholfen,ab und zu aufzuräumen.

Ich hoffe der Tip hilft dir vielleicht etwas. :)* :)* :)* :)* :)* @:)

D2ie_NWolke


Oh, diese unseligen TV Beiträge.

Der Normalmensch denkt sich "....da muss man nur mal gründlich ran und gut is..." Aber so funktioniert das nicht. Selbst wenn man eine Wohnung komplett leer räumen würde, wäre es nur eine Frage der Zeit, bis der alte Zustand wieder erreicht wäre. Das eigentliche Problem ist nicht das Chaos, das ist nur eine (sichtbare) Sekundärerscheinung. Das eigentliche Problem liegt in der Psyche des Betroffenen.

LG

SJome&by


Hallo :)_ @:) *:)

Vielen Dank für eure Beiträge @:)

Die schlechte Nachricht: Ich bin "Zuhause"

Die super schlechte Nachricht: Ich breche gleich zusammen. Auf den Schimmel reagier ich teilweise sehr stark, es geht gar nicht mehr.

Meine Betreuerin: Kann nichts tun. Ich hab ihr gesagt ich schlafe unter einer Brücke, ja, wenn ich das für das beste halte soll ich es machen. Oder einweisen lassen, gerne, hab ich den besten Grund aus dem Fenster zu springen (Dank meiner Traumatisierungen geht dass nicht, würde nur noch mehr Schaden anrichten). Ich soll zum Hausarzt, mit Tabletten geben lassen... Herzlichen Glückwunsch, sehr gut, bei meiner Angst vor Tabletten, wird den Schimmel auch nicht beseitigen. Sie kann nichts tun, bringt ja auch nichts die Wohnung auf meine Kosten Entrümpeln zu lassen (wäre mir völlig wurscht) und es wird noch dauern sagt sie. Sehr schön.

Mein Vater: Er traut mir keine zwei Tage zu (auf den Gedanken kam er, ich würde im Leben nicht auf die Idee kommen ein paar Tage zu meinen "Eltern" zu ziehen, dass ertrage ich nicht), dann müll ich alles zu, dass hält meine Mutter nicht aus und würde zusammenbrechen. Ich soll ihm die Nummer meiner Betreuerin geben bzw. sie soll ihn anrufen, ja gerne, schaden kann ich mir auch selbst genug, da brauch ich ihn nicht für, der macht dass nämlich unheimlich gerne und dass schon mein Leben lang. Dann wollt er noch wissen wo die nächste Psychiatrische Klinik ist, ich denke mal damit er mich einweisen lassen kann (sollte er dass tun, dann ist es für mich vorbei, das ertrag ich nicht mehr). Das letzte was er von mir zu hören bekommen hat, bevor er ohne Verabschiedung aufgelegt hat: Du bist echt ein toller Vater. Das nächste Mal wünsch ich ihm und meiner Mutter ein schönes Leben, eine Tochter haben die nicht mehr! Schon lange nicht mehr, hatten sie nie und werden sie nie nie wieder haben. Ich brauche keine Eltern die mich immer mehr reinreiten und nur wegsehen wenn ich sie am meisten gebraucht hätte/brauchen würde, es reicht, ein für alle Mal. Was sind dass für Eltern? Wegsehen und wörtlich reintreten, dass können sie und natürlich immer die Angst sie müssten für mich zahlen. Wer hat mich den in die Welt gesetzt und mir "das beste" schon direkt mit in die Wiege gelegt was überhaupt erst zu dem führte was passiert ist? Aber ich bin schuld, immer und überall, an allem, wirklich allem, sogar an allem für dass ich nun wirklich nichts kann. Entschuldigt liebe Erzeuger, da hab ich es doch tatsächlich gewagt auf die Welt zu kommen :°( .

Freunde, die ich fragen kann, hab ich keine.

Freund: Erreich ich nicht, wird mir eh nicht helfen können, ist ja nichtmal in der Nähe.

Fazit: Hier kann ich nicht bleiben, ich würde allein aus Angst und Frust nicht mehr essen, an der Panik eingehen und wohin, dass weiß ich nicht, es gibt nichts. Brücke ist wohl wirklich die sinnvollste Alternative (irgendwo muss ich ja schlafen) oder irgendetwas überdachtes. Oder Kirche. Wenn sich nichts findet, dann hab ich eben Pech und ich befürchte, so wird es sein.

In der Not merkt man wer wahre Freude sind oder ob man nur Feinde hat :°(

Ich kann schlichtweg nicht mehr :°( . Am liebsten würde ich aufgeben und einfach einschlafen, aber nichteinmal dass kann ich :°( . Will ich auch nicht so wirklich, ich hab noch nichteinmal richtig gelebt und dass wollt ich irgendwann dann doch noch erreichen :°( .

Mal schauen, es wird sich was finden oder eben nicht, schlimmer kann es kaum kommen...

Lieben Gruß, ich meld mich wenns was neues gibt @:) *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH