» »

Ich bin ein Messie und brauche euren Beistand

Cchancie007


Someby, ich bin heut in Musiklaune. Hatte einen super Tag. :)z :)^

Deshalb hier für Dich einen meiner Lieblinge zur Motivation! :)* Vielleicht stecke ich Dich ein wenig mit guter Laune an. :-)

[[http://www.youtube.com/watch?v=uj8C43r4zm0]]

K$etzerxin


Da fällt mir ein vielleicht findest du dazu on- bzw. offline etwas bei REWE, denn REWE arbeitet seit Jahren mit den deutschen Tafeln zusammen.

SPom2ebxy


Guten Abend ihr beiden :)_ @:) *:)

Wem antworte ich jetzt zuerst? ":/ . Ihr habt euch ja überschnitten, also gut zuerst Ketzerin :)z

"aber die Angststörungen auch im Bezug darauf sind einfach zu erschlagend"-

Ja, so hat sich das für mich auch hier angehört.

Ja, leider :°( . Manchmal wünscht ich mir es wäre anders, weil ich denke dass Medikamente vielleicht gar nicht schlecht wären, aber ich kann einfach noch nicht, da trau ich mich nicht ran, selbst mit Aufsicht nicht :|N . Hab vor kurzem in der Familie gesehen, wie sehr diese Medikamente jemanden aus der Bahn werfen können, die Dame konnt ja kaum einen Fuß vor den anderen machen und gepaart mit der Leichtsinnigkeit der Ärzte bezüglich Dosierungen, die ich nun schon oft erlebt hab, trau ich mich nicht dran, irgendwann vielleicht, aber nicht jetzt ;-) .

Könnte ein Therapeut dich nicht jetzt schon auch z.B. beim Entmüllen begleiten?

Nein, weil an eigenständige Entmüllung leider gar nicht mehr zu denken ist. Dass war mir selbst gar nicht so bewusst, aber nach dem Gespräch mit dem Gutachter und im Bezug dessen wie ich bereits diesen einen Müllsack (der bis zum Himmel stinkt, wo ist der Würg-Smilie?) "erlebt" habe, dass ich damit schon völlig überfordert war, kann man nicht mehr an eine eigenständige Entmüllung denken, die Erkenntnis tut ziemlich weh, aber das ist leider aussichtslos, auch mit Therapeuten.

Ja, es gründen sich ja nach und nach immer noch solche Initiativen an neuen Orten.

Da fällt mir ein vielleicht findest du dazu on- bzw. offline etwas bei REWE, denn REWE arbeitet seit Jahren mit den deutschen Tafeln zusammen.

Ich werd morgen mal schauen und wenn ich es schaffe, dann frage ich nächste Woche mal direkt bei Rewe nach, eine Filiale wäre zu Fuß gerade noch erreichbar für mich :)^ . Im Bezug auf Rewe hatte ich glaube ich auch mal davon gehört dass an Tafeln gespendet wird @:) .

Vielen lieben Dank :)_ @:)

@ Chance

Dass ist klasse :)z :)^ , beides, dass du einen tollen Tag hattest + deine tolle Laune und auch das Lied :)_ @:) .

Leider ist mein Internet für Youtube zu lahm, dass klingt ein wenig zu hakelig heut ;-D .

Ja, Gute Laune ist hochansteckend, aber die fang ich mir gerne ein ;-D . Dankeschön :)_ @:)

So, jetzt ärger ich noch ein bisschen die Erkältung, die vertreib ich bestimmt, am besten ich sabbel sie weg, dass hält selbst die beste Erkältung nicht aus :=o ;-D und dann gehts bald schlafen :)z :)^

Eine Gute Nacht wünsch ich euch :)_ @:) und ganz lieben Gruß @:) *:) ,

Someby

Kgetz(erixn


Also ich könnte dir viele Gegenbeispiele bringen, wo Medikamente geholfen haben.-

Wie stellst du dir denn sonst die Entmüllung vor? Mit so einem professionellen Unternehmen?-

Ja, REWE spendet an die Tafeln.

Die Tafeln haben bestimmt auch eine eigene Homepage...

Gruß.

Sjomexby


Hallo @:) *:) ,

erstmal das allerneuste, ja dass gibts auch Samstags, nur morgen gibts keine Post abgesehen von Liebesbriefen, aber ich glaub da kann ich lange warten ;-D

Ich möcht grad vor Freude gegen eine Wand springen ;-D , warum eigentlich nicht? ":/ *rummmps* %:| Ok, dass tut weh, deshalb nicht ;-D .

Als ich vorhin raus bin, dachte ich die Post war schon da und der Briefkasten war leer, na ja, kann ja nicht jeden Tag was neues geben ;-) . Falsch, auf dem Rückweg war doch was im Briefkasten :)^ .

1. Die Ärztin vom Rentenversicherungsträger. 28.09.10 ist der Termin :)^ . Das ging flott :)^ . Montag telefonische Rückmeldung, den Herrn der eventuell fahren könnte erreich ich nicht, also geh ich mal von Anfang an davon aus, dass ich mich da allein hinprügeln muss, aber zum Glück ist die Stadt etwas einfacher per Bus und Bahn gestaltet als die die es hätte werden können @:) . Da hatte ich meine Ausbildung die ich leider abbrechen musste, auskennen tue ich mich da zwar nicht wirklich, aber wozu gibts Internet :)^ . Dass wird Generalstabsmäßig wie eine Weltreise geplant, befürchte ich ;-D . Schon die Fahrt zum Richter wird nicht leicht, aber dass klappt schon irgendwie und wenn ich hinkriechen muss @:) .

2. Irgendwie hatte ich den Brief vorhin vergessen, bzw. ihn zu öffnen :-/ . Hab schon gedacht was ist denn nun los, bitte nicht schlimmes und siehe da, es ist mein Bewilligungsbescheid vom Jobcenter :)^ . Ich gehe davon aus die Wohnungsgesellschaft hat gefaxt, Sicherheithalber erkundige ich mich dennoch am Montag, kann ja sein dass der Bescheid trotzdem gekommen wäre (ich bezweifel es ;-) ) und ich dann eben weniger Geld bekomme/bekommen hätte ohne Mietbescheinigung ;-) . Daher Montag in den Briefkasten schauen und ist die Bescheinigung nicht drinnen dann hat sie das Amt schon bekommen oder sie kommt noch, dass gilt es herauszufinden :)^ . Aber zumindest ist der jetzige Standpunkt ohne Nachfrage beim Jobcenter, ich nächsten Monat nicht ganz ohne Geld da und die Miete würden die wahrscheinlich auch ohne Bescheinigung erstmal zahlen, nur eben Sanktionen in Form von gekürzter Leistung, aber ich hab ja noch Zeit (obwohl ich jetzt erstmal davon ausgehe dass es mit dem Faxen geklappt hat :)^ ) @:) .

Ist diesmal ganz interessant der Bescheid, neuer Erklärungsbogen und sogar einen Bescheid zur Vorlage bei der GEZ :-o . Dass gabs noch nie :-/ . Komischerweise lässt mich die GEZ ja in Ruhe, ein paar nachfragen, nie eine Antwort von mir (ich weiß falsch) und irgendwann kam gar nichts mehr ":/ . Na ja, soll ja jetzt doch glaub ich sowieso die allgemeinen GEZ Gebühren geben, mal schauen.

Also ich könnte dir viele Gegenbeispiele bringen, wo Medikamente geholfen haben.-

Ich bin mir sicher dass das Zeug helfen kann ;-) . Meine mir bislang persönlich unbekannte Tante lebt wahrscheinlich nurnoch deswegen, aber da weiß ich nichts genaues ;-) . Nur für mich gibt es die Alternative momentan und voraussichtlich noch lange Zeit nicht @:) . Zumal man bei mir davon ausgehen kann/ausgeht, dass sich die Dinge die man medikamentell einstellen könnte auch ohne bearbeiten lassen können/könnten. Der Gutachter war zuerst ganz für Medikamente, als er von den Zwangs-, Angststörungen hörte, aber als sich die Situation dann noch etwas anders darstellte und ihm klar wurde dass Dinge wie Zwangsstörungen/Angststörungen etc. bei mir unmittelbar mit der Wohnung zusammenhängen und nicht ohne Grund quasi pure Schutzmechanismen sind, beharrte er nicht mehr auf seiner Meinung, weil: Ich kann aus diesen Zwangshandlungen etc. zeitweise ausbrechen (zu 100% ganz ablegen geht kaum, dass steckt zu tief, immerhin muss man bedenken, dass diese Problematik schon sehr lange besteht, aber sie wären mit etwas Arbeit ganz ablegbar, wenn ich sie nicht mehr für die Zwecke brauche, für die ich sie jetzt, nicht ganz ohne Grund zum Selbstschutz, brauche), sobald ich aus der Wohnung bin, daher merkte er von den Handlungen nur ganz bedingt etwas, man sieht es außerhalb der Wohnung nur wenn man es weiß und darauf achtet (daher weiß auch niemand von den Problemen ;-)), meist kann ich aber fast komplett ausbrechen.Mmein Problem ist demnach relativ schnell komplett lösbar. Nur bleibende Zwangsstörungen, Angststörungen etc., für die der Gutachter sie zuerst hielt, die man auch im Alltag nicht hin und wieder mal durchbrechen kann, wären definitiv ein Grund für eine gute Klinik, die sich in dem Bereich auskennt, gewesen.

Muss ich mich also in meiner Wohnung nicht mehr schützen, wird auch der Selbstschutz den ich mir angeeinget habe, verschwinden. Das geht nicht von heute auf Morgen, aber dann habe ich keinen Grund mehr mich zu schützen, dann kann mir meine Wohnung nicht mehr auf die Gesundheit schlagen @:) . Fazit: Ich werde entspannter und kann nach und nach wieder mehr zulassen, dass wird ganz von selber klappen, denn auch das ausbrechen habe ich mir selbst angeeignet, mit Erfolg, nur ganz ablegen kann ich einfach zu Schutzzwecken im Moment noch nicht.

Wie stellst du dir denn sonst die Entmüllung vor? Mit so einem professionellen Unternehmen?-

Darauf wird es hinauslaufen, ja. Vermutlich auch gerade deshalb weil ich eben sonst nie untätig war und immer und immer wieder geräumt habe. Jetzt geht es nicht mehr, alleine schon die Angst und die Gesundheit machen mir einen Strich durch die Rechnung, wie ich leider an dem einen Sack schon zu deutlich gemerkt habe, es geht also nicht, ich hatte mich überschätzt, selber kann ich es nicht mehr, der Punkt ist schon lange vorbeigezogen :°( . Das Sozialamt sagte dass bereits, deren Aussagen nach: Räumung, Renovierung, Einrichtung. Die Frage ob ich es zulassen könnte, dass jemand anderes in die Wohnung geht und diese räumt, sagte schon alles. verlassen kann ich mich irgendwie nicht so ganz darauf, weil es schwer wird/ist eine Räumung zu bekommen, aber rein praktisch ist es mir nicht mehr möglich, selbst mit Hilfe würde ich es kaum schaffen selbst noch was zu machen. Doch genau darum geht es ja dann mit Betreuer, es ist mittlerweile schriftlich bestätigt, dass ich es selber nicht kann und dass nicht aus Faulheit etc. Mich freut es nicht wenn jemand anderes meinen Müll beseitigen muss und mit dem ganzen Zeug konfrontiert wird, das will ich niemandem antun und lieber selber räumen, aber es geht eben nicht und egal wie sehr mir auch gegen den Strich geht, andere Leute damit zu konfrontieren (kleiner Trost für mich, die haben wenigstens eine schützende Ausrüstung :-/ ), es geht eben nurnoch so. Dass ist entgegen dem allgemeinen glauben alles andere als angenehm, weil die Person vor der sich die Leute ekeln werden, dass bin ich :°( . Eben auch ein Mitgrund, warum meine Hilfesuche so spät kam (ich wollt das niemandem antun, selbst wenn die Atemschutzmasken, Schutzanzüge etc. haben, angenehmer wird es dadurch nicht) weil ich es erstmal selber versucht habe und schaffen wollte, geht aber nicht :°( .

Ja, REWE spendet an die Tafeln.

Die Tafeln haben bestimmt auch eine eigene Homepage...

Hab es leider noch nicht geschafft danach zu schauen, aber ich schau nachher mal :)^

Vielen Dank und Lieben Gruß @:) *:) ,

Someby

K"etzer2ixn


Also ich bin mir nachdem, was ich hier gelesen habe, nicht sicher, ob deine Probleme alle "nur" mit der Wohnung zusammenhängen. Aber das solltet ihr dann in der ambulanten Therapie klären bzw. genauer bearbeiten. Ich bin mir auch nicht sicher, ob deine Probleme dann wirklich so schnell vom Tisch sind, wie du glaubst.

Und was ist, wenn du täglich zu einer Arbeit (außerhalb der Wohnung) fahren müßtest?

K|etzexrin


Für welchen Termin ist die professionelle Entmüllung denn geplant?

SAomebxy


Also ich bin mir nachdem, was ich hier gelesen habe, nicht sicher, ob deine Probleme alle "nur" mit der Wohnung zusammenhängen.

Da hast du Recht @:) . Dass war nur auf die Zwangs- und Angststörungen bezogen ;-) , die hängen unmittelbar mit der Wohnung zusammen bzw. haben sich erst daraus entwickelt.

Aber das solltet ihr dann in der ambulanten Therapie klären bzw. genauer bearbeiten.

Ja, da wird es sehr sehr viele Baustellen geben, einfach wird es nicht, die eigentlichen Ursachen für die Vermüllung sitzen ziemlich tief. Zwangs- und Angststörungen sind erst eine Folge der Symtome, die nicht so stark wie jetzt, ja bereits seit Kindheitstagen vorhanden sind und zunehmend zunahmen, bis es Anfang des Jahres und im Laufe diesen Jahres durch bestimmte Gründe die hinzukamen einfach viel zuviel für mich wurde. Zwangs- und Angststörungen entwickelten sich im Laufe der Zeit mit der Symptomatik weiter. Es wird also nichts bringen kurzfristig die Symptomatik der "Vermüllung" zu durchberechen, denn die Ursachen sind noch da und die gilt es dann in den Griff zu bekommen und langsam nach und nach wieder Vertrauen in meine Umgebung zu fassen, dass wird wohl einer der leichteren Parts werden, diese Schutzproblematik abzulegen, aber die eigentlichen Ursachen, die sind bei weitem nicht so leicht und schnell zu beheben.

Aber um überhaupt erst die Zeit und Kraft für die tiefen Ursachen zu finden, muss die Symptomatik der Vermüllung behoben werden und die erneute "Einmüllung" vermieden. Zwangs- und Angststörungen werden nach und nach leichter werden-verschwinden (geht auch nicht von heut auf morgen, aber dass bekomm ich selbst hin), damit ist der Weg frei um z.B. auch medikamentöse Versuche zu wagen, bis dahin ist es ein langer Weg, vorerst muss eine Therapie ohne Medikamente auskommen.

Ich bin mir auch nicht sicher, ob deine Probleme dann wirklich so schnell vom Tisch sind, wie du glaubst.

Glaub ich auch nicht ;-) . Allein die gerichtliche Betreuung wird nicht ohne Grund auf 2 Jahre angesetzt werden. Die ambulante Betreuung erstmal bis Februar nächsten Jahres, dann eine Hilfeplankonferenz und dann geht es wahrscheinlich weiter. Ich selbst rechne mit 2-3 Jahren um die Symptomatik mit Therapie sicher ohne größere Rückfallgefährdung ablegen zu können, nach und nach kommen alle relevanten Dinge wenn möglich anteilig schon dieses oder nächstes Jahr wie psychologische Betreuung (eventuell sogar Tagesklinik) hinzu. Mit diesen 2-3 Jahren wird es nicht getan sein, wenn ich ganz großes Glück und viel viel Kraft habe + alles so läuft wie geplant (was es ja bekanntlich nie tut :-/ , ich kann mich ja auch nichteinmal richtig einplanen, weil ich nicht die leiseste Vorstellung habe wie langsam oder schnell ich "arbeite"/"arbeiten" kann, wie gut ich mitkomme, dass weiß ich nicht) um Rückfälle zu vermeiden. Aber ich hoffe dass bis dahin zumindest anteilig die Arbeitsfähigkeit wiederhergestellt ist und ich selbst deutlich gefestigter bin. Ich vermag nicht einzuschätzen wie lange es dauern wird, dass kann ich nicht, weil ich es nicht weiß, nur weiß ich dass es viel Arbeit für mich wird und nicht leicht, aber ich werde es gleich richtig anpacken und in allen Eventualitäten vorsorgen, durch Therapien etc. Eines muss man aber ganz klar sagen: Die Vorstellung wie es laufen kann/soll, in meinem Kopf, existiert und dass ist auch gut so, aber ich möchte mich nur beiläufig damit beschäftigen, weil ich grob weiß was auf mich zukommt und ich weiß wie ich das anlaufen lassen kann. Dass ist mir jetzt erstmal vorrangig, mit allem weiteren und zuvielen Gedanken überfordere ich mich schlichtweg gerade, ich werde es auf mich zukommen lassen und nach und nach alles einfügen was auf meinem Gedankenplan steht, definitiv, aber jetzt gerade überfordern mich zuviele Gedanken darüber, es ist noch nichteinmal soweit und bis es soweit ist, muss ich meinen Kopf dafür haben und einsetzen es schnell anlaufen zu lassen und mich bis dahin ausreichend zu versorgen und nicht zu überfordern @:) . Gedanken habe ich mir darüber bereits zuviele gemacht und möchte diese erstmal in den Hintergrund stellen und mich voll und ganz darauf konzentrieren alles durchzustehen was bis jetzt sicher geplant ist (und auch dass ist sehr überfordernd, da ungewohnt, deshalb brauch ich jetzt alle Kräfte und möchte sorgsam planen wie ich mich versorge und wie ich zum Richter komme ohne mich zu überfordern, wie ich zur Ärztin komme, steht im Hintergrund, dass ist jetzt zweitrangig) @:) . Es wird für mich nicht überraschend sein was kommt, ich rechne mit allen Eventualitäten, aber ich merke zunehmend dass ich mich im Moment nur auf das jetzt und bis maximal Ende des Monats konzentrieren kann, sonst höre ich noch ganz auf zu essen (es ist bereits durch Überforderung weniger geworden, weshalb ich mich jetzt gerade nur im Hintergrund mit weiterem befassen möchte, ich schaff es sonst nicht und vernachlässige auch noch meine letzten "Lebenserhaltenden Maßnahmen, dass darf nicht durch Überforderung passieren, daher werde ich zurückgeschraubt und erstmal die nächsten Wochen überstehen), natürlich ohne dass was kommt zu vergessen, alles andere überfordert mich so langsam aber sicher und geht zu schnell. Daher bitte erstmal wenig Gedanken zu den weiteren Therapiemaßnahmen, mein Kopf ist zu voll, vergessen werde ich es wie gesagt nicht, es bleibt im Hinterkopf, aber vorerst muss ich den Bereich zurückschrauben, sonst hab ich zu wenig Kraft für die kommenden Tage @:) . Ich werde mich überraschen lassen, bin auf alles gefasst, so gehe ich offener in die Richtung, besser als später enttäuscht zu werden, wenn alles nicht meinen Planungen entspricht und ich mit den schlimmeren Eventualitäten konfrontiert werde, denn auch auf die möchte ich mich einlassen können und dieses Mal nicht aufgeben @:) . Aber jetzt bitte vorerst Schlusstrich über alles weitere, ich muss erstmal gedanklich wieder etwas zur Ruhe kommen um mich um mich im physischen Sinne nicht zu vernachlässigen, zuviele Gedanken/Gefühle/Planungen in viel zu weiter Ferne schaffen mich auch körperlich sehr stark und dass kann ich gerade zusätzlich nicht auch noch kompensieren @:) . Lieber erstmal die nähere Zukunft @:)

Sobald es direkt darauf zugeht hab ich zumindest schon Rückhalt durch Betreuung, was mir zusätzlich die Kraft geben wird @:).

Ist nicht böse gemeint, aber ich bin momentan Gedanklich/Gefühlsmäßig völlig überfordert und mir geht es dadurch physisch deutlich schlechter, daher werd ich diese Themen auf das erforderliche Minimum reduzieren :)z (und ich kann mich nicht kurzfassen, dass kommt erschwerend hinzu, auch bei Themen nicht, bei denen ich mich zurückschrauben wollte, nicht ;-) ).

Und was ist, wenn du täglich zu einer Arbeit (außerhalb der Wohnung) fahren müßtest?

Soweit bin ich noch nicht und leider noch lange nicht. Kurz gesagt, zur Zeit ginge dass gar nicht, 2007 hat mich der Weg dahin + Ausbildung dermaßen überfordert, dass ich letztenendes entkräftet und runtergehungert zusammenbrach, seit dem Arbeitsunfähig. Man kann mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit von selbigem Phänomen ausgehen, nur dass es, wenn ich jetzt anfangen würde zu Arbeiten, noch schneller gehen würde. Ich habe kein Problem mit Aufenthalten außerhalb der Wohnung, falls du das meinst, ganz im Gegenteil ;-) . Ich liebe auch den Kontakt zu anderen Menschen, auch dass ist kein Problem @:) . Nur muss ich im Laufe der nächsten Zeit physisch und psychisch darauf eingestellt werden, weil ich in beiden Bereichen sehr schnell überfordert war/bin und derzeit in beiden Bereichen nicht sehr leistungsfähig. Gehen wir mal davon aus, ich bin unterwegs, wo auch immer, schon nach wenigen Stunden ist meine Belastungsgrenze erreicht und ich brauche Ruhe (bei bekannten Dingen gehen mehrere Stunden, was ganz neues, 2-3 Stunden, je nach körperlicher und psychischer Belastung, dann ist Schluss), dass muss nach und nach gesteigert werden, geht aber im Moment noch nicht, dazu brauch ich Hilfestellung durch Betreuung und auch ärztliche Untersuchungen/Unterstützung @:) und die zu bekommen überfordert schon zunehmend. Wie wurde mein körperlicher Zustand betitel: Zutiefst reduziert... dass über Jahre, da kann man nicht mehr viel erwarten, ich habe meinen Körper regelrecht abgewrackt um es allen recht zu machen und mich nie groß um mein körperliches Wohlbefinden gekümmert, dass rächt sich die letzten Jahre bereits (nur um Beispiele zu nennen, chronische Schmerzen durch Fehlhaltung+Skoliose, normale Haltung nichteinmal mehr richtig möglich, Tendez zwischen 15-20 kg Untergewicht etc.), in Anbetracht meines Alters stimmt mich dass ziemlich traurig und ich bin traurig darüber dass ich mich so vernachlässigt habe/vernachlässigen musste, jetzt ist alles noch so winzige überfordernd, da muss ich mich nach und nach dann rantasten und viel viel für meinen Körper und natürlich auch gegen die Ursachen tun.

Für welchen Termin ist die professionelle Entmüllung denn geplant?

Noch gar nicht, leider und ich habe bisher nur eine nähere Information: Es wird noch dauern + selbst die Entmüllung etc. wird nicht innerhalb von 1-2 Tagen vorstatten gehen können (keine Ahnung wo wr solange unterkommen sollen :-/ ) :°( .

So, ich jetzt bin ich absolut platt und d.h. gleich ab ins Bett @:) .

Lieben Gruß und Vielen Dank @:) *:) ,

Someby

CWhan9ce0;07


Hallo Someby @:)

Ich habe mal geschaut. Die Tafel hat eigene Internetseiten. :)z Hier mal die Übersichtsseite:

[[http://www.tafel.de/die-tafeln/tafel-suche.html Tafelsuche Deutschland]]

Das Netz ist schon ziemlich flächendeckend. Wenn nicht in Deiner direkten Nähe eine Tafel ist, könnte man doch auch die nächstgelegene mal anrufen und erfragen, wie die Möglichkeiten aussehen, wenn es einem nicht möglich ist, diese Tafel aufzusuchen. Vielleicht ist es – von der Tafel aus – organisierbar, mit einem der Spendenden in nächster Nähe eine extra Vereinbarung zu treffen, daß dort direkt (fußläufig sozusagen) Lebensmittel abgeholt werden können, die sonst die Tafel auch dort abgeholt hätte. Oder wenn dort zur Zeit kein Markt spendet, kann die Tafel vielleicht einen neuen Kontakt herstellen für Dich. Nur Mut. Versuch es!!! Und weise wirklich auf Deine Notlage hin. :)*

Noch eine kleine Bitte: Ich lese gern auch Deine langen Texte, gar kein Problem. ;-) Aber sie lesen sich wesentlich leichter, wenn Du mehr Absätze einfügst. :)z Dankeschöööön! *:) @:) :)_

Ssome!by


Guten Morgen @:) *:)

Danke dir Chance :)_ @:)

Gibt leider nur in den zwei Großstädten nicht direkt um die Ecke Tafeln :-/ . In die eine muss ich für den Termin bei der Ärztin sowieso, wär vielleicht auch eine Möglichkeit, ist nur die Fragewelche Öffnungzeiten die haben und ob die nur für bestimmte Bereiche/Landkreise zuständig sind. ich denk mal heut erreich ich da niemanden, steht also auch auf meiner To-do liste für morgen :)z :)^

könnte man doch auch die nächstgelegene mal anrufen und erfragen, wie die Möglichkeiten aussehen, wenn es einem nicht möglich ist, diese Tafel aufzusuchen.

Kämen die zwei infrage, ich denk mal ich versuchs einfach mal bei beiden, eine Stadt knappe halbe Stunde von hier würd ich schätzen, die andere nen Tucken länger, genau weiß ich es nicht ":/ .

Vielleicht ist es – von der Tafel aus – organisierbar, mit einem der Spendenden in nächster Nähe eine extra Vereinbarung zu treffen, daß dort direkt (fußläufig sozusagen) Lebensmittel abgeholt werden können, die sonst die Tafel auch dort abgeholt hätte.

Ein Markt hier um die Ecke müsste spenden (ich denke in diesem Landkreis, die andere Tafel ist eine anderer Landkreis), wäre mal eine super Idee dass bei den Tafeln zu erfragen, schaden kann es nicht @:)

Oder wenn dort zur Zeit kein Markt spendet, kann die Tafel vielleicht einen neuen Kontakt herstellen für Dich. Nur Mut. Versuch es!!! Und weise wirklich auf Deine Notlage hin. :)*

Ich versuchs auf jeden Fall, wäre wirklich wichtig momentan :)^ @:)

Morgen werd ich mal so frei sein und auch noch dem Richter die Situation so schildern wie sie ist, extra auf die Tränendrüsen drücken brauch ich glaub ich nicht, kann ich auch gar nicht auf Komando ;-D (Zwiebeln einpacken, fast hät ich es vergessen :=o ;-D , nein nein, die brauch ich nicht @:) ) bin einfach so wie immer :)z :)^ . Er kennt ja das Gutachten :)^ . So richtig Panik hab ich nicht, bin gespannt was er noch fragen wird :-/ . Im gutachten steht ja schon grob alles drinnen :)^ .

Vielen lieben Dank für deine Tipps Chance und:

Noch eine kleine Bitte: Ich lese gern auch Deine langen Texte, gar kein Problem. ;-) Aber sie lesen sich wesentlich leichter, wenn Du mehr Absätze einfügst. :)z Dankeschöööön! *:) @:) :)_

Werde ich beherzigen :)z :)_ @:) . Entschuldige, ich war so im "Schreibwahn", da übertipp ich die Absätze irgendwie |-o .

Da ich heut Nacht wieder erwarten kein Auge zugedrückt hab, werd ich jetzt nochmal den Versuch wagen, nicht klasse, kommende Nacht müsste ich dringend schlafen und dass wird dann auch wieder nicht klappen, muss morgen "früh" los, aber den ganzen Tag wach bleiben halt ich nicht mehr durch :-/

Einen wunderschönen Sonntag mit viel Sonne wünsche ich euch :)_ @:) und lieben Gruß @:) *:) ,

Someby

K&etzmerxin


:)D

Ich stimme Chance mit den Absätzen zu. Ich finde auch einiges wiederholt sich in deinen Texten.

K(e{tzerxin


"die eigentlichen Ursachen für die Vermüllung sitzen ziemlich tief."-

Das sehe ich auch so.

Tagesklinik finde ich eine gute Idee. :)^ -

Wenn du von Überforderung schreibst. Wie sieht denn so dein typischer Tagesablauf aus? ???

Kbetze9rixn


Ich fände es gut, wenn der Termin für die Entmüllung schon konkret feststände, das ist dann etwas, auf das du dich freuen kannst bzw. wo konstruktive Hilfe und eine Veränderung zum Guten auch wirklich in Sicht sind.-

Weiter würde ich die ambulante Therapie auch schon jetzt als eine Unterstützung und Stütze für dich und deine Probleme sehen. Deshalb würde ich mich an deiner Stelle so früh wie möglich darum kümmern bzw. darauf drängen, daß du diese Hilfe bald bekommst. Gerade auch, wenn du schreibst, du bist schnell mal überfordert.

Du schreibst hier sehr viel in deinem Faden, aber unsere Möglichkeiten bzw. Kapazitäten als Mituser sind begrenzt.

_RTs)u)nMamUi_


Ich gehe langsam, aber ich gehe niemals rückwärts.

–– Abraham Lincoln

S)omxeby


Ich wollt euch nur kurz und knapp einen Guten Morgen und einen wunderschönen Tag wünschen :)_ @:) *:)

Steh schon mit einem Bein in der Tür ;-D :)^

Bis später und Lieben Gruß @:) *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH