» »

Schüchternheit überwinden, Psychologe aufsuchen?

sBcqhüchQte*rneVsMädexl hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich bin zu dem Entschluss gekommen, dass ich endlich was gegen meine Schüchternheit machen muss und der erste Schritt soll sein, mir Hilfe in diesem Forum zu suchen. Ich bin noch recht jung ( 15 Jahre) und denke, dass es sinnvoll ist,so früh wie möglich mit einer "Therapie" zu beginnen. Schildere ich nun erst mal mein Problem:

Ich war noch nie der Mensch, der gerne im Mittelpunkt steht, Aufmerksamkeit auf sich lenkt, geschweige denn mit unbekannten / unvertrauten Menschen zu reden.

Auch in der Schule gehören ich zu den ruhigen Menschen, die nicht viel reden, nicht so offen auf anderen zugehen,bei jeder Ansprache ( egal ob positiv oder negativ) rot und verlegen werden und dadurch schon mal gerne zum Außenseiter mutieren, dies hat sich nun aber ein bisschen gelegt und ich möchte ja auch nicht der Klassenclown sein, oder zu den Leuten gehören, die zu jedem Satz Ihren Senf dazu geben.

Ich gebe auch ganz ehrlich zu, dass ich nicht viele Freunde habe, aber nicht, weil ich einen schlechten Character, oder eine unfreundliche Art habe, nur durch meine Schüchternheit. Mit meinen zwei besten Freundinnen kann ich wirklich über alles reden, genauso wie mit meiner Mama & wir finden auch immer wieder einen Gesprächsstoff.

Dann gibt es noch ein paar Leute, mit denen ich auch ganz gut klar komme, mit Ihnen kann ich auch irgendwie wohl reden, bedingt dadurch, dass man eigentlich kaum was miteinander macht, würde ich sie aber nicht wirklich als Freunde bezeichnen.

Tatsachen wie, dass ich ungerne Dinge in der Öffentlichkeit esse, ungern alleine irgendwo lang fahre, ausweichen möchte, wenn mir attraktive Jungs entgegen kommen,sind aber eigentlich nur Nebensächlichkeiten und auch wenn sie mich etwa ärgern, möchte ich erst mal den Punkt bewältigen, meine soziale Kompetenz zu stärken.

Am meisten machen mich aber die Momente fertig, in denen man mit seinen "Bekannten" irgendwas unternimmt, man sitzt irgendwo und dann entsteht diese peinliche Stille. Alle erzählen irgendwas, nur ich höre nur zu, erzähle ungerne irgendwas & auch wenn die komplette Runde nach irgendwas befragt wird, wäre ich die letze die Ihre Meinung, oder ein Statement dazu abgibt.

Diese Tatsachen führten noch nicht selten dazu, dass ich angesprochen wurde, ich sei ungesprächig, langweilig und sollte doch einfach mal mehr reden. Wie gerne würde ich das tun, nur fallen mir nie passende Themen ein und mein Leben ist echt uninteressant, ohne mich hier schlechter zu machen, als ich bin, es ist aber echt so.

Diese Verhaltensweisen führen dann dazu, dass ich höchstens aufgeschlossener werde, wenn ich Alkohol getrunken habe ( bitte keine Disskussion darüber, dass Alkohol erst ab 16 bzw. 18 erlaubt ist, das weiß ich sehr wohl ;-) )

aber dies ist natürlich auch keine Dauerlösung & der Erfolg ist auch eher gering.

Nun möchte ich aber auch mal langsam zum Ende kommen und stelle nun nur meine Endfragen:

1. Habt Ihr Tipps/Strategien, dieses Verhalten zu verändern? ( Passanten ansprechen oder so, bereitet mir dabei aber null Probleme, also bitte keine Tipps, von wegen " Verkäuferin ansprechen" oder etc. ;-) )

2. Ich bin am überlegen, einen Psychologen extra für Jugendliche aufzusuchen, könnte er mir helfen (klar, man muss den Schweinehund erst mal selbst überwinden) & würde dies etwas für mich kosten?

3. Wie komme ich mit Leuten ins Gespräch & wie kann ich mich aktiv an Diskussionen beteiligen?

Schon mal jetzt ein großes Dankeschön fürs durchlesen & für geleistete Hilfe. :-)

Antworten
pHapWaap


ich habe das gleiche problem.. nur ich habe dazu noch die angst das leute mich nicht mögen, ohne mich zu kennen...

und ich mich selbst unatraktiv und hässlich finde.. (bin fätt >_<)

wäre über antworten erfreut ;-D

dfas tRumpehlstil|zchen


papaap

und ich mich selbst unatraktiv und hässlich finde.. (bin fätt >_<)

wäre über antworten erfreut ;-D

wieviele antworten willste denn noch hören?

hyperion und viele andere haben dir doch schon vieles zu deinen problemen ( hass, wut, selbstliebe, sich akzteptiern wie man ist usw) dazu geschrieben!!

man man man :|N :|N

anstatt immer die gleichen fragen zu stellen obwohl DU die antworten schon längst und kennst, dass zeugt nicht von glaubwürdigkeit. man könnte meinen du machst dir n spass daraus.

mach das was hyperion und die anderen dir geschrieben haben und fang endlich an was an dir zu tun, statt hier rumzujammern und eig die gleichen fragen zu fragen was du tun kannst.

:|N

doas URumpAe&lstiTlz3chen


lies dir deine eignenen fäden durch, dort findest du deine antworten und auch sehr gute antworten.

piapaAap


kannst gerne Hyperion fragen.. wir schreiben schon lange privat per msn, und er kann bezeugen wie schlimm es hir in meiner familie ist, und es ist mehr als nur selbsthass..

und ich darf doch wohl mehrere antworten sammeln oder :(v

dYas Rumpaelstilzchxen


und ich darf doch wohl mehrere antworten sammeln oder

die antworten werden nicht viel anders sein als das was hyperion und co dir schon x mal geschrieben haben, papaap.

was willst du denn anderes hören, was??

selbsthass ist die stärkste form des hasses und du kennst auch die antwort um das abzustellen oder um etwas dagegen zu tun.

tu endlich das was hyperion und co dir gesagt haben, anstatt hier weiter zu fragen was du noch tun kannst.

:-)

p>apa%ap


das sind einfach sachen die ich nicht schaffe...

einer der meisten antworten: lerne dich selbst zu lieben... und das kann ich einfach nicht es gibt nichts positives an mir.. :-|

es gibt an mir nichts das man lieben kann.. und das zeigen mir meine eltern in vollenzügen ;-)

scch#üchterMnesMädxel


@ papaap

Hm, ich finde mich persönlich jetzt auch nicht super toll, aber jeder Mensch hat doch was Liebenswertes und du ganz sicher auch!

pEa[pxaap


Hm, ich finde mich persönlich jetzt auch nicht super toll, aber jeder Mensch hat doch was Liebenswertes und du ganz sicher auch!

negativ :(v

das einzigste was ich habe, bin ich... leider...

d|asa RGumpel&stilzcxhen


du schaffst das nicht weil du innerlich nich nicht dazu bereit bist.

sicher ist es schlimm das deine familie dich nicht liebt und das du "fett" bist. aber ich sage es dir jetzt mal krass ins gesicht:

du musst jetzt selbst laufen lernen, du weißt was zu tun ist und die ersten schritte müssen jetzt vor dir kommen.

dabei kann dir keiner helfen, DU, musst es jetzt selbst in die hand nehmen.

sicher, hyperion usw die können dich führen, dich begeliten, dir den weg zeigen, den du gehen musst. aber so wahr es auch ist, du musst jetzt SELBST was tun.

sicher ist das mt deiner familie bedauerlich und nicht zu ändern. aber du kannst dich erst ändern wenn du innerlich bereit bist, und das bist du anscheiend wohl noch nicht.

dmas RuNmpelstoilz3chen


das einzigste was ich habe, bin ich... leider...

oh gott ja, selbstmitleid und wieder rumjammern, alles schlecht machen und schlecht denken, keiner ist für dich da blabla

du hat auch etwas liebenswertes an dir und du bist ein liebenswertr mensch.

ich habe mir deinen beiträge durchgelesen und sie sprechen positiv von dir.

dZas Rum6pelsti0lzchen


:-)

doas 5Rumpelstoil.zchexn


ich bin jetzt weg

sag hyperion er soll dir mal kräftig in den hintern treten, damit du aus deinem selbstmitleid, deiner lethargie ( trägkeit, niedergeschlagenheit) und lustlosigkeit endlich mal richtig erwachst.

:-)

l'öwiin88


Mit 15 war ich auch noch extrem schüchtern |-o Heute bin ich sehr kontaktfreudig und offen.

Aber ich denke, dass liegt auch an der Phase der Pubertät usw. Jeder Mensch entwickelt sich in jener Zeit anders. Geb dir etwas Zeit und vertrau auf dich selbst :)z Treff Freunde und unternehm schöne Sachen. Geniese deine Teenagerzeit ;-) Mit den Erfahrungen kommt die Reife und vielleicht verschwindet deine extreme Schüchternheit immer mehr. Das Wichtisgte ist, dass man lernt selbstbewusst in diese Welt zu gehen. Zeig der Welt wer du bist @:)

s:chüc5htqernes3-dxel


@ löwin88

Vielen Dank für deine liebe Antwort, aber leider kann ich durch meine Schüchternheit meine Jugend einfach nicht richtig genießen. :-|

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH