» »

Nach dem Burn Out

KQaliARxHP


Hi cat,

ich wünsch dir viel Spass beim Einzug in die neue tolle Wohnung!

Es wird dir schon super gehen, selbst wenn noch nichts ausgepackt ist!!

Den ollen Burni im Karton einsperren, schön dicke zugeklebt das Ganze, ist eine sehr gute Idee!! :)= :)= :)^ :)^ :)= :)=

Ja, mach langsam und leg immer mal eine Kreativpause ein.

Der Burni kann auch da im Kasten bleiben und die Klappe halten, der hat eh keine guten Vorschläge auf Lager ;-D ;-D ;-D ]:D ]:D

Schönen Tag noch!

*:) *:) @:) @:)

cKaty78


Genau der hat immer richtig blöde Ideen! ]:D

Freu mich schon riesig...jetzt muß ich erstmal Kartons besorgen. Mal gucken wo ich die noch herbekomme.... *:)

KUaliA]RHxP


Moin Cat!

... man kann die übrigens bei Umzugsunternehmen auch ohne Packer ausleihen, gegen Pfand und vllt. auch ein geringes Entgelt, sozusagen eine kl. Miete.

Würde ich empfehlen das machts einfacher.

Die Kartons werden gebracht und nach einer best. Frist, die meist grosszügig genug zum Auspacken ist, auch wieder abgeholt.

Find ich einen sehr guten Service. ;-D

Die Kartons haben eine günstige Grösse, man kann sie sehr gut stapeln.

Zur Kennzeichnung ists aber gut, mit Tesa einen Zettel mit Stichwort zum Inhalt draufzukleben ;-)

was die Sucherei beim Auspacken vereinfacht. Die Zettel kannste nachher auch wieder abmachen und das

Unternehmen holt die Kartons dann trotzdem wieder ab.

Da kann man nicht meckern :)^ :)^ !

*:) *:) @:) @:)

c"aZt78


Echt? Das wusste ich gar nicht! Ich muß mal gucken ob wir hier überhaupt ein Umzugsunternehmen haben! Weiß ich so gar nicht auf Anhieb! Aber das wäre natürlich die optimale Lösung...Danke für den Tipp!

KBawliAtRxHP


... kannst auch ein Unternehmen aus der nächsten Ortschaft testen, klappt bestimmt.

so ich muss schnell einkaufen gehn ;-D ;-D

*:) *:) @:) @:)

SjchnuupfenSnase


Hallo Leute,

ich bin direkt froh über diesen Thread gestolpert zu sein. Habe mich auch schon durchgelesen und erkenne mich in vielem wieder. Ich war bereits 2006 schonmal von burn out betroffen, damals ohne Krankschreibung etc. Jetzt aktuell wieder. Bin sein Anfang Juli im Krankenstand und beziehe seit August Krankengeld. Einfach ist alles nicht. Dazu gerne später mehr.

Aber mal ne Frage vorweg: Ihr wart doch auch länger krankgeschrieben. Wie habt ihr das mit eurem Arbeitgeber gehandhabt bezügl. Krankmeldung. Ich habe gehört daß ich ab dem Zeitpunkt wo ich Krankengeld beziehe keine Krankmeldung mehr an den Arbeitgeber machen müsse. Ich hatte mir bislang trotzdem was ausstellen lassen und fleissig hingeschickt. Muss ich das wirklich nicht? Auf die Art und Weise stand ich irgendwie mit dem AG noch in Kontakt, was mir, ehrlich gesagt, gar nicht so gut tat. Zumal ich da grade morgen mal anrufen soll. Falsch machen will ich halt auch nichts.

Vielleicht könnt mich wer da aufklären? Ich bin auch durch den Burni (wie hier mal nett geschrieben stand) auch ziemlich verunsichert in meinen Entscheidungen. Das war bei mir vorher nie. War vor 7 oder 8 Jahren mal Mobbing-Opfer. Vielleicht schlug das wieder durch.

>:(

ciat78


Willkommen im Burni-Club...

Also das stimmt! Du brauchst keine weitere Krankmeldung mehr hin senden zum Arbeitgeber und Du bist auch nicht verpflichtet dort anzurufen!

Mir tat das auch nicht wirklich gut immer dort mich zu melden und mir Vorwürfe anzuhören...Also hab ich das dann gelassen...Du beziehst ja von der Krankenkasse dein Entgeld also keine Sorge brauchst bei denen nicht anrufen!!!! *:)

SIchnuDpfen4nase


Danke für´s Willkommen *:)

Ich hatte grade eben da angerufen. War überhaupt nicht schlimm. Ich hatte mich da bloss wieder in was reingesteigert und deshalb bis heute morgen um 5 Uhr nicht geschlafen. Grad fängt auch das jucken im Gesicht wieder an. Das ist seit einigen Wochen ein totaler Nervös-Tick. Wenn ich unter Spannung stehe ist das. Ich bin blöderweise irgendwie überkorrekt in manchen Dingen und mach mir da viel zu viel Gedanken. Später schreib ich nochmal und stell mich ein bisschen vor. Ich freu mich, ehrlich gesagt, schon auf´s "auskotzen".

LG

KVali8ARHP


Hi schnupfennase,

ich war das mit dem Burnie, so nenn ich ihn.

Meinen hab ich inzwischen an der Leine, und auf Dauerdiät isser auch ;-D ;-D .

Yo diese nervösen Gesichtsticsachen, Lidzucken, Jucken und so, das hab ich auch noch oft, wenn ich nervös bin.

Dagegen hilft viel Vitamin B, einfach Komplextabletten aus dem Supermarkt nehmen, ist nicht teuer.

nach einer Weile wird es besser.

bloss wieder in was reingesteigert und deshalb bis heute morgen um 5 Uhr nicht geschlafen

... das ist ja grausam :°_ :°_ :°_

Nimmst du irgendwelche Beruhigungsmittel?

wenn nicht, empfehl ich dir, mit Jphanniskraut anzufangen, aber es muss hochdosiert sein, 900- 1000mg täglich.

Nach 4- 6 Wochen wirkt es: du schläfst besser ein und tagsüber sackt die Stimmung nicht mehr so ab.

Und dann bist du überkorrekt?

Oje, das tut natürlich gar nicht gut.

du solltest versuchen, mal etwas lockerer und entspannter zu werden. Klingt erstmal schwer.

Mir hat letzten Endes ne Therapie geholfen, s. meine vorigen Postings.

Ja, lass hier ruhig mal alles raus!

wir verstehens :)z :)z :)z :)z :)z

*:) *:) @:) @:)

d-a4vorxka


bloss wieder in was reingesteigert und deshalb bis heute morgen um 5 Uhr nicht geschlafen

Das kenn ich auch zur Genüge und zwar mit allen möglichen Dingen, die einen so beschäftigen. Egal was, wenn es grad akut ist, dann raubt es mir den Nachtschlaf und macht damit den nächsten Tag um so schwerer vor lauter Müdigkeit.

c\at7x8


Huhu ich muß mir mal wieder ein bißchen was von der Seele schreiben...So ging es mir oder geht mir ganz gut und Samstag wollte ich zur Eröffnung einer neuen Kneipe bei uns. Bis halb 1 war auch alles okay und bumm dann war es wieder da dieser verschissene Schwindel und das unsichere Gefühl...toll...Dann hab ich aber nicht gleich die Flucht ergriffen sondern noch ein bißchen ausgehalten und dann hat mich ein Bekannter nach Hause gebracht. Seitdem ist wieder der Schwindel da, aber ich mache trotzdem alles was ich mir vorgenommen habe! Aber was ich bemerkt habe, auch wenn sowas ist es drückt nicht mehr so auf meine Stimmung. Was war das denn? Kann mir das einer erklären? Auch gestern war ich ne Runde spazieren und dann war wieder dieses unsichere Gefühl Beine wie Wackelpudding. Aber bin trotzdem weiter gelatscht. Was war oder ist das? War doch alles subbi.....HEUTE UNTERSCHREIBE ICH MEINEN NEUEN MIETVERTRAG!!!!!! ;-D

Sac=hnupfe<nnxase


@ cat78

Ist denn das schonmal ärztlich abgeklärt worden mit dem Schwindel?

SDchn+upfeAnnase


Mir fällt grade ein... eine Freundin von mir leidet auch unter sowas. Da haben Untersuchungen gar nichts ergeben. Allerdings scheint das bei der in Kombination mit Ängsten aufzutreten. Die kriegt das immermal wo viele Leute sind (Konzert, Kaufhaus etc.). Ist das bei dir auch so?

Selber habe ich manchmal auch das Gefühl nicht gradeaus gehen zu können ":/ Habe allerdings auf Tinnitus auf dem linken Ohr. Keine Ahnung ob da ein Zusammenhang besteht.

Viel Freude an der neuen Wohnung :)^

Krali)AR\HxP


Hi cat,

ich gratuliere erstmal herzlichst zum Mietvertrag! :)^ :)^ :)^ :)^ :)= :)= :)= :)= :)= :)= :)=

Hm, und der Schwindel und die Wackelbeine, das ist ganz klar ein Paniksymptom.

Schwindel bei Panik ist ein alter Biologismus. Wenn Angst besteht, bereitet sich der Körper auf 2 Fälle vor: flüchten, oder kämpfen.

Das ist uralt. Wenn du in der Kneipe mitmal panisch wirst, kannst du im Hier und Jetzt vllt. kaum sagen warum, aber dein Körper sieht den Säbelzahn- Tiger vor sich, oder ein Rudel Wölfe! Die Evolution hat diesen Reflex noch nicht beseitigt und das wär auch doof, sonst würdest du völlig naiv vor jedes auf dich zu fahrende Auto laufen und jeden knurrenden und zähnefletschenden Hund streicheln wollen.

Zurück zur Panikreaktion:

Als Vorbereitung auf Kampf oder Flucht, zieht der Körper die Durchblutung aus den Aussenbereichen nach innen ab, aus den Armen und Beinen, aber auch dem Kopf, der im Kampf ebenfalls verletzungs- bzw., bei der Flucht sturzgefährdet ist. Das verhindert zu hohen Blutverlust im Verletzungsfall.

In Armen und Beinen, Händen und Füssen, kann sich das als Taubheit, Schwäche oder Kribbeln bemerkbar machen.

Im Kopf wird einem schwindelig und zudem ist man unkonzentriert.

Man kann nur noch hochkonzentriert gradaus gucken und denken, denn man sucht die Umgebung blitzartig nach Gefahrenquellen ab. Das geht super schnell, oft merkt man das alles gar nicht so richtig.

Auch hört und sieht man mögl.weise undeutlich. Deutlich sehen muss man auch nicht, denn wenn sich ein riesiger Grizzly oder Säbelzahntiger vor einem aufbaut, sieht man das sehr wohl noch und kann noch erkennen, was man nun tun muss: kämpfen oder flüchten.

Oder auch mucksmäuschen still stehen bleiben, wobei einem dann das Herz bis zum Halse schlägt.

Denn es wird auch Adrenalin ausgeschüttet, und das bringt den Körper auf Hochtouren, damit man dem kampf und der Flucht gewachsen ist.

Zur Erleichterung für die Flucht gibts dann noch den Fluchtreflex, der macht sich bei vielen als Durchfall bemerkbar. Man wirft damit Ballast ab, um mobiler zu sein.

Diese Reaktionen gehn auch ganz schön auf den Kreislauf.

Da werden noch zusätzlich die Beine wabblig.

den Angstschweiss von der Stirn wisch ;-)

... ach ich vergass ;-) : das Schwitzen soll einen glitschig machen, damit man dem Griff des Feindes entkommt!

...so, aber nun stehst du im Hier und Heute in der Kneipe. Es ist schon spät.

Panik kommt auf. Woher die für dich in diesem Moment kam, weiss ich nicht, tippe aber, du warst müde.

Da kann man nicht mehr konzentriert denken, möchte sich eigentlich hinlegen.

Du warst aber nicht zuhaus, fühlst dich mitmal unsicher in fremder, hektischer Umgebung und zack! geht die Panik los. Du hast deie Müdigkeit als Paniksignal deines Körpers interpretiert. Vielleicht kam dann auch Panik vor der Panik dazu, grade jetzt wo es dir die ganze Zeit so gut ging :)^

Entspann dich! Es wird weiter gut gehen, mit solchen Sache checkt man immer mal wieder die Lage ab.

macht keinen Spass- geht aber vorbei! :)_ :)_ :)^

:)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

Denk lieber an deine schöne neue Wohnung, wie nett es da wird.

Hast du denn auch schon eine Fa. für die Umzugs- Kartons gefunden?

Ich drück die Daumen, dass alles reibungslos vonstatten geht!

*:) *:) @:) @:)

K+aliAxRHP


... ach noch was:

es ist absolut richtig, dass du trotz dieser Symptome weiter deinen Beschäftigungen nachgehst.

Denn du bist ja nicht in Lebensgefahr, diese Reaktionen sind der Sit. nicht angemessen, weil sie viel zu stark sind.

das ist die folge eines sehr lange erhöhten allgemeinen Stresspegels, und das beruhigt sich mit der Zeit wieder.

also nicht erschrecken, wenn in der Umzugsphase jetzt noch mal die eine oder andere unangenehme Sache auftritt. Denn positiver Stress ist auch Stress, gerade wenn die Nerven angeschlagen sind.

Um so wichtiger ist es da für dich, bald in einer wunderbaren neuen Wohnung zu sein!

es grüsst die alte Stress Veteranin ;-)

*:) *:) @:) @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH