» »

schon wieder schlimme symthome

R\huKs Tx.


geh den weg den du gehen musst....

Nwove-mberx78


Also ich hab auch schon relativ oft gelesen, das man AUCH von Verspannungen solche Symptome haben kann...dachte bei mir am Anfang das es so ist, aber es ist wohl ein Zusammenspiel...einige Symptome sind bei mir aufgrund "mechanischer" Probleme,aber aufgrund meiner allgemein Verfassung kann ich auch damit sehr schlecht umgehen...

m4e1is1terx9


ja aber wo es angefangen hat habe ich auch fast nixx gegessen konnte nicht einschlafen und habe gezittert am ganzen körper wie ein schock war das und das ging 2 wochen so bis ich mich wieder an essen ran gemacht habe hatte immer angst wenn ich was falsches esse bekomme ich wieder magenschmerzen und dieverse andere probleme deshalb habe ich auch die magen und darm spiegelung hinter mir mal sehen was der arzt sagt ich kann es schon garnicht mehr abwarten bis ich die richtige behandlung bekomme und wieder mein leben in griff bekomme und mehr mit meiner freundin unternehmen kann die tut mir schon leid.... :°(

naja hoffe es bringt was sonst weis ich auch nicht mehr weiter eine frage habe ich noch gibt es auch anti depri tabletten die nicht so stark sind oder die mich normal machen und nicht so abseits von allen weil ich will nicht so enden wie manche die ich schon kenne aus bekanntenkreisen..... die sind nehmlich so abwesend und ganz komisch drauf .... :-)

sEchnecHke198x5


He, die meisten ADs machen, wenn sie gut und richtig eingestellt sind, wieder "normal" und nicht benebelt. Mich hat halt noch niemand (der nicht von meinen Problemen weiß) drauf angesprochen, dass ich weggetreten oder high wirke.

Das Weggetretene kann also (ich spekulier mal) von einer falschen Einstellung (falsches Präparat? falsche Dosis?) oder von eventuellen anfänglichen Nebenwirkungen kommen. Meist muss man ein bisschen herumprobieren, bis man das richtige für sich gefunden hat, aber dann geht es vielen Patienten wieder bedeutend besser. :)z

Ganz wie vor deinen Problemen wirst du nach der Therapie nie mehr sein – schließlich ist eine Therapie ein Reifungsprozess, man erkennt vieles. Und schließlich hat einen das alte Leben ja auch krank gemacht – also will man da auch gar nicht mehr hin. Man lernt sich selbst besser kennen und einschätzen und das macht vieles leichter. (Ich hab mir z.b. vorher oft vorgeworfen, dass ich nur zu faul ect. bin, um mein Leben auf die Reihe zu kriegen. Jetzt, nach einem Jahr Thera kann ich meist ganz gut einschätzen, was nur Faulheit ist und was ich einfach auf Grund der psychischen Probleme nicht hinkriege).

Sieh dein junges Alter als Chance – ich denke, je jünger und "unausgeformter" man noch ist, umso besser kann man die falschen Verhaltensweisen noch ausbügeln und die Aussicht, dass man noch mehrere Jahrzehnte vor sich hat, die man mit Hilfe der Therapie besser gestalten kann, ist doch super :)*

m]eistxer9


hahaha ja ich kenn das mit der faulheit das habe alle gesagt we z.B eltern oder brüder das ich faul wäre aber ich war nie faul ich hatte nur kein bock gehabt und das geht seit dem ich mit deonline spielen zurück gezogen habe und habe alles vernachlässigt wie z.B schule und freunde und halt meine leben habe mir eine neue welt aufgebaut und habe auch ungesund gelebt und habe einfach alles vernachlässigt und habe mich von der anderen welt einfach zurückgezogen und habe soziale kontakte gemieden durch angst und nicht anerkannt werde weil ich nichts mache wie z.B schule oder was anderes und meine eltern die nehmen mich nicht für voll und sagen wenn ich nicht arbeiten gehe lehnen die mich sozusagen ab und mein anderer bruder ist erfolgreich und und der ist der beste ..... :°( ich kann das noch nicht mal schreiben das belastet mich so sehr das ich wenn ich über mein leben schreibe oder rede tod traurig bin und heulen muss und ich glaube auch das meine eltern mich so weit getrieben habe das es mir jetzt so schlecht geht ich war 11 jahre und die haben mir schon angst vorm arbeiten gemacht wie schwer es ist und und und das ich arbeiten muss um was zu erreichen nicht in der welt sondern die meinten bei ihnen selber weil die arbeiten so viel das es mir selber angst macht mit den arbeitgeber läuft esauch nicht so gut ..... bei denen und das wird immer laut diskutiert und und und wegen den habe ich mich so zurück gezogen in meine schein online welt ..... :°( das ist wie eine befreiung so was zu schreiben .... ich will ja was machen aber antrieb fehlt und der fehlt schon lange 2 jahre das muss ja heissen das ich schon lange an depressionen leide aber bloss nicht so schlimm wie heute ,....... ich hoffe es wird normal das ich mein leben in den griff bekomme ohne meine eltern alleine und die vergessen zu können die machen mich fertig und das jeden tag ich bin dauerhaft müde und schlafe manchmal bis 14uhr dann kommen die von der arbeit und sagen du fauler hund auf mach was geh raus aber die merken garnicht wie schwer es mir fällt raus zu gehen unter leute zu gehen und das geht jetzt schon 3 monaten das ich so krank bin und nach ungefähr 1monat sagten sie ich bilde mir das ein und trickse rum das muss man sich mal vorstellen meine eigenen eltern behaupten sowas deshalb rede ich auch nur noch darüber wies mir geht mit meiner freundin die will ich aber auch nicht so belasten ..... z.B mein vater wurde krank ich habe mich um ihn gekümmert und 1 monat tag und nacht konnten kein weihachten feiern oder sylvester ich musste auf alls achten und habe alles fürihn gemacht und es kam nicht mal ein danke rüber und oder was ähnliches es lief einfach so weiter wie vor der krankheit .... das war so belasten für mich .....

mfg danke fürs lesen ...... :-)

s6ch\neckeP19x85


He meister, Kopf hoch!

Bis zum Psychiater-Termin dauert es nicht mehr lange! :)*

Wenn du leicht nervös deswegen bist, kann ich dir empfehlen, den Text hier auszudrucken oder dir einen Stichwortzettel zu machen, was so die gröbsten Probleme bei dir sind. Sprich auf alle Fälle nicht nur die körperlichen Symptome, sondern auch die Probleme mit deinem Umfeld (Eltern usw) und deiner Lebensgestaltung an sich an. Es kann nur besser werden und du hast nichts zu verlieren :)* :)* :)*

Ein Antidepressivum wirkt "schon" nach zwei, drei Wochen Einnahme. Mir haben die Tabletten damals echt das Leben gerettet weil ich einfach nur noch am Ende war. Ohne Witz, ich bin 13 Stunden am Tag nur noch rauchend auf der Couch oder vor dem PC gesessen, keine Freunde mehr, nicht mehr rausgehen – furchtbar! Das erste AD war zwar ein Griff ins Klo, aber mit dem zweiten hab ich dann plötzlich wieder Energie und Power gespürt – Antrieb!!! Ein AD macht zwar nicht alles wieder von jetzt auf gleich gut, aber man kriegt immer wieder mal richtig gute Momente und das gibt Motivation in der Therapie für sich zu kämpfen

Wenns noch Fragen oder sowas gibt, kann ich dir (falls erwünscht) gerne helfen :)*

m~eis:terx9


danke danke ich werde am montag schreiben was der arzt gesagt hat und wie es jetzt weiter geht ......

mfg meister

alles wird besser aber es brauch zeit .... ;-D

T5ennism ädchxen


meister,

ich kann Schnecke nur Recht geben :)z :)z

du mußt dich um dich kümmern,

ich habe seid 20 Jahren eine Angststörung,

und habe ähnliche Symptome wie du,

habe auch starke Depressionen ab und an >:(

das einzige was mir wirklich weiter hilft, ist ein Antidepressiva,

was auch gegen die Ängste hilft,und Therapie :)z

Ohne AD hat mein Leben,Phasenweise keine Lebensqualität,

meine Arbeit muß ja auch weiter laufen :)z :)z

Und ich muß meine Frau stehen :-D :-o

Nur Mut,du schaffst das :)^

h6ä%snlixe


Hey meister9!!

Weil du geschrieben hast, du bist noch so jung ich bin auch erst 24 und habe diese probleme.

Bin schon gespannt was der doc montag sagt. Freut mich zu lesen das deine freundin für dich da ist.

ich kann leider nicht auf meinen partner zählen, bekomm immer nur zur antwort das kommt vom rücken oder das kommt von deinem knie (hatte innerhalb von einem jahr 3 OPs). Wenn ich darauf anspreche das es vielleicht wegen seiner schwester ist, die mir das leben letztes jahr zur hölle gemacht hat will er nix von wissen!

Drück dir die daumen für montag!

m2eistqer9


hallo bin gerade aufgewacht und habe wieder so ein ziehen im nacken bis in den kopf und habe schon wieder herz rasen weil ich so angst habe das es was schlimmes ist ich fühle mich ob mein körper in dauerbelastung ist das ist schrecklich was kann man dagegen tun ausser baldrian .... :-)

mfg

SkmilQlix2


Puh, bitte benutze doch Satzzeichen. Warum werden die eigentlich häufig vergessen?

Ziehen im Nacken, Kopf, Herzrasen... das klingt schon verdächtig nach Blockaden (HWS). Ging mir auch so.

Mir konnte übringens ein Heilpraktiker sehr gut helfen. Habe heute keine Beschwerden mehr.

Ansonsten: Wie schläfst du nachts? Mit einem Kissen, zwei, ohne... Normale Matratze? Vielleicht liegst du auch falsch.

SdazmlYemxa


Wenn ich nix esse und trinke (oder zu wenig trinke), ist mir auch zitterig, schwindelig und so weiter.

m7eist;exr9


zu den oben genannten synthomen kommen auch oberkörper schmerzen und also ziehen muskelschmerzen knacken ichm nacken und atemnot klos im hals und blähungen wenn ich aufstehe .Schlafen tuh ich erst wenn ich ganz müde bin und eigendlich gut aber ich wache öffters auf und in meinen kopf gehen dann 1000 sachen und es dauert dann ein bissl bis ich wieder einschlafe naja ich ahbe ja ein termin beim psycho doc aber wieso kommen auf eimal diese ängste und die symthome hatte vor 3monaten einen zusammenbruch nach dem essen mit folgenden symthomen schwarz vor augen angst gefühlen musste auch dann auf klo und immer diese angst um zu kippen und und und KH hat gesagt schwächeanfall . vieleicht hat das was ausgelöst in meinen kopf deshalb geht es mir auch schon fast 3monate so ,...

#

?? :-)

m^ecistCexr9


:)z

S?mi:llxi2


Hey, wie wär's mit Punkt und Komma? So ist das echt mühsam zum Lesen!

Also ich würde folgende Dinge abklären lassen:

- Wirbelsäule

- Allergien/Unverträglichkeiten

Ansonsten, wenn da nichts rauskommt, psychologische Hilfe und Heilpraktikerunterstützung.

Es klingt teilweise wirklich ganz arg nach Panikattacken. Wenn dein Zusammenbruch nach dem Essen kam, wie geht es dir denn jetzt beim Essen? Klappt das noch ganz normal oder wartest du immer darauf, dass danach vielleicht wieder was passiert?

Machst du Sport?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH