» »

Depression-Motivationsfaden

Srchaexrkel hat die Diskussion gestartet


Heyho,

nachdem auf meinen ersten (zugegeben sehr langen und verworrenen Beitrag) leider nicht viel Resonanz kam und ich heut ein wenig klarer denken kann, als an diesem besagten Tag ;-) möchte ich nochmal einen zweiten Versuch wagen.

Die Resonanz auf meinen ersten Faden war "du hast immer noch Depressionen, begib dich in Therapie". Sicherlich habt ihr da recht, aber ich bin im Moment überhaupt nicht bereit, wieder eine Therapie anzufangen.

Meine Therapeutin hat mir damals viele viele Strategien mit auf den Weg gegeben, mit den verschiedenen Phasen des Tages umzugehen. Und ich möchte hier eigentlich mehr einen Austausch in Gang setzten. Einen Austausch über die vielen (kleinen oder großen) positiven Dinge des Tages. Wie auch die eher negativen. Ein kleiner Strategienaustausch. Was euch aufmuntert, was ist euch das wichtigste auf dem Weg zurück zu einem normalen Leben etc...

Für heut kann ich sagen, dass ein eher schlechter Tag ist, ich den ganzen Tag in meinen Gedanken hänge, mich ärgern muss über Kollegen...und dann plötzlich, von einer mir eher fremden Person gesagt bekommen habe "hey, heute siehst du endlich wieder gut aus" (mir ging es die letzten 14Tage eher schlecht, hab eine ganz üble Nebenhöhlenentzündung gehabt). Das hat mich ein wenig geweckt und doch gefreut :-) Und der Tag, von dem ich dachte, dass er nie zu Ende geht, ist in ca. 40 Minuten vorbei :-) Also der Arbeitstag. Und dann mach ich mir zusammen mit meinem Schatz einen ganz gemütlichen Abend. Krafttanken ist angesagt.

Wie war euer Tag? :)_

Antworten
jBuniYpLer


Mein Tag? Ruhig.

Wie fast jeder Tag. Ich hatte noch frei, langes Wochenende quasi. Es hat geregnet. Ich warte auf eine Nachricht, aber es kommt nichts. Ich nehme seit ein paar Tagen Johanniskraut, weil ich so traurig nicht mehr sein will und ich mich nach einem Probegespräch mit einem Psychotherapeuten auch nicht gefühlt habe, als wäre das der richtige Weg...

MGondlichxt93


Hallo

Ich schließe mich mal diesem Faden an :-)

Seit November letzten Jahres ist bekannt das ich an Depressionen leide gehe regelmäßig zur

Therapie aber nehme keine Tabletten.

Heute war es für mich eher ein schlechter Tag, mein Freund den ich überalles Liebe :-x x:)

Ist heute weit weggefahren auf Berufsschule für 2 Wochen und wir können auch ganz schlecht

Telefonieren das macht mich sehr sehr traurig :°( :°( :°( {:(

Weil ich mich jetzt so alleine fühle, aber meine Eltern sind auch noch da, aber mit denen

ist das halt was anderes als wie micht meinem Freund.

Ich liebe ihn so sehr, was kann ich tun das die 2 Wochen ganz schnell rum gehen ???

(ich arbeite zuzeit im Krankenhaus von 7-15 Uhr)

j[unipxer


Motivationsfaden.

Ich kenne das mit dem stundenlang gedankenverloren rumsitzen. Denoch gibt es kleine Dinge, die wenn ich sie tue, mir gut tun. Das ist bestimmt bei jedem anders. Aber das zu wissen ist wertvoll.

Ich weiß nicht, wie eine Therapie mit Depressionen umgeht. Was lernt man da? Das es keinen Grund gibt, traurig zu sein? Was man tun sollte, wenn man traurig ist? Wird nur geredet, bis zu dem Thema alles gesagt ist?

Ich weiß, dass viele Dinge, wenn man sie erstmal anpackt gar nicht so schlimm sind. Und es manchen Situationen gut tut, wenn sie geändert werden.

Aber wahrscheinlich würde jemand, der wegen einer Depression in bahndlung ist jetzt spotten und sagen, ich habe keine Ahnung. Alles schon vorgekommen.

S]chae rLkexl


hallo ihr beiden, freu mich, dass ihr geschrieben habt.

bin schon seit halb 8 daheim, hab meinem schatz essen gemacht. mit dem gemütlichen abend ist es nichts, eine freundin ist hier und bleibt auch hier. hat ziemlichen ärger gehabt heut und bekommt bei uns sozusagen "asyl" ;-)

eben hatte ich noch meine kleine nichte hier, 12 wochen...die kleine hat schöne turnübungen gemacht und gequietscht und gelacht. das sind momente, wo mich nichts und niemand ablenken kann (auch keine blöden gedanken)

Sach;ae4rkexl


mondlicht...

ich hab 4 jahre eine wochenendbeziehung gehabt. mir hat es geholfen, dinge dazuhaben, die nach ihm gerochen haben (z.b. ein kissen oder t-shirt) und ich hab mir sozusagen einen rückwärts – kalender gebaut...der mit jedem abriss einen tag weniger bis zum wiedersehen angezeigt hat. und ich hab mich echt mit arbeit vollgeladen, um beschäftigt zu sein.

SVch8aeSrkWexl


juniper...

zu deiner therapiefrage

ich hab halt psychopharmaka bekommen, um meinen grundzustand fix zu stabilisieren und war recht lang krankgeschrieben (4 Wochen), weils gar nicht ging. danach wollte ich aber unbedingt wieder arbeiten um nicht allzulang aus meinem geregelten trott zu sein.

begleitet wurde das ganze von gesprächen in verschiedenen abständen. also alle paar wochen. wo es halt um mich ging, wie es mir geht, was sich getan hat. insgesamt ist klar, was meine depression ausgelöst hat. ein jahrelanges aufbauen und falscher umgang mit problemen.

dinge, die mir an sich absolut klar sind. kann da selbst sehr gut reflexieren und auch bei anderen gut analysieren und wirklich hilfreiche tips geben. mir selbst fällt das umsetzen schwer.

in den gesprächen gings dann vielmehr darum, dass ich bewusst und in den richtigen situationen (bzw. bei den richtigen menschen) meine traurigkeit zulasse. ich nicht überlege, ob das jetzt gerechtfertigt ist oder nicht. aber ich mir halt bewusst mache, dass ich dann auch wieder nach vorn sehen muss, haken drunter und weiter gehts.

hab probleme immer mitgeschleppt. konnt nie akzeptieren, wenn manche dinge einfach so sind wie sie sind und habe mich daran kaputtgedacht. dieser kreis wurde unterbrochen (klappt noch nicht immer) und ich hab halt mehr gelernt auf mich zu hören. wenns mir schlecht geht, leg ich nen sofa tag ein...mach nix, quäl mich nicht zu dingen, die es nur schlimmer mahcen. und steh aber bewusst am nächsten tag auf "neuer tag neues glück". verstehst? und wenn es ganz viel schlimmes war, gegen das man irgendwie ankämpft, dann schaffe ich ganz bewusst pausentage...bei mir z.b. ein tag in der sauna. da kann ich komischerweise trotz der ruhe wirklich super gut abschalten. naja, und eben das hab ich dort gelernt. was hilft mir, was macht es schlimmer...

S%chaberkel


hey...

heute ist hier richtig blödes wetter :-( hab ein wenig früher feierabend und hatte gehofft endlich mal ein wenig was im garten machen zu können.

naja, stattdessen war es ein kurzer aber anstrengender tag (irgendwie begleitet von kopfschmerzen und vielen gedanken). werd mich jetzt mal an die hausarbeit machen und mich im schützenden haus verkriechen.

kennt ihr das gefühl, wenn man nach hause kommt, alles hinter der tür lässt und froh ist im "schutzbunker" zu sein? verkrümel mich ja jetzt hier nicht. aber bin froh daheim zu sein :-)

hoffe ihr hattet einen schönen tag! :)*

M&ondli-ch2t93


mondlicht...

ich hab 4 jahre eine wochenendbeziehung gehabt. mir hat es geholfen, dinge dazuhaben, die nach ihm gerochen haben (z.b. ein kissen oder t-shirt) und ich hab mir sozusagen einen rückwärts – kalender gebaut...der mit jedem abriss einen tag weniger bis zum wiedersehen angezeigt hat. und ich hab mich echt mit arbeit vollgeladen, um beschäftigt zu sein.

Danke für deine Antwort, @:) mit die (euch) werde ich das druchstehen.

So Wetter war heute ziemlich kühl, Arbeit war ok nur mir sind heut echt fast die Tränen gelaufen,

ich war heute so neben der Kappe ich hab den ganzen Morgen bis 12:00 Uhr fast alles falsch gemacht,

wie aufträge usw.

Das hat mich richtig runtergebracht doch nach der Mittagspause geht es wieder aufwärts, gleich was essen und noch

Duschen, heute abend gemütlich mit einer Decke fernseh schauen und dann kann ich ne Stunde mit meinem Schatz telen. x:)

STchaerkxel


hey,

na dann war dein start in den tag heut wohl nicht der richtige :-(

aber aller anfang ist schwer :-) und ein gutes ende scheint ja zu nahen! wünsch euch ein schönes gespräch heut abend! und sieh es mal so, dann ist schon wieder ein tag rum :)*

ich war bis eben doch nochmal unterwegs, kam doch noch nen patient dazu. bin nun aber endgültig daheim. und werd so in ner halben stunde mal in die wanne abwandern. bin heut nicht mehr wirklich gebrauchsfähig *g*

Mwondlsicpht93


;-D Gebrauchsfähig :-D

Ja danke schön @:)

Ein gang in die Wanne hört sich net schlecht an, würde ich auch mal

wieder machen aber unsere Amature streikt zur Zeit, wünsche dir und allen hier einen

Schönen abend. @:) :)*

S/chaVerk$exl


na du

wie war dein abend und dein telefonat?

heut fing der tag absolut übel an...typisch für die letzten tage...aber irgendwie hab ich mich im lauf des tages stabilisiert und jetzt ist es gut :-) draußen scheint die sonne. ich hab jetzt ein stündchen pause gehabt, was gegessen und werd mich gleich mal auf den weg zur post machen. und irgendwie reitet mich grad der unsinn, ich glaub wenn ich wieder da bin mähe ich den rasen (was bestimmt nicht os einfach wird, der ist schon wieder sau lang und es hat geregnet) werden mich die nachbarn wieder mitleidig belächeln :D

MPon)dlichOt93


Jop es war schön seine Stimme zu hören und gestern hat er von sich selbst geschrieben

das er meine Stimme hören will und mich vermisst x:) :-)

So der Tag heute find recht gut an ich konnte ausschlafen muss aber jetzt zur Spätschicht ins Kh :(v

Naja heute abend kann ich wieder Telefonieren das ist das einzige was mich gerade aufmuntert :-)

MBopndli)chtx93


So, bis heute abend war meine

Arbeit gut und mir hats mal wieder gut gefallen :-)

Nur heute abend wurden die Geräte die meine Oma am leben gehalten haben abgeschalten, schon wieder

ein rückschlag :°(

Hoffe euch geht es besser

S1ch|aerkxel


hey mondlicht,

hatte gestern meine kleine nichte hier, darum keine zeit zum schreiben.

ach das mit deiner omi tut mir leid :-( war sie schon lange krank? wenn du magst, schreib ein wenig dazu.

heut ist das wetter hier ganz furchtbar, meine oma hat dazu immer gesagt, der himmel weint :-(

muss jetzt auch gleich zur arbeit. zum glück heut nur ein ganz kurzer tag bis halb 2. lust hab ich keine :-(

ich hoffe du konntest ein wenig schlafen und dein tag geht gut rum!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH