» »

Studium schmeißen wegen Panikattacke/ Angst vor Reaktion

k/lei*n)e PPalmex210


@ scullie:

Wo genau möchte ich nicht sagen. Auf alle Fälle in den neuen Bundesländern. Da sieht das mit Behandlung und freien Terminen schon ganz anders aus.

@ finch:

Hast du selbst mal Erfahrungen damit gemacht? Ich hab das auch schon gehört. Hab aber vor 2 Sachen Angst 1. Dass ich auf diesem Zustand hängen bleibe und der ne Psychose auslöst und mehr Schaden als Nutzen anrichtet. 2. Dass ich dadurch negativ beeinflußt werde. Klingt lächerlich ich weiß. Aber ich hab von vielen Scharlatanen gehört, die dann mit dem Patient böse Sachen treiben.

Kannst du mir mehr über Hypnose berichten? Vielleicht Erfahrungen?

k.leiinte Pcalmxe210


@ scullie:

Wo genau möchte ich nicht sagen. Auf alle Fälle in den neuen Bundesländern. Da sieht das mit Behandlung und freien Terminen schon ganz anders aus.

@ finch:

Hast du selbst mal Erfahrungen damit gemacht? Ich hab das auch schon gehört. Hab aber vor 2 Sachen Angst 1. Dass ich auf diesem Zustand hängen bleibe und der ne Psychose auslöst und mehr Schaden als Nutzen anrichtet. 2. Dass ich dadurch negativ beeinflußt werde. Klingt lächerlich ich weiß. Aber ich hab von vielen Scharlatanen gehört, die dann mit dem Patient böse Sachen treiben.

Kannst du mir mehr über Hypnose berichten? Vielleicht Erfahrungen?

Bsromb:eerkücheleixn


Wo genau möchte ich nicht sagen. Auf alle Fälle in den neuen Bundesländern.

Uiii wie schön, ich komme auch aus den neuen Bundesländern. Wenn du jetzt noch aus Sachsen kommst wie ich, dann hast du schon mal mich, die dich gerne im Zug begleitet – und das ist mein voller ernst! @:)

sOcullSiBe


Ich bin auch vom Westen in den Osten gezogen.Hier..in den neuen Bundeslaendern ist die psychologischer Betreuung,psych.Klinikangebote und die Therapieangebote um ein vielfaches schlechter als im Westen,in den alten Bundeslaendern.

Die Therapieausbildungen fuer die Ths gibt es wesentlich mehr im Westen.Das ist meine Erfahrung.

..Es ist deine Sache,welche Informationen du schreibst.

Bei med1 ist es doch sowieso annoym,es geht doch nicht um deinen Namen und Adresse.

Zumindest haetten wir dir eher helfen koennen,wenn du uns die naechste Stadt von dir genannt haettest,verstehen kann ich es nicht ,das du sie nicht schreibst.Dann haetten wir dir auch eher Adressen geben koennen.

Aber wenn du Hilfe tatsaechlich moechtest..kannst du dir die Adressen per Internet auch selber heraussuchen.Und ein Taxi koenntest du auch in eine Klinik nehmen.

s^cuallxie


Es ist doch sehr nett,wenn dir Brombeerkuechlein helfen moechte.

Wir wohnen im Land Brandenburg,Naehe Frankfurt /Oder.Ich haette dir auch geholfen,wenn du hier in der Naehe wohnen wuerdest.

Ich haette dir zu einer Klinik im Westen geraten,jedenfalls zu keiner Klinik,welche es hier bei uns gibt..

k lein0e }Paltmex210


Ich habe einen ersten Schritt gemacht um mich etwas abzunabeln und einen Termon für eine Wohnungsbesichtigung gemacht. Vielleicht gehts mir da etwas besser.

Die Wohnung ist 15 km von meinem bisherigen Wohnort.

Nicht ganz weit weg aber auch etwas Abstand.

Nein, aus Sachsen komme ich nicht, aber da in der Nähe. Ich möchte dass mit dem Wohnort einfach nicht.

Und ich stmme der Sache zu. Hier wartet man ewig auf Termine. Egal welche Art von Arzt.

Das macht den Leidensdruck natürlich nicht leichter.

Kennt sich jemand mit Schwindelattacken aus?Was kann man da im Notfall machen?

sJcullxie


Heisse Milch (vorher gekocht) mit Honig trinken....probiere es mal

s%ceuljlie


Es ist bestimmt gut,wenn du ausziehst

S{mil@l.ix2


Kennt sich jemand mit Schwindelattacken aus?Was kann man da im Notfall machen?

Vor allem nicht in Panik verfallen, ganz normal weiteratmen. Da kannst du das auch wegatmen (besonders bei Panikattacken)

Ansonsten, wenn es ganz unerträglich ist: Kurz hinlegen, Augen schließen und ruhig bleiben. Das ist ganz wichtig. Sonst atmest du falsch und machst alles nur noch schlimmer.

SMmicllix2


Ich wusste gar nicht, dass das im Osten so problematisch ist. :-/

khleinee PalOme21x0


Simi2: Doch ist es. Zumindest in meiner Region. Die meisten Ärzte sind abgewandert, weil sie logischerweise woanders besser bezahlt werden. Würden wohl viele so machen. Hier geht es noch. ich finde in Brandenburg ist es noch krasser. Den Unterschied gesetzlich/privat versichert merkt man hier noch krasser. Ich warte für nen Augenarzttermin 1 Jahr, für nen HNO Termon ein viertel bis halbes Jahr und für nen Termin beim Neuro fast 4 Monate. Ich hab von Freunden gehört, die beispielsweise hier wohnen und in bremen auf ner Baustelle arbeiten, dass ein Orthopäde meinte: Wann wollen sie nächste Woche kommen? Hier hat er einen im dreiviertel Jahr bekommen

s]cull~ie


Die Bezahlung und die Arbeitsbedingungen der Aerzte und Therapeuten ist hier auch sehr schlecht,deshalb gingen viele in den Westen.Meine Erfahrung :

Wenn ich Kinder und Eltern betreute,sie hier eine Therapie machten,wurde hier oft sehr schlecht gearbeitet.Ich kenne nur wenige gute Ausnahmen.

Kinder werden hier schnell Medikamente verordnet.Auf die familiaere Situation und Vergangenheit wird weniger geachtet.

Es gibt hier viele Leute,die behaupten :Eltern und andere Autoritaeten durfen nicht kritisiert werden.Diziplin und Anpassung und Gehorsamkeit ist wichtig.Die Leute sollen Leistung bringen und funktionieren,Widerspruch ist unerwuenscht.Ueber Gefuehle und das persoenliche Befinden oder Berufswuensche der Jugendlichen wird sehr wenig geredet.

Das kenne ich vom Westen anderes.

Echte Therapeuten gibt es hier im Gegensatz zu Berlin sehr wenig.

Z.B.gibt es hier auch viele Sozialarbeiter,auch in den Jugendaemtern ,welche nie studiert haben.Das waere im Westen nicht moeglich.

Ich zog zu meinem Mann nach Brandenburg.In seiner Familie war es unerwuenscht ueber psychische Probleme und Gefuehle zu reden.

Unser Tierarzt im Ort ist Alkoholiker.

Unser Zahnarzt ist schon weit ueber dem Renteneintrittsalter.

Srmilxli2


:-o :-o :-o

Also das kann man ja echt kaum glauben!!!

Gut, hier muss man teils auch echt lang auf nen Termin warten, wenn es ein guter Arzt ist. Da warte ich auch bis zu 2 Monaten. Aber ein Jahr ??? Da darf man dann aber auch nicht schlimmer krank sein...

Ich war mal in den neuen Bundesländern beim Arzt, aber wegen nem Notfall. Gut, damals bin ich halt einfach in die Praxis gestürmt. Aber Notfall ist noch mal was anderes.

sacullxie


ich fahre nach Berlin zu den Aerzten und Tieraerzten ....ein Weg dauert 2 Stunden

SSmixlli2


Mmh, wobei ich immer finde, dass die Menschen in Ostdeutschland viel viel netter und herzlicher sind, als die "Wessis". |-o

Ach und komische Ärzte gibt es hier auch. Ärzte, die schon mehrere Selbstmordversuche hinter sich haben. Ärzte, die Patienten belästigen. Ich glaube, da ist es egal, wo man hingeht.... Solche gibt es überall.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH