» »

Studium schmeißen wegen Panikattacke/ Angst vor Reaktion

k|leKine P)almxe210


Äh sehr nett von euch allen mit den WGs aber das Thema ist für mich durch. Ich suche momentan nur noch in der Stadt, wo ich an der FH bin und das ist weder Jena noch Erfurt.

Ich hab nochmal beim Studentenwerk Thüringen angerufen und meine Wohnheimanträge weg geschickt.

Ich hab gute Chancen für nächstes Jahr meinte der Mann am Telefon. ;-) also für Jena und auch Erfurt

Solange werde ich eben entweder pendeln müssen in der Stadt in der ich gerade bin, oder für ein halbes Jahr ab Dezember die Einraumwohnung nehmen.

Vielleicht ergibt sich ja auch noch ein WG Zimmer.

Also dass mit dem Sport hab ich mir jetzt auch fest vorgenommen. Habe heute schon progressive Muskelrelaxation gemacht und dass hat mir sehr gut getan.

Fitness Center werde ich auch machen.

Sxa&malema


und das ist weder Jena noch Erfurt.

Das wusste ich nicht. ABER ich bin mir sicher, dass es auch in deiner Stadt genug private WGs für unter 240€ gibt, die keine Dreckslöcher sind.

r-os_azi8pfexl


Sorry, aber ich darf mich beleidigen lassen, oder wie ??? ? "Ich finde du klingst ziemlich verwöhnt" ist keine Beledigung, ne?

Unterschied: "verwöhnt" und "naiv und einfältig"?

Unterschied: Kritik aüßern vs. Kritik annehmen – überdenken vs. beleidigend werden, weil einem Kritik entgegengebracht wird?

Schade, wenn man bedenkt, dass häufig grade Kritik dazu geeignet ist, einen weiterzubringen, Standpunkte zu überdenken etc.

kaleinei P$aHlme21x0


@ rosazipfel:

Ich kann lesen und sehr wohl werten was beledigend ist, und was nicht. Und ich hab auch keine Lust [...]

Damit verweise ich nett auf den Ausgangspunkt meines Threads: "Studium schmeißen wegen Panikattacke" Darum geht es eigentlich.

@ Samlema:

Die Stadt ist sehr klein, in der die FH ist. 2 WGs standen zur Auswahl ich hatte mir auch dort vor 2 Wochen bereits diese angesehen. Jetzt muss ich warten bis etwas neues rein kommt.

@ Mellimaus21:

[...]

Und es ging ums Wohnheim, nicht um die WGs. Zumal es irrsinnig ist über ein Thema zu diskutieren was längst durch ist. Ich gehe maximal nächstes Jahr nach Jena /Erfurt und da bekomme ich auch einen Platz im Wohnheim. Zumal ich die Löschung der Einschreibung an beiden Unis bereits heute abgeschickt habe. [...]

Ich bitte darum zum Thema meines Threads zurück zu kommen.

sxcullrie


Wenn jemand zu einem anderen Menschen eine gute positive Beziehung hat,kann man oft auch hilfreiche Kritik gut annehmen.

Dass sich Palme nicht von fremden Leuten beleidigen und abwerten lassen will...ist doch klar..

Und angemessene ,passende ,hilfreiche Kritik..nett verpackt.. gibt es in dem Faden doch reichlich.

Sie wird etwas Zeit brauchen,um darueber nachzudenken und es annehmen zu koennen.

Momentan versucht sie doch viel zu veraendern...nahm auch einiges von uns an..

Grosse Verhaltensveraenderungen entstehen nicht ploetzlich ueber nacht.

Es wird ein Entwicklungsprozess fuer sie sein...

Das ist jetzt hier fuer sie erst der Anfang..

E\hemali]ger dNutzerh (#325x731)


Tja dann sollte man vielleicht auch mal schreiben das es diese Jahr keine WOHNHEIMPLÄTZE mehr gibt, du hast mehrfach geschrieben es gibt diese Jahr keine WG Plätze mehr ...

Ich bitte darum zum Thema meines Threads zurück zu kommen

Wo ist dein Problem? Hier wird dir andauernd irgendwas geraten was du teilweise komplett ignorierst ... worauf soll man denn wieder zurückkommen??

sRcLul`lIie


Bei med 1 gibt es viele Leute,die schnell beleidigend,verletzend und abwertend werden.

Das ist in fast jedem Faden und ich finde es oft unnoetig und schrecklich.

Die Kritik an Palmes Verhalten fand ich aber teilweise auch berechtigt.

sycualFlixe


Dass es genuegend WGs und Wohnungen und Wohnheimplaetze gibt ...wissen wir

aber sie hat doch jetzt einen Plan,was sie machen will..jetzt kann sie ihn umsetzen

k)leihne Palmex210


Bie bestimmten Beiträgen hier muss ich einfach nur in mich hinein lachen.

Das hier ist eine Möglichkeit um Tipps zu geben. Wie ich die für mich realisiere und annehme bleibt wohl mir überlassen und das kann mir niemand vorschreiben.

In dem Moment wo hier ausfallende Bemerkungen kommen, bin ich eigentlich kurz davor zu sagen "Und tschüss ich bin raus aus dem Thread. Macht´s gut."

Weil dass muss ich mir wirklich nicht geben.

Ich bin euch wirklich dankbar für Tipps wie Sport, progressive Muskelrelaxation, die Sache mit der neuen Therapeutin usw. werde das auch für mich realisieren und in Zukunft überdenken, aber dass was hier teilweise rein kommt mit irgendwelchen Schuldzuweisungen geht ja mal gar nicht. Ich werde auch nicht ausfallend, verletztend usw. und erwarte dass eigentlich auch von meinem Gegenüber. Wir sind alle Menschen und keine wertlosen Gegenstände.

Ob ihr mir nun glaubt, dass ich seit 4 Monaten nach passenden Möglichkeiten gesucht habe (u.a WGs, Wohnheim usw. )und nichts finden konnte ist euch überlassen und mir vollkommen egal

Ich wollte euch damit einen kurzen Einblick in mein Leben geben und keine Diskussion anregen, in der alles in Frage gestellt wird, was ich sage.

Mein Ausgangspunkt auf der ersten Seite war und blieb die Frage: Würdet ihr das Studium hinschmeißen wenn ihr in der Situation wärt oder wie würdet ihr vorgehen? Und wie würdet ihr meiner Mutter entgegen treten, wenn ihr an meiner Stelle wärt ??? ?

sScull`ie


ueber dein verhalten zu deiner mutter haben wir doch reichlich geschrieben:

.....du sollst dich mehr zur wehr setzen ,in den konflikt mit ihr gehen und dich abgrenzen,sie hat teilweise auch gute gedanken....sie soll fuer dich weniger tun..du solltest viel mehr selber machen und unabhaengiger von ihr werden

und zu ihr ehrlicher werden..usw

zum studium oder ausbildung schrieben wir :

versuche erstmal fuer dich zu klaeren,was du wirklich willst und gehe dann konsequenter diesen weg...lerne zu kaempfen,selbstaendig zu sein und durchzuhalten

smcNullixe


lies doch nochmal den Faden....

EKhema;liger Nputzer (#3x25731)


Würdet ihr das Studium hinschmeißen wenn ihr in der Situation wärt oder wie würdet ihr vorgehen?

Dazu gab es ja wohl mehr als genügend Meinungen. Ich habe selber auch mehre Male was dazu geschrieben. Ich kann mich da nur Scullie anschließen, viellelicht solltest du dir die Mühe mal machen und das hier alles nochmal lesen.

Und auch die Sache mit deiner Mutter wurde hier ausführlich diskutiert. Ich habe keine Ahnung was du noch hören willst ... ":/

r(opsaz!ipfexl


Unterscheide bitte (damit tust Du Dir jedenfalls einen Riesengefallen :)z)

Beleidigung = Kundgabe der Miss- oder Nichtachtung Deiner Person und

Kritik = Beurteilung.

Du liest hier Dinge (m.E. ist an dem Wort "verwöhnt" wirklich nichts unterirdisch ausfallend oder gar verletzend), die Dir tw. nicht gefallen und fühlst Dich derart angegriffen? Ist doch klar, dass die Leute hier sich anhand Deines Geschriebenen ein Bild von Dir machen. Du willst zum "Ausgangsthema" zurück, weil der Faden anders verläuft als Du es Dir vielleicht erhofft hast (zumal er mit Deinem anderen zusammengelegt worden ist), obwohl grade Eigenschaften wie Kritikfähigkeit immanent wichtig sind, auch für Dein Leben (man bedenke nur Deinen Plan evtl. in eine WG zu ziehen)? Du sprichst von "Schuldzuweisungen" und "drohst" mit dem Verlassen des Threads?

Apropos:

solchem Kinderkram

Du sagst es :)^

Kritik kann helfen. Wie wahrscheinlich alle hier meinte ich kein einziges Wort böse. Mir liegt aber Ehrlichkeit am Herzen und seine ehrliche Meinung sollte man schon äußern dürfen. Wenn Dir alle nur nach dem Mund reden hilft Dir das kein Stück.

knleine, Palxme210


@ rosazipfel:

Ja, ich will zum Ausgangsthema zurück. Aber nicht, weil der Faden nicht zu meiner Zufridenheit verläuft, sondern weil ich keine Lust habe 100 Seiten über sinnlose Sachen zu diskutieren, die längst nicht mehr aktuell sind oder weil ich eventuelle Tipps nicht für gut heiße. Welche Tipps gut sind und welche nicht, muss ich immer noch für mich werten, Dass kann mir maximal ein guter Psychologe beratschlagen. Und die Tipps hier stammen alle aus zweiter Hand.

Die Themen Jena und Erfurt sind für mich gegessen. Ich habe meine Zukunftsplanung dafür und für mich ist damit was dieses Thema angeht Ende im Gelände.

@ all:

Also ihr konntet mir insofern helfen, dass ich meine Zukunftsplanung überdacht habe und jetzt soweit bin, dass ich mich nächstes Jahr nochmal neu bewerbe an der Uni, bis dahin hoffentlich ne bessere Therapeutin gefunden habe und vielleicht im Januar bis dahin ne Kur beantrage., Sport betreiben werde und wieder meine progressive Muskelrelaxationsentspannung mache. Wie gesagt die Anträge fürs Wohnheim oder die Wohnheime müssten dann bald eintrudeln und ich hoffe dann wenigstens nächstes Jahr den Platz zu bekommen. Wie ich nun mit meinen PAs und der Uni umgehe weiß ich nicht so genau, aber die paar Sachen sind ja schon einige gute Ansätze.

syculjlixe


In dem Faden hier gibt es hilfreiche konstruktive Kritik ,aber auch sinnlose verletzende Bemerkungen...finde ich.

Palme :Ich wuerde mir genau ueberlegen,welchen Beruf du mal in Zukunft haben moechtest und dahin gehend das Ganze planen.

Was willst du wirklich,was interessiert dich ?

Welcher Beruf wird am Arbeitsmarkt benoetigt ?

Womit kannst du genug Geld verdienen,um fuer dich selber zu sorgen ?

Was ist fuer dich tatsaechlich realistisch umsetzbar ?

z.B.eignest du dich als Lehrerin ?

Welchen Beruf kannst du mit deinem jetzigen Studium werden ?

Willst du das ?

Sammel darueber viele Informationen

z.b. ueber Internet,Berufsberatung,Eignungstest,Praktikum...usw..

Vielleicht koenntest du auch versuchen..mal einen netten Partner

zu finden (das macht dich auch emotional von deiner Mutter

unabhaengiger) und Freunde,Bekannte

...z.B..

ueber Internet...bei StudiVZ oder friendscout

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH