» »

Kann nicht sauer sein!

k6amuwhu66 hat die Diskussion gestartet


Hi Liebe Community, ^^

Ich bin neu auf diese Forum gestoßen und muss sagen, dass hier eine sehr Nette Community ist :)=

Zu meine Problem:

Ich weiß nicht wieso, aber seid ich denken kann kann ich (Fast immer) nicht auf Menschen sauer sein. Egal was sie getan haben. Das stört mich persönlich sehr. Denn wenn ich mich z.B: mit einem guten Freund streite, bin ich derjenige, der sich immer entschuldigt. Auch wenn es manchmal meiner Meinung nach nicht meine Schuld war. Irgendwie MUSS ich ja schon fast hin gehen. Genauso mit Wut. Ich möchte sauer sein, aber ich kann es nicht >_< es geht einfach nicht. Obwohl er mich sehr verletzt hat :°(

Wäre nett, wenn jemand mir helfen könnte. :-(

Antworten
L<ewiaxn


kamuwu

Wie du dir vielleicht denken kannst, gibt es da keine einfachen Patentrezepte. Anscheinend unterdureckst du da unbewusst irgendwas. Andererseits ist es, glaube ich, gar nicht mal so selten, und man muss ja auch nicht sauer sein. Das Problem ist aus meiner Sicht eher, dass du fuehlst, dass dir da was fehlt.

Nur mal ein paar Fragen, um die Sache klarer zu machen:

Denn wenn ich mich z.B: mit einem guten Freund streite, bin ich derjenige, der sich immer entschuldigt.

Das ist ja erstmal eine aeusserliche Sache – ist es denn so, dass du auch in dir drin, wenn du alleine bist, nicht sauer auf ihn bist? Oder ist es bloss so, dass du ihm das nicht zeigst?

Kannst du sauer auf dich selber sein?

Wie steht es mit Aggressionen? Kannst du aggressiv sein? Dich aggressiv bewegen? (Wenn nein, dann wenigstens energisch? Machst du Sport?) Hoerst du aggressive Musik?

Wenn man dir sagen wuerde: Geh mal raus, irgendwo in den Wald oder sonstwo, wo dich keiner hoeren kann, und dann schreie mal ganz laut deinen Aeger darueber, nicht suaer sein zu koennen (oder deinen Aerger ueber die Verletzung, oder was auch immer) heraus – koenntest du das?

Wenn nein: Wenn du einfach nur schreien wolltest, ohne es jetzt irgendwie mit "sauer sein" zu verbinden – ginge das?

k^amquwui6x6


Hi Lewian,

Danke erstmal für deine Antwort^^ .

Eigentlich fällt mir schwer über sowas zu reden :°(

Denn wenn ich mich z.B: mit einem guten Freund streite, bin ich derjenige, der sich immer entschuldigt.

Das ist ja erstmal eine aeusserliche Sache – ist es denn so, dass du auch in dir drin, wenn du alleine bist, nicht sauer auf ihn bist? Oder ist es bloss so, dass du ihm das nicht zeigst?

Wenn ich so darüber nachdenke fällt mir auf, dass ich eigentlich doch innerlich wütend bin, aber so eine oberflächige Wut...Damit meine ich : Ich bin sauer, aber würde ihm/ihr z.B: nicht schlechtes wünschen können. Bei Guten Freunden widerum empfinde ich jedoch nur Enttäuschung und trauer . Trotzdem könnte ich ihn/ihr nicht den rücken zudrehen.

Wie steht es mit Aggressionen? Kannst du aggressiv sein? Dich aggressiv bewegen? (Wenn nein, dann wenigstens energisch? Machst du Sport?) Hoerst du aggressive Musik?

Ganz ehrlich. Ich werde schnell aggressiv und es kommt manchmal schon bei Kleinigkeiten große Wut in mir hoch. Aber eigentlich bleibt die Wut in mir drin, Also schreie niemanden deswegen an, haue niemanden(!), etc.

Ich weiß nicht ob das was mit dem Thema zu tun hat :

Also in der Schule geben die "stärkeren" den "schwächeren" immer Boxer. ("Abhärtung" nennt man sowas :(v )

Und einmal hat mich jemand vonhinten geboxt . Indem moment stieg mir plötzlich die Wut so hoch, sodass ich unkontrolliert mich umgedreht hatte und ihm was weis ich was mit ihm getan hätte. Zum Glück konnte ich mich noch im letzten Moment zusammenreißen(bevor ICH ihm wehgetan hätte) Jedenfalls war ich sehr geschockt über mich und hatte mich entschuldigt fürs grobe packen.

Machst du Sport?) Hoerst du aggressive Musik?

Sport mache ich leider nicht unbedingt regelmäßig und ich mag nicht aggressive Musik ^^

Kannst du sauer auf dich selber sein?

Ja. Ich ärgere mich ehrlichgesagt oft über meine Taten und über meine schlechten Gedanken gegenüber andere.

Ich denke auch oft, dass ich es nicht wert bin befreundet mit meinem guten Freunden zu sein.

Wenn man dir sagen wuerde: Geh mal raus, irgendwo in den Wald oder sonstwo, wo dich keiner hoeren kann, und dann schreie mal ganz laut deinen Aeger darueber, nicht suaer sein zu koennen (oder deinen Aerger ueber die Verletzung, oder was auch immer) heraus – koenntest du das

ich hab das sogar mal versucht. Gaanz früher . Da wollte ich wissen wie sich meine Stimme anhört, wenn ich volle kraft schreie . Empfunden hatte ich da eigentlich nur Scham, weil selbst im Wald ich angst hatte, dass jemand mich hört.

LSewixan


Dann ist ja sehr gut, dass du mal ueber deinen Schatten springst und darueber redest.

Wie alt bist du denn?

Wenn ich so darüber nachdenke fällt mir auf, dass ich eigentlich doch innerlich wütend bin, aber so eine oberflächige Wut...Damit meine ich : Ich bin sauer, aber würde ihm/ihr z.B: nicht schlechtes wünschen können.

Willst du ihm denn etwas Schlechtes wuenschen koennen? Warum?

Ich glaube z.B. nicht, dass ich jemals jemandem etwas Schlechtes wuensche (auch wenn ich schon mal sauer werde), und mir fehlt das nicht.

Ganz ehrlich. Ich werde schnell aggressiv und es kommt manchmal schon bei Kleinigkeiten große Wut in mir hoch. Aber eigentlich bleibt die Wut in mir drin, Also schreie niemanden deswegen an, haue niemanden(!), etc.

Es klingt schon alles ein bisschen so, dass das Problem nicht ist, dass du gar nicht wuetend wuerdest, sondern eher, dass du es nicht rauslassen kannst.

Naja, also beides, zum Teil. Du kannst schon manchmal richtig wuetend werden (aber laesst es dann die anderen nicht spueren), aber wenn es wirklich gute Freunde sind, wirst du noch nicht mal innerlich richtig wuetend, habe ich das richtig verstanden?

Ich weiß nicht ob das was mit dem Thema zu tun hat :**

Also in der Schule geben die "stärkeren" den "schwächeren" immer Boxer. ("Abhärtung" nennt man sowas :(v )

Und einmal hat mich jemand vonhinten geboxt . Indem moment stieg mir plötzlich die Wut so hoch, sodass ich unkontrolliert mich umgedreht hatte und ihm was weis ich was mit ihm getan hätte. Zum Glück konnte ich mich noch im letzten Moment zusammenreißen(bevor ICH ihm wehgetan hätte) Jedenfalls war ich sehr geschockt über mich und hatte mich entschuldigt fürs grobe packen.

Hat schon was mit dem Thema zu tun, klingt fuer mich aber eigentlich ziemlich normal und gesund. Da ist nichts Falsches dran, bei sowas richtig wuetend zu werden, und auch nichts Falsches, sich zusammenzureissen und letztlich nicht gewalttaetig zu werden.

Ich sollte vielleicht mal dazu sagen, dass einige Leute vermutlich dazu denken wuerden, "wenn er dir weh tut, solltest du dich auch entsprechend wehren". Was ich grundsaetzlich auch richtig finde, bloss dass du keine Gewalt anwenden willst, finde ich gut. Es geht auch anders. Wenn man mit Autoritaet jemandem die Meinung geigt, das ist auch beeindruckend.

Ja. Ich ärgere mich ehrlichgesagt oft über meine Taten und über meine schlechten Gedanken gegenüber andere.

Ich denke auch oft, dass ich es nicht wert bin befreundet mit meinem guten Freunden zu sein.

Ich glaube, dein Problem ist nicht, dass du gar nicht wuetend und sauer werden kannst – das kannst du schon -, sondern dass du die Wut dann innerlich gegen dich selber wendest – dass du dir irgendwie selber einredest uoder unbewusst glaubst, dass du schuld seist und nicht genug wert. Ich vermute mal, dass Wut und sauer sein bei dir stark mit einem schlechten Gewissen den anderen gegenueber zusammengeht – und dann wirst du halt auf dich selber sauer, weil du es dir bei anderen nicht erlaubst. Vielleicht hast du auch grosse Angst, sie zu verlieren.

Ich glaube einerseits, dass das ein echtes und nicht so ganz einfach zu loesendes Problem ist, dass es andererseits aber so einigen Leuten so geht (nur kann man das von aussen schwer sehen und es redet ja auch kaum jemand darueber, weswegen, du vielleicht gar nicht merkst, dass es manchen anderen Leuten, die du kennst, ganz aehnlich geht). Von daher ist es in gewissem Sinne auch "normal".

Als ich das hier gelesen habe:

Da wollte ich wissen wie sich meine Stimme anhört, wenn ich volle kraft schreie . Empfunden hatte ich da eigentlich nur Scham, weil selbst im Wald ich angst hatte, dass jemand mich hört.

... hatte ich ploetzlich den Gedanken, ob du nicht vielleicht Lust haettest, mal einen Schauspielkurs zu machen oder sowas – also irgendwas, wo du mal "spielerisch" bestimmte Sachen "rauslassen" kannst, ohne dass du deswegen ein schlechtes Gewissen haben muesstest. (Eine Freundin von mir, die frueher immer ganz leise und zurueckhaltend war, hat das gemacht, und es hat sie sehr zum Positiven veraendert.)

Manchen Leuten hilft ein Hund, mehr Autoritaet zu gewinnen. Um einen Hund zu erziehen, muss man ihm klar und bestimmt Bescheid sagen koennen.

Letztlich, wenn du jung bist, ist es auch eine Entwicklungsfrage: Zu Lernen, fuer die eigenen gefuehle einzustehen und anderen leuten gegenueber nicht bloss immer "lieb" zu sein, wenn die Situation nicht danach ist. Du kannst ja mal den Vorsatz fassen, das in der einen oder anderen Situation auszuprobieren – dazu musst du gar nicht unbedingt Wut zeigen, oder dass du sauer bist – nur zu deinem Standpunkt stehen und nicht entschuldigen, wenn du findest, dass es nichts zu entschuldigen gibt. Das wird dir anfangs schwer fallen, von daher kannst du stolz sein, wenn du wenigstens irgendwann mal was schaffst in der Richtung, was du vorher nicht gebracht haettest.

k}amumwu66


Hi Lewian,

Du weißt garnicht wie dankbar ich dir bin, das du dir Zeit für mich nimmst.

Das bedeutet mir sehr viel! Ob du es glaubst oder nicht :)z

Achja :Bin 15 Jahre alt *:)

Beim schreiben hatte ich mir auch gedacht, dass ich vllt Probleme mit der Kontrolle meiner Wut habe.

Das macht es für noch schwieriger darüber zureden. Ich hätte nie gedacht das ich so psychische Probleme habe.

Ich hatte immer angst davor, wenn meine Eltern zu mir gesagt hätten : " Du musst zum Psychiater"

Naja...

Naja, also beides, zum Teil. Du kannst schon manchmal richtig wuetend werden (aber laesst es dann die anderen nicht spueren), aber wenn es wirklich gute Freunde sind, wirst du noch nicht mal innerlich richtig wuetend, habe ich das richtig verstanden?

Große Wut kriege ich nur bei Kleinigkeiten. Bei Personen(mit paar ausnahmen) KANN ich nicht wirklich Sauer sein. Höchstens für 5 min . Bei guten Freunden kann ich erst recht nicht Wütend sein. Ich werde bei ihnen dafür Sehr enttäuscht und verletzt. Vllt sollte ich erwähnen das meine Guten/"Richtigen"(sind 3:)) mir SEHR wichtig sind. Mind. genauso wichtig wie meine Familie, wenn nicht sogar mehr.

Hat schon was mit dem Thema zu tun, klingt fuer mich aber eigentlich ziemlich normal und gesund. Da ist nichts Falsches dran, bei sowas richtig wuetend zu werden, und auch nichts Falsches, sich zusammenzureissen und letztlich nicht gewalttaetig zu werden.

Ich sollte vielleicht mal dazu sagen, dass einige Leute vermutlich dazu denken wuerden, "wenn er dir weh tut, solltest du dich auch entsprechend wehren". Was ich grundsaetzlich auch richtig finde, bloss dass du keine Gewalt anwenden willst, finde ich gut. Es geht auch anders. Wenn man mit Autoritaet jemandem die Meinung geigt, das ist auch beeindruckend.

Danke. Hat mich beruhigt, dass das nichts außergewöhnliches ist. Eigentlich versuche ich Schlägerei immer zu vermeiden, weil ich unter anderem angst vor sowas habe. Vor den Folgen vom Kampf.

... hatte ich ploetzlich den Gedanken, ob du nicht vielleicht Lust haettest, mal einen Schauspielkurs zu machen oder sowas – also irgendwas, wo du mal "spielerisch" bestimmte Sachen "rauslassen" kannst, ohne dass du deswegen ein schlechtes Gewissen haben muesstest. (Eine Freundin von mir, die frueher immer ganz leise und zurueckhaltend war, hat das gemacht, und es hat sie sehr zum Positiven veraendert.)

Da fällt mir ein es gibt eine Theater AG in unseren 2ten Wahlpflicht Fächern, aber ich habe es nicht genommen.Denn ich möchte nicht die Aufmerksamkeit von sovielen Augen haben -> Ich traue mich nicht.

ist es auch eine Entwicklungsfrage: Zu Lernen, fuer die eigenen gefuehle einzustehen und anderen leuten gegenueber nicht bloss immer "lieb" zu sein, wenn die Situation nicht danach ist.

Das ist glaubig mein größtes Problem!! Egal was ein Freund macht, ichkann zu ihm nichts sagen, was ihn auch noch so wenig verletzen würde. Er erzählt zB oft witze die überhaupt nicht witzig sind. Wirklich 0 und ich aber trotzdem (falsch) lache, damit er nicht mit dem Witz allein steht. Man merkt das bei ihm an dass er möchte das ich lache.

Ich möchte nur nicht das er mich nicht mehr mag (als freund) . Egal ob er jetzt unfair war / mich im stich gelassen hat etc . Und er gehört nicht mal zu meinen 3 Guten freunden...

Wollte mich noch mal bei dir bedanken, du weiß garnicht wie gut das tut sich von der Seele zu reden.

LQewDixan


Das macht es für noch schwieriger darüber zureden. Ich hätte nie gedacht das ich so psychische Probleme habe.

Ich hatte immer angst davor, wenn meine Eltern zu mir gesagt hätten : " Du musst zum Psychiater"

Auch das ist eigentlich gar nicht so unnormal. Die meisten Menschen haben irgendwann in ihrem Leben mal psychologische Probleme, und viele gehen nicht zum Psychologen, weil sie irgendwie Angst davor haben. Es gehen aber auch eine ganze Menge Leute hin.

Ich habe nicht den Eindruck, dass du unbedingt einen Psychologen brauchst (es waere wohl sowieso eher ein Psychotherapeut, kein Psychiater), aber es ist nun auch keine schlimme Sache, zu einem zu gehen.

Da fällt mir ein es gibt eine Theater AG in unseren 2ten Wahlpflicht Fächern, aber ich habe es nicht genommen.Denn ich möchte nicht die Aufmerksamkeit von sovielen Augen haben -> Ich traue mich nicht.

Das ist eine Sache, wo man beim Erwachsen werden/in der Entwicklung mal durch muss: Die eine oder andere Sache tun, vor der man Angst hat. Wenn man das schafft, darf man auch stolz auf sich sein... Angst ist OK, jeder hat Angst. Man muss bloss zusehen, dass man sich davon nicht klein kriegen laesst. Dasselbe gilt auch dafuer, den Freunden gegenueber immer "lieb" zu sein – irgendwann mal was versuchen, wovor du Angst hast... ein Risiko eingehen. (Und selbst wenn es anscheinend erstmal unangenehme Folgen hat, ist es ein grosser Erfolg, sowas ueberhaupt mal zu versuchen. :)*

Uebrigens glaube ich, dass du ganz gut in der Selbstbeobachtung bist; mir scheint, du kannst recht klar sehen, was los ist. Das ist schon mal gut.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH