» »

Depression: Wo ist der Ausgang, wenn man am Ende ist?

Gnra5swacFhsenxhör


@ nele

Tut mir leid, dass deine Nacht so unruhig war. Das ist oft so, man ist eh nervös wegen dem neuen Medikament, die Erwartungen sind gross. Leider braucht es viel Geduld, je nach Medikament 2 - 6 Wochen - dann ist der Blutspiegel regelmässig. In den ersten 2 Wochen kann sich der Zustand auch verschlechtern, auch das ist meist normal.

Ich nehm zum Beispiel unter anderem Cymbalta (gegen Depris), nach der ersten Woche wachte ich eines morgens auf und hatte plötzlich Suizidgedanken, dieser Morgen war echt fies, hab nur geheult, nachmittags besserte es sich. Am nächsten Tag war aber alles anders und seither bin ich relativ stabil, respektive hab gelernt mit den Ausbrechern umzugehen.

Die Minidosis Seroquel (Stabilisator und Müdemacher) für die Nacht hat am ersten Tag so eingehauen, das ich kaum die Treppe hochkam, danach nachts wirre Träume und Morgenüberhang. Nach 2 Tagen war alles in Balance und ich schlief endlich wieder ohne stündliche Unterbrechungen. Auch die Tagesmüdigkeit hat sich verflüchtigt, der Körper stellt sich ein. Also Geduld, Geduld...

Nebenwirkungen und Erfahrungsberichte etc. kannst Du bei Sanego im Internet nachsehen. Wünsche dir viel Ausdauer bis Du das richtige Medikament und die optimale Dosis gefunden hast.

niele2satern


Hallo Zusammen,

habe länger nicht mehr hier reingeschaut, war die letzte Zeit aber auch nicht möglich.

Ums mal milde auszudrücken, mir gings und geht es beschi.....

Ob Valdoxan da nun den Durchbruch bringt, keine Ahnung, ich soll Geduld haben und etwas nachsichtiger mit mir sein!

Haha, wie denn? Ich muß funktionieren, unser Alltag muß weiter laufen und ich schaffe kaum das nötigste.

Es ist alles wieder nur noch Zwang und müssen, ich habe die Nase so voll, ich will nicht mehr, aber wem darf ich sowas sagen? Niemandem! Und nein ich werde nichts böses tun weil ich immer meine Kinder vor mir sehe, aber wenn die nicht wären, manchmal wünsche ich mir das, dass sie nicht da wären, dass jemand anderes mich ersetzen würde und ich endlich gehen kann :°(

Wie gesagt zZ. ist echt finster und ich habe auch kaum noch die Kraft allen Vorzuspielen es geht schon, ich weiß wirklich mal wieder nicht mehr weiter.

Danke dass ich hier mal jammern darf und das dann auch noch jemand zur Kenntnis nimmt.

Wünsche allen einen sonnigen Tag

Biba :°(

Wra`rten_au4f_BPen9edikxt


Hallo Nele, was war denn mit der Klinik, die dir hier vorgeschlagen wurde? Hast du dich angemeldet?

Nele, du schaffst das. Und bald ist alles wieder gut und erträglich. Ich denke ganz viel an dich und deine Kinder! :)* :)* :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH