» »

Angst, du machst mich nicht klein

J1ohan9nax84


Ich finde die Idee von deinem Freund nicht schlecht.

Allerdings finde ich es überhaupt nicht ok, wie er mit dir umgeht. Ich hab das Gefühl, er nimmt das alles gar nicht ernst?!

Mein Freund weiß auch überhaupt nicht, wie sich Panikattacken und innere Unruhe anfühlen, war aber von der ersten Minute an an meiner Seite und tut alles, um mir irgendwie zu helfen.

Als es bei mir anfing, sind wir mitten in der Nacht durch die Straßen gelaufen, um mich abzulenken.

Er hat ein halbes Jahr lang vor meinem Bett auf dem Teppich geschlafen, weil ich Angst vor der Nacht hatte.

Sicher kann man soviel Engagement nicht von allen erwarten, aber zumindest Verständnis und Trost.

Mir tut es so leid, dass dein Freund sich so wenig Mühe gibt. :)_

Ich habe mich länger nicht hier gemeldet, weil ich total flach lag. Ich hatte eine heftige Nierenbeckenentzündung mit abartigen Krämpfen und lag tagelang nur heulend im Bett.

Mittlerweile wirds dank Antibiotikum besser.

Angst weit und breit nicht in Sicht.

Schwindel auch nicht, obwohl ich momentan brutal verspannt bin.

Nächste Woche erstmal neue Physiotermine holen.

Ich wünsche euch noch ein schönes Wochenende und allen, die gerade ein Tief haben, dass bald wieder die Sonne scheint. :)* :)* :)*

LLucies22c0e9


Oh Johanna :)_

Gute Besserung dir und viel Kraft :)*

A|ntje=3x1


Ellagant

ok das versteh ich hab ja keine sozialephobie..aber bevor die die tabletten genommen hab hab ich auch alles ernst genommen was mein mann gesgat hab wir hatte da auch hofft streß wo wir uns kennengelenrt haben war das nicht so

ist erst seit dem ich so unzufrieden mit mir selber gewesen bin das hat sich nur komischer weiße in luft aufgelöst als ich die Angstattacken bekam.

Lucie2209

ich such mir eine therapeuten hab shco einige gefunden übers netzt die spezialisiert sind für angstzustände nur leider sind du so weit weg kann ja schlecht auf österreich fahren und münchen und den dritten der war in nordrhein der mahct das mit hypnose..

t inkqerbelhl77


ella

man das ist alles nicht einfach :°_ aber er macht sich gedanken um dich-er weiß selber nicht was er machen soll...das gespräch zu dritt finde ich eine superidee!! laß ihn ruhig zu dem trupenpsychologen gehen-es gibt sicher auch bei euch eine selbsthilfegruppe für angehörige,mach dich mal schlau......

es ist jetzt echt hart für dich :)* aber ab jetzt darfst du ihm nichts mehr vorspielen...dann fühlt er sich nur weiter von dir belogen.....

er hat sich das buch gut durchgelesen und wenn du nie was gesagt hast kann er dich in nichts wiederfinden......

eine kleine essstörung ist sicher :)* dabei...kannst du nicht mal versuchen deinen therapeuten zu wechseln? mach dich bei der krankenkasse mal schlau..

ich wünsche dir ganz viel kraft und glück das alles gut wird :)* :)*

Lauciep220x9


Gibt es denn keine Therapeuten bei euch in der Stadt?

Frag mal deinen Arzt, der kann dir sicher jemanden empfehlen :)z

AYntjxe31


@ Lucie2209

doch gibt es mehr als genug, weiß nur nicht welcher was taugt wie man so schön sagt.

werd am montag mit meinem doc reden der hatte mir mal einen für meine große tochter empfohlen

den wir aber gott sei dan nicht gebraucht haben.

STmillix2


Habe jetzt leider keine Zeit, alles zu lesen. Bitte entschuldigt..

Wollte nur kurz berichten, dass ich meinen Besuch heute gut überstanden habe. Habe nur wieder ewig gebraucht, bis ich aus dem Auto gestiegen bin ;-), dann war's die ersten Minuten noch komisch. Na ja, irgendwann habe ich mich beruhigt...

Habe vorhin noch gelesen, dass ich hier jemand gefragt hatte, was für Dates ich hatte. Es "Dates" zu nennen, ist übertrieben, es waren eigentlich nur zwei Treffen. Die lagen jetzt halt nur hintereinander, na ja. Das eine bei einer guten Freundin, eigentlich kein Problem. Und das andere, naaaaa ja, möchte ich nicht so unbedingt vertiefen, weil sich's nicht so gut anfühlt. Ich habe beides gemeistert, bin aber mit sehr gemischten Gefühlen ins Bett gegangen...

S#mixlli2


Oi, blöder Tag.

%:|

PMS lässt grüßen. Fühle mich wie vom Laster überfahren, irgendwie tut mir alles weh und mein Kopf ist richtig matschig.

Außerdem geht mir die Anspannung doch so langsam an die Substanz. Habe so böse Rückenverspannungen, wie schon lange nicht mehr. Bzw., früher saß das Problem an den Brustwirbeln, jetzt ist an der Lendenwirbelsäule alles blockiert. Frag' mich, ob ich im Bett blöd da lag oder ob es doch so langsam die Psyche ist.. Wie war das mit: Es geht mir an die Nieren?

Ich hoffe, euch geht es heute allen besser!

Sfmimlli2


Hallo PA... {:(

p9feffhix36


hallo smilli

mir gehts auch so...hab noch eine woche wo ich die pille nehmen muss aber die pms zeigt sich schon immer 7-10 tage vor den tagen...seit gestern merk ich es auch....

EVllagaxnt


danke johanna und tinkerberll :)_

ich werde mich jetzt nach einem neuen therapeuten umschauen. in den büchern und ratgebern etc lese ich immer, wie eine therapie ablaufen soll und selbst erlebe ich es aber immer ganz anders. ich hätte auch gerne sowas wie gruppentherapie, wo ich dinge üben kann mit anderen. es gibt hier so ein ambulanz zentrum, das hat mich vor 1.5 jahren nicht aufgenommen weil es mir "nicht schlecht genug" ging. so der psychiater damals. da nahm ich auch noch ad's. ich werds mal nochmal versuchen. am besten wär einfach so ein komplett paket. psychologe und gruppentherapie für mich, angehörigen therapie für partner.

in unserem gespräch kamen wir noch nicht weiter sondern haben uns heut stattdessen wieder gestritten und ich bekam vorwürfe weil ich so antriebslos bin und mich nicht für ihn interessiere. und dass er mich eben verlässt wenn es so bleibt und dass er seine wochenenden in zukunft alleine verbringt weil mit mir kann man ja nix anfangen. und verkriechen ist nicht der richtige weg und so weiter. ich weiß das ja alles. aber als nicht betroffener sagt sich das so leicht. ich kann als nicht raucher zu einem raucher auch einfach sagen: ach lass doch einfach die zigaretten weg und gut ist – der eine schaffts, der andere nicht. eventuell schaffen wir das gespräch ja heute abend – OHNE streit! sobald er laut wird oder aufgeht, werd ich das gespräch beenden. das ist mir zu anstrengend.

J1ohann!a84


Ach Mensch Ella :)_ :)_ :)_

Liebst du deinen Freund noch richtig? Und liebt er dich wirklich?

Sein Verhalten ist doch unter aller Kanone, du bist krank und brauchst Hilfe.

Stattdessen setzt er dich nur unnötig unter Druck.

Psychische Erkrankungen sind auch Erkrankungen, und die wird man nun mal nicht so leicht los wie einen Schnupfen oder Beinbruch.

Ich verstehe total, dass du dich an ihm festhältst, aber so kann das nicht weitergehen.

Entweder er unterstützt dich und akzeptiert deine Angst oder er soll wirklich mit anderen Leuten was machen.

So einen zusätzlicher Druckmacher kannst du wirklich nicht gebrauchen. :)_

Ewll}agaxnt


ich erkläre ihm erst noch mal ganz ausführlich wie sich meine angst äußert, wie und wo es angefangen hat etc. vielleicht schreib ich ihm es auch auf, damit ich nichts vergesse ":/ andererseits soll ich ja lernen darüber zu sprechen. jetzt kennt er ja nur einzelne brocken und die tipps aus den ratgebern (die ich wenns nach ihm geht ja sofort so umsetzen soll). vielleicht fällt es ihm dann auch leichter mich zu unterstützen oder mir verständnis entgegen zu bringen (was nicht heißen soll, dass er mich dabei unterstützt, mich zu verkriechen oder ähnliches)

S:m\illxi2


Ellagant, das tut mir so leid, dass es so blöd läuft. Bin grad echt am Überlegen, wie man das lösen könnte... Habt ihr vllt einen gemeinsamen Freund/eine gemeinsame Freundin, der/die dein Problem kennt und zu dem/der ihr beide einen guten Draht habt? Ich denke mir gerade, vllt wäre es auch sinnvoll, eine dritte Person dazuzuholen, die das alles so ein bisschen lenkt und schaut, dass es auch wirklich vorwärts geht und nicht im Streit endet. Bedürfnisse sollten herausgearbeitet werden und man selbst steckt ja in seinen Ansichten und Gefühlen so fest. Verstehst, was ich meine?

p<feffxi36


So – ganz vergessen von meinem ersten termin zu berichtn

ich war so fuchtlig dsa ich sogar ne stunde früher da war..und sie schon verflucht habe (meine psychologin) weil sie angeblich zu spät dran ist. ;-D ..naja...auf jeden ist sie sehr nett..wir waren uns gleich grün..haben uns bissl kennengelernt...und wir sind uns einig geworden ..das wenn ich diese therapie möchte...sie mir erstmal am anfang tipps gibt..um den alltag zu bewältigen schule autobahn allg. autofahren..pms..ect..und dann im nachhinhein...über vieles gesprochen wird...und konfrontationtherapie...ich sollte mir bis jetz we gedanken machen ob ich es möchte..und klar ich wäre ja doof wenn ich nein sagen würde...ich muss sagen bissl mulmig ist mir...seit ich schon beim kennenlernen von meiner vergangenheit anfing zu sprechen..seither träum ich sehr viel und oft von vielen sachen die ich schon längst vergessen hatte...viele sachen sind auf einmal da..die ich verdrängt hatte..weil sie zu sehr weh taten :=o --aber ich denke da muss ich durch..kann nur besser werden..

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH