» »

Angst, du machst mich nicht klein

egMand~y


danke ich wünsche euch auch einen schönen rest vom wochenende ;-D

*:)

FEix ulnd Fxoxie


Wie geht es euch heute? Ich habe mich gestern sehr über meine Tochter geärgert: Mit dem großen Zeh wo angeschlagen (draußen, sie hat sich so blöde Stiefel gekauft, die komplett aus Wolle sind, nur die Sohle nicht), total rumgeheult, wie sauweh das tut u. das der Zeh bestimmt gebrochen ist, aber trotzdem in die Disco gehen! :|N Man könnte ja was verpassen! Dann kann es auch nicht soooo schlimm sein! (Zeh war gestern allerdings schon ziemlich angeschwollen – wie er heute aussieht weiß ich nicht, da ich sie noch nicht zu Gesicht bekommen habe) Zudem war Eisregen-Meldung u. die Bahn, mit der sie vorher unterwegs war, war schon steckengeblieben. Ich habe mir dann die halbe Nacht um die Ohren geschlagen, weil ich nicht wusste, ob u. wie sie nach Hause kommt. Wie kann man nur so stur sein? Dass es wirklich sauweh getan haben muss, habe ich ja gemerkt, weil sie so geheult hat, sie ist sonst nicht so zimperlich. Aber muss man dann trotzdem noch weggehen, weil einem ja sonst langweilig ist u. man keinen Spaß hat? :|N :(v

Bin ja mal gespannt, wie es heute ist (alle Kühlpads aus dem Gefrierfach sind zumindest verschwunden)... %-|

LG! @:)

Fmix un5d Foxxie


Noch was vergessen: [[ Ich wünsche allen einen schönen zweiten Advent!]] :)- :)-

L,ulRu7x8


Das hätte mich früher auch nicht davon abgehalten in die Disco zu gehen.

Man ist nur einmal Jung :-)

Ich hatt mal starke Grippe mit Bronchitis und bin mit kurzer

Lederhose Karneval feiern gegangen :-)))))

F:ixy un=d 7Foxixe


@ Lulu:

Oh, du bist ja auch eine ganz Schlimme! :-o :-o :-o ]:D :=o Na ja, viel anders war ich ja auch nicht... ;-) Der Zeh ist tatsächlich gebrochen! :-o :-o :-o Wir waren gestern im Kh. Nun ist sie erst mal eine Woche krankgeschrieben, weil sie ja kaum laufen kann u. an der Arbeit muss sie ja viel stehen u. laufen. Find' s natürlich auch ein bisschen heftig: In die Disco gehen geht, an die Arbeit nicht... ":/ Gut, die Ärzte haben ihr auch geraten, dass sie zu Hause bleiben soll, da der Zeh sehr anschwellen wird, wenn sie ihn belastet. Ihr Chef ist natürlich fast aus der Botte gesprungen – sie hat ja nun leider einen ziemlich cholerischen Chef... Bei ihm kam es wieder so raus, als würde sie krankmachen... Dabei ist sie nur selten mal krank gewesen. Aber als Azubi ist es eben auch immer Scheiße, wenn man fehlt. Na ja, mal abwarten, wie es nach 1 Woche ist. Kann mir nicht vorstellen, dass die Schmerzen dann viel weniger geworden sind, denn so was dauert ja eine Zeit.

LG! @:)

LHulEux78


Ich war früher in meiner Ausbildung, die dauerte 3 Jahre, 2 Tage krank gewesen.

Ich hatte einen netten und einen cholerischen Chef.

Hab mich nie getraut krank zu machen. Ich sass mal mit Fieber und triefender am Schreibtisch, bis mich seine Frau nach Hause geschickt hat, er hat es nicht gemacht. Blödijan. Aber Ausbildung ging schnell vorbei, damals wollte mich sogar der choleriker übernehmen. Aber ich habe "NEIN" gesagt! Lieber hätte ich mir die Kugel gegeben!

Jetzt ist es schon 11 1/2 Jahre her. Bohh wie die Zeit vergeht. Deine Tochter soll sich mal auskurieren lassen. Ich war früher auch dumm und bin krank zur Arbeit gefahren! Was hab ich heute davon? NIX

dZes'tiAnyx25


Hallo, leide seit März auch unter PA. War schon bei vielen Ärzten. Ich habe die Gewissheit das es keine körperlichen Ursachen haben kann. Auf der einen Seite gut, auf der anderen fragt man sich natürlich wieso und weshalb dieses Problem auftritt.

Habe vom HA zum Notfall Bromazepam bekommen. Ein Internist hat mir jedoch davor abgeraten dieses zeugs zu nehmen. Es hilft nicht, nur gegen die Symptome, ich solle mich ablenken..Strategien zur Entspannung erlernen und eine Psychotherapie machen.

Aber die Menschen die von PA betroffen sind wissen sicher auch, das es während einer PA garnicht so einfach ist, sich abzulenken. Mir fällt das zumindest sehr schwer.

Trotzdem, alles Jammern nützt ja nix. Ich habe mittlerweile akzeptiert das ich ein Problem habe, das gilt es zu lösen. Die Angst hat lange genug bestimmt, ich möchte noch viel erleben, viel lernen und glücklich werden. Mittlerweile habe ich der Angst förmlich den Krieg erklärt. Ich lasse mich nicht mehr in Ecke drängen..wieso auch? :|N

Ich hoffe ich komm ohne Medis da durch, das der Psychologe mir helfen kann.

Eine Frage hätte ich da noch, wie geht ihr mit euren PA bzw. Erwartungsangst und co. um? Habt ihr spezielle Strategien?

FVixc unda F*oxMixe


Hallo Destiny,

[[ herzlich willkommen in meinem Faden!]] @:) :)* @:) :)* @:) :)* @:) :)* @:) :)*

Eine Frage hätte ich da noch, wie geht ihr mit euren PA bzw. Erwartungsangst und co. um? Habt ihr spezielle Strategien?

Das ist eine gute Frage u. auch recht schwierig zu beantworten... ":/ Anfangs habe ich mich von der Angst dann immer total überrollen lassen u. hatte sie gar nicht im Griff, ich konnte mich da so richtig reinsteigern. Mittlerweile versuche ich, die Dinge auf mich zukommen zu lassen. Ich versuche auch gar nicht, erst daran zu denken: "Bestimmt bekommst du dann gleich wieder Panik, die hast du ja immer bei den u. den Sachen bekommen!" Immer lässt sich das aber auch nicht vermeiden. Wenn ich merke, die Angst kommt angerollt, versuch' ich, sie gar nicht erst so groß werden zu lassen. Ich atme dann ganz tief u. bewusst ein u. aus u. konzentriere mich nur auf meinen Atem. Als meine Angst noch so riesengroß war u. in schlimmen Phasen klappt das auch nicht immer so gut. Letzte Zeit funktioniert es besser, ich steigere mich dann auch nie rein u. es ist höchstens mal eine kurze Unruhe. Aber mir geht es eben seit einigen Monaten auch psych. besser. Warum das jetzt so ist u. was ich gemacht habe, kann ich gar nicht so genau sagen. Ich denke, einen Großteil macht aus, dass ich den Job gekündigt habe, in dem ich nur schikaniert wurde. Seitdem geht' s mir besser. Doch das ist natürlich keine Dauerlösung, man will ja was tun! Ich denke auch, dass bei einer nä. Anstellung erst mal die Angst wieder da sein wird, dass es mir da wieder so ergeht, aber wenn man nicht durch die Ängste durchgeht, wird' s auch nicht besser. Allerdings ist auch nicht gesagt, dass man, wenn man da durchgeht, weniger Angst hat. Ich glaube, man muss da erst lernen, anders mit der Angst umzugehen. Wovor man immer Angst hatte, da wird sich natürlich nicht gleich von heute auf morgen alles zum positiven ändern u. man hat dann keine Angst mehr... :|N

Psychologe ist schon mal ein guter Ansatz! :)z In der Therapie kannst du lernen, anders mit deinen Ängsten umzugehen! Dafür wünsche ich dir viel Kraft! :)* :)* :)* :)* :)*

LG! @:)

Fvix unyd Fxoxie


Muss mich verbessern:

[...] ich steigere mich dann auch nie rein [...]

Nie kann ich jetzt auch nicht sagen, aber seltener als früher, da habe ich mich ja IMMER reingesteigert.

aebFamn+cxay


Buenas Dias ihr Lieben!

Ich habe es tatsaechlich geschafft. Ich bin in ein Flugzeug gestiegen und nun bin ich seit 3 Tagen in Peru. Die erste Runde geht eindeutig an mich. Ich hoffe Euch geht es auch nicht viel schlechter.

LG Micha *:)

miagiqxue1


Ich bin in ein Flugzeug gestiegen und nun bin ich seit 3 Tagen in Peru

Find ich super :)^ , kannst sehr stolz auf dich sein :)z

aWbJancaxy


Hi!

Ich bin auch sehr stolz darauf es geschafft zu haben. Wobei ich am Flughafen noch einen Rueckzieher machen wollte. Nur eine weitere Niederlage wollte ich nicht einstecken und meinen Problemen zeigen wer der Herr im Hause ist.

LG Micha

P.S: Ich wuensche Euchen allen dieselben Erfolge wie ich. Das es nicht von heute auf morgen geht, dass weiss ich aus eigener Erfahrung!! @:) *:)

F*ix fundP Foxxie


@ Abancay:

Wow! Das finde ich super, dass du es geschafft hast, nach Peru zu fliegen. Ich bin noch nie in ein Flugzeug gestiegen u. weiß auch nicht, ob ich es in diesem Leben jemals tun werde. Habe echt Schiss davor. Na ja, für mich ist es ja auch was unbekanntes. Hast meine Hochachtung, dass du es trotz Angst geschafft hast u. keinen Rückzieher gemacht hast! :-D :)= :)^

LG! @:) @:)

ahbaynQcaxy


Hi Fix und Foxie!

Ich danke dir recht herzlich. Eigentlich der Gedanke an Verkehrsmitteln war nie grossartig gewesen und nun das. Ich kann wirklich sagen, dass ich stolz bin und hoffentlich auch der erste Schritt zu weiteren Erfolgen.

Wegen Flugzeugen solltest Du dir keine Gedanken, es gibt viele Menschen, die noch nie in einem waren. Solange Du Deine Angst soweit in den Griff bekommst, dass Du ein einigermassen normales Leben fuehren kannst, dann ist das fliegen sowieso egal.

LG Micha *:) :)*

mOagEiquex1


dass ich stolz bin und hoffentlich auch der erste Schritt zu weiteren Erfolgen.

Nicht hoffentlich sondern sicher denn das war schon ein grosser Schritt den du da getan hast :)* :)* :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH