» »

Angst, du machst mich nicht klein

L1ulux78


@ Landshut:

mensch sch... mit deinem Sohn. Ich mache mir immer Sorgen um meinen.

Wie alt ist der kleine?

Tjaso lange ist es ja nicht her mit deinem Ex. man muss es ja erstmal verarbeiten.

Das man dann Emotionalen Stress hat, ist völlig normal. Ok, bei uns geht es schneller bzw extremer, aber unser Organismus fährt alles wieder runter :-)

EDll`ag,anxt


Lulu es ist mal gut, mal schlechter. Ich lenke mich ab, indem ich seine Sachen aus der Wohnung räume, bzw in sein Arbeitszimmer stelle. Das gibt mir das Gefühle von "meine Wohnung" und "meine Sachen". Und heute war der erste Tag, an dem ich glaub ich reflektiert und etwas objektiver die Sache gesehen habe: wir passen einfach nicht zusammen und es sind zu viele Dinge geschehen, die zu tiefe Wunden und zu großes Misstrauen hinterlassen haben. Im Moment wünsch ich ihn mir gar nicht zurück sondern ich wünsche mir, die Zeit wäre schon etwas weiter, ich wäre über ihn hinweg und könnte in Ruhe mein Leben weiter leben.

Wie lange dauert es denn, bis man jemanden nicht mehr liebt? ":/ Ich war sonst nur verliebt, das ging nach ein paar Wochen wieder weg. Also lang hab ich da nie gebraucht, so im Schnitt 1 Monat, natürlich mit völligem Kontaktabbruch. Aber geliebt habe ich davor noch nicht, deswegen weiß ich jetzt gar nicht, worauf ich mich einstellen muss von der Zeit her.

LRulux78


@ Ella:

Wie lange es dauert? na ja, bei dem anderen schneller bei dem anderen dauert es etwas länger. Wie lange wart ihr zusammen?

Ebllagxant


2 Jahre

LZulxu78


Ja, ist schon eine lange Zeit. geh raus, verabrede dich, treffe Freunde.

Nicht nur zu hause hocken, den dann denkt man nur noch an "Ihn" bzw die Beziehung.

Wie wäre es mit neu verlieben ???

Enllagaxnt


ja das mach ich eh alles, werd heut auch noch in die Stadt gehen. Neu verlieben, theoretisch ja. Aber dann müsst ich dem wieder meine ganze Story erzählen, also die Angstsache und was ich alles nicht mit ihm unternehmen kann und ich weiß gar nicht wo ich jmd kennen lernen soll. Wenn ich abends unterwegs bin (was ich ja trotz Beziehung regelmäßig gemacht hab) hat mich so gut wie nie jmd angesprochen ;-D bzw schon aber dann halt nur Idioten oder welche, die nicht mein Typ waren.

Liulxu78


Ella: Ich würde nicht mit der Tür ins Haus fallen. Wenn man einen kennenlernt, weiß man ja noch nicht ob es wirklich etwas ernstes wird. Erst wenn es konrekter wird würde ich es erzählen. Und wenn er es wirklich ernst mit dir meint, dann unterstützt dich und nimmt dich so wie du bist. Darf ich fragen wie alt du bist? Ich bin 34 und verheiratet

E@lla|ga"ndt


Lulu ich bin 25. Mein (Ex)Freund hat es auch ernst mit mir gemeint, immerhin haben wir zusammen gewohnt und haben Pläne für die Zukunft geschmiedet. Und trotzdem hat er mir die Sache immer wieder vorgeworfen, wenn es ihn grad gestört hat und kam damit nicht klar, dass er bei bestimmten Dingen deswegen zurück stecken muss. Und ich würds nem Neuen eh nicht gleich erzählen. Gerade ich... die doch so ungern über ihre Probleme und Gefühle redet ;-)

T3inaL2andxshut


Hallo Lulu und Ella @:)

Meine letzte Beziehung (vor meinem Ex) ging über 6 Jahre. Ich habe sehr lange gebraucht, bis ich keinerlei, also auch keinen Hass (weil er für seinen Sohn (6) kein Interesse hat bis heute) oder Wut mehr gefühlt habe. Ich glaube, es hat über 2 Jahre gedauert, aber man darf auch nicht vergessen, dass ich sein Kind unterm Herzen trug. Ich will dir aber keine Angst machen, Ella, da ist wohl jeder anders.

Danach war ich 6 Jahre alleine und mit meinem aktuellen Ex war ich knapp 10 Monate zusammen, bevor er mich eiskalt hat auflaufen lassen letzte Woche.

a\ngst#hase6x4


Liebe Tina

Ich drück dir und deinem Kind beide Daumen für die OP :)^ .Hoffe du kommst bald über deinen Ex hinweg.Der hat dich einfach nicht verdient wenn er dich einfach so auflaufen lässt.

LG

TaienaaLanEdshut


@ angsthase64

danke @:)

ja, das war schon ziemlich krass letzte Woche. Nur ein paar Tage vorher haben wir eine sehr heiße Nacht miteinander verbracht und dann zack, alles vorbei. Aber es ist ok, es tut seltsamer Weise nicht weh und ich fühle mich wie befreit. :-)

Nur die Art und Weise ist schon sehr krass und passt so gar nicht zu ihm.

L[ulxu78


@ Tina:

Tut weh ja. Aber wenn mich jemand so abserviert, dann hat er es nicht verdient das ich ihm nur eine Träne nachweine. Es werden bessere Zeiten kommen und du hast die Möglichkeit dich neu zu verlieben!!!!!!!!!!!!!!!!

T_i1naLanZdshxut


Lulu, komischer Weise habe ich nicht mal geweint. Es ist kein Problem für mich, dass wir nicht mehr zusammen sind. Ich bin gerade dabei, jemand, der offensichtlich Interesse an mir hat, aber wohl schüchtern ist, auf einen Kaffee einzuladen. Bzw. arbeite ich gerade mit guter Hilfe an einem Schlachtplan. ;-D

Ich bin aber nicht verliebt in ihn, sondern er hat einfach mein Interesse geweckt mit seinen Blicken, dem Lächeln und neuerdings auch "Hallo sagen".

Bin einfach neugierig, was dahinter steckt, da er wesentlich jünger ist als ich. Ich schätze ihn auf höchstens Anfang 30, ich bin Mitte 40 und ich wette, dass er mich auf Mitte 30 schätzt, so wie fast jeder. Ob er sehr erschreckt sein wird bei meinem wahren Alter? ]:D

Was meinen Ex betrifft, so denke ich, dass er der Wiedereinstieg in mein Liebesleben war. Ich habe 6 Jahre vollkommen abstinent gelebt und dann die letzten 10 Monaten seeeeeeeehr viel Sex gehabt und das war schon sehr geil. ;-D

Nur ob dieser Beziehungskrampf noch was für mich ist, da bin ich nicht mehr so sicher. Vielleicht eignet sich für mich ein anderes Modell einfach besser.

SkmilliQ2


Huhu!!

Ahhhh, ich habe hier komplett den Überblick verloren!!! |-o

Allen neuen hier: Herzlich Willkommen! Wir treten der Angst gemeinsam in den Hintern! ;-D

Ellagant, ich musste eben SO grinsen:

wir haben 2 neue hier. pfeffi hat mit nem Kerl angebandelt der viel zu schnell war, Smilli hat Dauerstress aber hat ihn bald hinter sich, Johanna fährt bald in den Urlaub, Tina gehts grad gut, RealEstate hängt bei ihrem Pferd rum, Foxie geht's auch wieder besser bzgl der Angst und Panik und ich bin single und wohne ab März alleine

Sehr nett zusammengefasst!!! :)^ ;-D :)_

Und wie wahr ;-) Die Smilli hat nicht mehr so einen Stress, bin gerade etwas am Erholen. War aber die letzten Tage so damit beschäftigt, wieder ins Leben einzutauchen und all das abzuarbeiten, was die letzten 8 Wochen liegengeblieben ist, dass ich hier kaum vorbeikam.

Daher hatte ich auch keine Gelegenheit hier nachzulesen und tappe daher komplett im Dunklen... :=o

Ich hoffe jetzt ganz stark, dass die Angst euch alle in Ruhe lässt und das Leben bei euch allen so einigermaßen in geordneten Bahnen verläuft!

Zum Thema Angst: Hält sich bei mir gerade sehr in Grenzen, bin positiv überrascht! Mein einziges Problem ist, dass ich wieder vermehrt Probleme mit dem Autobahnfahren habe. Ich weiß nicht, ob ich das schon mal geschrieben hatte? Das geht jetzt seit etwa 3 Monaten so und ich finde, es wird irgendwie immer schlimmer. Es ist eindeutig eine Panik, die dann aufflammt. Und ich weiß nicht warum. Ich mache es weiterhin, stell mich der Problematik, aber es wird irgendwie nicht besser. :-/ Ich fühle mich immer überfordert. Also irgendwie von den Eindrücken her überfordert, ich kann das ganz schlecht beschreiben. Die Geschwindigkeit und die ganzen Bewegungen – mein armes Hirn kommt nicht mehr mit. %:| Und es wird schlimmer, wenn ich auf die mittlere oder linke Spur fahre. Früher war ich eine, die mit 160-200 auf der linken Spur gefahren ist. Mittlerweile tucker ich mit 120 auf der rechten. ":/ %-| Ich behalte das mal im Blick... komischerweise ist es so, seitdem ich mit neuer Sehstärke unterwegs bin. Eigentlich müsste es nun perfekt sein, aber irgendwie kann ich mit der 100%igen-Sehkraft nicht umgehen Yippieh! %-|

dCistaence /1


Zum Thema Angst: Hält sich bei mir gerade sehr in Grenzen, bin positiv überrascht! Mein einziges Problem ist, dass ich wieder vermehrt Probleme mit dem Autobahnfahren habe. Ich weiß nicht, ob ich das schon mal geschrieben hatte? Das geht jetzt seit etwa 3 Monaten so und ich finde, es wird irgendwie immer schlimmer. Es ist eindeutig eine Panik, die dann aufflammt. Und ich weiß nicht warum. Ich mache es weiterhin, stell mich der Problematik, aber es wird irgendwie nicht besser. :-/ Ich fühle mich immer überfordert. Also irgendwie von den Eindrücken her überfordert, ich kann das ganz schlecht beschreiben. Die Geschwindigkeit und die ganzen Bewegungen – mein armes Hirn kommt nicht mehr mit. %:| Und es wird schlimmer, wenn ich auf die mittlere oder linke Spur fahre. Früher war ich eine, die mit 160-200 auf der linken Spur gefahren ist. Mittlerweile tucker ich mit 120 auf der rechten. ":/ %-| Ich behalte das mal im Blick... komischerweise ist es so, seitdem ich mit neuer Sehstärke unterwegs bin. Eigentlich müsste es nun perfekt sein, aber irgendwie kann ich mit der 100%igen-Sehkraft nicht umgehen Yippieh! %-|

Smilli2

Hallo Smilli2,

wir gut ich das kenne. Auch ich bin Linksfahrerin, doch manchmal geht es mir wie dir. Rechts und langsam, so dass ich immer die Option auf d. Pannenspur habe. Ganz schlimm ist es in Baustellenbereichen, wo es keine Pannenspur gibt. Da kommen die Attacken ganz schnell und heftig.

Nächtes WE will ich einen Freund besuchen und muss 250 km Autobahn bewältigen :°_

Allen ein ruhiges Wochenende. @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH