» »

Angst, du machst mich nicht klein

R0eal |Estxate


jaaa :°( es ist so real... immer wieder.

hatte das jetzt einige Wochen nicht, also kann doch nichts mit mir sein.....

T@inaLandxshut


ich weiß, das ist so mies...

deshalb habe ich keine andere Wahl, ich muss zum Arzt...

aber dir wird nichts fehlen, denk einfach daran, dass du das doch schon kennst. :)*

Rjeal UEstxate


Was ist denn bei Dir los?

TwinaLkanndshuxt


ist schwer zu beschreiben. Das sind so bewegungsabhängige Herzprobleme, weshalb ich vielleicht auch mal zum Orthopäden gehen sollte...ist sehr unangenehm. Und ich weiß halt nicht, ob das auch von der Psyche sein kann. Das muss ich abklären. :)z

R4eazl Estxate


Ah ok, aber auch wenn es bewegungsabhängig ist, dann wäre es doch nicht gefährlich oder? Also klar, sehr unangenehm.. :)*

Mir geht es heute wieder besser, musste aber leider mal wieder eine Alrpz. nehmen.. :-/

Aber gut, das ist zu verkraften.

Hab ja die Bänderzerrung im Knie, innen. Ich kann mein Knie einfach nicht annährend durchstrecken, ist das normal??

TeinaLanvdshu+t


das weiß ich nicht, ob das normal ist. Aber kann mir vorstellen, dass es normal ist bei einer Bänderzerrung ist...

E"lla~gant


Ich habe wieder eine typische Situation, wo ich nicht richtig aufgepasst hab:

wir sind gestern ins Kino gegangen. Ich hatte die Karten in der Hand. Darauf stand Kino 4. Das hab ich auch noch gelesen. Ich weiß nicht, wie ich darauf kam, aber nachdem wir die Karten abreißen ließen (das macht man nicht direkt vor dem Saal sondern in der "Lobby"), habe ich gesagt "wir müssen in Kino 5, wo ist Kino 5?" also sind wir zum Saal 5 gegangen. Wir wollten rein, da meinte ein Angestellter, dass der vorherige Film noch läuft. Wir haben uns noch gewundert, weil wir doch eh schon zu spät dran waren. Dann durften wir rein, wir setzten uns auf unsere Plätze. Die Vorschau fing an. Ich wunderte mich dann, wieso wir so weit vorne saßen. Als wir die Karten kauften und unsere Plätze auswählten, waren noch einige Reihen unter unserer zu sehen. Dann fragte meine Freundin "sind wir schon im richtigen Kino?" ich schaute auf die Karten: Kino4 !!!! Also Sachen gepackt und in den richtigen Saal. Dort lief unser Film bereits. Oh Mann. Das war eben wieder so eine typische Situation. Jetzt wars zwar nur privat, aber solche Fehler passieren mir eben auch bei der Arbeit. Und da macht das halt einiges mehr aus. Ich werd zwar in Zukunft natürlich auf jeden Fall vorher nochmal den Saal überprüfen, der auf der Karte steht. Aber das war jetzt wieder was, was nicht vorhersehbar war, dass ich mich da vertue. Und das bereitet mir eben Bauchschmerzen. Dass es immer wieder etwas geben kann, was ich verkacke und weil es ja eigentlich ganz triviale Sachen sind, wo man gar nicht dran denkt, dass man da jetzt was falsch machen kann :-/

SHmilXlix2


Tina,

das klingt für mich aber verdächtig nach Rückenverspannungen. ":/ Mir "fährt" es manchmal so in die Herzgegend, dass ich dann nur noch erschrocken keuche und mich keinen mm mehr rühre. Dann ist es aber gleich wieder gut. :)z Und auch nur bei komischen Bewegungen. Ich war mal beim Kardiologen und der hat mir gesagt, dass wenn Schmerzen am Herz auftauchen, es meist gar nicht das Herz ist, sondern die Muskulatur drumrum.

Real Estate,

denk dran, dass du das schon ganz oft hattest! Vielleicht hier mal nur deine Beiträge anzeigen lassen und lesen – es kam und ging aber auch wieder. Und dir ist nichts passiert! :)_

Lulu,

falls du hier liest: Wie geht es dir denn? Was hat der Arzt gesagt?

Ellagant,

ein bisschen zerstreut klingt das für mich. Ich bin manchmal so im Rumwursteln, dass ich manchmal nicht weiß, ob ich Dinge schon gemacht habe. Daher heißt es auch oft für mich: Dinge bewusster machen und nicht 100 Dinge gleichzeitig. Vielleicht wäre das für dich auch eine Idee? Also statt, zum Kartenabreißmenschen watscheln, mit der Freundin quatschen, um Leute drumrumrennen, mit den Gedanken woanders sein, lieber: Kurz bewusst stehen bleiben und lesen. Und das dann auch im Gehirn ankommen lassen! Mir geht es manchmal so: Ich kann z. B. auch Texte lesen ohne danach zu wissen, was drinsteht. Also 3 Seiten gelesen, aber an was anderes gedacht und puff, keine Ahnung mehr...

Pfeffi,

falls du hier noch ab und an liest: Ich wünsche dir alles Gute und viel Kraft, für die stressige Zeit!!

T inaSLandsxhut


Smilli2

Tina,

das klingt für mich aber verdächtig nach Rückenverspannungen. ":/ Mir "fährt" es manchmal so in die Herzgegend, dass ich dann nur noch erschrocken keuche und mich keinen mm mehr rühre. Dann ist es aber gleich wieder gut. :)z Und auch nur bei komischen Bewegungen. Ich war mal beim Kardiologen und der hat mir gesagt, dass wenn Schmerzen am Herz auftauchen, es meist gar nicht das Herz ist, sondern die Muskulatur drumrum.

das beruhigt mich irgendwie, weil ich da selbst auch schon dran gedacht habe. Bei manchen Bewegungen knackt es auch so richtig im Brustkorb und ich bin allgemein durch den Stress im Alltag so eingespannt und verkrampft und verspannt überall...ich werde morgen den Arzt endlich aufsuchen, weil ich nicht allein gehen muss. Das gibt mir etwas Sicherheit. :)z

J,ohabn na84


Hallo ihr Lieben *:)

Tina, da würde ich mir keinen großen Kopf machen, ich halte es auch für sehr wahrscheinlich, dass deine Probleme vom Rücken kommen, oder eventuell auch von der Brustwirbelsäule.

Wenn da bei mir was verklemmt ist, kriege ich mitunter sogar Extrasystolen...

Zum Arzt gehen kann nicht schaden, vielleicht kann er dir manuelle Therapie oder Massagen verschreiben, dann geht es dir bestimmt bald besser. :)^

Mir gehts wieder gut, gestern das letzte Mal Penicillin genommen, jetzt kann ich endlich wieder essen, was ich will. :-D

Euch allen auf jeden fall einen schönen Tag ohne die olle Angst @:)

pPet.ite-;veinxarde


Ihr Lieben, ich melde mich ausführlich, wenn ich mehr Zeit habe.

Denke aber an euch und wünsche euch einen schönen Tag. @:)

syüßeMJausJ21


Hallo Zusammen,

ich habe ein kleines Problem und weiß auch nicht wirklich was ich machen soll.

Ich fand erstmal an zu erzählen.Also..

...es find als als ich 15 Jahre als war. Meine Eltern haben sich getrennt und ich habe in der Zeit viel angenommen. Wollte nicht mehr zur Schule, weil ich immer Panik hatte das mir schlecht wird. Habe kaum was gegessen, was ich mir damals einfach damit erklärt haben, dass es von der Trennung kommt. Bin viel spazieren gegangen während ich diese Attacken hatte, weil mich das irgendwie beruhigt hat. Diese frische Luft. Abends bin ich oft wach geworden. Dies hat dann vielleicht 2-3 Monate gedauert bis alles wieder in Ordnung war.

Dann ca 2 Jahre später, kam von heute auf morgen so komische "Attacken" das ich mich unwohl fühle. Musste raus nach draußen frische Luft schnappen dann irgendwann wurde das besser. Dies habe ich mir damit erklärt, dass ich mich in der Zeit viel mit meinem ersten Freund gestritten hatte und damit nicht so gut umgehen konnte. Auch dies ging von jetzt auf gleich wieder weg, genauso wie es auch gekommen ist.

Dann wieder 1-2 Jahre später kam meine Abschlussprüfung der Ausbildung. Durch den Lernstress bin ich verrückt geworden, mein Körper fing plötzlich an zu zittern ich fühle mich gefangen als ob mir jemand die Luft abschnüzt. Bin dann zum Hausarzt gefahren der mir Medikamente gegen den Stress gegeben hat (den Namen weiß ich leider nicht mehr), in der BP stand auch das es gegen leichte Depressionen genommen wird. Nach der Prüfung war alles wieder gut.

Dann ca ein 3/4 Jahr später hatte ich Stress mit dem Chef. Hatte nach der Arbeit eine neue Stelle und der Chef war unmenschlich. Hat die Mitarbeiter persönlich angegriffen, rumgeschriehen etc. Wieder kamen meine Attacken die mit ein wenig frische Luft irgendwie auszuhalten waren. Habe dort gekündigt wurde aufgrund der Unmenschlichkeit während der Kündigungsfrist krankgeschrieben und alles war gut.

Nun habe ich in meinem Job mehr Verantwortung bekommen, wieder Stress. Hauptansprechpartner unserer Standords. Und wieder fangen die Attacken an. Herzrasen, Schmerzen in der Brust und ich will einfach nur weg.

Ich weiß einfach nicht was das ist. Ob ich mit starken Veränderungen im Leben nicht klarkomme?! Von mal zu mal wird es schlimmer und ich habe Angst verrückt zu werden. Ich habe am Freitag das erste mal mit meinem Freund über diese Sachen gesprochen. NIEMAND weiß davon außer er. Nichtmal meine Mutter mit der ich mich super verstehe. Er hält zu mir. Er ist seit knapp zwei Jahren an meiner Seite und mit ihm kann ich über ALLES reden. Samstag hatte ich wieder nen "Anfall" aber sobald er bei mir ist geht es wieder. Weil er einfach weiß was los ist. Dazu muss ich noch sagen ich trinke auhc seit Jahren kein Alkohol mehr aus Angst mich zu übergeben. Das ist glaube ich wirklich ne Phobie. Ich ekel mich davor und sobald mir nur etwas schlecht ist oder ich Magenkrummeln habe nehme ich was dagegen. Auch das hat er als erstes erfahren. Sonst weiß NIEMAND den wirklichen Grund warum ich einfach nicht mehr trinke.

Ich weiß einfach nicht ob ich mich da zu sehr reinsteiger oder ob da wirklich irgendwas nicht stimmt. Vielleicht übertreibe ich auch einfach und mache mich selbst verrückt. Ich habe Angst verrückt zu sein. Was soll ich tun. Ich glaube ich muss wirklich zum Arzt, doch ich habe Angst als "verrückt" abgestempelt zu werden. Will dies geheim halten, damit alle weiterhin normal mit mir umgehen. Möchte auch nicht in eine Psychatrie :(v :°(

sDüßeMSaucs21


Heute habe war ich beim Arzt und habe Fluoxetin oder sowas bekommen. Kennt ihr das?

RLealH Es)tatxe


hallo süßemaus21,

also erst mal bist du nicht verrückt!! :-)

wir haben alle unsere Probleme, bei jedem irgendwie anders. so auch bei dir.

fluoxetin nehme ich auch, im mom täglich 20mg. war mal auf fast 60mg.

gut, dass du mit jemandem darüber redest, das hilft meist schon sehr!! das finde ich ganz wichtig!

warst du schon mal bei einem Psychologen?!

lg *:)

srüßeQMuauJs2x1


Nein ich habe mkr heute eine Überweisung geholt und wollte morgen einen termin machen. Haben dir die tabletten geholfen?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH