» »

Angst, du machst mich nicht klein

R|eal, Esitxate


ich nehme sie seit 2008.

bei mir war es aber etwas ausgeprägter zu dem Zeitpunkt und bis jetzt auch noch..

aber ja, sie haben mir geholfen. es ist eine stütze.

aber in deinem fall, hm, weiß nicht, aber ich würde an deiner stelle erst mit einem Psychologen sprechen, bevor du die nimmst..

die sind nicht schlimm, aber ich würde es erst mal lieber mit Therapie versuchen als gleich mit tabeltten

s\üßeMaUusx21


Die Tabletten habe i h damals schon genommen als das mit meiner Abschlussprüfung war.

S6millLi2


@ Lulu

Ich sehe gerade, dass du online bist.

Wie geht es dir? *:)

k<leiner: Stern mibt Lia


Ellagant

danke für den Link hier her. *:)

uns Huhu an alle anderen.

erst mal kurz zu mir, ich hatte bis vor ca 4 Jahren stark mit panikattakken zu tun. Als ich dann schwanger wurde waren sie einfach weg, haben sich in luft aufgelöst.

Nun habe ich vor ca 5 Wochen eine Umschulung angefangen und seit 2 Wochen schleicht sich die Panik wieder ein. :°( Bin kurz davor alles hin zu schmeißen.

vielleicht wollt ihr ja mal genauer nach lesen

[[http://www.med1.de/Forum/Psychologie/652491/#p19807366]]

P0iMax0509


Ich hab mir den Link von Ellagant auch mal gemopst und bin hierher gekommen. Vielleicht kann ich ja dem Thema folgern.

Auch mich hat heute nach längerer Zeit mal wieder eine Panikattacke eiskalt erwischt. Die Angst an sich war zwar immer wieder da, aber die Attacke kam heute überraschend.

k#lein7erk StBern\ mit xLia


ich hab so sehr gehofft die Umschulung zu packen. durch die angst damals konnte ich nie eine Ausbildung machen, arbeiten immer nur so kleinere Jobs und meist auch nicht für lange. Es wäre die Chance jetzt, es ist nur halb Tags und in 2 Jahren wäre ich Bürokauffrau. Aber jetzt nach nur 5 Wochen bin ich schon am ende und weis nicht wie ich das schaffen soll :°(

S|milclix2


Herzlich Willkommen kleiner Stern mit Lia und PiMa0509!

@ PiMa0509

Weißt du, was die Angst ausgelöst hat?

@ kleiner Stern mit Lia

Ich glaube, man ist auch einfach angespannt, wenn man solche Maßnahmen mitmacht. Weil man ja weiß, dass es jetzt um was geht. Besonders, wenn es so ist wie bei dir, also man keine abgeschlossene Berufsausbildung hat und nun einem bewusst wird, dass man jetzt einfach erfolgreich sein muss. Wie geht es dir denn im Unterricht? Kommst du gut mit? Bist du arg angespannt? Versuch da doch ein bisschen dieses "Ich muss"-Gefühl rauszunehmen. Vielleicht setzt du dich selbst zu sehr unter Druck?

kLleiner AStern |mit xLia


Smilli

es ist schon relativ schwer. Mir geht es so aber ganz gut im Unterricht, keinerlei angst/panik.

nur manchmal merke ich schon das es sehr viel ist, die Schulzeit ist nun doch schon einige Jahre zurück und obwohl die Umschlung extra für Leute ist die noch keine Ausbildung haben usw ist, setzen sie vieles vorraus was man wissen sollte.

Gerade jetzt die Woche in Deutsch. diese ganzen Fachbegriffe der "fälle" die machen mich wahnsinnig, komsicher weise weis ich kaum was die da von mir wollen aber ich machs trotzdem richtig.

Aber deutsch ist auch noch nie meine stärke gewesen. vielleicht liegt es diese woche auch wirklich an dem Fach.

Ich denke schon das ich unter druck stehe, wenn ich das nicht schaffe stehe ich wieder als versager da und habe es wieder nicht durchgezogen. Angeblich wegen meiner Gesundheit. Viele verstehen das nicht das Angst einen so im griff haben kann und sehen das als ausrede an das ich nichts machen will.

Klar ich denke es ist eine wirklich große Chance jetzt und ich WILL ja eigentlich auch aber ich KANN oft einfach nicht. :-/

SnmilBli2


Viele Erwachsene haben Probleme, wenn sie nach längere Zeit wieder lernen müssen. Oftmals noch gekoppelt mit eher negativen Schulerlebnissen. Die Ängste sind ganz normal und ich garantiere dir, wenn die anderen offen reden würden: Da geht es ganz sicher noch vielen so wie dir! Ich hoffe, dass der Dozent dann auch richtig handelt und die Angst etwas rausnimmt.

Ich kann total gut verstehen, dass du da nervös bist. Du willst es schaffen, stehst unter Druck. Und dann kommt da auch noch Deutsch und das liegt dir nicht und du wirst noch angespannter. Kannst du denn nachfragen, wenn du was nicht verstehst? Oder hast du jemanden an deiner Seite, der helfen kann? Ich finde immer am schlimmsten, wenn man sich so ausgeliefert fühlt. Also, man weiß gar nicht mehr, wo man anfangen soll und hat das Gefühl man versteht/kann nichts. Da ist es so wichtig, wenn du dich mit jemandem austauschen kannst und ggf. Unterstützung erhälst.

Warum hast du denn damals keine Ausbildung gemacht? Wie sind denn deine Schulerfahrungen?

k%leixner SGtern m%itx Lia


ja Unterstützung habe ich von meinem Mann, er steht voll und ganz hinter mir und kennt auch meine Panik von damals, ihm habe ich auch ein großen Teil zu verdanken da raus gekommen zu sein.

Die Panik fing im letzten Schuljahr an. Da hat mir keiner gelaubt das ich wirklich starke bauchschmerzen hatte. Sie haben alle immer nur gedacht das ich keinen Bock habe. habe aber trotzdem ein Realschulabschluß gemacht.

Danach war ich irgendwie immer erstmal froh wenn absagen zwecks ausbildung kam.

Bin dann zu meinen ersten Freund 500km weit weg von zu hause gezogen. Die Beziehung (mit 18jahre)war einfach nur schrecklich. sie bestand aus eifersucht, kontrollwahn und gewalt. Er hat mich damals psychisch fertig gemacht. nach 2 jahren habe ich es dort raus geschafft. aber auch daran habe ich heute noch zu knabbern (ist 10 Jahre her) Aber dort hatte ich auch gar nicht die möglichkeit eine ausbildung zu machen, hätte er nicht zu gelassen, hätte dort ja andere Männer kennenlernen können usw.

Als ich wieder zurück nach Hause bin war dort auch alles nicht mehr so wie vorher. Meine Eltern haben sich getrennt usw.

ich hatte dann noch einen Freund, war auch nicht so einfach zu der Zeit konnte ich dann gar nicht mehr aus dem Haus gehen ohne starken schwindel usw.

Die erste Zeit mit meinem Mann war auch der Angst angepasst, konnten nur wenig unternehmen, Aber mein Mann ist da auch ehr der ruhige Typ lieber ein schönen Film gucken als in die Disco gehen.

Aber trotzdem hat er es nach und nach geschafft mich mehr raus zu holen. er hat sofort gemerkt wenn eine panikattake im anmarch ist und hat mich mit allem möglichen kram abgelenkt ohne das ich das überhaupt gemerkt hab. Habe zwar immer mal wieder gearbeitet aber auch nur kleinere Jobs und nicht für lange weil die Panik mich dann wieder hatte und ich den weg zur arbeit nicht geschafft habe.

Und als ich dann schwanger wurde hat sich die Panik einfach in luft aufgelöst. In den letzten 4 Jahren hatte ich wirklich fast gar keine Panikattakken mehr wenns hoch kommt vielleicht 5. Es war ein so unbeschwertes leben und ich konnte so viel unternehmen. Vor allem dann auch mit meiner Tochter, stundenlang auf dem Spielplatz, das wäre damals nicht möglich gewesen.

Ich habe große angst das ich genau das alles nicht mehr kann wenn die Angst jetzt wieder kommt.

Letztes Jahr war ein schweres Jahr mit sehr viel verlusten. Der größte Verlust war wohl die Fehlgeburt unseres 2. Kindes :°( es war zwar erst die ende des 3. Monats aber trotzdem haben wir es schon soo sehr in unsere Herzen geschlossen gehabt. Ende März wäre der Geburtstermin gewesen. Es ist immer noch täglich schwer und wird es wohl auch immer sein. Vielleicht habe ich auch jetzt einen einbruch weil ich am Wochenede bei einem bekannten war der nun 2 Kinder hat und die kleine Maus sooo süß war und Dienstag habe ich auch noch erfahren das mein 2. Ex auch zum 2. mal papa wird (die kleine ist gestern geboren). Vielleicht lässt mir das im Unterbewusst sein zusätzlich keine ruhe.

Der Wunsch nach einem Baby ist sehr groß, aber wir haben entschieden das es besser ist wenn ich erst die Umschulung mache um ebend unseren Kindern später noch etwas mehr bieten zu können.

Oh man jetzt hab ich sooo viel geschrieben ":/ sorry fürs ausheulen :°(

E^llaOgant


Auch nochmal Hallo von mir an euch beide *:)

ich hab nur kurz eine nicht-Panik-Frage an Lia (ich kürz einfach mal ab ;-) )

wann wollt ihr denn das zweite Kind bekommen? Dann nach der Umschulung? Oder wie sind da eure Pläne?

P|idMa05L0Z9


@ Smili

Wir hatten in dem Moment, wo die Panikattacke anfing, ein Gesprächsthema, das mich schon seit zwei Wochen belastet und immer wieder Thema war. Ich habe mich in den letzten beiden Wochen da sehr darüber aufgeregt und dann kamen auch noch andere Dinge hinzu. Ich kann mir vorstellen, daß das der Auslöser war.

Allerdings habe ich während bzw. nach einer Panikattacke immer die Angst, daß es doch etwas körperliches ist und ich doch krank bin. Oder gleich einen Herzinfarkt oder Schlaganfall bekomme.

Somit quält mich nun heute die Erwartungsangst. Ich bin aufgewacht und habe als erstes dran gedacht, daß heute womöglich wieder so etwas passiert. Und schon beobachte ich meinen Körper.

agngpsthaksex64


Herzlich willkommen PiMa und kleiner Stern *:)

Hallo PiMa hast du schon eine Therapie gemacht?

Kleiner Stern

Hey ,du hast doch schon so viel in deinem Leben geschafft! Du hast dich von einem Tyrannen getrennt (SUPER). Das dein Mann so hinter dir steht finde ich ganz toll, das ist nicht immer selbstverständlich. Das mit der Fehlgeburt tut mir sehr leid :)- aber ihr schafft das!! Hast du schon mal Entspannungsübungen gemacht? Die haben mir sehr gut geholfen.Und ausserdem kannst du dich hier ruhig ausheulen dafür sind wir hier alle da,das brauch dir nicht unangenehm sein.

LG :)* :)*

PRiMa0x509


@ Angsthase:

ich mache gerade eine Therapie.

Und eigentlich wusste ich gestern auch, wie ich mich verhalten soll. Habs auch versucht, aber es einfach nicht geschafft.

k1leiner oStern_ mitx Lia


Ellagant

Der Wunsch nach einem Baby ist zwar auch jetzt da, aber wir werden es auf nach der Umschulung verschieben.

Angsthase

danke für deine Worte.

nein solche Übung wurden mir bis jetzt nicht gezeigt, aber am Dienstag bin ich wieder bei meinem Therapeuten den werde ich mal fragen.

Bin für gestern und heute krankgeschrieben aber mir macht es jetzt schon angst wenn ich an Montag denke das ich dann wieder los muss. ich hoffe das legt sich übers Wochenende.

Den Weg zum Arzt hab ich gut geschafft aber ich habe auch da schon gemerkt das ich nicht so locker bin wie vor ein paar tagen.

PiMa

ich hoffe du wirst deinen Tag ohne Attacken schaffen!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH