» »

Angst, du machst mich nicht klein

eGMaqndxy


**Gute Besserung, Fix und Foxie, du arme :°_ :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* **

JToha{nnax84


Hallo Fix und Foxie, ich wünsche dir auch schnelle Genesung. @:) @:)

Pfeffi, was hattest du denn für Medikamente und hast du schon mal eine Therapie gemacht? Deine Ängste scheinen ja auch so in Richtung öffentliche Plätze/viele Mensche zu gehen...

pwfefcfix36


@ johanna

ich hatte für 2 jahre paroxethin und zur beruhigung..(herzrasen-panikattacken) diazepham bekommen..diazepham hab ich eigenhändig nach kurzer zeit abgesetzt...weil ich es nich mehr unter kontrolle hatte,.paroxethin nach 2 jahren abgesetzt..weil ich keine besserung sah. ich konnt nichts mehr machen.nach der absetzung fing ich wieder an in kleinen schritten mein leben aufzubauen. autofahren wieder gelernt, alleine spazierengegangen...blutdruckmessen abgwöhnt...mit dem rauchen aufgehört...schrittweise arbeiten gewesen..bis heute kann ich fast alles machen...eben nur die symptomatik der angst..nervt manchmal..daher willich noch mal ne verhaltenstherapie machen..um mit stolpern und schwindel besser umgehen zu können..

ich hab eher ds problem alleine zu sein...egal wo...

lg

J*oRhasnna-84


Ja, ich hab mich alleine auch fast nichts getraut. Hab aber auch immer jemanden gefunden, der mitgeht, wenn ich weg musste.

Und irgendwann gings dann auch alleine.

Meine absolute Hasssituation ist beim Arzt im Wartezimmer zu sitzen. Das mag ich heute noch nicht, weil ich das Gefühl habe, alle sehen wie unruhig und zappelig ich bin. >:(

Stichwort Blutdruck, an Tagen wo ich sehr unruhig bin, hab ich auch immer viel zu hohen Blutdruck.

Ob da ein Zusammenhang besteht?

Noch eine Verhaltenstherapie ist keine schlechte Idee.

Ich musste auf meinen Therapieplatz 3 Monate warten. Fand ich schon heftig lange.

p~fefPfi3x6


naja für mich ist es schlimmer...im stau zu stecken..da kriecht ganz schnell die panik in mir hoch...stellen wo ich nich schnell weg kann..sind für mich immer noch ein grauen....

liebe foxi..alles liebe..und hoffe das du bald wieder gesund bist... :°_ :°_ :)* :)* :)*

Llady]FantaBsxy


@ Johanna

zu Deinen Fragen

Angefangen hat das 2008 bei mir....

wieso weiss ich bis heute nicht man sagt immer körperliche Reaktion auf Stress aber dass kann es nicht nur sein

Bei mir äussert sich das meistens mit Angstübelkeit kommt immer plötzlich und ich weiß nicht wieso...

wenn ich mich dann reinsteigere was ich leider sehr gut kann dann wirds schlimmer und es wird ne richtige Panikattacke... Ich habs noch nicht so drauf dann an was positives zudenken ;-(

Jjohanrna84


Guten Morgen Lady Fantasy,

ich weiß bei mir auch nicht wirklich einen Auslöser.

Angstübelkeit kenne ich gar nicht, aber diese elende Krankheit hat leider 1000 Gesichter. :-(

Mir hats in der akuten Phase der Panik immer geholen, die Situation zu verlassen.

Wenn ich also drinnen eine Panikattacke bekommen habe, bin ich einfach mal rausgegangen.

Sport macht meine Beschwerden auch viel besser.

Heute gehts mir auch nicht so gut, bin unruhig und etwas schwankschwindlig.

Werd nachher mal bissl Yoga machen, ich denke das ist ganz gut für meinen Nacken.

Pfeffi, ich finde du hast schon ganz schön viel erreicht. Du hast dich ja quasi allein zurück ins Leben gekämpft.

Auto fahren ging bei mir komischerweise immer, selbst in Phasen extremen Schwankschwindels bin ich gefahren und mir war gar nicht schwindlig.

War auch sowas, was mir dann gezeigt hat, dass es doch irgendwie die Psyche sein muss. Wenn ich abgelenkt bin, verschwinden meine Symptome recht schnell.

Dann wünsche ich uns heute einen schönen und möglichst angstarmen Tag :)

LiadyF)ant<asxy


@ Johanna ,

Angstübelkeit kennst du nicht ? Wie äussert sich das sonst noch so bei Dir ???

Vorm Autofahren hab ich auch keine Angst... Wenn ich ne Attacke hab will ich am liebsten immer flüchten weiss nur nit wohin....

am besten is immer draussen frische Luft

War heut morgen bei der Therapeutin wieder... hab mal gut geheult am Anfang weil ich so verzweifelt war weil die scheiss angst nit weggeht und ich Angst habe dass ich das nicht wieder los bekomme....

Während des Gespräches ging es mir ganz ok war abgelenkt das hilft immer irgendwie wie du auch schon sagtest....

ABer kaum war ich die Tür wieder draussen war die Angst übelkeit auch wieder da

Sie ist nicht davon begeistert dass ich Tabletten nehme sie meinte dass sie denkt dass ich dir garnicht bräuchte

die hat gut reden.

Sie hat bestimmt noch nie Panikattacken durchgestanden....

Vor allem wenn man unruhig ist auf der arbeit is scheisse ;-(((

Hab mir jetzt mal noch n termin beim neurologen genommen will mal noch ne 2. Meinung ob ich Medis nehmen bzw. weiternehmen soll wenn ja die Opis weiter oder andere hab das gefühl die wirken nicht so richtig aber müde machen se trotzdem

Is ja auch nit Sinn der Sache :-( (

pWfeffix36


hallo an alle...

ja ich habe heute auch echt zu tun..die heizungswärme im unterricht...der nebel..meine tage seit montag..hab verspannungen..schwindel..und sehstörungen..und dadurch natürlich immer die grundgedanken..hoffenltich wirds nich schlimmer..ich wünsch euch allen einen schönen tag....

lg

LGadyFan tasy


@ Pfeffi

Kenn ich immer diese Gedanken und dieses reinsteigern....

Wenns dafür ne Pille gäb wär ich die erste die sie kauft

Ich versuch dann immer an was schönes zu denken klappt nit immer aber manchmal :-)

LBadyF'antaxsy


PS:

@ AN ALLE

Wie alt seit ihr eigentlich wenn ich fragen darf ??

J5ohannia8x4


Bei mir wars anfangs eine generelle Unruhe, konnte kaum stillsitzen und gar nicht irgendwie abschalten. Und dann so Schrecksekunden, kann das ganz doof beschreiben. Einmal saß ich mit meiner Freundin vorm Haus auf der Treppe, die Ruhe selbst und auf einmal hatte ich das Gefühl, ich falle.

Dann muss ich ganz schnell aufstehen und mich vergewissern, dass alles ok ist.

Gangunsicherheit habe ich auch manchmal, da habe ich das Gefühl, ich kann nur eng an Wänden oder Zäunen laufen. Hab ich aber höchst selten, und wenn gehe ich dann spazieren, um gar nicht erst kleinbeizugeben.

Ansonsten hab ich noch Schwankschwindel zu bieten, und generell eine Wahnsinnsangst vor Schwindel.

Wenn ich Kaffee trinke, bekommen ich ganz schlimmen Drehschwindel. Ich vertrage Koffein überhaupt nicht.

Deswegen trinke ich immer Kakao oder Kräutertee, wenn andere zum Kaffee greifen.

Aber übel ist mir noch nie geworden. Kenne ich nur von verdorbenem Magen. Dann nehme ich Coccolus D6 Globuli, vlt kannst du die auch mal ausprobieren?!

Das Fläschchen ist klein, passt prima in die Handtasche.

Mir helfen die super.

Ich würde nix drauf geben, was deine Therapeutin zu den Opis sagt. Keiner kann in dich reingucken und sehen, wie du dich fühlst.

Meine Eltern haben auch immer gesagt, ich soll die nicht mehr nehmen, aber wenns mir gut damit geht, wieso nicht.

Meine Lebensqualität haben sie extrem verbessert, ich konnte wieder ein normales Leben führen.

Wie lange nimmst du die Opis jetzt?

Spürst du gar keine Besserung?

Ich war von der ersten Tablette an ruhiger.

Pfeffi, wie blöd, da kommt aber auch alles zusammen. :)_

Scheint die Woche der Verspannungen zu sein, mir gehts auch so.

Hatte gestern einen Frauenarzttermin und bin im Wartezimmer fast wahnsinnig geworden.

War superunruhig und hatteirgendwie das Gefühl, alles was ich ansehe wackelt.

Abends habe ich dann meine Kontaktlinsen rausgemacht und mit der Brille hat auf einmal nix mehr gewackelt.

Lag womöglich an meinen neuen Kontaktlinsen.

Heute gehts aber.

Positiv denken ist wirklich das Einzige, was mir immer wieder da raus hilft.

Halte durch, der halbe Tag ist schon geschafft. @:)

pTfeffxi36


@ lady

ich bin 30 + a a a a ;-D ne ganze stolze 36 schon..also straff uffe 40

ja die gedanken sind glaub ich das schlimmste an einer angsterkrankung...solange die da sind.nützen einem nicht die guten positiven sätze von anderen..nur psyche..der körper spielt nur was vor...es ist nunmal alles sehr realistisch . und schwer ertragbar über nen tag...monate wochen jahre...es zerrt ja auch...jeder hat sein leben zu meistern mit höhen und tiefen...ehrlich? ich beneide die leute die ihr leben ohne solche ängst eleben können.

L0adyFaXntasy


Ja die beneide ich auf Pfeffi...

Und da will ich irgendwann auch mal hin !!!

DU kennst aber besagte " angstübelkeit " oder ?? Hab die fast ständig in mir das is ja sowas wie ein vorbote

von den " angstzuständen " daher auch immer die Angst dass die Panik durchkommt wenn ich mich noch mehr reinsteigere.

@ JOhanna

nehme die Opis seit 4 wochen jetzt anfangs immernur abends 1

und seit 3 tagen hab ich angefangen morgens auch eine zu nehmen.

Aber unwohl is mir immernoch :-( (

viell sind sie zu schwach ? Ich hab die 50mg du hattest die 100er ?! oder ?

Ich bin übrigens 32

J;o=h(anDna8x4


Ich hatte die 100mg. Zu Beginn eine morgens, eine mittags und eine abends. Allerdings kann man dann auch gleich den ganzen Tag schlafen. ;-D

Bin dann mit einer am Abend sehr gut hingekommen.

Vielleicht fragst du mal nach den 100mg, gerade wenns bei dir nachts immer so elend ist. Die Opis haben eine Halbwertszeit von 11 h, war für mich perfekt zum Einschlafen und am nächsten Tag war ich immer noch ruhig.

Nach 4 Wochen solltest du aber schon eine Wirkung spüren.

Ich bin dann mal das Küken hier, bin 27.

Ich beneide diese Menschen nicht, die meisten Leute haben doch ihr Päckchen zu tragen, und uns sieht mans ja auch nicht an...

Vielleicht habe ich mich auch einfach im Laufe der Jahre damit arrangiert. Bei mir gings mit 20 los.

Mittlerweile finde ich mein Leben eigentlich ganz normal, aber der Weg dahin ist lang...

Seid ihr in glücklichen Beziehungen?

Wie gehen eure Partner mit eurer Angst um?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH