» »

Angst, du machst mich nicht klein

R{eaql -EstaLtxe


ups

FPix +und Ffoxixe


Leute, danke für eure lieben Worte!

Aber ich glaube, ich packe das echt nicht mit dem Urlaub! ":/ So, wie es aussieht, stecke ich in einer richtigen Depression drin u. da komme ich wohl alleine nicht mehr raus. :°( Ich kann nicht mehr richtig essen, alles wird immer mehr im Mund, ich kann nicht mehr schlafen, ich muss dauernd auf die Toi u. es geht total schwer u. kommt nur immer wenig – meine Blase tut schon richtig weh – aber eine Blasenentzündung habe ich nicht. Die Ärztin hat mir ja auch nicht wirklich geholfen u. mir NICHTS verschrieben, nur gesagt, dass ich zum Psychologen wg. einer Gesprächstherapie gehen soll. Ja, das ist mir auch klar, aber da bekommt man nicht so schnell mal eben einen Termin! %:| :-X Und gleich geht es einem davon auch nicht besser! Da hilft mir auch gerade kein Baldrian! :|N Ich weiß echt nicht, wie ich das schaffen soll, SO in den Urlaub zu fahren! Fühle mich wie gelähmt u. zu keinem klaren Gedanken fähig, was richtig oder falsch ist. So bin ich meinem Mann doch auch nur ein Klotz am Bein u. sowohl er als auch ich haben dann gar nichts vom Urlaub! :-X

Das Dumme ist, dass ich vorgestern noch zu ihm gesagt habe (da hatte ich gerade wieder mal eine Phase, wo es mir besser ging), dass ich mitkommen werde, dass es schon irgendwie gehen wird. Gestern war ich mir aber schon wieder sicher, dass es nichts wird. Nun hat er aber gestern bei der Vermieterin der Ferienwohnung angerufen u. gesagt, dass wir nun am Samstag kommen. Ich kam leider nicht mehr dazu, zu sagen, dass ich mich gar nicht so fähig fühle. Er wollte eigentl. auch erst morgen da anrufen! Jetzt weiß ich überhaupt nicht, wie ich im beibringen soll, dass es wohl doch nichts wird mit mir. Er muss doch da auch noch ganz verrückt werden: "nein, ja, dann wieder nein". %:| :-X Wenn das so weitergeht, geht unsere Ehe noch daran kaputt. Er hat mir schon deutlich gesagt, dass er das nicht mehr lange mitmacht. Aber was soll ich denn machen? Alleine komme ich da wohl nicht mehr raus! :°(

@ Real:

Ich habe mich mal eine Zeit lang (allerdings nach meiner Reflux-OP) immer so extrem verschluckt, dass ich hinterher keine Luft mehr bekam. Da hatte ich dann schon Angst, irgendwas zu essen oder zu trinken. In Angstphasen habe ich diese Angst auch tlwse. wieder. :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ :)_

LG! @:)

Rmeal EWstate


Hallo Foxie,

es würde mich echt leid tun, wenn Du nicht in den Urlaub fahren kannst.

Ich hatte ja auch mal eine Depression. Mir wurde damals gesagt, dass man sich bewusst machen muss WAS eig WIRKLICH alles blöd ist in seinem Leben...!! Hab mir dann (wenn ich einen guten Tag hatte) Stift und Zettel genommen und wirklilch ernsthaft aufgeschrieben, was mich ernsthaft so belastet, das es mir sooo schlecht geht.

Und wenn Du fertig bist, wirst Du vielleicht sehen "oh, 50 % davon ist entweder hausgemacht ooooder eig gar nicht so schlimm"

Vielleicht hilft Dir das... :)* :)* :)* :)* :)* :)_ :)_ :)_

Ich habe ständig Angst, dass ich mich verschlucke. Also aber schon lange. Hab ich irgendwie noch nie so erwähnt. Hab sogar Angst, dass ich irgendwann nicht mehr esse oder so, weil ich Angst davot entwickele. Hört sich komisch an...

SXchwneeGhexxe


@ Fix und Foxie

Kann dir denn der HA nicht mal fürs erste ein Antidepressivum verordnen, bis du zum Psychologen gehen kannst?

Ich glaube nicht dass du das mit dem Baldrian alleine schaffst. ":/

Ich wünsche dir, dass du mit in den Urlaub fahren kannst und dich dort auch etwas erholst eine kranke Mutter ist ganz schon anstrengend und das hat dich sicher auch alles sehr mitgenommen..

RPeal Ejstaxte


Foxie,

hab ich eben vergessen:

gibt es bei dir keine Klinik wo es eine Notfallambulanz??

Ich hab das schon sooo oft gemacht und bin als Notfall hin, hab ein Gespräch mit einem Thera gehabt (sofort) und mir ging es danach schon viel viel viel besser!!!

Kannst Du nicht so etwas versuchen?

p3feffxi36


@ foxie

so wie real sagt, es gibt tageskliniken bzw notfallambulanzen wo du sofort rankommst..jeder grössere klinik hat sowas. ich weiss das, weil ich selbst im krankenhaus gearbeitet habe, wo wir viele aufgenommen haben , die viel zu lange für therapie hätten warten müssen...sie aber momentan nich mehr wussten wies weitergehen soll. versuch das mal bitte. damit es dir erstmal besser geht :)* :)* :)*

E.llaSgdanxt


grad nicht viel Zeit, aber für dich Foxie :)* :°_ @:)

T/inaFLancdsxhut


@ Foxie

lass dich mal virtuell drücken. :°_

das mit dem Essen ist bei mir auch so. Ist immer ganz komisch für mich, hier zu lesen, was ich selbst habe. Manchmal geht das Essen ganz von alleine, aber in letzter Zeit muss ich dabei echt viel trinken und es ist einfach nur schwierig. :|N Ist alles so eng im Hals, nicht wirkich, aber es fühlt sich dann so an.

Vielleicht solltest du wirklich zuhause bleiben und dich nicht weiter unter Druck setzen. Es hilft ja auch niemandem, wenn du dich dazu zwingst und es dann eine mittlere Katastrophe wird.

Aber das kannst nur du selbst einschätzen. Ich wünsche dir jedenfalls von Herzen alles Gute und ganz viel Kraft für die nächste Zeit. :)* :)_ @:)

pifefafix36


ich weiss, ihr habt alle grad ganz andere probleme...aber mir fällt die decke auffn kopf. bin seit 3 wochen zu hause ...die prüfungen sind vorbei...ich habe unzählige bewerbungen gewschrieben...es meldet sich keiner darauf ??? :|N ...ich bin so ungeduldig..und möchte gern morgens aufstehen und zur arbeit fahren...wozu der stress mit der umschulung mit der täglichen angst...ich frag mich ob sich das gelohnt hat..bin ich zu ungeduldig? ich weiss mit mir nichts anzufangen...kinder nicht da...wohnung ist fertig..garten allein ist auch doof...ich renn voneinem zimmer ins nächste...zumal ich weiss nich mal mehr..wohin ich mich bewerben soll...da ier nicht soviel ist im umrkeis...gehen ja nur krankenhäuser..gesundheitsämter...med. dienst. renten und krankenkassen..arztpraxen sind zu klein..die erledigen es alles selbst...und die pflegedienste hab ich auch angeschrieben.. :|N :-/ ..will mich doch nich wieder auf was bewerben worin ich keinen abschluss habe.. :-o

F|ixl und 7Foxixe


Hallo, ihr Lieben,

vielen Dank für eure sehr lieben Worte! Als ich das las, musste ich erst mal weinen. :°(

Ich habe nun gestern nochmal mit meinem Mann gesprochen u. mich entschieden, zu Hause zu bleiben. Traurig bin ich schon sehr darüber, dass ich es nicht gebacken bekomme, in den Urlaub zu fahren, wo ich so auch kaum mal rauskomme! :°( Aber es bringt keinem was, wenn ich mich damit total unter Druck u. Stress setze! :|N Mein Mann fährt erst mal alleine da hoch, wird aber vermutlich dann nur eine Woche dort bleiben u. dann nochmal in die alte Heimat fahren. Das ganze Geld, was wir für die 3 Wochen Ferienwohnung bezahlt haben, ist dann aber futsch! Und ich habe ein furchtbar schlechtes Gewissen! Hinzu kommt noch, dass mein Mann am Mo. Geburtstag hat u. dann alleine sein wird. Er tut mir total Leid u. ich könnte mich selbst in den Arsch beißen, dass ich nicht schon bei den ersten Anzeichen reagiert habe u. mir gleich was habe verschreiben lassen! :-X Aber wer konnte denn ahnen, dass es wieder sooo schlimm wird! %:| Zwischendurch hatte ich ja immer wieder Phasen, wo ich dachte, es könnte klappen u. ich könnte fahren. Diese Nacht habe ich z. B. mal ganz gut geschlafen, wenn ich auch zwischendurch wieder 1 h wach gelegen habe u. dann ins Wohnzimmer umgezogen bin, weil mein Mann geschnarcht hat. Da dachte ich schon: "Ach, alles gar nicht mehr so wild, da kannst du ja vll. doch mitfahren!" Doch bei dem Gedanken daran bekam ich wieder so furchtbare Panik, dass ich dann heute Morgen nicht mehr schlafen konnte. So macht das Ganze keinen Sinn! :|N Wie sich das Ganze nun auf unsere Ehe auswirken wird, weiß ich auch noch nicht, denn mein Mann hat schon die ganzen Jahre so einiges mit mir mitgemacht u. irgendwo sind seine Kräfte auch mal am Ende, was ja verständlich ist.

Zudem werde ich von meinen Eltern nun bestimmt erst recht unter Druck gesetzt werden u. sie werden die Welt nicht mehr verstehen, dass ich nicht fahre. Psych. Krankheiten gibt es bei ihnen nun mal nicht u. sie denken, dass es schon irgendwie gehen wird, man muss sich nur mal zusammenreißen. Meine Mutter ist da ganz besonders auf dieser Schiene. Sie denken immer noch, ich fahre in den Urlaub. Weiß ehrlich gesagt nicht, ob ich es überhaupt schaffe, in den 3 Wochen, die mein Mann weg ist, mal zu ihnen zu fahren, denn von dort bekomme ich nur noch mehr Druck. Außerdem fällt mir ja zur Zeit das Straßenbahnfahren sehr schwer. %-|

Habe nun heute bei meinem Arzt angerufen u. da ich so fertig war, gefragt, ob vll. einer der Beiden (auch, wenn ich mit der Ärztin nicht warm werde, außerdem ist ja der Arzt mein Dr., aber er praktiziert ja leider nur noch bis Oktober, weil er schon 70 ist) mal zu mir kommen kann, da ich es einfach gerade nicht schaffe. Die Arzthelferin hat mich dann mit meinem Arzt verbunden. Bin schon mal froh, dass ich ihn am Telefon hatte u. nicht die Ärztin. Habe ihm alles dargelegt, kommen kann leider keiner mehr von beiden, da sie ja auch ab Montag 5 Wochen Urlaub haben. Aber er hat mir zumindest ein Rezept über Imipramin verschrieben, welches er mir heute noch zuschickt. In den Urlaub kann ich natürlich nun nicht mehr fahren, denn dafür ist es zu spät, kann ja frühestens morgen Abend mit der Einnahme beginnen. Und wer weiß, ob mir das Zeug was bringt. Habe die Erfahrungsberichte im Inet gelesen dazu u. sie sind mittelprächtig. Leider kann das Zeug gerade solche NW' s von Angst u. Panik machen. Wieso man es da erst dafür bekommt? %-| Aber das muss ja bei mir nicht so sein. :|N Wenn es mir nicht hilft, soll ich nochmal zum Neurologen gehen! Die Sache schmeckt mir ja nicht, da er mich ja schon mit meinen Symptomen (dem kribbelnden u. brennenden Kopf sowie Händen u. Bein) in die Psychoecke geschoben hat. Dabei bin ich mir da wirklich sicher, dass das 2 verschiedene Paar Schuhe sind! Man kann ja auch, wenn man eine psych. Krankheit hat, mal anderweitig krank werden! :-X Dann kommt ja auch noch dazu, dass ich dem Neurologen gar nicht gesagt habe, dass ich zu Angst- u. Panikattacken neige. Da ging es mir ja aber auch noch nicht wieder so! %-| Aber wenn' s gar nicht anders geht, werde ich wohl zu ihm müssen, denn mein HA ist ja dann so lange nicht da. :-X

@ Schneehexe:

Antidepressiva entfalten ihre Wirkung (die NW' s kriegt man aber meistens leider schon eher! :-X) erst nach 3 Wochen, das würde mir jetzt ja leider nicht helfen! :|N Übrigens hat mein Arzt auch nicht verstanden, dass die Ärztin mir nichts aufgeschrieben hat – er hat ganz ungläubig gefragt, ob ich nichts gg. die Unruhe bekommen habe! :-X Ja, deswegen war ich ja hingegangen, aber die Ärztin speiste mich ja gleich mit Baldrian ab! Ich wusste schon, warum ich nicht zu ihr will: Mein Arzt kennt mich seit Jahrzehnten in- u. auswendig u. sie weiß nichts über mich! :|N

@ Real u. Pfeffi:

Keine Ahnung, ob bei uns in dem großen Klinikum eine Psychiatrie bzw. Psychologische Abteilung mit dabei ist, eine Neurologie haben sie aber auf jeden Fall. Das Problem ist, es ist am anderen Ende der Stadt u. so, wie ich jetzt drauf bin, traue ich mich da gar nicht hin mit der Bahn u. dann womöglich noch so lange warten, wenn so viele Leute dort sind... :-X Dann haben wir hier am Stadtrand noch eine Psychiatrische/Psychologische Klinik, aber da weiß ich gar nicht, wie ich da hin käme. ":/ Hatte aber ohnehin mit dem Gedanken gespielt, vll. doch mal für ein paar Wochen in eine Klinik zu gehen, denn die ambulanten Psychothera-Sitzungen über ca. 2 Jahre haben mir ja damals nicht viel geholfen, bzw., ging es mir danach erst besser, aber es war leider nicht von Dauer. In einer Klinik sind sie vll. doch noch mehr spezialisiert u. können da mehr für einen tun. ":/ Allerdings ist das der letzte Weg, den ich gehen will. Lieber würde ich es schon vorher nochmal mit einer ambulanten Psychothera versuchen, wobei ich aber am Zweifeln bin, ob mir das was bringt. ":/

LG! @:)

F^ix gundz F=oxxie


@ Pfeffi:

Nein, du musst dich nicht entschuldigen! Ich kann dich total gut verstehen! :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ Man sitzt zu Hause rum u. kommt sich so nutzlos vor u. die Gedanken fangen wieder an, zu kreisen! Ich bin mir auch sicher, dass dieses zu Hause rumsitzen u. sich so nutzlos u. ungebraucht vorzukommen, bedeutend zu meinen jetzigen Zustand mit beigetragen hat. :)z Dauernd die ganzen Absagen, keiner will einen haben – das kann einen ganz schön runterziehen. Ich habe ja nie nach meiner Umschulung in diesem Beruf gearbeitet! :-o :-o :-o :(v Am Anfang war ich da noch voller Elan u. habe gedacht, dass das schon noch klappen wird! Doch nun sind da schon 10 Jahre vergangen seitdem u. ich habe die Hoffnung längst aufgegeben, dass das noch was wird! :-X Wüsste aber auch nicht, was ich noch anderes machen könnte. Einige Dinge kann ich vom körperlichen her nicht mehr, dann will ich manches nicht mehr machen (habe da ja auch so einiges ausprobiert, aber waren eigentl. alles Jobs, die mir nicht gefallen haben, ich habe sie aber gemacht, weil ich nicht zu Hause sitzen wollte) – ist 'ne vertrackte Situation. Ich hoffe nur, ich schaffe es dieses Mal (am 5. September), auf die AA zu gehen/fahren. ":/ Na ja, bis dahin ist ja noch ein bisschen Zeit u. ich hoffe, dass es mir bis dahin auch wieder besser geht. :)z

Ich denke aber bei dir: Der Beruf ist doch sehr gefragt u. da werden doch IMMER Leute gesucht. Es wird sicher nicht mehr so lange dauern, dann hast du einen Job! :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* Ich kann aber deine Ungeduld verstehen u. auch, dass du nicht mehr weißt, wo du dich noch bewerben sollst. Gerade, wenn man auch nur im Umkreis arbeiten kann u. will, ist das ja nicht immer so einfach. Trotzdem bin ich sicher, dass du bald eine Zusage bekommst! :)z :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* Was ist denn mit der Klinik, wo du dein Praktikum gemacht hast? Wollten die sich nicht nochmal melden? ":/

LG! @:)

pkfef0fi36


@ foxie

ich will mich nicht darauf ausruhen..das der chef dieser klinik zuversichtlich ist mich dieses jahr noch dort wiederzusehen...und das meine kollegin doch ende des jahres geht..@rente...das istm ir alles zu fadenscheinich. zumal 3 monate sehr lang werden können..der herbst kommt und die dunkle jahreszeit auch.. :-o

wie du diche ntschieden hast ist völlig in ordnung foxie..keiner kann in dich reinschauen..nur du weisst wie es dir wirklich geht..auch wenn man einige andere menschen dafür verletzen muss. dein mann kennt deine krankheit..und ich denke er kann dennoch mit dem sehr gut umgehen..wichtig bist DU jetzt ..das du aus dem Teufelskreis wieder rauskommst

F|ix )und mFoxie


@ Pfeffi:

Das kann ich verstehen, 3 Monate sind eine lange Zeit! :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ Vor allen Dingen kann man sich auf mündliche Aussagen nicht immer so verlassen. :|N Besser ist da schon, man hat was schriftliches. Ich drücke dir jedenfalls ganz dolle die Daumen, dass es in nächster Zeit bei dir klappt! :)z :)* :)* :)* :)* Je eher, desto besser. Denn wenn längere Zeit dazwischen ist, fällt es einem immer schwerer, sich erst mal wieder neu einzufinden.

wie du diche ntschieden hast ist völlig in ordnung foxie..keiner kann in dich reinschauen..nur du weisst wie es dir wirklich geht..auch wenn man einige andere menschen dafür verletzen muss. dein mann kennt deine krankheit..und ich denke er kann dennoch mit dem sehr gut umgehen..wichtig bist DU jetzt ..das du aus dem Teufelskreis wieder rauskommst

Ja, sicher, er kennt das schon recht lange bei mir. Aber irgendwann ist eben dann auch mal seine Kraft zu Ende. :°(

Nun, wo ich mal bei dem Medi gelesen habe, was das alles für NW' s u. Wechselwirkungen hat, weiß ich noch nicht so recht, ob ich das auch nehme. ":/ Vor allen Dingen, weil ich SD-Hormone nehme u. da steht, dass das die herzschädigende Wirkung begünstigt. :-o :-X ":/ Aber ich soll es ja erst mal nur abends vor dem Schlafengehen nehmen u. tagsüber erst mal gar nicht. Wenn es mir gut tut, kann ich es aus tagsüber nehmen, meinte der Arzt, aber da werde ich wohl erst mal sehen, dass ich so wenig wie möglich nehme.

LG! @:)

p=feQffi"36


duweisst. das die meisten medis enorme nebenwirkungen haben..und es reicht uns völlig diese zu lesen um es mit der angst zu bekommen..aber dumusst auch sehen das sie dir eventuell über einen zeitraum helfen minimal um wieder rauszukommen... :)*

Skmilxli2


Liebe Fix und Foxie,

ich war schon länger nicht mehr hier, gerade beschloss ich, kurz vorbeizugucken und dann muss ich so schlechte Nachrichten lesen. Oweia! :°_ :°_ :°_ Das ist aber wirklich mehr als doof gerade! Ach je!

Wärst du meine Mama, würde ich dir einen lieb gemeinten Schubser geben. :)_ bin erst kürzlich mit einem noch extremeren Paniker als ich selbst verreist und habe gemerkt, dass man manchmal echt ein bisschen stupsen muss und nachher war es dann WIRKLICH auch für den Paniker in Ordnung, der anfangs dachte, er müsse sterben Du solltest wirklich mit in den Urlaub fahren. Du hast "nur" Panik. Lass' die Angst nicht gewinnen! Ich habe in den letzten Wochen so viele blöde Situationen gehabt und bin immer überall mitgegangen und habe alles ausgehalten und dadurch ist es um ein Vielfaches besser geworden! Ich bin die letzten Wochen ganz viel am Üben und Ausprobieren und mittlerweile klappt so vieles so gut. Bitte, geh mit! In erster Linie für dich!!! Aber auch für deinen Mann. Und noch wegen dem Toi-Problem, blöder Vorschlag, aber vielleicht erleichtert es dir: es gibt so Dinger, da kann man auch im Auto auf die Toi gehen, wenn die Blase drückt. Das sind so Dinger, die man sich "anlegt" und da gibt es ein Gefäß dazu. Ich weiß, klingt echt abartig, aber ich finde die Teile gar net mal so schlecht und sollte ich jemals wieder durch Italien durchfahren müssen, werde ich mir so ein Ding kaufen, weil es mich total angeekelt hat, dort auf die Toilette zu gehen. Also ich meine, die öffentlichen Toiletten an der Autobahn sind wirklich in einem sehr schlechten Zustand, zumindest dort, wo ich immer hinfahre Also auf jeden Fall dachte ich mir gerade, dass du dann ja theoretisch immer "könntest". Du musst es ja nicht benutzen, aber für den Kopf vielleicht ganz gut?

Wie sieht es denn bei dir auch gerade mit der SD aus?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH