» »

Angst, du machst mich nicht klein

SImillxi2


Ui! Ich versuche jetzt mal ein paar Minuten zu nutzen, so lange bei mir "die Luft rein" ist. ;-)

Fix und Foxie,

das mit dem Typ: Wahnsinn! Ich hätte die Polizei gerufen, so ein Verhalten geht echt nicht. Als wollten wir freiwillig das verschrumpelte Teil sehen. Ich weiß gar nicht, was die immer denken. ":/ Wenn sie von ihrem Ding so angetan sind, können sie es ja im Spiegel stundenlang betrachten und sich erfreuen. ;-D

So, jetzt schicke ich das mal eben ab und dann muss ich einige Seiten zurückblättern...

S$mOilliO2


Fix und Foxie,

Heute spricht mich die Apothekerin darauf an, dass da nur noch 75 µg L-Thyroxin draufstehen! Ich nehme aber seit Jahren schon 125 µg! :-o :-o :-o

Uiuiuiiii!!! :-o Das ist die Nachricht, die ich gerade aktuell am schlimmsten finde! Weil ich weiß, was alles daran hängt! Und es würde mich nicht wundern, wenn die meisten deiner Probleme genau aus der vermasselten Aktion resultieren würden! Das ist für deine SD ja total Stress und kein Wunder kannst du nachts nicht schlafen, hast Depris. So ging es mir ja auch, ich fühlte mich, als müsste ich jeden Augenblick sterben. Das war kein Leben mehr. :|N Und es ist bei dir einfach nur ärgerlich, wenn man eigentlich eingestellt war und dann alles durcheinander kommt. Da braucht man ja auch immer unglaublich gute Nerven, bis das wieder passt.

Die Tatsache, dass dein Mann alleine in den Urlaub fahren musste, ist natürlich nicht schön. Aber ich finde auch, es bringt nichts, wenn du dir da jetzt Vorwürfe machst. Es ist jetzt so und du weißt ja auch, woran es (evtl.) liegen könnte. Und du bist ja nicht daran schuld! Niemand ist daran schuld!

Fhix !und" Foxixe


@ Smilli:

Danke für deine lieben Worte! :-x Sich keine Schuldgefühle einreden, ist im Moment leider nicht so einfach. Im Moment geht es mir so mies, ich kann oft überhaupt nicht mehr schlafen u. demensprechend Scheiße geht es mir dann auch. Zwischendurch habe ich kaum Panik u. denke, alles wird gut. Dann liege ich wieder die ganze Nacht wach (so wie diese) u. kriege immer wieder Herzrasen u. Panik, dass ich denke, ich halte das nicht mehr aus, ich muss mich irgendwo einweisen lassen! :°( Es ist einfach ein Auf u. Ab. Wenn ich wenigstens mal wieder ordentlich schlafen könnte, würde es mir vll. auch schon mal wieder ein bisschen besser gehen. Aber die AD' s helfen da auch nur bedingt, mal kann ich schlafen, dann wieder gar nicht. Allerdings habe ich sie die letzten 2 Tage jetzt nicht genommen (weil ich abends mal einen Wein getrunken habe u. da wollte ich kein Risiko eingehen... |-o |-o |-o), vll. ist deswegen auch die Panik wieder so stark aufgeflammt. Aber durch den wenigen bis keinen Schlaf fühle ich mich ja noch mehr durch den Wind u. wage mich an solchen Tagen dann auch nicht unbedingt großartig raus oder in die Bahn, weil alleine der Schlafentzug einen ja schon fertig macht. %:| :-X

Mein Mann wird nun wahrscheinlich schon nä. Sonntag nach Hause kommen, denn er hat dort auch keine richtige Ruhe. Da graut mir auch schon, da ich dann bei den Vermietern der Ferienwohnung anrufen muss, um Bescheid zu geben, wann er abreist. Die wissen aber jetzt, was mit mir los ist u. ich habe noch nie mit denen gesprochen, dementsprechend schwer wird mir dieser Anruf fallen... >:( Auf der anderen Seite freue ich mich natürlich auch, wenn mein Mann schon eher wieder da ist, vll. hilft mir das ja auch bisschen wieder auf die Beine. Er weiß aber noch nicht hundertprozentig, ob er eher kommt, denke aber schon.

Die Schilddrüse wird wohl eher nicht verantwortlich dafür sein, dass es mir jetzt so geht. :|N Der TSH-Wert liegt zwar bei 2,51, aber der Arzt denkt nicht, dass es von der SD kommt u. ich ehrlich gesagt auch nicht! :|N ":/ Ich soll jetzt aber trotzdem alle 2 Tage 150 µg L-Thyroxin nehmen u. alle 2 Tage wie vorher 125 µg L-Thyroxin u. dann in einem viertel Jahr mal nachschauen lassen.

LG! @:)

S<miEllix2


Leider konnte ich mich doch nur kurz melden, ich habe gerade keine wirkliche Ruhe für med1.

Fix und Foxie, beim letzten Mal, als meine SD nicht richtig eingestellt war, ging es mir so mies, dass ich auch dachte, ich müsse mich einweisen lassen: Panik, Herzrasen, schlaflose Nächte, Müdigkeit, Traurigkeit, ich bin keine Treppen mehr hochgekommen... Ich denke schon, dass da bei dir mit der SD wirklich einiges im Busch ist. Der TSH ist einfach viel zu hoch, ich gehe schon in Deckung wenn ich nur an deine freien Werte denke, wer weiß, wie schlecht die gerade sind. Und dann auch noch dieser LT-Wahnsinn. Warum soll es denn da jetzt so ein auf und ab geben? ":/ Das ich total verwunderlich!! Mir ist eigentlich schon klar, warum es dir schlecht geht. Mit dem Wert muss es dir ja schlecht gehen. Wahrscheinlich kommt schon auch noch was anderes hinzu, aber ich glaube wirklich, dass wenn die SD mal wirklich gescheit eingestellt wäre, es dir schon viel viel viel besser gehen würde und du nicht solche Problem hättest. Wie kommst du denn darauf, dass es nicht von der SD kommt, wenn der TSH-Wert so schlecht ist? :-/ Das ist doch das naheliegendste.

Würde mal einen anderen Arzt aufsuchen, der auch die freien Werte bestimmt. Meine Ärztin sagt immer, mit einem TSH, wie du ihn hast, kann es einem eigentlich nicht gut gehen.

Wegen schlafen: Ich würde da übrigens an deiner Stelle aufstehen, wenn du nicht schlafen kannst. Das Rumwälzen macht es ja nur noch schlimmer. Du musst ja gerade morgens nicht raus und arbeiten gehen, also kannst du es dir auch erlauben, noch mal aufzustehen. Habe übrigens mal gelesen, man soll, wenn man wach liegt und nicht schlafen kann, aufstehen und sich an den ungemütlichsten und kältesten Ort in der Wohnung setzen. Dort nicht bewegen und ausharren (und vor allem kein Licht anmachen). Das eine Weile aushalten und dann schnell zurück ins Bett.

F9ix #und KFoVxiqe


@ Smilli:

Wie kommst du denn darauf, dass es nicht von der SD kommt, wenn der TSH-Wert so schlecht ist?

Na ja, ich weiß ja leider nicht, wie der TSH u. die freien Werte bei meinem HA waren. Die haben zu mir gesagt, dass alles i. O. ist u. da habe ich angenommen, es ist alles okay mit der SD. Ist eben blöd, dass man da auch immer nur die Arzthelferinnen am Telefon hat, die kennen sich ja mit Hashi auch gar nicht aus. Zumal hier ja immer noch die Laborwerte bis 4,27 gelten, da sieht für die so ein Wert ja gut aus. Der Wert kann ja auch nicht so schnell hochgeschnellt sein, weil ich an einem Tag mal nur eine 75 µg L-Thyroxin genommen habe, oder? ":/ Denn ich war mir ja total unsicher, als ich von meinem HA plötzlich 75 µg verschrieben bekommen habe. Habe dann aber gedacht, dass ich das nicht machen kann, wenn ich nicht weiß, wie die Werte sind, denn dann haut vll. erst recht alles durcheinander. %:|

Der Arzt, bei dem ich war, war ja nicht der Vertretungsarzt von meinem HA! Zu dem hätte ich mich ja leider nicht getraut, weil ich dazu hätte Bahn fahren müssen. Ich bin zu dem Arzt hier gleich in der Nähe gegangen, bei dem ich schon mal 2 Jahre lang gewesen bin u. bei dem mein Mann immer noch ist. Der wollte natürlich dann nicht mehr als nötig testen, wenn ich schon nicht mehr bei ihm bin. Aber ICH musste ihn auch darauf hinweisen, dass der Wert gar nicht so in Ordnung ist, wie er tat – gerade für Hashi. %-| Da meinte er dann: "Sie haben Recht!" Und daraufhin soll ich jetzt alle 2 Tage im Wechsel 125 und 150 µg nehmen. Zumal ich ja die 75-er noch da habe, da musste er mir nicht extra noch 150-er verschreiben. So soll ich 2 von den 75-er nehmen. Überlege aber auch gerade, ob dieser Wechsel so günstig ist u. ob ich es nicht gleich mit 150 JEDEN Tag probiere (also, dann eben 2 75-er), da komme ich wahrscheinlich besser mit zurecht. ":/

Ich denke schon, dass die Psyche bei mir ganz schön verrückt spielt u. das mit der SD nur noch dazu gekommen ist. Denn ich habe ja schon angefangen, mich nicht mehr so richtig rauszutrauen alleine, als ich diese blöden Symptome mit dem Kopf hatte, weil ich da Schiss hatte, dass mir da was passiert. Bin schon noch rausgegangen, aber weniger u. bei heißem Wetter sowieso nicht mehr, da hatte ich dann immer eine Ausrede, dass das mir vom Kreislauf her nicht gut tut. Dann habe ich mich wohl auch zu sehr in die Symptome reingesteigert u. dann noch die lange Wartezeit auf' s MRT, wo ich jetzt noch nicht mal sicher bin, ob ich das überhaupt in dem jetzigen Zustand da aushalte. (aber ist ja noch ein Weilchen Zeit, ist ja erst am 18.09.) Bis 05.09. möchte ich soweit wieder fit sein, dass ich auf die AA gehen kann! Im Moment sehe ich mich noch nicht dort. %:| Dann müsste ich mich ja schon wieder krank schreiben lassen, das fällt ja dann langsam auch auf! %-| Oder ich müsste es dann dort schon mal telefonisch klären, was mir aber auch sehr schwer fallen würde.

Na ja, ich denke, ich probiere jetzt mal jeden Tag das mit den zwei 75-ern L-Thyroxin aus, dann aber JEDEN Tag, vll. geht es mir ja dann bald schon besser. :)z Nochmal zu einem anderen Arzt deswegen ist jetzt auch blöd, da wird die KK dann auch nicht mitspielen, wenn da dauernd Blut abgenommen wird. ":/

Wegen schlafen: Ich würde da übrigens an deiner Stelle aufstehen, wenn du nicht schlafen kannst. Das Rumwälzen macht es ja nur noch schlimmer. Du musst ja gerade morgens nicht raus und arbeiten gehen, also kannst du es dir auch erlauben, noch mal aufzustehen. Habe übrigens mal gelesen, man soll, wenn man wach liegt und nicht schlafen kann, aufstehen und sich an den ungemütlichsten und kältesten Ort in der Wohnung setzen. Dort nicht bewegen und ausharren (und vor allem kein Licht anmachen). Das eine Weile aushalten und dann schnell zurück ins Bett.

Ja, ich stehe ja oft auf, muss ich alleine schon, weil ich viel auf die Toi muss. Manchmal gehe ich dann mal bisschen auf den Balkon, das eine Mal habe ich noch 20 min! gelesen u. trotzdem konnte ich überhaupt nicht schlafen, OBWOHL ich müde war! %:| :-X Ohne Schlaf fühlt man sich wirklich miserabel u. irgendwie noch mehr neben der Spur.

Das ungemütlichste Zimmer wäre dann wohl das Bad, dann dort auf den Badewannenrand setzen, kann' s ja mal ausprobieren. ;-)

Bisschen Hoffnung gibt es mir ja jetzt schon, wenn du schreibst, dass es dir mit der SD ganz genauso ging! Hoffe nur mal, das ist kein Messfehler, denn ich hatte seit Jahren eigentl. immer einen Wert unter 1. Wäre ja schon Wahnsinn, wenn er innerhalb von einem viertel Jahr so hochgeschnellt wäre! :-o :-o :-o :-o Ist eben blöd, dass ich die Werte von meinem HA nicht weiß. Im April lag der TSH nämlich noch bei 0,82, ft 3 bei 2,72 (1,71 – 3,71) u. ft 4 bei 1,10 (0,70 – 1,48). Kenne mich aber zu wenig aus, um beurteilen zu können, ob das i. O. ist, das waren aber die Werte vom Endokrinologen u. er hat geschrieben, dass wir alles so lassen können. ":/

LG! @:)

SBmilxli2


Zumal hier ja immer noch die Laborwerte bis 4,27 gelten, da sieht für die so ein Wert ja gut aus. Der Wert kann ja auch nicht so schnell hochgeschnellt sein, weil ich an einem Tag mal nur eine 75 µg L-Thyroxin genommen habe, oder?

;-D Wenn sie meinen, dass der Wert dennoch gut ist, sind das aber ordentliche Pfeiffen ;-) Aber so einen Arzt hatte ich früher auch: Ist doch noch im Rahmen, alles ok. Dass man sich aber mit so einem TSH nicht wohlfühlt, interessiert dann einige nicht. Meine Ärztin sagt immer, dass ein TSH unter 1, annähernd 0 optimal ist. Dass sich dann die Hashis wohl fühlen und danach muss geschaut werden. Und nein, der Wert kann nicht wegen ein Mal eine andere Dosierung nehmen, so hochschnellen. Da entsteht ja systematisch ein gewisser Spiegel, der sich erst mit der Zeit verändert, wenn eine andere Dosierung zum Einsatz kommt.

Aber ICH musste ihn auch darauf hinweisen, dass der Wert gar nicht so in Ordnung ist, wie er tat – gerade für Hashi. %-| Da meinte er dann: "Sie haben Recht!" Und daraufhin soll ich jetzt alle 2 Tage im Wechsel 125 und 150 µg nehmen. Zumal ich ja die 75-er noch da habe, da musste er mir nicht extra noch 150-er verschreiben. So soll ich 2 von den 75-er nehmen. Überlege aber auch gerade, ob dieser Wechsel so günstig ist u. ob ich es nicht gleich mit 150 JEDEN Tag probiere (also, dann eben 2 75-er), da komme ich wahrscheinlich besser mit zurecht. ":/

%-| Ich würde nicht mal in Erwägung ziehen, auf den zu hören. :-p Wenn man ihn selbst erst mal darauf hinweisen muss, was Sache ist. Und er dann auch noch so eine wirre Medikation verschreibt. Der spinnt doch! Also wenn du erst immer 125 hattest, jetzt 75 und dann plötzlich (nach wie viel Wochen 75?) wieder hoch auf 150, könnte es natürlich sein, dass du erst mal mit einigen Beschwerden zu rechnen hast. Ist ja wieder ein rapider Anstieg. Ich würde wohl langsam steigern. ":/

Wäre ja schon Wahnsinn, wenn er innerhalb von einem viertel Jahr so hochgeschnellt wäre!

War bei mir auch so. :-| Stress und Aufregung haben einen hübschen Schub ausgelöst.. %-|

Versuch das mal mit der Badewanne!! :-D

F6ix wund Foxxie


Nein, Smilli, das hast du falsch verstanden: Mein HA hatte mir ja erst kurz vor seinem Urlaub die 75-er verschrieben u. davon habe ich nur EINMAL eine genommen, die ganze Zeit also die 125-er. ;-) Also, wäre das jetzt nur eine Steigerung von 25 µg! Dürfte ja nicht so viel sein? ":/ Ich hatte das leider zu spät auf dem Rezept gesehen u. ihn nicht mehr erreicht. Weil mir das aber zu heikel war, dann einfach nur 75-er zu nehmen, bin ich gleich den übernä. Tag zum Arzt gegangen u. habe nochmal TSH testen lassen.

LG! @:)

S_milRlix2


Uuuups |-o Ach so! Du hattest die ganze Zeit 125! Jetzt blick ich's ;-) Und da dein TSH aber dennoch zu hoch ist, würde ich auch sagen, 150 ist gut. Also nur meine Laienmeinung ;-) Soll jetzt kein medizinischer Ratschlag sein. Aber ja, 75 erscheint mir auch komplett falsch. War wohl wirklich einfach "nur" ein Versehen.

Dann würde ich auch 150 nehmen und sobald dein Hausarzt wieder da ist, da mal vorbeigehen. :)z

Ffix undA Foxixe


Ja, okay, so werd' ich' s machen: Ich nehme jetzt jeden Morgen 2 x 75 µg und dann werde ich ja sehen, ob es mir dann bald mal besser geht. Ist schon echt krass, dass der Wert innerhalb eines Vierteljahres so hochschnellen kann, hätte ich ja jetzt nicht gedacht, da mein Wert eben jahrelang immer unter 1 war! :-o

Wie lange hat es bei dir ungefähr gedauert, bis es dir dann wieder besser ging? Weißt du das noch?

Mein HA kommt ja erst am 16. September wieder, hoffe, bis dahin geht es mir erheblich besser! :)z

LG! @:)

S|mWilCli2


Bei mir war es auch so lange in Ordnung. Und dann ganz plötzlich... und dann ging es mir leider schon länger schlecht. Ich habe die Zeit komplett verdrängt, kann dir leider nicht mehr sagen, wie das war....

Fnix u@nd Foxxie


Danke! Ich schätze ja auch, dass das nun wieder eine ganze Weile dauern wird, bis sich das wieder eingepegelt hat. :°( Hoffe nur, ich schaffe es, weiterhin rauszugehen u. Bahn zu fahren u. auch paar Termine einzuhalten. :)z Die Hoffnung stirbt ja zuletzt, dass es doch schneller wieder besser wird.

LG u. schönen Abend noch! @:)

S;millxi2


Du schaffst das! Mir geht es ja heute auch wieder viel besser. Denk daran, was ich in den letzten Monaten machen konnte. So viel! :)z :)^ Das hätte ich mir damals nicht träumen lassen. Ich konnte mich ja nicht mal aufraffen, in die Küche zu gehen und was zu essen. An manchen Tagen saß ich nur auf einem Stuhl und habe gar nichts mehr gemacht. Höhepunkt war, dass ich es irgendwann nachmittags mal ins Bad geschafft habe. Und davon war ich dann so erledigt... {:( Es war eine Zeit, an die ich mich nicht gerne zurückerinnere. Und mein Kopf hat die Erinnerungen daran verbannt. Weil ich weiß, dass es wiederkommen kann. Hashi ist aber ein grandioser Blödsinn. >:(

Aber ich habe es geschafft und so wirst du es auch schaffen. Es ist gut, wenn dein Mann wieder da ist. Alleine ist das wirklich schwierig. Zumindest war es bei mir so. War niemand daheim, fühlte ich mich noch elender. Vor allem war ich ja auch auf andere angewiesen, da ich den Alltag nicht mehr bewältigen konnte.

Fpix1 unCd Foxxie


@ Smilli:

Ich konnte mich ja nicht mal aufraffen, in die Küche zu gehen und was zu essen. An manchen Tagen saß ich nur auf einem Stuhl und habe gar nichts mehr gemacht. Höhepunkt war, dass ich es irgendwann nachmittags mal ins Bad geschafft habe. Und davon war ich dann so erledigt...

Krass! :-o :-o :-o :-o Wusste gar nicht, dass es bei dir auch schon mal so extrem schlimm war! :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ Hast du damals AD bekommen oder wie bist du da wieder runtergekommen? So ähnlich geht es mir auch: Ich muss mich zu allem zwingen, Essen kochen ist gerade auch eine große Hürde! Habe auch seitdem 3 kg abgenommen. Hinzu kommt, dass ich bei der kleinsten Anstrengung jetzt auch so schwitze u. völlig erledigt bin. %:| Meine Tochter hilft mir leider in keinster Weise, ich muss alleine einkaufen gehen, alleine spazieren, alleine Bahn fahren, etc. Und das fällt natürlich unglaublich schwer! Auf der anderen Seite ist es aber auch gut, wenn einem keiner hilft, dann MUSS man ja irgendwie! Bin heute mit größter Anstrengung auch kurz eine Kleinigkeit einkaufen gewesen u. dann Bahn gefahren. Bahn war wieder Horror, ich hatte schon im Vorfeld total Panik, die dann aber besser wurde, als wir die ersten beiden Ampeln geschafft hatten. Allerdings hat die Bahn da auch wieder nur kurz gehalten u. so blieb für die Panik nicht viel Zeit. Wenn sie dort richtig lange halten muss, werde ich immer irre. Das Schlimmste ist dann die Atemnot u. der Druck auf die Blase. Das Schnaufen hören ja auch andere, ist dann schon unangenehm. Aber das ist dann wohl auch wieder Kopfkino, viele Leute achten auf so was ja gar nicht. :|N Ich denke immer nur, dass sie mich beobachten. Deshalb fällt es mir noch schwerer, wenn jemand Bekanntes oder aus dem Familienkreis mitfährt. Bei jemand Bekannten, der davon nichts weiß, ist die Angst da, sich dann zu blamieren. Bei Verwandten, die es wissen, dass sie zu sehr auf einen achten. Ein echter Teufelskreis! :-X Zurück bin ich dann auch gleich mit der nä. Bahn gefahren. Das ging dann schon bisschen besser. Aber es fällt mir alles so unheimlich schwer u. ich muss mich zu allem in den Arsch treten! %-|

Nachdem mich heute der eine Thera angerufen hat, um mir zu sagen, dass er im Moment total voll ist (wäre Verhaltensthera gewesen, ist für mich aber vll. gar nicht angebracht, sondern eher Psychotherapie), habe ich noch bei 2 Therapeutinnen angerufen u. die eine hat mir jetzt zumindest erst mal ein Erstgespräch für den 27.08. zugesagt, OBWOHL sie eigentl. auch voll ist. Sie meinte, in den Ferien war weniger los, da hat sie einige angenommen, aber jetzt kommen die alle wieder. Vll. habe ich ja Glück, weil ich praktisch immer kommen kann, da ich arbeitslos bin, dass sie mich doch noch mit reinquetschen kann. Immerhin schon mal ein Lichtblick, dass ich gleich nä. Woche erst mal kommen kann. Dann kann man ja weitersehen. Deshalb werde ich jetzt auch erst mal keine Theras mehr anrufen. Habe auch nicht mehr viele auf meiner Liste, weil ich mich ja noch nicht so weit traue. Die eine, die auch was frei hatte, meinte ja zu mir, es wäre wohl nicht die richtige Therapieform. Das hatte ich ja nicht so richtig verstanden, denn es wäre ja Psycho- u. keine Verhaltensthera gewesen. Vll. hat es sie abgeschreckt, dass ich gesagt habe, dass ich mich kaum noch raustraue u. auch nicht in Bus u. Bahn. Da hat sie wohl befürchtet, dass ich gar nicht zu ihr komme. Aber da das um die Ecke ist, hätte ich das wohl schon geschafft. Zu der jetzigen, die mir einen Termin zum Erstgespräch gegeben hat, könnte ich sowohl fahren als auch laufen. Fahren lohnt sich aber nicht, da ich da bei 3 Stationen 1 x umsteigen müsste u. schneller gelaufen bin. Außerdem kann ich dann nicht die günstige Fahrkarte für 4 Stationen nehmen, da man bei Kurzstrecken nicht umsteigen darf. Na ja, laufen ist ja auch gesund. Ich bin da in ca. 20 min. da, viel schneller bin ich mit der Bahn auch nicht. ;-) Nach dem Bahn fahren war ich dann auch gleich noch 'ne knappe 3/4 Std. spazieren. :)z

Geschlafen habe ich die Nacht mal ganz gut, habe gestern Abend das AD wieder genommen. Ich bin zwar fast jede Std. aufgewacht u. war sehr unruhig, aber richtige Panik hatte ich nicht u. bin auch immer wieder eingeschlafen. Aber wie gerädert fühle ich mich heute trotzdem. %-|

LG! @:)

g2ibsty8x0


Hallo,

ich schliesse mich dem Faden hier mal an.

Ich bin 32 und leide seit Jahren an Panikattacken. Es reicht schon wenn ein Anruf von der Arbeit kommt, das ich Herzrasen und Angstgefühle bekomme, oder jemand mit mir ganz dringend reden muss. Ich denke dann gleich negativ und was falsch gemacht zuhaben.

Mein Selbstbewusstsein ist gleich null.

Am schlimmsten sind meine Ängste wenn ich an den Tod denke. Ich steigere mich dann so da rein, irgendwann nicht mehr zu sein, und fange an zuweinen. :°(

Bin manchmal echt verzweifelt. ":/

FYix unSd FoOxie


PS.: Der andere Thera hat mich zumindest jetzt auch auf eine Liste gesetzt u. ruft mich an, sobald er was frei hat. :)z Ich merke schon, dass ich da schon bisschen erleichtert bin jetzt u. hoffe, dass es bei der Thera dann auch mit einem festen Platz klappt, dass die Chemie stimmt u. dass es mir dieses Mal auch was bringt! :)z Sind schon ganz schön viel Wünsche auf einmal. Aber das Wichtigste wäre erst mal, dass es mit einem festen Platz klappt u. die Chemie muss stimmen (die stimmte bei meinem letzten Thera nämlich nicht so recht, bzw., fühlte ich mich von seinen Blicken auch oft so ausgezogen – bis ich mich da mal getraut habe, was zu sagen... %-| Geblieben bin ich trotzdem die ganze Zeit bei ihm, obwohl ich jedes Mal – die ganze Zeit durch – Panik hatte, wenn ich zu ihm musste. Die Panik verlor sich erst, als die Thera vorbei war... Hoffe, das ist jetzt nicht wieder so! :|N ":/)

LG! @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH