» »

Angst, du machst mich nicht klein

F]ix u{nmd Fox-ixe


@ Juley:

Wenn meine Eltern nicht so schwierig wären, wäre das alles nicht so schlimm! Aber sie zeigen 0 Verständnis für mich, meine Meinung ist mein Leben lang schon meist ignoriert worden u. meine Mutter hat mich Zeit meines Lebens immer unter Druck gesetzt u. ich habe bei ihr nie was richtig gemacht. Als sie dann im März gestürzt war, war ICH diejenige, die sich um alles kümmern musste u. auch die, die alles abbekommen hat. %:| :-X Ich habe wieder gar nichts richtig gemacht, habe mich dann aber so ganz gut durchgesetzt. Aber das hat mich so geschlaucht, dass ich, als ich dann zur Ruhe gekommen bin, psychisch zusammengebrochen bin. Klar, hat meine Mutter, nachdem sie dann zu Hause war, auch mal gesagt, dass sie froh ist, dass sie mich hat, aber kurz darauf kamen dann wieder Phasen, wo nur auf mir rumgehackt wurde. Und egal, was ich sage (z. B. wg. Vorsorgevollmacht, dass sie dann einen Betreuer bekommen, wenn das vorher nicht alles geregelt ist) – sie glauben mir vieles einfach nicht! %:| Bin ja schon mal froh, dass ich mich mit Kurzzeitpflege nach der Reha meiner Mutter u. mit Pflegedienst u. Pflegestufe durchgesetzt habe u. auch dafür gekämpft, dass sie die Pflegestufe erhält. allerdings ist meine Mutter schon wieder so drauf, seitdem es ihr ein bisschen besser geht, dass sie die Pflegestufe nicht behalten will, wenn sie nochmal vom MDK überprüft wird, OBWOHL es ihr noch nicht so gut geht! %-| :-X Da kann man reden, wie man will, da kann man auch mit der Wand reden. Als meine Mutter nur vom Sterben geredet hat, habe ich dann auch zu ihr gesagt: "Warum machst du das denn nicht einfach?" Da hättet ihr dann aber mal ihr Gesicht sehen sollen – das wollte sie dann auch nicht! ]:D :=o Echt, in der Zeit hat sie mich so oft zum Wahnsinn getrieben, dass ich mir wirklich gewünscht habe, dass sie geht u. ihren Frieden findet u. ich dadurch vll. auch den meinen. Das klingt jetzt hart, aber ich konnte einfach nicht mehr! Auch die Nacht habe ich wieder darüber nachgedacht, was für einen Spruch man in ihrer Todesanzeige schreiben könnte. |-o Nun ja, seitdem es ihr so schlecht ging/geht, habe ich mich öfter damit befasst, dass es nicht mehr ewig so weitergehen wird. Ich habe mich innerlich darauf eingestellt, dass sie vll. bald sterben wird. Natürlich werde ich dann trotzdem traurig sein, aber ich denke, ich bin dann auch innerlich irgendwie befreit, weil sie auch nicht mehr leiden muss. Wissen kann man es aber erst, wie es einem dann damit geht, wenn es soweit ist. ":/

Habe heute auch mit meiner Nichte gesprochen, sie meinte vor kurzem auch schon, dass sie kurz vorm Burn-Out steht. Nun, sie ist zwar noch jung, aber ständig am Arbeiten, macht nie Urlaub, hat noch einen kleinen Sohn u. Mann u. ist praktisch immer wie aufgezogen. Dass das nicht so lange gut gehen kann, habe ich schon vorausgesehen. Ja, unsere Familie ist schon recht gaga! ;-D :=o Ich bin mir bei meiner Mutter auch ziemlich sicher, dass bei ihr auch viel psych. bedingt ist, denn sie ist immer übernervös u. schnell mal auf 180! Sie hat sich gestern wieder wg. meinem Vater aufgeregt u. peng! hat es sie wieder mal umgehauen. Das sollte ihr vll. mal eine Warnung sein, aber sie macht immer so weiter. %-|

Ich glaube, ich sollte, wenn ich nicht schlafen kann, meine Gedanken vll. öfter hier lassen. Habe das letzte Mal gg. 2:10 Uhr auf die Uhr geschaut u. muss dann tatsächlich recht schnell eingeschlafen sein, hätte ich echt nicht gedacht, dass ich überhaupt noch schlafen kann. Gg. 7:10 Uhr war die Nacht dann zwar schon wieder vorbei, aber immerhin um die 5 h Schlaf – das ist ja auch schon mal was u. das trotz Aufregung! :-D :)^

Ich werde das WE nicht ins Kh gehen, ich muss mich erst mal sammeln. Da werde ich mich zwar wieder mit meinem Vater auseinandersetzen müssen, warum u. wieso nicht, aber ich muss auch mal auf mich achten. Und jetzt können sich auch mal die anderen kümmern (z. B. mein Vater, der meine Mutter kaum im Kh besucht hat, meine Nichte u. meine Tochter), ich habe alles getan u. gemacht, was in meiner Macht stand! :)z

LG! @:)

Fqix und6 RFoxixe


Oh Mann! Mir geht' s echt schon wieder beschissen! :°( Habe schon wieder total Herzrhythmusstörungen/Herzrasen! {:( Tja: Auf der einen Seite schlechtes Gewissen, dass ich meine Mutter nicht am WE besuche, gepaart mit Angst, weil sich mein Vater noch nicht wieder gemeldet hat u. auf der anderen Seite die Hoffnung, dass sich endlich mal was ändert u. mal Frieden einkehrt. Mir ging es wohl schon wieder zu gut! %:| :-X Andererseits sage ich mir auch, wenn was wäre, hätten sie sich schon längst bei meinem Vater gemeldet. Aber diese Warterei u. Ungewissheit, was nun mit meiner Mutter los ist, macht mich wiederum auch verrückt! %:|

Mein Mann hat gerade auch eben gesagt, warum ich mich schon wieder so verrückt mache u. dass meine Mutter mich immer noch voll im Griff hat, ich solle mir nicht immer Schuldgefühle u. schlechtes Gewissen einreden, ich hätte so viel getan u. gemacht für sie u. dass es wahrscheinlich wirklich erst besser wird, wenn sie stirbt. Damit hat er wohl Recht! :-( Aber so schnell kann man eben aus seiner Haut auch nicht raus, wenn man ein Leben lang so geprägt wurde. %-| Nun, es ist schon mal ein erster Schritt, mal jetzt nicht gleich zu ihr ins Kh zu rennen u. sie mal nicht gleich zu besuchen, auch, wenn es schwer fällt. Sie zu besuchen würde mir aber wiederum genauso schwer fallen, da ich mir vorstellen kann, wie sie wieder austickt u. auch nicht weiß, was sie dort mit ihr veranstalten (Kh' s sind ja sowieso ein rotes Tuch für mich). :-X

LG! @:)

FYiUx =und} Foxxie


So, habe mit meinem Vater telefoniert. Viel schlauer bin ich auch nicht als vorher. Sie soll operiert werden, ihr soll da was eingesetzt werden, aber das will meine Mutter natürlich wieder nicht! %:| :-X Was ihr genau eingesetzt werden soll, weiß natürlich wieder keiner, kann ja nur ein Stent, Bypass oder Herzschrittmacher sein, andere Möglichkeiten gibt es ja da nicht! Meine Mutter wird wieder nur OP gehört haben u. da hat sich das Thema gleich für sie erledigt. Wahrscheinlich gefällt es ihr in den Kh' s, denn wenn sie es nicht machen lässt, wird sie vll. bald dort zu Hause sein... %-| Mein Vater hat den Oberarzt auch nur angerufen, statt mal persönlich mit ihm zu reden, da bekommt man natürlich keine Auskunft! Es kam schon wieder so rüber, dass er wieder voraussetzt, dass ich mich um alles kümmere. Gut, in dem Fall ging es nur darum, dass ich das Telefon anmelden soll, aber ich habe auch da gesagt, dass ich selbst erst mal mit mir klar kommen muss. Ich befürchte, jetzt geht der ganze Zirkus wieder von Neuem los! Zu meinem Vater war meine Mutter zwar friedlich, aber das Rumheulen u. Gejammer u. Beschimpfen hat sie ja auch nur am besten bei mir drauf! {:( Ich dachte ja, es ist mit 3 – 4 Tagen Klinikaufenthalt getan u. ich muss vll. gar nicht dahin! Aber so, wie die Lage jetzt aussieht, werden sie sie wohl nicht so schnell entlassen. Gut, wenn sie sich nicht operieren lässt, werden sie nicht viel für sie tun können u. sie fliegt vll. recht schnell wieder raus, malsehen... :=o

Ich weiß gerade noch nicht, wie ich das alles wieder meistern soll, die Sache wächst mir echt langsam über den Kopf! Fühle mich nicht gerade stabil genug, um den ganzen Scheiß nochmal durchzumachen! :|N :°( Bin ja mal gespannt, wie die Nächte jetzt wieder werden. {:( Wahrscheinlich werden sie gar nicht mehr vorhanden sein.

Habe mir schon überlegt, am besten, ich sage, wenn sie sich nicht operieren lässt: "Bitte, wenn es dir so in der Notaufnahme gefällt u. die alle paar Wochen hier landen willst, dann lass' dich nicht operieren!" Aber ich habe es auch langsam satt, immer wieder u. wieder einen aussichtslosen Kampf auszufechten! :-X :-X :-X Und immer u. immer wieder andere aufbauen, obwohl ich das selbst auch gerade nötig habe. %-|

LG! @:)

Stterncuhenx52


Huhu Fix und Foxie,

Du musst jetzt erstmal gucken, dass du wieder in Ordnung kommst! Soll dein Vater jetzt mal deine Mutter aushalten.! Es ist keinem damit gedient,wenn es dir noch schlechter geht, als es das jetzt schon tut. Wenn du naemlich gar nicht mehr kannst, muessen sie ja auch ohne dich klar kommen. Also denk an dich und zieh dich da raus! @:)

JNulexy


@ Fix und Foxie

:°_ :°_ :°_ :)*

Vielleicht ist es ganz gut dass du dich erst mal etwas zurückziehst, dann merkt deine Mutter vllt mal was sie an dir hat! @:)

FDi7x uHnd ~Foxixe


@ Sternchen:

Du musst jetzt erstmal gucken, dass du wieder in Ordnung kommst! Soll dein Vater jetzt mal deine Mutter aushalten.! Es ist keinem damit gedient,wenn es dir noch schlechter geht, als es das jetzt schon tut. Wenn du naemlich gar nicht mehr kannst, muessen sie ja auch ohne dich klar kommen. Also denk an dich und zieh dich da raus! @:)

Ich versuch' s! Nur leider fällt mir das wiederum auch sehr schwer, weil ich irgendwie dann ständig ein schlechtes Gewissen habe. Na ja, war ja auch immer da! ":/ Vll. kommt ja meine Nichte auch morgen nochmal, sie meinte auch, ich wäre da jetzt erst mal raus u. soll mich nicht stressen. Ist nur einfacher gesagt, als getan. :-X

@ Juley:

Vielleicht ist es ganz gut dass du dich erst mal etwas zurückziehst, dann merkt deine Mutter vllt mal was sie an dir hat! @:)

Da kennst du meine Mutter schlecht, sie ist manchmal deart aggro drauf... %:| :-X Sie hat es ja schon nicht verstanden, als ich vor Wochen!, als es losging, dass es mir psych. so schlecht ging, gesagt habe, dass ich mal Abstand von ihnen brauche u. sie mir nicht gerade gut tun u. dass mich die letzten Monate mit ihr, in denen ich so gut wie alles falsch gemacht habe, einfach auch nur runtergezogen haben! Da meinte sie: "Ich bin an ALLEM Schuld!" und: "Das können wir keinem erzählen, dass du nichts mehr von uns wissen willst!" %-| Das ist leider vergebene Liebesmüh'. Und ich konnte mich noch nie gut gg. sie durchsetzen, habe das in den letzten Monaten, in denen sie krank war, aber erstaunlich gut gemeistert. Nur als ich dann endlich zur Ruhe kam, bin ich psych. in ein Loch gefallen. Hat mich halt auch sehr viel Kraft gekostet mit den beiden, weil sie total stur u. uneinsichtig sind. :-X

LG u. danke für die lieben Worte! @:)

e$Manxdy


@ fix und foxie,

ich finde erstmal, dass du zur ruhe kommen musst. deine mutter ist super dominant. du bist nicht für sie verantwortlich. das würde so keiner aushalten. mache dir bitte keine schuldgedanken. es war doch schon sooft so, auch wenn du hingehst usw. hat sie doch so und so immer was zu muckern gehabt. ich drücke dich mal :°_ wenn du nicht hingehst, dann ist das ok. ändert doch nichts, wird doch so und so an dir rumgemeckert und die laune ausgelassen. du stellst deine gesundheit aufs spiel.

mir ging es genauso mit meiner oma. sie ist identisch mit deiner mutter. ich kann das echt super nachvollziehen. ich hatte herzrasen, rhythmusstörungen und am ende habe ich noch beruhigstabletten nehmen müssen, um mit ihr telefonieren zu können. sie ist ne herrscherin. ich habe mich ja vollkommen abgeseilt und es geht auch.

du musst hier ganz konsequent grenzen ziehen. sonst gehst du ein. deine mutter kommt mit ihrer art mit anderen leuten so auch nicht klar. sie muss auch lernen sich ein wenig zu disziplinieren. wenn eine familie zusammenbleiben soll, geht das nur mit geben und nehmen nicht mit einseitiger sturköpfigkeit und undank.

sie muss eigentlich mit sich selbst erstmal ins reine kommen. :-|

lg :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

FIixw unwd Ffoxie


Danke, liebe eMandy für deine lieben und richtigen Worte! :-x

Ja, es ist natürlich erst mal sehr schwer, wenn man erst mal in so einer "Maschinerie" drin ist, da wieder rauszukommen. Ich habe ja schon erste Schritte getan, indem ich kaum noch da anrufe u. auch nicht ans Telefon gehe, wenn ich genervt werde u. nur noch dahingehe, wenn ICH dazu Lust habe. :)z Auf der anderen Seite ist eben auch noch mein Vater, wo ich weiß, dass er das in seinem Alter (er ist ja schon 86!) nicht mehr so gut alleine packt. Ich schaue jetzt mal, wie es mir geht u. wenn ich sie besuchen WILL, dann besuche ich sie mal, muss ja nicht für lange sein. Wenn ich merke, es wird nichts, werde ich mich jetzt aber auch nicht unter Druck setzen. (zumindest will ich das versuchen!) Ich würde sie sowieso nicht – wie das letzte Mal – alle 2 Tage im Kh besuchen. :|N Erst mal ginge das auch nicht, da ich auch ein paar Termine habe (sind zwar nur Vormittagstermine, aber ich habe auch keine Lust, mich da zu stressen) u. dann WILL ich das auch gar nicht! :|N


Die Nacht habe ich erstaunlich gut u. viel geschlafen, wie schon lange nicht mehr, hätte ich jetzt nicht erwartet. :-D :)^ Bin zwar alle 1 – 2 Std. aufgewacht (muss ja leider nachts immer viel auf die Toi), aber immer gleich wieder eingeschlafen. Gg. 23:00 Uhr bin ich ins Bett, habe noch ein bisschen gelesen u. muss recht schnell eingeschlafen sein. Ab ca. 8:00 Uhr konnte ich dann nicht mehr richtig schlafen, war aber noch müde u. habe dann noch über eine halbe Std. so im Bett gelegen. Ist ja fast schon zu viel Schlaf gewesen – zu viel ist irgendwie auch nicht gut. Aber man fühlt sich doch schon bisschen anders, als mit zu wenig Schlaf. :)z

LG u. schönen Sonntag! @:)

Fjix und xFoxie


PS.: Ich habe mir auch überlegt, dass ich mit psych. u. emotionalem Stress lernen muss, anders umzugehen, denn sonst gehe ich irgendwann kaputt daran. :)z Habe ja auch jahrelang immer alles so hingenommen u. in mich reingefressen - so was kann auch krank machen! Andererseits ist es natürlich auch schwer u. anstrengend, sich mal Luft zu machen u. zu wehren, wenn man sein Leben lang anders getickt hat. Aber auch da muss ich abwägen, ob sich die Mühe überhaupt lohnt, sich da aufzuregen u. überhaupt was zu sagen. Bei meinen Eltern hat das ja alles keinen Sinn u. sie werden sich im Alter nun auch nicht mehr ändern! :|N Ich hoffe, ich lerne es nochmal, irgendwann gelassener mit solchen Situationen umzugehen u. ruhiger zu werden. (obwohl, eigentlich war ich ja immer ein ruhiger Typ, der sich nicht so schnell aus der Ruhe bringen lassen hat. ;-D :=o Aber das war wohl auch eher äußerlich so. Hat meinen Mann schon (fast) manchmal zur Weißglut gebracht, wie ich immer so ruhig u. gelassen bleiben kann... Na ja, man sieht ja, dass das auch nicht gut war für mich u. ich was ändern MUSS! Daran werde ich jetzt arbeiten! :)z)

LG! @:)

F7ix %undq Foxie


Mein Vater hat mir heute NOCHMAL am Telefon mitgeteilt, wie ich auf die Station meiner Mutter komme. (ist ein sehr großes Klinikum – ich hasse es! :-X) %:| :-X Danach sagte er gleich: "Ich weiß ja nicht, ob du heute nochmal hinwolltest!?" Und bei mir kam wie aus der Pistole geschossen: "Nein!" :=o Zwischendurch hatte auch meine Cousine, die vor ein paar Tagen da war, bei mir angerufen, weil sie meine Mutter nicht am Handy erreicht hat (Handy geht wohl nur am Fenster). Wie mich das alles schon wieder stresst! %-| :-X Danach bin ich spazieren gegangen durch den Park u. hatte auch prompt eine heftige PA, war ja auch schon wieder zu lange – ca. 1 Woche – (fast) beschwerdefrei. %-| Gewundert hat' s mich allerdings auch nicht: Erst mal die ganze Anspannung u. der Stress wieder u. dann viele Leute im Park unterwegs, da kriege ich ja gerne mal eine PA, wenn die Mistviecher gerade wieder da sind.

Ich fühle mich irgendwie schon wieder total unter Druck gesetzt, dass ich zu meiner Mutter MUSS. Auch habe ich das Gefühl, dass mein Vater sich nur im die unwichtigsten Dinge kümmert, die wichtigsten will er wieder auf mich abwälzen. Er hat noch nicht mal eine Schwester wg. Anmeldung des Telefons gefragt, dabei ist er doch sonst auch nicht auf den Mund gefallen! Ich habe einfach total Mühe, da jetzt wieder runterzukommen u. mich abzugrenzen, da ich auch weiß, dass ohne mich wieder alles total aus dem Ruder läuft – sie kommen alleine einfach nicht klar. Meine Gedanken kreisen schon wieder ständig um dieses Thema. Dabei war ich gerade auf einem guten Weg, da wieder rauszukommen. :°( So was ist ja harte Arbeit u. dauert immer eine Weile u. da reicht dann eben schon wieder so ein Schlag, vor allen Dingen, weil ich Angst habe u. befürchte, dass das ganze Theater wieder von vorn los geht (dauernd vom Sterben reden, auf mir rumhacken, wenn was nicht so läuft u. dass ich wieder alles falsch mache/falsches sage... %-| :=o). Ich glaube, dass ist auch das, was mich am meisten stresst, diese Angst, dass alles wieder genauso läuft wie beim letzten Mal u. die Angst, dass ich danach dann wieder psych. total zusammenbreche. :°( Wäre das alles ein bisschen anders gelaufen, könnte ich jetzt damit gelassener umgehen.

Übrigens müsst ihr euch jetzt nicht "genötigt" fühlen, zu antworten. Ich sortiere hier einfach erst mal nur meine Gedanken. Vll. tut mir das ja auch schon mal ganz gut u. ich finde einen Ausweg/eine Lösung, wie ich mit solchen Ereignissen besser umgehen kann.

LG! @:)

eWMaGndy


fix und foxie, @:)

du weisst ja, dass ich sowas in ner anderen art auch schon durch habe. also kann ich dir vielleicht hilfreich zurseite stehen, was deine schuldgedanken und "das gefühl immer daseinzu müssen" betrifft. :°_

ich glaube, du musst eben schritt für schritt daran arbeiten. das geht nicht von heute auf morgen. :°_ aber es wird funktionieren. du lebst an der grenze. und in vielen punkten, reagierst du ja schon sehr gut, was dich betrifft. deine eltern sind gewohnt, dass du alles machst und tust. Jetzt geht es dir aber nicht gut. was tun sie für DICH? so wie du schreibst, wird da vieles einfach ignoriert. das liegt in deiner hand es für dich zu ändern. das kannst nur du bestimmten, wie, wann du das machst, wenn du es willst. ;-)

Fnix u3nd Foxxie


Danke, liebe eMandy! :-D

Jetzt geht es dir aber nicht gut. was tun sie für DICH?

Du bringst es genau auf den Punkt! :)z Außer mal Geld zustecken, passiert da gar nichts. Irgendwie denken sie immer, alles ist mit Geld zu regeln. %:| Oft genug habe ich es schon abgelehnt, zum Geburtstag habe ich es dann aber angenommen, denn ganz vor den Kopf stoßen wollte ich sie auch nicht.

ich glaube, du musst eben schritt für schritt daran arbeiten. das geht nicht von heute auf morgen. :°_

Ja, das ist schon recht schwer, das merke ich auch immer wieder, weil man doch irgendwie immer wieder gg. seinen inneren Zwiespalt ankämpfen muss. Ich hoffe auch, dass mir da die Verhaltensthera auch weiterhilft. :)z Aber erst mal sehen, wie meine Therapeutin darauf reagiert, wenn ich ihr sage, dass ich NICHT in eine Klinik will. Werde ihr hier auch den Link ausdrucken, in dem steht, dass die RV mir keine Reha bezahlen wird. Mal sehen, ob sie mich dann überhaupt noch will. ":/

Es war ja auch schon mal ein Erfolg, dass meine Nacht dennoch gut war, trotz der ganzen Aufregung. Da scheine ich es wenigstens nicht mit in den Schlaf genommen zu haben. :)^ Hoffe, diese Nacht wird dann auch wieder gut. :)z

Wie geht es dir damit, dass deine Tochter jetzt so weit weg ist? :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ Wie geht es dir psych. momentan?

Danke dir nochmal! :)* :)* :)* Du kannst es wirklich gut nachvollziehen, da du selbst eine ähnliche Situation durchhast. :)z

LG! @:)

p9fefsfi3x6


@ foxie :)_

man man das nimmt kein ende bei dir. deine mutti ist wahnsinnig egoistisch ..und ganz ehrlich das dein vater alles auf dich abwälzt find unverschämt. er ist ihr mann und kann diese normalen aufgaben ohne dich meistern. du bist jetz wichtig..und hast genug in deinem leben zu meistern. was ist das denn für ein leben..zumal was haben sie davon wenn du irgendwann mal gar nicht mehr kannst. du hast dein leben sie haben ihr leben. :)* :)* :)*

lg mona

Fmix\ und{ Foxxie


@ Pfeffi:

Danke! :-x Ja, ich glaube, ein richtiges Ende nimmt es erst, wenn meine Eltern beide tot sind. Sie sind eben beide auch schon recht alt u. kommen mit der neuen Technik u. mit vielen Angelegenheiten, die man jetzt schon im Vorfeld regeln sollte, nicht mehr klar u. verstehen dann die Welt nicht mehr.

Ich habe mich heute aufgerafft (hatte es aber ohnehin vor) u. war bei meiner Mutter im Kh. Die Fahrt dahin u. zurück u. auch die 3 h im Kh habe ich ganz gut ausgehalten, in der Bahn habe ich mich mit Musik aus dem Handy abgelenkt. Hatte auch weder in der Bahn noch im Kh eine richtige PA, war allerdings recht unruhig, als ich dachte, die Visite kommt gleich. Deshalb war ich ja eigentl. hingefahren, um mal in Erfahrung zu bringen, was nun bei ihr los ist. Aber das hätte ich mir sparen können: Die Visite war schon 2 h vorher, bevor ich gegangen bin, 4 Zimmer von ihr entfernt u. nach den 3 h, die ich dort war, dann immer noch nicht da. Da hatte ich dann auch keine Lust mehr, zu warten. :|N %-|

Meine Mutter war auch ganz friedlich, wenn sie wieder angefangen hätte, blöd zu machen, wäre ich gleich gegangen, das hatte ich mir auch vorgenommen! :)z Sie hat zwar mal kurz gesagt, dass sie dachte, sie stirbt, als es ihr so schlecht ging, aber ich habe gar nicht darauf reagiert u. dann hat sie auch nicht weiter darüber gesprochen. Scheinbar hat sie aber Diabetes, denn sie darf nichts süßes essen u. ihr Essen wurde auch in BE' s aufgeteilt. (Broteinheiten) Aber keiner sagt wohl so richtig was oder sie hört nicht richtig zu. ":/

Vorhin hat sie mich aber nochmal angerufen u. gesagt, dass sie die Untersuchung hat machen lassen (ich nehme mal an, Katheteruntersuchung, denn sie wollten ja mal ins Herz gucken). Ihr Herz sieht altersentprechend aus, es kann aber sein, dass die Ärzte (die zur Visite kommen) ihr zu einem Herzschrittmacher raten. Das will sie aber nicht! Gut, kann ich auch verstehen. Ich nehme mal an, sie hat AV-Block, ich sollte ja deshalb auch schon mal einen Herzschrittmacher bekommen, bei mir hat es sich dann aber stabilisiert. Was dann passiert, wenn sie es nicht machen lässt u. das Herz mal länger aussieht, weiß ich auch, das hat mir ja schon der Kardiologe damals gesagt ("Dann liegen Sie irgendwo" – u. wahrscheinlich (nehme ich mal an) dann nicht mehr lebendig). Wenn das ihr Wunsch ist, ist es doch i. O. so. Hauptsache, es geht dann mal schnell.

Sie bekommt nun auch wieder ACE-Hemmer, die sie schon mal bekommen hat u. nicht verträgt. Das hatte ich ihr mit aufgeschrieben, dass sie das sagt, hat sie aber natürlich vergessen.

Ich habe mir auch heute keinen Stress gemacht u. war auch nicht vorher bei meinem Vater wg. Telefongeld, da soll er sich mal drum kümmern! :)z Geschlafen habe ich diese Nacht auch wieder gut. :)^ Aber jetzt merke ich, dass das wohl doch bisschen viel war, bin doch wieder recht unruhig. Trotzdem bin ich stolz, dass ich das gut gemeistert habe u. auch auf mich geachtet! :)z

LG! @:)

JSulxey


Bin auch stolz auf dich, Fix und Foxie! Hast du gut gemacht! :)z :)^ :)= @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH