» »

Angst, du machst mich nicht klein

Somil*lix2


Lulu, ich bin gerade komplett verwirrt: warst du nicht schwanger? Oder bist du es noch immer? ":/ |-o Ich blicke nicht mehr durch. |-o

Ich glaube, es ist sehr wichtig, dass du dir einen guten Arzt suchst, dem du das alles in Ruhe sagen kannst, der dich ernst nimmt und bei dem du dich gut aufgehoben fühlst. Gerade wenn man dann gar nicht mehr weiß, was los ist, das macht einem ja Angst.

Ich drücke dir für morgen die Daumen. :)_

Lhul6u78


smilie: Ich war schwanger :-) kleine wird in 7 Tagen 5 Monate alt.

Ich hatte SS Vergiftung. Bluthochdruck ödeme und Eiweiß Ausscheidung im Urin.

Dannach gingen Neurologische Defizite los. Halbseitensymptomatik. Schwäche und kribbeln, taubheitsgefüghle linksseitig. Ct MRT SSEP Blutuntersuchungen, Thrombose Ausschluss.

MRT egab halt gliöse Marklagerveränderungen. Das haben viele bzw kann bei Migräne oder Bluthochdruck kommen. Ich habe aber immernoch diese linksseitige Symptomatik, sogar linke gesichtshälfte kribbelt. Jetzt wo die nichts gefunden haben, schieben die es natürlich auf die Psyche. Meine Angst bezieht sich auf mein herz, Herzrasen etc. ich habe nie im leben an Schlaganfall gedacht. Die Symtome kamen auch plötzlich, ich hab ja nicht dran gedacht.

Ist echt driss sowas.

Sjmill<i2


Lulu, ach, jetzt erinnere ich mich!!!

Da hast du einiges mitgemacht und ich finde das auch fast alles leicht traumatisierend...

Lass' dich da bloß nicht dumm anmachen. Es ist immer einfach, alles auf die Psyche zu schieben. Muss spontan an ne Freundin von mir denken, die nach der Geburt auch so Beschwerden hatte. Bei ihr lag es am Rücken – könnte ich mir jetzt bei dir, von dem, was du so erzählst, auch gut vorstellen. Man darf ja auch nicht vergessen, dass es jetzt für deinen Körper nach der Schwangerschaft plötzlich ne große Umstellung ist und wenn man auch das Kind schleppen muss... Ich hatte das ja früher so schlimm mit dem Rücken und teilweise waren meine Arme und mein Gesicht taub. Konnte mir da reinkneifen und habe nichts mehr gespürt. Habe das ja hier schon mal ausführlicher erzählt... Warst du denn schon mal bei einem Orthopäden bzw. würde ich hier sogar einen Heilpraktiker, der nach Dorn/Breuß vorgeht, bevorzugen.

pTfemffTix36


@ mandy

mit der arbeit ist alles super...hab mich eingelebt..nurmit den nachtschichten harperts noch, weil ich nicht soviel schlaf bekomme...

hab seit freitag enorme nacken-halswirbelschmerzen..die mir das leben zur hölle machen und mein unterleib spinnt auch,,immerzu krämpfe und übelkeitsgefühl, was mich den ganzen tag phasenweise begleitet..vllt kalte füsse bekommen..weil essen kann ich alles..wer weiss

lgan alle @:) @:)

e)Manxdy


lulu,

alles gute für morgen, daumen sind gedrückt. wird alles gut. der neurologe kann dir bestimmt weiterhelfen :)*

pfeffie,

ja schichten, wären für mich nicht vorstellbar. ich reagiere da heftigst mit migräne, wenn die innere uhr durcheinanderkommt.... alle achtung, wer das kann. :=o

hws probleme kenne ich auch. vielleicht kommt das auch, weil die angespannt bist und alles schaffen willst? wurde bei dir schon mal mrt gemacht? gute besserung :)*

Luulu\78


emandy: Ja MRT Ct etc. Beim Mrt kamen Gliöse Marklagerveränderungen heraus. Da machen die Ärzte nix. War sogar stationär auf Neurologischer Station. Lumalpunktion ergab leichte Eiweißerhöhung. ich hatte14-45 ich hatte -69. MS wurde ausgeschlossen, ich hatte mehr Angst vor Schlaganfall.

p3fefafi3x6


ja mrt wurde komplett gemacht..und durch meine beiden schleudertraumas ..weiss ich das ich damit leben muss...mal gehts..mal ist es die hölle...von daher augen zu und durch...

F/ix 6und ~FHoxixe


Hallo,

ich muss morgen noch auf der AA anrufen, denn die Bearbeiterin hatte mich (natürlich!) für einen Kurs vorgesehen, der morgen schon beginnen würde, bzw., hätte ich dann Dienstag anfangen sollen. %-| Hatte ihr gesagt, auf die Frage hin, wie realistisch ich meine Chancen in dem umgelernten Beruf sehe, dass ich da eigentl. mir gar keine Illusionen mehr mache, in diesem Job noch was zu bekommen u. ich mir vorstellen könnte, als Alltagsbegleitung zu arbeiten. Das hat sie dann natürlich gleich aufgenommen u. auch mein Profil dementsprechend geändert (so was blödes, jetzt steht da natürlich nur eine Stelle drin, da komme ich ja nie auf 6 Bewerbungen im Monat, wenn ich mich nur darauf bewerben soll! %-|). Da morgen ein Kurs beginnen würde in Teilzeit als Alltagsbegleiter für 2 1/2 Monate mit integriertem Praktikum, hat sie mich da gleich schon mal vormerken lassen. Ich habe ihr aber gleich gesagt, dass ich mir das erst mal überlegen muss u. ja auch noch gar nicht weiß, ob mir das WIRKLICH liegt. Sie meinte dann auch, dass sie mich damit auch nicht unter Druck setzen will u. ich mich bis morgen entscheiden soll, ob ich es nun mache oder nicht. Diese Maßnahme wäre in der Schule, in der ich schon meine Umschulung gemacht habe, da weiß ich sowieso nicht, ob das so eine gute Idee wäre, denn da fingen ja meine Angst- u. Panikattacken erst so richtig an! Vorher wusste ich gar nicht, dass es so schlimm werden kann! %:| :-X Andererseits wäre es vll. so: Da, wo es angefangen hat, schließt sich der Kreis u. der ganze Schlamassel hört dann wieder auf? ":/ Aber das weiß man ja vorher nicht u. wenn es dann doch nicht geht, müsste ich vll. noch alles zurückzahlen! :-o Zudem passt da auch was nicht so richtig: In dem Merkblatt für diese Maßnahme steht, dass man vor diesem Lehrgang mindestens schon mal 5 Tage ein Praktikum in diesem Bereich gemacht haben muss! Das habe ich aber nie, ich habe nur in der Küche im Altersheim gearbeitet. Die Bearbeiterin ist aber der Meinung, dass das reichen müsste! %-| Na, das glaube ich aber nicht! :|N Ich habe mir das Merkblatt nochmal ganz genau durchgelesen u. da steht explizit, dass man das schon mal gemacht haben sollte, um zu sehen, ob es überhaupt für einen was ist! Ich will auch nicht, dass die mir was bezahlen u. dann ist es doch nicht das Richtige! :|N Zudem ich mir jetzt auch gar nicht mehr so 100 % sicher bin, ob mir das wirklich liegt u. ich damit klar komme, z. B. mit Demenzkranken, die dann aggressiv werden oder einen nicht mehr erkennen u. dem nicht vermeidbaren Tod immer wieder mal. Bin ja jetzt schon mit meinen Eltern an meine Grenzen gestoßen! Allerdings habe ich auch nicht erwartet, dass die Bearbeiterin da gleich was für mich hat. Habe ihr ja auch alles von meinen Angst- u. Panikattacken erzählt u. dass ich mich nicht mehr rausgetraut habe u. auch aus dem Grund nicht kommen konnte. Werde morgen dann da anrufen u. nochmal sagen, dass mir das 1., jetzt zu kurzfristig ist u. ich nicht weiß, ob ich das nervlich schon packe u. 2., dass ich mir das nochmal genau durchgelesen habe u. da schon ein Praktikum in diesem Bereich verlangt wird u. ich auch erst mal so ein Praktikum absolvieren will, um zu schauen, ob das was für mich ist, ehe sie mir was bezahlen, was mir dann gar nicht liegt. Bin ja mal gespannt, wie ihre Reaktion darauf ist – sie wollte mich ja nicht unter Druck setzen! :=o

Ansonsten klappt alles wieder einigermaßen gut, nur das alleinige Spazierengehen funktioniert irgendwie gar nicht! :|N Da schiebe ich ich immer noch total Panik, vor allen Dingen, wenn Leute unterwegs sind. Weiß jetzt nicht so genau, woran das liegt: An dem Exhibitionisten-Erlebnis oder daran, dass ich seitdem das mit meinem Kopf u. Co. war, mich nicht mehr alleine rausgetraut habe, weil ich Angst hatte, mir passiert irgendwas. (vll. habe ich auch da noch im Hinterkopf, dass ich ja schon mal gestürzt bin, wo mir keiner geholfen hat! Im Gegenteil, das hatten damals welche gesehen, die haben sich halb kaputt gelacht, sind in ihr Auto eingestiegen u. weggefahren u. ich konnte nicht mehr aufstehen, weil mein Fuß immer wieder weggerutscht ist. Andere Leute gingen auch vorbei u. haben mich da sitzen lassen, ohne mich anzusprechen. (hatte damals ja noch kein Handy) Wenn sich dann nicht eine Frau erbarmt hätte, die das Ganze auch gesehen hatte u. einen KW gerufen hätte, hätte ich alt ausgesehen, bzw. hätte ich dann auch mal jemand ansprechen müssen! Damals waren ja alle meine Außenbänder im Fuß kaputt u. mussten operiert werden) Zumal ich ja immer noch nicht so genau weiß, was u. ob da nun was mit meinem Gehirn nicht so stimmt. Da gibt es ja unterschiedliche Meinungen zu. Ich denke da eigentl. gar nicht mehr dran, aber vll. ist das Ganze doch irgendwie unterschwellig da, zumal mein li. Bein auch wieder anfängt zu spinnen u. die Hände. :-X Verrückt mache ich mich eigentl. trotzdem nicht, aber unterschwellig passiert da wohl doch so einiges. So schnell bekomme ich aber auch keinen Termin beim Neurologen, zumal ich ja zu dem Kollegen von dem jetzigen will (bei dem war ich ja schon mal) u. der jetzt noch Urlaub hat u. am Telefon erreicht man da ja nie jemanden. Da werde ich wohl persönlich hingehen müssen u. wenn man selbst Termine macht, kann man da Monate warten. Schon deshalb versuche ich da Ruhe zu bewahren. Augenscheinlich klappt das ja auch, da ich kaum noch daran denke. (mit meinem Kopf habe ich ja jetzt Gott sei Dank im Moment nicht solche Probleme wie noch vor kurzem, das ist schon mal beruhigend) Aber wer weiß, was an der Oberfläche da brodelt, was man selbst gar nicht so mitbekommt? ":/ Das äußert sich dann eben in Angst u. Panik. (obwohl mir im SD-Forum da auch wiederum jemand gesagt hat, dass das typische Symptome für einen Hashi-Schub sind – also die Angst u. Panik meine ich jetzt. ":/)

@ Pfeffi:

Schön, dass du dich an der Arbeit so gut eingelebt hast! :-D :)^ Für mich wären ja Schichten auch nichts, schon alleine wg. meiner Schlaflosigkeit immer, da wäre dann alles durcheinander... :-X

Gute Besserung für deine Halswirbel! :°_ :°_ :°_ :°_ :)* :)* :)* :)* :)* :)*

@ eMandy:

Das ist ja echt krass mit der Schwiegermutter in spe von deiner Tochter! Ihr kommt da aber auch nicht richtig zur Ruhe! :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ Ich hoffe nur, sie behandeln deine Tochter ordentlich, sodass sie die Zeit dort auch gut aushalten kann! :)* :)* :)* :)* :)*

So, nun habe ich wieder genug geschwafelt. |-o :=o

LG! @:)

ehMa7nd@y


foxie,

man mit deiner SD ist aber auch ein Ding. >:( ich hoffe du bekommst das schnell geregelt. ist ja für den körper auch nicht gut. du hast, wie ich, so viele baustellen. meine ärztin hat auch schwierigkeit alles auf die reihe bei mir zu bekommen, habe auch zuuuu viel.... :°_

wegen dem kurs: :)z sage, wie die sachlage ist. wenn du das nicht kannst, gesundheitlich, musst du ja nicht. wäre schon sinnvoll, auch wenn es dir finanz. eigentlich nichts nützte, mal ein gutachten machen zu lassen. da kämst du auch nicht immer so unter druck, wenn wieder was vom AA kommt. viel erfolg :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)_

e;ManWd5y


Foxie,

leider habe ich nicht den eindruck, dass sie meine tochter gut behandeln. er entpuppt sich immer mehr zum muttersöhnchen. seine mutter hat angst ihn zu verlieren, und tut das nötigste, vermuten ich und mein mann, um ihn von ihr los zu bekommen. es vergeht kein tag, an dem meine tochter nicht traurig ist. aber sie macht auch nichts richtiges dagegen. sie ist ja auch noch sehr, sehr jung :°(

L)ulu7x8


smilie: kannst du mir bitte erklären wie es bei deiner Freundin war?

hatte Sie auch eine halbseitensymptomatik? Und was war am Rücken?

HWS ist bei mir i.O. Ausser einer Hyperlodose oder so. Das ist aber nicht für die

Symptome verantwortlich. Ist ein Hohlkreuz oder so.

F-ix {und) FJoxxie


@ eMandy:

Das hört sich ja alles sehr traurig an! Da blutet doch das Mutterherz, wenn die Tochter so unglücklich und traurig ist! :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ Hat sie denn dort wenigstens schon ein paar Freunde gefunden? Da hätte sie wenigstens auch mal ein paar andere Leute um sich rum. Gerade, wenn es vll. doch mal mit ihrem Freund auseinander gehen sollte, wäre ja ein Freundeskreis dann schon toll, der einen ein bisschen auffangen kann.

man mit deiner SD ist aber auch ein Ding. >:( ich hoffe du bekommst das schnell geregelt. ist ja für den körper auch nicht gut. du hast, wie ich, so viele baustellen. meine ärztin hat auch schwierigkeit alles auf die reihe bei mir zu bekommen, habe auch zuuuu viel.... :°_

Ja, ist schon doof. Ich habe mich ehrlich gesagt, da auch nie richtig drüber informiert, denn man kann auch vieles auf die SD schieben, denke ich mal. Gerade, wenn Angst-/Paniksymptome in bestimmten Situationen auftreten, denke ich dann doch eher an die Psyche. Allerdings scheint Hashi schon nicht so ganz ohne zu sein, wenn man dem Glauben schenkt, was andere so darüber erzählen/schreiben. ":/ Da habe ich sicher auch einiges verdrängt.

Mein Doc kam eigentl. immer – trotzdem ich so viel Kram habe – sehr gut mit mir zurecht. Dazu ist er ja auch noch sehr einfühlsam u. menschlich, das findet man heutzutage sehr selten. Leider kommt er jetzt ja nur noch die letzte Woche im Monat, ansonsten ist seine Kollegin da, die aber dort gerade mal 2 Jahre ist, sie war vorher im Kh. Und zu ihr habe ich nicht so einen guten Draht, die Chemie stimmt da einfach nicht u. viel Ahnung hat sie auch nicht, glaube ich, zumal sie mich auch gar nicht kennt u. immer erst im PC gucken muss u. dann ratlos ist. %:| :-X Bei meinem Doc muss man dann wohl nun ewig auf einen Termin warten, da er nur noch so selten da ist. :°( Nun ja, er ist ja schon 70. Wäre dann wohl Zeit, sich mal einen neuen Arzt zu suchen, aber damit tue ich mich auch schwer. Erst mal kenne ich hier ja gar keinen Arzt (außer den einen, zu dem ich mal zwischendurch gewechselt war) u. dann habe ich ja schon mal zwischendurch gewechselt, weil ich dachte, mein Doc hört schon eher auf u. das war ja gründlich in die Hose gegangen u. ich bin wieder zurück zu ihm. Ach Mann! Ich werde ihn total vermissen! :°(

wegen dem kurs: :)z sage, wie die sachlage ist. wenn du das nicht kannst, gesundheitlich, musst du ja nicht. wäre schon sinnvoll, auch wenn es dir finanz. eigentlich nichts nützte, mal ein gutachten machen zu lassen. da kämst du auch nicht immer so unter druck, wenn wieder was vom AA kommt. viel erfolg :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

An und für sich kann ich mir so was schon vorstellen, zu machen. Aber ich weiß natürlich nicht, ob es mir auch liegt. Um das auszutesten, wäre ich schon bereit, mal ein Praktikum da zu machen, wenn ich wieder bisschen stabiler bin. :)z Zumal ich ja nur in der Küche im Altersheim gearbeitet habe u. zu den alten Leutchen eigentl. nie großartig Kontakt hatte. Von daher kann man da gar nicht beurteilen, ob man so was machen könnte. Ich habe eigentl. auch einen guten Draht zu (fremden) alten Leuten. Die können ja oft auch interessante Geschichten erzählen (vorausgesetzt natürlich, dass sie noch halbwegs klar im Kopf sind... ;-)) Allerdings muss ich sagen, dass ich den Tod irgendwie da immer ausgeblendet habe. Da weiß ich nicht so recht, wie ich damit umgehen kann. Das hatte ich dann auch der Bearbeiterin dazu gesagt. Ihr Kommentar dazu war, dass ich das ja jetzt mit meiner Mutter auch gesehen habe u. dass man sich ja mit so was auseinandersetzen muss, man bleibt ja nicht ewig jung. Ich fand das ganz schön frech, dass sie das mit meiner Mutter verglichen hat, zumal ich ihr ja erzählt habe, wie fertig ich da war/bin. %:| :-X Klar, vll. denkt sie auch so, dass man zu fremden Leuten dann mehr Abstand hat u. sich da besser abgrenzen kann. Das kann schon sein, aber ich denke mal, Tod ist immer schwer, gerade, wenn man jemanden vll. ganz lieb gewonnen hat. Deshalb will ich mich jetzt auch nicht für einen Kurs entscheiden, OHNE, dass ich es vorher erst mal ausprobiert/getestet habe. Schule ist sowieso ein Ding, was ich nicht unbedingt nochmal machen wollte, dann lieber gleich arbeiten. Schule fällt mir mit meiner Angst u. Panik schon schwer. ":/ Andererseits sind 2 1/2 Monate ja auch eine absehbare Zeit u. ich denke auch mal, dass sie – gerade in Anbetracht der kurzen Zeit – öfter mal solche Kurse in dieser Schule anbieten. Sie bieten wohl auch noch in anderen Schulen so etwas an, aber da ist es scheinbar nicht in Teilzeit, das fand die Bearbeiterin eben für den Einstieg ganz gut u. da muss ich auch sagen, dass ich mit Vollzeit wohl gleich überfordert wäre. ":/ Und dann graut mir eben dort auch vor dem langen Sitzen, da es meinem Rücken jetzt wieder auch nicht so gut geht u. da kann ich nicht ewig sitzen. :|N (glaube, dass, was meine Physiothera in der KG jetzt macht, bekommt meinem Rücken nicht mehr, der tut jetzt noch mehr weh als vorher... %-|)

Ich hatte ja eigentl. auch angenommen (weil sie das am Telefon letztes Mal sagte), dass da ein Gutachten gemacht werden sollte, was noch geht. Jetzt war keine Rede mehr davon. Vll. habe ich wieder zu selbstbewusst gewirkt. Tja, da hatte ich ja auch gerade keine Angst u. Panik, weil das Gespräch soweit eigentl. ganz gut verlief u. auch persönlicher war. Ist halt schon blöd. Bin ja nur mal gespannt, ob sie wirklich Wort hält u. mir dann morgen nicht blöde kommt, wenn ich mich dagegen entscheide, versprochen hatte sie ja, mich nicht unter Druck zu setzen. Außerdem könnte ich sowieso nicht am Dienstag da anfangen, da ich meinen Thera-Termin nicht abgesagt habe, das ist mir erst mal wichtiger. :)z

LG u. schönen Abend an ALLE! @:)

pGfefjfi3x6


@ foxie

was ist nun rausgekommen? als ich damals son kurs mitmachen musste, wurde mir ne fallmanagerin zugewandt, die sich direkt nur auf mch spezialisiert hat, es wurde ein gutachten erstellt über den amtsarzt..und wurde laut attest vom hausarzt ne weile in ruhe gelassen. und dann langsam wieder integriert. obwohl die integrierung fürn aaarsch war. aber ok sie konnten ein häkchen machen. ein grauen die vorstellung zu haben mit ganz vielen in einem klassenraum zu sitzen und den tag mit denen zu verbringen, hatte ich über jahre. eine pa nach der anderen . daher versteh ich dich so gut. sogar heute hab ich es manchmal, nur heute weiss ich besser damit umzugehen. anstrengend ist es dennoch. ich drück dir die daumen @:) @:) @:)

emMan0d7y


lulu,

da hast du ja auch schon ne menge machen lassen. vor schlagnfall habe ich auch angst.

habe migräne mit aura, also schwierigkeite bei einem anfall zu sehen, d.h. ich sehe dann 1/2 h auf einem auge nichts und dann 1/2 h auf dem anderen nichts. bei mir fällt dann das sehen aus. 8-) manchmal bekomme ich hinterher, aber nicht oft, dann den eigentlichen kopfschmerz. mrt war ok bei mir :-|

eAMandxy


pfeffie,

mache ja auch die hölle duch wegen der hws. bin immer in behandlung. bei mir haben sich an hws und lws knochen neu gebildet und die bandscheiben sind höhengemindert, dabei sind meine nerven in mitleidenschaft gezogen und daher die schmerzen t.T. kann ich dann auch nicht mehr laufen...... :(v sei mal lieb umarmt :)_

das ding ist ja: bei einem weichen bandscheibenvorfall kann man op-mäßig was tun, sind es knöcherne veränderungen dann nicht. >:(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH