» »

Angst, du machst mich nicht klein

Fmix2 und Fyoxixe


@ eMandy:

Das tut mir sehr Leid, vor allen Dingen auch für deine Tochter, die ja so ziemlich alleine dort ist u. dort von niemanden getröstet werden kann. :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ Und wenn' s der Tochter nicht gut geht, geht es der Mutter auch nicht gut, kann ich gut verstehen! :)_ :)_ :)_ :)_ Ich drücke ganz dolle die Daumen, dass es nichts ernstes ist. Er ist ja auch noch sehr jung u. einen (angeborenen) Herzfehler hätte man bestimmt vorher schon mal erkennen müssen u. der hätte sich bestimmt bemerkbar gemacht. Für schwerwiegende Sachen ist er eigentl. noch zu jung, aber es ist eben auch nicht unmöglich, dass doch was ist. (z. B., wenn er eine schwere Erkältung hatte u. sich da nicht geschont hat. So was kann ja auch mal auf' s Herz gehen.) Kann aber auch einfach stressbedingt sein.

Ich wünsche euch jedenfalls das Beste! :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

zur zeit hatten wir immer bissel stress mit ihm weil, er gemeine sachen sagte, er hat sich verändert und jetzt das. hoffe das es nichts schlimmes ist. :-|

Auch, wenn es Stress gab, so was tut einem dann doch Leid u. man wünscht einem ja auch nichts schlechtes!

habe ja selbst so ne herzgeschichte hinter mir. meine tochter hat mich schon gefragt, was ist, wenn er jetzt stirbt :°( :-o

Da versuch' deine Tochter mal zu beruhigen, denke nicht, dass er sterben wird. :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ Schwerwiegende Herzgeschichten sind meistens mit Atemnot verbunden. Kann aber deine Tochter verstehen, sie liebt ihn u. hat auch die Geschichte mit dir durchgemacht, da ist sie sehr sensibilisiert. :°_ :°_ :°_ :°_ :°_


Mein Mann hat die Zahn-OP ganz gut überstanden. Schmerzen hat er bis jetzt noch nicht so dolle. Da hat er wohl doch nochmal Glück gehabt.

LG! @:)

eeMandxy


foxie,

danke für deine lieben worte :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ er hatte keine atemnot....

ja, auch wenn er in letzter zeit so komisch war, ist es schon komisch, wenn so eine nachricht kommt. hatte bis jetzt auch herzrasen, wegen der aufregung. es ging mir sehr an die seele.

also, es kam eben die nachricht, gott sei dank: er kommt jetzt nach hause :-D dann wird es wohl stressbedingt sein. ich denke, da ist noch mehr im argen mit ihm. er ist jetzt aber wohl nicht mehr in psycholog. behandlung. mal schauen, was er dann erzählt, was genau los war. ":/ %:| er tut immer so cool und dabei ist er garnicht so, eher sehr labil, weil mama halt alle sorgen, die er hat, ihm abnimmt und ihn so wie ein kleinkind behandelt %-| %-| %-| %-|

oh gut, dass dein mann die op gut überstanden hat. wann war er denn dran?

kann auch sein das schmerzmedikament wirkt noch ;-) :)* hoffe aber echt, dass es nicht so kommt, das er noch welche kriegt. :|N

gut besserung an ihn :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* da ging ja diesmal alles gut..... :-D

lg @:)

F&idx und, eFoxixe


@ eMandy:

Na, wenn er schon nach Hause kommt, war' s nicht so schlimm, sonst hätten sie ihn da behalten.

er tut immer so cool und dabei ist er garnicht so, eher sehr labil, weil mama halt alle sorgen, die er hat, ihm abnimmt und ihn so wie ein kleinkind behandelt %-| %-| %-| %-|

Ich glaube, so verhalten sich viele junge "Männer". ;-) Wenn ich manchmal so von der Tochter höre, was sie so erzählt – da haben wir in dem Alter schon viel mehr Verantwortung übernommen. Vor allen Dingen waren wir ja in dem Alter auch schon Eltern. Klar, haben wir auch manchmal noch Mist gebaut, jung u. unerfahren, wie wir auch waren. Aber wir sind nicht wg. jedem bisschen an Mamas Rockzipfel gerannt. ;-D :=o

Kann mir gut vorstellen, dass das Ganze dich ziemlich mitgenommen hat, geht ja immerhin auch indirekt um deine Tochter. :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ Ich hoffe, dir geht' s jetzt wieder besser! :)* :)* :)* :)* :)* :)*

oh gut, dass dein mann die op gut überstanden hat. wann war er denn dran?

11:30 Uhr hatte er Termin u. ist auch gleich dran gekommen. Schmerzmedis hat er keine bekommen, hätte eh nur Ibu 400 bekommen u. die haben wir auch zu Hause, haben zur Not auch noch die 800-er zu Hause. Er hat dann gleich eine Schmerztablette genommen u. vorhin nochmal eine. Schmerzen halten sich in Grenzen. :)^

gut besserung an ihn :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* da ging ja diesmal alles gut..... :-D

Danke! :-x Ich hoffe aber, es gibt kein nächstes Mal, zumindest, was die Nase angeht. Das brauche ich wirklich nicht nochmal! :|N So viel Blut auf einen Haufen habe ich noch nicht gesehen! :-o %:| :-X Ist aber gut, dass man zumindest schon mal weiß, dass man in der Not doch irgendwie funktioniert u. nicht durchdreht. Nur gut, dass ich Blut sehen kann, zumindest, wenn es nicht bei mir oder der Tochter ist. Wie es bei ganz Fremden wäre, weiß ich allerdings auch nicht. ":/ Bin ja aber schon durch meinen Vater abgehärtet, er hat ja in der Pathologie gearbeitet u. da manchmal ganz schöne Dinger erzählt und das meistens, wenn wir beim Essen waren.. ;-D :=o

LG! @:)

eOMa@ndxy


mit ibu ist er ja erstmal sehr gut versorgt. da wird er sicherlich keine schmerzen weiter haben. :)^

ja wir in dem alter mussten mehr alleine tun. so in alleinverantwortung. meist waren meine eltern nicht da. vater lange arbeiten, mutter war ja eh alles egal, :-X sie hat sich ja nicht so gekümmert.

ich finde, es ist auch gut, wenn sie mal alleine was tun und verantworten. man muss halt loslassen können als elternteil-mutter. er ist ja schon 23 jahre......

aber wie schon gesagt, in seiner familie ist echt viel im argen, auch das verhalten der mutter ist eher merkwürdig und unsachlich wenn man ernsteres besproch werden müßte :=o

ja du hast recht, meine tochter, wäre ja auch betroffen wenn was wäre und somit wir auch, wegen der wohnung usw. wäre schon ein wahnsinn, wenn da schlimmeres gewesen wäre, auch finanziell undenkbar. sie müßte ja erstmal umziehen :-o da hängt ja auch ne menge dran.

dein vater ist ja auch einer...... da gehört ja auch was dazu in der pathologie zu arbeiten. das war auch einige zeit mein wunschberuf.

R3eaOl Esctatxe


Ich hoch auf IBU ;-))

Bin wieder vom Pferd gefallen, war heute morgen im KH. Beckenprellung.. Glück gehabt ;-D

Euch allen einen schönen Tag! *:) *:)

GOucqky06x8


@ Real Estate

Autsch {:( , echt Glück gehabt :)z , gute Besserung!

R}ealC Estate


Danke Gucky :-)

p*feff*i36


hallo meine lieben @:) @:)

ich melde mich auch mal wieder zu wort. ich bin heute in meiner letzten nachtschicht von 4. bin ganz schön grocki...müde gereizt..was auch immer ..ich wurde sogar von meiner frühschicht heute früh einfach sitzengelassen...so musste ich noch 1 1/2h an meine nachtschicht ranhängen..war ich sauer :(v ,,

die zerren ganz schön grad weil ich dann wenni ch nach hause komme, schlecht runterkomme..ich noch ne stunde warten muss bis beide kids ausser haus sind... ":/ das heisst vor 7.45 gehts gar nicht erst ins bett und dann steh ich meist gegen 11.45 wieder auf..und bin dazwischen noch wach.. :-| man merkts..vom kreislauf her...mein darm spinnt..der quietscht...und macht seltsame geräusche ;-D ...ich ess nur brot..tag und nacht weil ich auf anderes keinen hunger habe...jetzt kommen noch meine tage dazu...die sich ankündigen für nächste woche... :(v passt also wieder ...immerhin ist es meine letzte..und ich hab dann bis sonntag frei...morgen noch ein date..wenn alles klappt...mein 2. ;-D ;-D ..

ich hoffe euch gehts soweit gut...schaff gar nich mehr alles komplett durchzulesen :=o aber wenn fragen sind oder einer will einach nur mal so reden ..einfach pn...

lg eure mona :)* :)*

R<ealu Estatxe


Hey Pfeffi!

Viel Erfolg für Dein Date!! ;-D ;-D

mZontxag


Hallöchen! *:)

@ Real Estate

Wie geht es dir? Geht's deinem Becken besser?

@ pfeffi

Wie war dein Date? ;-D

F|ix un:d F@oxixe


@ eMandy:

ja wir in dem alter mussten mehr alleine tun. so in alleinverantwortung. meist waren meine eltern nicht da. vater lange arbeiten, mutter war ja eh alles egal, :-X sie hat sich ja nicht so gekümmert.

Ja, war bei mir nicht anders. Wir mussten ja auch noch Ofen anfeuern, bzw., Kohlen auflegen, damit das Feuer nicht ausgeht u. Essen kochen auch, dazu hatten wir noch einen Gasherd, da durfte man nie vergessen, den Hahn zuzudrehen! :=o Und es ging auch alles! :)z Heute sind die meisten viel zu sehr verwöhnt, da schließe ich meine Tochter auch nicht so aus. Sie ist in vielen Dingen sehr selbstständig, aber wenn es darum geht, dass sie nun langsam mal auf eigenen Füßen stehen soll u. sich mal eine Wohnung oder WG suchen, da hat man immer Ausreden. Allerdings hätte ich bei ihr auch keine Ruhe, da sie nur schlecht mit Geld umgehen kann, seitdem sie selbst verdient. Als sie noch Taschengeld bekam, war das komischerweise anders, da hatte sie immer noch was übrig. ":/ Außerdem ist sie auch sonst eine Chaotin: heftet nichts ab, ihr Zimmer versinkt immer im Chaos – aber das soll ja bei den meisten besser werden, wenn sie alleine wohnen. Sie lernen es ja auch irgendwo nur, wenn sie mal ins kalte Wasser geworfen werden u. es lernen müssen! ;-)

ja du hast recht, meine tochter, wäre ja auch betroffen wenn was wäre und somit wir auch, wegen der wohnung usw. wäre schon ein wahnsinn, wenn da schlimmeres gewesen wäre, auch finanziell undenkbar. sie müßte ja erstmal umziehen :-o da hängt ja auch ne menge dran.

Ja, da hängt ja einiges dran. Und wer weiß, wie sie dann damit klar gekommen wäre. Aber ist ja nochmal alles gut gegangen! :)* :)* :)* :)* :)*

dein vater ist ja auch einer...... da gehört ja auch was dazu in der pathologie zu arbeiten. das war auch einige zeit mein wunschberuf.

Mein Vater war kein Pathologe, sondern nur Krankenpfleger. Wie er dann zur Pathologie gekommen ist, weiß ich gar nicht. ":/ Er durfte aber mit assistieren beim Rumschnippeln. Sicherlich hat er da noch eine Zusatzausbildung machen müssen, da muss ich ihn mal fragen.

@ Real:

Du machst ja Sachen! :-o :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ Ein Glück, dass es nochmal so glimpflich abgegangen ist!

@ Pfeffi:

Das kann ich mir sehr gut vorstellen, dass die vielen Nachtschichten total schlauchen. Ich würde da wohl auch nicht so schnell runterkommen u. mein Schlafrhythmus wäre noch viel mehr gestört als ohnehin schon.


Ich bin irgendwie ganz schön niedergeschlagen. War vorgestern mit der Tochter 3 h! in der Stadt, erst wg. Weihnachtsgeschenk von Oma u. dann noch shoppen. Die erste Std. ging es mir total mies: Totale Panik- u. Angstzustände in den vollen Geschäften. Dem zuzuschulden war aber sicherlich auch, dass ich vor lauter Anspannung wieder auf die Toi musste, im ersten Geschäft aber noch nicht gehen wollte u. in den nächsten beiden Geschäften keine Tois vorhanden waren. So was stresst mich dann auch immer. Die nä. beiden Stunden gingen aber dann. Aber so habe ich schon wieder das Gefühl, ich trete auf der Stelle. Sobald ein bisschen Aufregung u. Stress kommt, machen meine Nerven nicht mehr so richtig mit... :°( Das geht mir alles irgendwie zu langsam, dass es mal dauerhaft richtig gut ist. Geht ja nun schon recht lange. Es ist jetzt nicht so, dass es so schlimm ist wie anfangs, ich kann (fast) alles wieder ganz gut machen, bin aber dennoch recht schnell gestresst u. dann auch zittrig. %-| :-X :(v Aber man muss ja auch mal bedenken, dass meine SD auch schon seit Monaten durcheinanderhaut u. dann noch die blöden WJ, die ja auch den Körper gehörig durcheinander bringen... %:| Am Donnerstag habe ich nochmal Blutabnahme, mal sehen, wie dann meine Werte aussehen.

Die Woche ist sowieso noch mit Terminen gefüllt: Morgen nochmal Stadt wg. Lametta u. Pyramidenkerzen gucken u. über den Weihnachtsmarkt gehen (damit ich der Thera wenigstens sagen kann, dass ich meine Aufgaben erfüllt habe... :=o), Dienstag nochmal KG, Mittwoch Therapie, Donnerstag Blutabnahme u. zu meinen Eltern waschen u. putzen u. Freitag nochmal Termin beim Arzt. Morgen muss ich außerdem nochmal in einem Pflegeheim anrufen wg. Praktikum als Alltagsbegleitung, die konnten mir Fr. noch nicht sagen, ob sie da jemanden brauchen. In dem Pflegeheim in meiner Nähe war ich schon vor ein paar Wochen u. die meinte, die bauen Stellen ab u. brauchen keinen. Da habe ich eigentl. schon gar keine Lust mehr, bei anderen Pflegeheimen zu schauen, denn da wird es ja nicht anders aussehen u. die Chance, nach so einer Schulung dann einen Job zu bekommen, sieht ja dann auch nicht sonderlich gut aus... :|N Aber erst mal muss ich ja sowieso mit so einem Praktikum herausfinden, ob es überhaupt was für mich ist.


[[http://3.bp.blogspot.com/--TUCwz_kM3g/TuPLmw1MVII/AAAAAAAAEBE/odenmjKy3S0/s1600/3advent.jpg Wünsche Allen einen schönen dritten Advent!]] <--- klick! :)- :)- :)-

LG! @:)

e Mandxy


foxie,

man wenn du so schreibst, wie bei mir. es geht nicht lange gut, dann verfalle ich sofort in stress und panik, wenn was aufeinanderfolgend passiert. ich bin nicht konstant belastungsfähig, eigentlich garnicht mehr. >:( im moment gehts mir auch nicht so gut, mit weihnachten und dem zeugs. ich glaube ich neige bisschen zur depression. ich habe schon viel gemacht und an mir gearbeitet. die sportgruppe, die ehrenamtliche arbeit, aber auch ablenkung und tätigkeiten tun auf dauer nicht unbedingt gut. man geht dorthin, wenn ich es schaffe und nicht ne panik kommt oder das herz spinnt. danach ist alles wieder beim alten :°( meine gedanken sind im moment mehr negativ.

kannst du dir gut vorstellen, mit alten leuten zusammenzuarbeiten? also sich um sie zu kümmern.

da gehört auch viel dazu. meine tochter hat das öfters mal ansatzweise im praktikum gemacht und fand die alten leute nett, aber viele pflegeschwestern waren abgenervt und haben das auch spüren lassen, dort wo sie war. gibt bestimmt auch bessere heime, hoffe ich :)^ :-X

lg :)* :)* :)* :)* :)* viel erfolg beim einkaufen und terminen

F/ix uDnd 5Foxxie


@ eMandy:

Ja, das ist entsetzlich, ich fühle mich gar nicht mehr richtig belastbar! %:| Auf der einen Seite würde ich schon ganz gerne wieder arbeiten gehen, um auch wieder Beschäftigung u. Bestätigung zu haben, aber ich traue mir vieles gar nicht mehr zu! :-( Ich bin ja im Vorfeld schon ein kleines Nervenbündel, wenn ich nur dort im Altenheim anrufen will oder mich irgendwo bewerbe. (vorhin habe ich mich da überwunden, anzurufen u. die Ansprechpartnerin war gerade im Gespräch, also, muss ich nochmal anrufen) Habe dann schon im Vorfeld Angst, den Anforderungen dort gar nicht gewachsen zu sein. Der ganze Stress mit meinen Eltern (und das ist ja noch nicht zu Ende) hat mich irgendwie total aus der Bahn geworfen. :-X Das Blöde ist: ich habe mich davon zwar schon distanziert u. kümmere mich auch nicht mehr um alle Dinge (wie jetzt z. B. dem Pflegedienst kündigen u. Pflegestufe ablehnen – das habe ich alles meiner Mutter überlassen, da hatte ich einfach keinen Bock mehr drauf) u. grenze mich dann auch ganz gut ab. Aber ich kann mich eben auch nicht ganz aus der Affäre ziehen, weil ich eben die Einzige bin, die noch da ist. Sonst haben sie ja niemanden, meine Nichte wohnt ja weiter weg. Natürlich könnte ich auch den Kontakt ganz abbrechen, aber ich glaube, damit käme ich nicht so gut zurecht. Vor allen Dingen für meinen Vater täte es mir Leid. Freiräume habe ich mir da ja schon geschaffen: ich rufe nur an u. gehe auch nur ans Telefon, wenn ich mal Lust habe, ich lasse sie auch einiges selbst machen, da sie ja immer so selbstständig sein wollen, ich gehe höchstens einmal in der Woche hin zum Wäsche waschen u. setze mir dann auch eine Zeit, wann ich dann wieder gehe. Ich springe auch nicht mehr gleich, wenn sie pfeifen. Sie wollen immer so selbstständig sein, dann müssen sie sich um gewisse Dinge auch selbst kümmern. Trotzdem fühle ich mich seitdem ausgelaugt. Vorher habe ich sie ja nur ganz selten mal besucht. Jetzt muss ja einer die Wäsche waschen u. auch mal putzen. Klar, könnten sie sich vll. auch eine Haushaltshilfe leisten, aber dafür sind sie sich zu fein. Und ehe sie ganz verkommen, erbarme ich mich eben dann doch. Alleine deshalb wäre schon eine Arbeit nicht ganz verkehrt, dann hätte ich nicht mehr so viel Zeit... ;-D

Weihnachten ist auch so eine Sache, da fühle ich mich auch schon voll gestresst, obwohl es dieses Mal nur eine Kleinigkeit für jeden gibt. (wir schenken uns ja nichts, aber meine Eltern verstehen das nicht u. wollen immer was haben, dabei haben sie alles! %-|) Ich habe da auch schon alles besorgt. Da kommt mein Vater gestern damit, dass er ein Flanellhemd haben will u. ich ja noch mal in den u. den Laden gehen könnte. Ich glaube, der spinnt! :-o Das fällt ihm recht früh ein. Außerdem hat er scheinbar immer noch nicht verstanden, dass ich nicht noch sonst wie viel ausgeben kann u. will, wenn immer kurz vor Weihnachten noch die Nebenkostenabrechnung kommt u. dann auch noch 'ne Mieterhöhung gekommen ist. Weihnachten bedeutet doch auch nicht, wer die größeren u. besten Geschenke macht! Ich habe mir schon vor 3 Jahren so eine Mühe gemacht u. ihnen Gutscheine fürs Theater geschenkt. Und was ist? Die sind bis heute nicht eingelöst u. verfallen in den nä. Tagen. Das Geld hätte ich mir echt sparen können. :-X Damals hätten sie nochmal schön ins Theater gehen können, aber nein, da würde ewig gewartet, weil man ja sooo gesund ist u. nun ist es zu spät. Mir graut es auch schon vor den 2 Tagen (1. Tag bei meinen Eltern, 2. bei uns), die wir dann zusammen sein werden u. sich die Gespräche wieder nur über Krankheiten drehen... %-| :(v :-X

Ob mir Alltagsbegleitung so gut liegen würde, kann ich noch nicht mal so genau sagen. Ich komme schon ganz gut mit alten Leutchen zurecht. Aber ich habe auch noch nie mit Demenzkranken zusammen gearbeitet u. da gibt es schon ein paar Dinge, die mir dann auch Angst machen u. vor denen mir grauen würde. Deshalb ist ja so ein Praktikum vll. gar nicht so verkehrt. Die Bearbeiterin von der AA will ja, dass ich auf einer Demenzstation arbeite, aber das kann ich mir nun wiederum nicht vorstellen, nur mit Demenzkranken zu arbeiten! :|N Dadurch, was sie mir darüber so erzählt hat, bin ich auch wieder sehr unsicher, ob das wirklich was für mich ist u. ob ich das nervlich durchhalte... ":/ So habe ich jetzt mehr oder weniger das Gefühl, ich bewerbe mich nur wg. der Bearbeiterin von der AA. :-X Wenn da aber ohnehin Stellen in diesem Bereich abgebaut werden, hätte man nach so einer Schulung ja wieder kaum eine Chance, da was zu bekommen. Das muss ich mir dann vorher auch noch überlegen, ob das die Mühe wert ist. Heute habe ich mich erst mal auf 2 Bürostellen beworben. Aber da sieht es ja genauso besch* aus für mich, da ich noch nie in dem Beruf gearbeitet habe u. die Umschulung mittlerweile auch schon 10 1/2 Jahre her ist. :-( Allerdings weiß ich auch nicht, ob ich dem Stress im Büro u. so manchen Anfeindungen da gewachsen wäre. Ich bin einfach total unsicher geworden, was das angeht.


Das tut mir ganz dolle Leid, dass es dir genauso geht. :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ Auf der Anderen Seite ist es für mich aber auch eine Erleichterung zu wissen, dass du mich in dieser Hinsicht dann verstehst. Das Blöde ist eben auch bei uns, dass wir ja auch noch einige körperliche Baustellen haben, die genau solche Symptome auslösen können. Das dann zu unterscheiden, ist gar nicht so einfach.

Kommt deine Tochter zu Weihnachten zu euch oder fahrt ihr hin? Sie muss wahrscheinlich zu Weihnachten arbeiten, oder? Könnte mir vorstellen, dass das bei einem Azubi eher ausgenutzt wird. War bei meiner Tochter jedenfalls oft so: Von der Schule hatte sie frei u. dafür musste sie dann noch arbeiten u. hatte somit weniger Ferien. :=o

LG! @:)

F_i%x und 5Fomxie


Also, jetzt komme ich mir echt ein bisschen dämlich vor. Ich habe nochmal in diesem Pflegeheim angerufen. Die Ansprechpartnerin war da u. verwies mich auf eine andere Frau in einem anderen Heim. Gut, da dachte ich noch: "Das ist die Leiterin von beiden Heimen, kann ja sein, dass ich mich an die wenden muss." (kenne die Frau schon, da das das Heim ist, wo meine Mutter war. Dachte, es ist vll. nicht so verkehrt, wenn ich dort das Praktikum mache, da kann ich mir gleich selbst mal einen Eindruck verschaffen, ob es dort wirklich so schlimm ist, wie meine Mutter sagte.) Also, rufe ich bei dem anderen Heim an u. sage, dass ich gerne in dem u. dem Heim ein Praktikum machen möchte. Da sagt die Frau dort doch, dass sie dafür nicht zuständig ist u. mit wem ich gesprochen habe. Ende vom Lied: Es ist die Frau, mit der ich vorher gesprochen hatte! Ich solle mich doch wieder an sie wenden! %-| Praktikum wäre generell möglich, ich müsste da was ausfüllen. Sie wollte nochmal mit der vorherigen Ansprechpartnerin reden u. ich sollte dann nochmal dort anrufen. Hallo? Geht' s noch? Jetzt komme ich mir ja komplett veralbert vor! Außerdem habe ich jetzt das Gefühl, dass sie mich dort gar nicht wollten u. mich in das andere Heim abschieben. Es muss ja auch immer jemand da sein, der einem zur Seite steht. Jetzt habe ich ja überhaupt keine Lust mehr, da anzurufen u. jetzt schon die Nase gestrichen voll! Werde wohl heute dann auch nicht nochmal da anrufen, vll. morgen dann. Aber die Lust daran ist mir schon gründlich vergangen. Das ist vll. nur ein Vorgeschmack, wie es dann dort da zugeht. :-X

LG! @:)

pifeffoi36


@ montag

das date war ok..aber bedarf keiner weiteren wiederholung ;-D sagen wir mal so

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH