» »

Angst, du machst mich nicht klein

H-4nnixbal


@ Tinalandshut

Finde gut das du dich deiner angst stellst :)

Und ich kann dich sehr gut verstehen ,als meine oma im krankhaus war und wir sie besuchten hatte ich so eine angst und schwindel das ich mich an meiner Mutter und Stiefvater stützen musste. Dieser weg bzw die lange gänge warenbder Horror für mich dann nochbder Geruch...

Wie ich dann drausen war aus dem krankhause ging es dann wieder. Im Nachhinein war ich stolz das ich es gemacht habe.

Ich wünsche dir alles gute für nächsten Freitag:)

TjinaLa%ndshuxt


@ H4nnibal

danke dir ganz lieb. @:)

In Krankenhäusern selbst habe ich keine Probleme, es kommt nur darauf an, wie weit sie von meinem Zuhause, meiner vermeintlich stabilen Festung entfernt sind. :-/

Und der Weg dorthin mit dem Auto sind schon einige Kilometer...

mir ist jetzt schön warm, da ich gerade eine halbe Stunde und 15 km und 530 Kalorien auf meinem Ergometer bewältigt habe. Achte dabei zu oft noch auf mein Herz und das ist nicht gut. Ich könnte viel länger fahren ohne Panik. Aber das lerne ich auch noch. :-)

F0ix tund rFoxie


Danke ihr Lieben! :-x x:)

@ Real:

Nun ja, ich weiß zwar, was es ist, aber wenn diese "Anfälle" mit dem Nebel vorm Auge kommen, bekomme ich Panik. So einfach ist wohl eine Regenbogenhautentzündung nicht immer, es können Sehschäden zurückbleiben u. davor habe ich Schiss. Auch habe ich Schiss, dass es sich vll. verschlechtert oder ewig nicht weggeht u. ich dann in 'ne Augenklinik muss – das wäre der absolute Horror! Ich gebe zu, ich habe leider da keine so schönen Dinge im Inet drüber gelesen. (gerade, wenn man in die Klinik muss, was die da mit einem anstellen) Aber ich versuch' jetzt mal positiv zu denken: Der Augenarzt hat ja gesagt, dass es nur eine leichte Regenbogenhautentzündung ist. Mich macht halt nur stutzig, dass ich dann immer wieder so schlecht sehe. Das hielt wieder bis zur Mittagszeit an u. seitdem ist es wieder normal, dafür halt Schmerzen. Wenn der Nebel da ist, merke ich nicht so die Schmerzen. Aber es sind jetzt keine extremen Schmerzen. Die Schmerzen beunruhigen mich auch nicht, ich denke mal, das ist normal. Aber das ich immer wieder schlecht sehe, finde ich nicht gerade so prickelnd. :|N Doch ich werde auch den Rat meiner Thera befolgen u. den Augenarzt morgen mal fragen, ob da irgendwie was zurückbleiben kann. Ich habe ja gestern gar nichts gefragt. Hoffe mal, dass es morgen schon besser im Auge aussieht, wenn er reinschaut, jetzt habe ich ja zumindest nur schubweise mal Nebel, werde ich ihm auch so sagen.

@ Tina:

Kh' s sind für mich auch immer ein rotes Tuch u. ganz besonders, als es meiner Mutter so lange so schlecht ging u. ich alle 2 Tage nur im Kh, in der Reha u. in der Kurzzeitpflege war u. ein paar Monate später lag sie ja schon wieder im Kh. Kh' s machen mir immer richtig, richtig Angst – keine Ahnung, warum. ":/

Tina, du schaffst das! :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* Und wenn noch eine liebe Unterstützung mitkommt, bist du nicht so ganz alleine auf dich gestellt – das ist doch super! :)^

@ H4nnibal:

Herzlich Willkommen hier in der Runde! @:) :)* @:) :)* @:) :)* @:) :)* @:) :)* Ich glaube, ich habe diese Angst- u. Panikattacken auch schon seit meiner Kindheit, damals wusste ich aber noch nicht, dass es so was gibt. Ich bin aber auch als Kind dauernd umgekippt, in jeder Lebenslage... %-| Ich glaube, das hat bei mir erst so richtig die Angst freigesetzt. Hinzu kommt, dass ich auch einigen körperl./organ. Kram habe u. da kann man dann manchmal nicht so genau unterscheiden, woher das jetzt kommt – ob Psyche oder doch Körper.

LG! @:)

THinaLayndshuxt


ich danke dir, liebe Foxi. @:)

TNinalLaYndshuxt


übrigens hatte ich jetzt insgesamt 3 mal Migräne mit Aura. Also Sehstörung, bzw. Gesichtsfeldausfall. Ja das ist auch lecker und beim ersten Mal im Jahre 1999 wusste ich ja noch nicht, was das ist und bin damit zum Krankenhaus gefahren. Und während der Wartezeit setzten dann die Hammerkopfschmerzen ein. Heute kann ich besser damit umgehen, weil ich weiß, was es ist und nach ca. einer Viertelstunde bis 20 Minuten der Spuk wieder vorbei ist. Die Kopfschmerzen allerdings halten viel länger an...

Gouckty0x68


@ Foxie

auch von mir alles Gute!

@ Tina

@ Real Estate

Super :)^ , weiter so :)z

GDuEcky0x68


Ich habe heute meine weitere Teilnahme, an einer Gruppentherapie (Nachsorge zu Kinikaufenthalt) abgesagt.

Was ich selbst auch bedaure, eigentlich hatte ich dort gehofft, ein paar Leidensgenossen zu finden, mit denen man mal unbeschwert, über die Ängste reden kann. So, ist es ja auch gedacht und in etwa war es auch so.

Aber ich mußte da über 45 Minuten, mitten in den Schwarzwald fahren. Über 90 Minuten Fahrerei, für ca. 80 Minuten Gespräch, naja.

Und alle anderen Teilnehmer, kammen aus der Ecke, für private Kontakte war das also auch nix. Und dann waren die wild zusammgewürfelt, Beziehungsproblme, Bornout. Als ich da mal von meinern übersteigerten Wahrnehmenung erzählt habe, meinte einern, er würde auch einen kennen, der Stimmen hören würde %-| .

Und der Therapeuin hat man auch klar angemerkt, das sie sich besseres vorstellen konnte, als nach ihrem normalen Arbeitstag noch so einen Gruppe zu leiten.

Und jetzt habe ich wieder ständig so ein Zucken, in der Herzgegend, so alle 30-60 Sekunden. Wenn ich dann mal BD messe, weil das Gerät auch Arrhythmien aufzeichent, passiert wärend der Messung 3-4 Minuten natürlich nix %-| .

RFeal Es|txate


Baoh, so lange fahre um zu einer Gruppe zu kommen ??? ? :-o :-o :-o

F;i0x +und FPoxie


Hallo, ihr Lieben,

mein(e) Auge(n) sehen gut aus! :)^ Hornhaut ist bei beiden Augen wieder klar u. ich hatte auch seit gestern Mittag keinen Nebel mehr vor dem Auge. :)= Was ich nur nicht so richtig verstehe, warum er sich wieder beide Augen angeschaut hat? Habe ich da was falsch verstanden u. hatte im anderen Auge auch eine Regenbogenhautentzündung? ":/ Das Auge hatte mir zwar auch irgendwie gebrannt u. ab u. zu mal bisschen Sehstörungen, aber da war nicht so schlimm wie li. u. ich dachte, das kommt davon, weil das Auge nun mehr beansprucht wird. Da habe ich nämlich nichts reingetropft. Na ja, egal, Hauptsache, es ist besser geworden. Ich muss nun noch bis Sonntag tropfen, weil es sonst gleich wieder auftreten kann. In einem viertel Jahr muss ich wieder hin zur Kontrolle, da wird nochmal geschaut, ob sich da irgendwas gebildet hat. Was, habe ich wieder mal nicht so richtig verstanden u. auch nicht gefragt. |-o |-o |-o Ich habe aber gefragt, ob da was nachbleiben kann. Da meinte er, das kommt immer auf die Ursache drauf an, manchmal kann man auch nicht sagen, woher es kommt. Die Netzhaut kann danach wohl mit der Iris verkleben. :-o :-X Also, scheint doch nicht ganz so harmlos zu sein so eine Regenbogenhautentzündung. %-|

@ Tina:

ich habe auch seit einiger Zeit alle paar Monate Probleme mit dem li. Auge in Form von Flackern u. Flimmern (so ganz hell, als hätte man zu lange in die Sonne geschaut). Das hatte ich jetzt in ca. 6 Monaten 2 Mal. Das hat mir ja auch schon Angst gemacht, weil ich dann auf dem Auge auch immer 1/2 bis 1 h nichts gesehen habe. Nur 1 x danach hatte ich Kopfschmerzen. War damit nie beim Augenarzt, weil es ja nach einer Zeit immer weg ging. Als es aber das 2. Mal aufgetreten war, habe ich es dem Neurologen erzählt u. der vermutete Migräne mit Aura. Jetzt bin ich mir da nur nicht mehr so sicher, ob das so stimmt, da die Regenbogenhautentzündung genau in dem gleichen Auge aufgetreten ist. ":/ Vll. war das da auch schon so was. (allerdings hatte ich da keinen Nebel vor den Augen, sondern nur dieses Flackern u. Flimmern, wodurch aber auch die Sehkraft eingeschränkt war) Habe das heute auch dem Augenarzt erzählt u. beim Kontrolltermin soll dann auch nochmal Augenhintergrund gemacht werden. Na, wollen wir das Beste hoffen, dass bis zum Kontrolltermin jetzt nicht mehr so was kommt! :)z

@ Gucky:

Ich will dir jetzt nicht zu nahe treten, aber es wäre schon gut für dich, wenn du eine Gesprächstherapie, etc. machen würdest. Du hast eine sehr starke Selbstbeobachtung! :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ Diese viele Messerei kann nicht gut sein! :|N Ich weiß jetzt nicht, was alles organisch bei dir ausgeschlossen wurde (mit dem Herz scheint ja alles i. O. zu sein) – wurde mal die SD genauer untersucht? Die kann auch HRS verursachen. Wenn das alles ausgeschlossen wurde, solltest du dich mit dem Gedanken anfreunden, dass deine Beschwerden wirklich psych. bedingt sind. Ich weiß, dass das nicht einfach ist, musste aber auch erkennen, dass die Psyche sehr viele Symptome machen kann, u. a. eben ganz typisch Schwindel, HRS u. Atemnot. An deiner Stelle würde ich mich auch nicht dauernd so auf die Geräte verlassen, dass die richtig messen. Du bist nur Laie u. du brauchst manches nur ein bisschen falsch anzulegen u. schon hast du einen Messfehler. Die viele Messerei ist auch gar nicht gut für die Psyche! Ist klar, dass du da alleine aus Angst, dass wieder was ist, schon HRS bekommst. Das ist dann ein einziger Kreislauf. Ich messe nur ganz selten mal meinen Blutdruck u. das war' s auch schon. Denn wenn man dauernd misst u. immer wieder kommt was anderes raus, macht einen das verrückt. Ich gehe jedes Jahr einmal zum Kardiologen u. wenn da alles i. O. ist, vertraue ich dem Arzt. Das war auch nicht immer so, vor allen Dingen, als der leichte Herzklappenfehler festgestellt wurde u. später dann noch dieser AV-Block (aber bei letzterem ging es mir auch richtig, richtig schlecht, da konnte ich kaum ein paar Meter gehen, weil mir so schwindelig war u. musste dauernd stehen bleiben), wo ich kurz vorm Herzschrittmacher stand. Daran hatte ich schon auch lange zu knabbern. Aber ich denke auch, das würde ich merken, wenn der AV-Block wieder schlimmer würde, denn da ging es mir richtig, richtig mies. Da kann ich schon ganz gut unterscheiden. Durch meinen leichten Herzklappenfehler (der übrigens nicht als Krankheit zählt, sondern nur als nicht ganz normgerecht) habe ich HRS rund um die Uhr. Die merke ich meistens schon gar nicht mehr, erst, wenn ich mal Blutdruck messe, fällt mir das auf. Du wirst wahrscheinlich auch ES haben, das zeigt am Blutdruckmessgerät auch Arhythmie an, obwohl es nichts krankhaftes ist! Ich kann dir wirklich nur dringend raten: Leg' mal die ganzen Geräte alle weg u. miss konsequent nicht mehr! Versuch', nicht mehr so dolle in dich reinzuhören, denn das macht die ganzen Symptome nur schlimmer!

Wg. der Sauerstoffmessung kann ich dir übrigens ein Bsp. nennen: Ich bin vor paar Jahren mal von einer Hummel zweimal gestochen worden. Danach wurde mir ganz komisch, so schwindelig, ich bekam schlechter Luft u. meine Zunge fühlte sich so komisch taub u. kribbelig an. Im Kh wurde dann eine Sauerstoffmessung gemacht u. lt. dieser hatte ich keine Allergie, weil die Werte i. O. waren. Zu Hause habe ich dann trotzdem eine Allergietablette von meinem Mann genommen u. es wurde dann langsam besser. Später habe ich beim Hautarzt einen Allergietest machen lassen – und: Ich habe eine Wespenstichallergie u. das Gift der Hummel ist ähnlich! So viel dazu, dass die Messungen immer stimmen – u. im Kh waren das Fachleute! Also, verlass' dich da nicht so drauf, wenn du schlechte Werte hast, dass die WIRKLICH stimmen! Versuch', dein Leben zu genießen, fernab der ganzen Messerei! Und mach' bitte eine Therapie, in der du lernst, dich nicht ständig so zu kontrollieren! :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ Ich weiß, wie schwer das sein kann!

LG! @:)

G&u0cky0x68


@ Real Estate

Leider sind solche Gruppen nicht sehr häufig. Ich könnte noch nach Stuttgart fahren, das wären das 20, statt 40 km, einen Strecke. Aber ich würde dann um 16:00 Uhr nach Stuttgart rein und um 18:20 wieder raus fahren, das wäre wahrscheinlich noch deutlich stressiger, als die Fahrt in den Schwarzwald.

@ Fix und Foxie

Ich messe auch nur noch 2-3 mal in der Woche den BD, nur an dem Morgen ging es mir halt wieder schlecht und der Puls war ja dann auch knapp 40 und eben auch Arrhythmien.

Mein EKG sieht halt so aus

Sinusrhythmus. AV-Block I. LAHB, inkompl. RSB, RS-Umschalg in V5. Herzfrequenz 50 pro Minute. TNegativierung in V1, aVR, konkordant in aVL, identisch mit Vor-EKG

Und wie Du schon sagt, man fühlt sich dann auch so, wie sich das anhört :°( .

Mein Schwindel ist ja, seit der BD-Medi.-Umstellung deutlich besser. Vorher, war ich halt oft kurz vorm Umkippen, bin ich ja auch dreimal >:( .

Und die Sauerstoff-Messung, mache ich ja auch nur, weil ich eben hin und wieder Atemprobleme habe. Und das Gerät bestätigt das nun. Ich habe ja auch Kontroll-Messungen gemacht, ebene Strecke zu 95% Sauers.=96-98%, berg an zu 70% Sauers.=8x%. Versuchkaninchen=Freundin, egal wann 97%.

Ehrlich gesagt, werde ich immer überzeugter, das meine Empfindungen stimmen, nur sollte ich mehr Ablenkung finden und sie weniger schlimm bewerten.

Aber, das ist hal auch das, was mich von anderen Ängstlern (in der Klinik) unterscheidet.

Mir geht es mit unter einfach schlecht, egal wie gut ich drauf bin.

F@iMx und2 lFoxtixe


@ Gucky:

AV-Block I. Grades sollte man tatsächlich nicht bemerken. Meiner war Grad II oder III – ich weiß es nicht mehr so genau. Da hat mich damals ja noch der Kardiologe so wuschig gemacht mit seinem Gefasel vom Herzschrittmacher u. wenn das so weiter geht, dann liege ich irgendwo u. dass ich SOFORT zu ihm kommen soll, wenn ich starken Schwindel habe. Die erste Zeit habe ich da nur in mich reingehört. Bei mir scheint sich der AV-Block aber gebessert so haben, denn so schlecht wie damals ging' s mir Gott sei Dank nicht mehr u. von Herzschrittmacher ist auch keine Rede mehr. Inkompletter Rechtsschenkelblock ist nichts krankhaftes, schlimmer wäre es, es wäre ein kompletter oder du hättest mit dem inkompletten noch eine Herzkrankheit dazu. Ich habe auch einen inkompletten Rechtsschenkelblock. LAHB sagt mir nichts u. der Rest (außer natürlich die Herzfrequenz) auch nichts, da kann ich dir leider nicht weiterhelfen. Aber die 2 Sachen, die ich dir geschrieben habe, sind zumindest schon mal nicht lebensgefährlich. :)_ :)_ :)_ :)_ :)_

Bluthochdruck sollte schon in regelmäßigen Abständen beobachtet werden. Aber wenn du ihn jetzt mit der Medi-Umstellung im Griff hast, ist das schon mal gut. :)^

Mit Sauerstoffsätttigung-Messung kenne ich mich nicht so aus, da ich das nie selbst angewandt habe. Ich habe ja auch immer wieder mal Atemprobleme, bin mir da aber ziemlich sicher, dass es von der Angst ist u. tlwse. auch vom Herz, denn im Liegen habe ich eher mal Atemprobleme. Aber da ist wie gesagt, bei mir alles i. O., außer dass das Herz eben bisschen rumspinnt durch die durchhängende u. klappernde Herzklappe.

Ehrlich gesagt, werde ich immer überzeugter, das meine Empfindungen stimmen, nur sollte ich mehr Ablenkung finden und sie weniger schlimm bewerten.

Das kann natürlich gut möglich sein, dass außer der Psyche auch körperlich noch was im Argen ist, kenne das ja leider von mir zur Genüge. Da ist es dann immer schwer, zu unterscheiden: Was ist nun psych. u. was ist nun körperlich? Da gebe ich dir Recht! :)z Deshalb fragte ich ja auch, ob die SD mal genau unter die Lupe genommen wurde, da die auch ähnliche Symptome machen kann. Dazu gehört nicht nur die Bestimmung der SD-Blutwerte (ft 3, ft 4, TSH u. Antikörper), sondern auch mindestens noch eine Ultraschalluntersuchung und evt. Szintigramm beim Radiologen. Erst dann kann man die SD ziemlich sicher ausschließen.

Mir geht es mit unter einfach schlecht, egal wie gut ich drauf bin.

Geht mir genauso u. da frage ich mich manchmal, wieso es mir gerade jetzt so schlecht geht, wo ich doch psych. (augenscheinlich) gerade keine Probleme/Nöte habe? ":/ Da gehe ich mit dir auch konform, dass es sich die Ärzte da manchmal zu einfach machen: Wenn man einmal was mit der Psyche hatte, muss ja nicht immer gleich ALLES von der Psyche kommen! Ich habe ja auch einige bestätigte körperl. Probleme, daran gibt es dann nichts zu rütteln. Auch, wenn das auch Kacke ist, aber so weiß man wenigstens, woran man ist. Nur, wenn alles körperl./organ. untersucht wurde, sollte man die Psyche in Betracht ziehen. Vorher sollten aber schon organ. Ursachen ausgeschlossen werden. :)z

LG! @:)

GcuckyK06x8


LAHB

Ist Linksanteriorer Hemiblock bzw. ein überdrehter Linkstyp (strimmt ]:D ), auch das soll man nicht wirklich merken. Allerdings stand, im Kardi. Bericht auch, sollte es zu einer Ohnmacht kommen, ist ein HSM impliziert.

////

Wie auch immer, oft wenn ich mich besonders schwach und neben der Spur fühle, ist mein Puls halt so bei 40 und dann habe ich auch den Eindruck, das das Herz da teilweise wild rumzuckt.

SD ist auch so ein leidiges Thema. Die wurde mehrfach untersucht, 3 mal war der TSH1.x, aber 2 mal auch 3.4 bzw. 3.6. Außerdem ist die SD leicht vergrößert (ergab sich aus US) und hat 3 kleinere, kalte Knoten. Wegen der Vergrößerung, nehme ich auch L-.Thyroxin 50 mit Jod wobei ich bis heute, das falsche Medikament hatte, nämlich ohne Jod .

Am Montag (20.01) hatte ich wieder eine Blutabnahme, TSH & ft3 -Prüfung, der Arzt wollte sich nur melden, wenn es nicht i.O. ist, also ist es wohl i.O. . Genaue Werte erfahre ich Morgen.

Was mich halt auch da nervt ist, auf den Laborberichten, geht der TSH-Wert immer von 0.x-4.2, aber selbst bei Wikipedia steht, das man ab 2.5 prüfen soll.

Nun ist Wiki, das eine, ein studierter Arzt das Andere und wenn einer keien Probleme hat und sein TSH ist 3.6, okay von mir aus, dann ist vllt. alles i.O. .

Aber wenn man Probleme hat und der TSH ist 3.6 und man nimmt vllt. sogar L-Tyroxin, dann wäre ein Szintigramm beim Radiologen, nicht das Falscheste. Aber ich kriege das einfach nicht, TSH ist im Normbereich AUS die MAUS.

Und erhrlich gesagt, können mich an der Stelle dann Ärzte und Psychaiter .. auch mal kreuzweise. Dann renne ich halt mit meinen eigenen, 'medizinischen Geräten' durch die Gegend und versuche selbst rauszufinden was los, auch wenn ich mir dabei vorkomme wie Don Quijote.

F~ix unzd Foxnixe


Ich bin total fertig mit der Welt! Hatte euch doch geschrieben, dass ich vor ein paar Tagen so ein komisches Erlebnis hatte, als ich kurz vorm Einschlafen war. Da hat ja mein Herz so gezuckt u. ich habe ein helles weißes Licht gesehen. Da hatte ich ja schon Angst, dass das wieder eine Vision ist u. mein Onkel stirbt, weil das, bevor mein Schwiegervater starb, auch schon so war. Heute ist mein Onkel eingeschlafen u. das auch noch am Geburtstag seiner Tochter (also, meiner Cousine)! :°( :)- :)- :)- Das Schlimmste ist ja noch, ich habe heute einen Schatten hier in der Wohnung gesehen, wie, als wenn jemand in unserem Flur rumläuft. Ich habe dann noch nachgeschaut, ob jemand in der Wohnung ist. Ich hasse das! Wieso suchen mich solche unheimlichen Visionen heim, bevor jemand aus der Familie stirbt? :°( Ich finde das total gruselig u. grausam! Kann bestimmt die ganze Nacht nicht schlafen.

LG! @:)

T*inaLaSndshxut


oh man Foxie, du Arme, tut mir so leid für dich. Das kann ich mir vorstellen, dass du das gruselig findest. Uns hier passieren auch so Dinge, die ander nicht so erleben, aber diese sind positiv.

Ich drück dir alles, dass du heute Nacht schlafen kannst. :)*

GJucqk>y0x68


Wahrscheinlich, weil Du ein so mitfühlender Mensch bist. @:)

Ich denke man kann das sogar ein wenig erklären, dieses komisch Aufzugen, beim Einschlafen, kennen ja viele. Eine zeitlang hatte ich das, da bin ich nach 10-15 Min. eingeschlafen und Zuck, wieder wach, das ging dan 4-5 mal, bis ich wirklich einschlief :-( . Hängt glaube ich auch stark, mit der akuten Stresssituation zusammen und das man da helle Blitze sieht, kommt glaube ich auch vor.

Und mit dem Schatten ist ähnlich, ich hatte das auch schon, so als wäre schräg hinter mir einer vorbei gehuscht.

Und wenn dann gerade ein Unglück passiert ist, bringt man das natürlich in Zusamenhang, der ja auch da ist.

Tut mir sehr leid für Dich und deine Cousine :)- .

LG

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH