» »

Angst, du machst mich nicht klein

TpinabLanxdshut


@ Foxie

ja, mein Sohn ist krank. Er hat ADS und es ist so schlimm, dass es ohne Medikament doch nicht geht. Ich habe es jetzt seit September, also seiner Einschulung probiert und wir stoßen alle an unsere Grenzen. die Schule, die Leiterin und wir hier zuhause sowieso. :°(

Am Freitag, falls das EEG in Ordnung ist, fangen wir an mit der Einstellung auf das Medi.

F)ix unbd Foxxie


@ Tina:

Meine Tochter hat auch ADS, allerdings ohne Hyperaktivität. Leider wurde das erst in der 8. Klasse rausgefunden, nachdem sie dann einmal sitzen geblieben war... :°( Und das auch erst, als ich einen Artikel in einer Zeitschrift gelesen habe u. dachte, sie beschreiben meine Tochter! Ich wusste bis dahin nicht, dass es das auch ohne Hyperaktivität gibt. Wir waren dann bei einem Kinderarzt, der auf so was spezialisiert ist u. selbst auch einen Sohn mit ADS hat. Es wurden dann einige Test' s gemacht u. wir mussten auch zu einer Psychologin, wo ein IQ-Test gemacht wurde. Und danach stand es fest. Sie ist dann auf eine andere Schule gegangen (da sie auf der vorherigen Schule auch von den Lehrern einen Stempel drauf hatte u. auch von den Schülern),, die Lehrer wurden informiert, wie sie damit umgehen sollen u. das war das Beste, was wir machen konnten. Medis wollte ich nicht. Aber ich weiß bis heute nicht, ob das so die richtige Entscheidung war, denn in der Ausbildung hatte sie auch massive Probleme u. hat auch jetzt noch Konzentrationsschwierigkeiten, wo der Chef sie dann gerne mal zur Sau macht. :°( Eigentl. wollte sie sich da mal selbst drum kümmern u. zum Neurologen gehen u. noch weitere Test' s machen lassen. (sie ist ja auch beim Neurologen wg. Migräne in Behandlung) Aber bisher hat sie es wohl auch verdrängt u. dann hat sie ja – bedingt durch ihre Arbeitszeiten – kaum die Möglichkeit, mal zum Arzt zu gehen. Der Chef rastet leider recht schnell mal aus, wenn sie krank ist oder mal zum Arzt muss. Ist echt manchmal ein ganz schönes A****-loch. Aber sie will nun trotzdem erst mal da bleiben, auch, wenn sie in der Ausbildung ständig hinschmeißen wollte. Sie kann halt bei ihm noch einige Schulungen machen u. einiges lernen. Dann will sie sehen, dass sie woanders hin kann. Ich kann dich sehr gut verstehen, denn man leidet als Mutter immer irgendwie mit! :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_

Drücke die Daumen, dass das EEG i. O. ist. :)* :)* :)* :)* :)* :)* Bei meiner Tochter wurde ja – außer in Kindheitstagen, als sie da mal so einen komischen Anfall hatte – nie ein EEG gemacht. ":/

LG! @:)

TginaHLanvd:shuxt


mein Sohn sol auch ADS und nicht ADHS haben, also ohne Hyperaktivität. Naja, ich finde es so schlimm genug. :-/ Ich habe es nun auch fast 6 Monate ohne Medis probiert, weil ich dagegen war und ich habe noch immer Angst vor diesem Wirkstoff. Aber das, was hier zuhause abgeht, kann ich nicht mehr auffangen und in der Schule ist es so schlimm, dass er nicht mal in die Betreuung darf. Ich möchte aber auch gerne mal wieder ein paar Stunden arbeiten gehen und fände es für ihn generell besser, mit anderen Kindern bis zum Nachmittag zusammen zu sein. So kennt er das aus der KiTa und da war erträglicher, weil der Tag schon fast rum war und er viel erlebt hatte. heute ist er teilweise schon um 12 Uhr von der Schule daheim und da ist einfach zu viel Pufferzeit. Ich kann ihm nicht jeden Tag Aktitvitäten bieten, das geht einfach nich. Ich stosse da an meine Grenzen. Aber der Knaller ist, dass die Klinik mich heute angerufen und den Termin für Freitag abgesagt hat, weil die Ärztin krank sei. Alles schön und gut, das passiert nun mal. Aber die haben mir einen Termin für März gegeben! :-o wie scheisse ist das denn bitte? Erst macht sie das EEG so dringend, dass es ganz kurzfristig gemacht werden konnte und dann schieben sie uns für einen Monat raus? Nee, nicht mit mir! >:(

Habe dann den Direktor angerufen und bekomme morgen dann hoffentlich auch tatsächlich den Rückruf von der Oberärztin der ADS-Ambulanz der Klinik. Einen weiteren Monat halte ich und auch die Schule nicht mehr durch. Das muss schneller gehen. Ich finde das unglaublich. :|N

R\eal E>sPtatxe


Leute, er hat das mit dem Schwindel von Euch?

Ich werde noch verrückt. wie ein Sog, der mich zur Seite zieht. :°( :°( Das macht mir so Angst.

G7ucky8068


@ Real Estate

Hm, das geht ja nun schon einen ganze Zeit so :-| .

Wie ist den dein BD? Ist der vllt. sehr niedrig? Nimmst du Medikamente, die den Schwindel auslösen könnten (das steht, ja irgendwie, bei fast allen, als NW).

Und warst Du nochmal beIm Arzt. Wenn es einem la 1-2 Tage nicht so geht, okay, aber über Wochen :-/ .

Jedenfalls wünsche ich Dir gute Besserung :)*

LG

R[eal? Estxate


Ich hab das schon mal gehabt so 14 Tage, das war im Dezember oder so.. Ich hab das zu 99% nur bei der Arbeit :°( :°(

Ich hab grad so richtig richtig Angst...

RpeaAl VEstaxte


Ich weiß auch nicht ob das schon unter Schwindel läuft.

Halt wie ein bisschen benommen.. Und halt gangunsicher. Also Angst, wenn ich aufstehe umzukippen.

GmuZckyx068


@ Tina

Das mit den Terminen ist ja hart. Aber andererseits geht es dir doch ganz gut?

Ich meine ich verstehe, deinen Ärger, aber mach dir nicht so den Kopf, Du bist gesund ;-) (behaupte ich einfach mal).

Aber unser Gesundheitssytem, ist voll am abkacken oder?

Termine von 2-10 Monaten sind normal. Und wie gesagt, das nächst gelegene KH, wollen se jetzt auch dicht machen, dabei haben die bis zum Anschlag und darüber hinaus zu tun.

Wenn ich dann immer höre, wie toll alles in Deutschland ist :|N , kriege ich schon wieder eine hypersensitive Krise >:( .

a,-psaycxho


@ Real Estate

glaub mir, das kommt wirklich vom Kopf/Psyche. Ich kenn das auch... also: Keine Angst !!!

Zur Zeit haben wir hier etwas wenig Arbeit, und dann sitz ich so hier und surfe im I-Net.

Nach einer gewissen Zeit komme ich dann in so einen sagen wir mal "Trance"-Zustand, d.h.

ich bin Müde, mir is schwindlig, komisch, etc.

Vor ein paar Jahren bin ich mit diesem Gefühl nach Hause gegangen – heute bleib ich hier.

Gcucky0q6x8


@ Real Estate

Hört sich aber stark nach Angst bedingt an. Vllt. mit einem, wenn auch geringen Hintergrund.

Aber nach 14 Tagen, würde ich dann doch mal den Arzt aufsuchen.

Und BD mal messen.

LG

R4eaRl Esdtate


Eigentlich glaub ich das auch, weil es halt echt überwiegend ist, wenn ich bei der Arbeit bin. Das ist ja irgenwie auffällig oder?

Im mOment bin ich wieder so schlimm hypochondrisch, man ey, richtig übel :-(

DAfür hab ich zur Zeit keine Luftspacken,das ist gut.. Und keien Zwangsgedanken. Es ist wirklich sehr sehr interessant zu beobachten, dass ich niiiiie Ruhe habe. Irgendwas ist immer da!

"Schwindel" "Luftspacken" "Zwangsgedanken" "Hypochondrie"

Eines davon ist immer da..

Es ist jetzt grad besser. hab eine viertel (!!) Alprazolam genommen, allerdings schon vor einer Stunde. Zur Zeit nehme ich die ganz selten. Wenn ich mehr nehme werd ich im Moment immer so hammer müde und da wird mir dann auch schwindelig. also trau ich mir nicht so viel davon zu nehmen.

a8-psgy`cho


@ Real Estate

fühlst du dich wohl auf der Arbeit ? Bist du dort gerne ?

Das spielt bei mir eine Rolle (hab hier versch. Baustellen die mich stören)

Was dazu kommt, dass ich nicht so selbstsicher bin, wie ich gerne sein will.

all das fördert den Schwindel

Mir war mal total schwindlig, dachte ich schwanke. Dann musste ich ins nächste Büro, einen langen Gang entlang. Mir kamen 2 Kollegen entgegen.... und ? Nix. Sie sagten nix. Ich dachte ich schwanke wie blöd – und es war nicht so.

RTeal REstatxe


Ich fühle mich hier eig sehr wohl.

Dieses Thema gibt es bei mir aber schon sehr sehr lange. Ich hab seit mehreren Jahren PA's und immer so wie jetzt , überwiegend bei der Arbeit.

Ich habe schon immer hin und her überlegt, warum das so ist.

Mein Entschluss ist: ich kann hier nicht sofort weg, wenn ich das will. Also mir fällt das immer sooo schwer mich krank zu melden oder zu sagen, "Ich fahre jetzt, mir geht es nicht gut".

Und, es sind 40 Km bis nach Hause. Ich weiß also insgesamt, dass es immer noch 45 Min. dauern wird bist ich zu Hause in meinen heiligen Hallen bin...

Hier wissen alle Bescheid über mich, aber trotzdem fällt mir das immer schwer mich "abzumelden".

a[--psyAcho


das viel mir auch immer schwer, zu sagen ich muss nach Hause, mir is schwindlig.

Arbeitest du in einem großen Betrieb ? Gibts da Ecken wo du dich mal für 10 Min. zurückziehen kannst ?

Wobei, mir hilft am besten Ablenkung.... Ich mach mit Angst – und Panikattacken schon 13 Jahre rum..

Rceafl Es?tatxe


Wir sind ein kleines Büro. Es gibt vielleicht einen Raum,wo ich mich mal zurückziehen könnte.

Ich traue mir hier dann gar nicht weiter zu machen,w eil ich Angst viel falsch zu machen,weil ich so unkonzentriert bin..

Es hört sich jetzt bklöd an, aber allein wenn ich nur müde werde und dann diese träge Phase kommt, evtl auch mit einem leichten Schwindel, dann krieg ich schon Panik ohne Ende. Ich bin ruck zuck drin und dann wird alles schlimmer.

Im Moment fühle ich mich wie jemand,der am Anfang seiner "PA-Karierre" steht und völlig hilflos ist.

Hab heute nachmittag Termin bei meiner Psycho-tante, mal gucken was sie sagt. Naja, wsl nicht viel.. Hab grad die Thera begonnen und erzähle quasi da gerade mein Leben.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH