» »

Angst, du machst mich nicht klein

p3fefhfi3x6


ja tina das ist ein sehr gutes zeichen. es hat sich was verändert. du hast die angst ausgehalten und somit verschwindet die panik. kämpf weiter so und schau weiter nach vorne :)^ :)=

FEix 0und xFoxie


Hallo Pfeffi,

achso, die anderen beiden Kinder sind schon so groß! Ich dachte, ALLE Kinder wären von deinem Bruder u. noch recht klein. Dann sieht die Situation natürlich nochmal ganz anders aus. Da stehen einem echt die Haare zu Berge, wenn du beschreibst, was da abgeht. %:| :-X NATÜRLICH ist es in erster Linie die Aufgabe der Mutter, für ihre Kinder da zu sein u. für sie zu sorgen. :)z Wenn sie schon nicht mal das auf die Reihe kriegt, die Bude aussieht wie Sau u. dann noch die vielen Tiere – da fragt man sich echt, wie alt diese Frau ist u. was in ihrem Kopf so vorgeht. Sie muss ja um einiges älter als dein Bruder sein, wenn sie schon so große Kinder hat! Da könnte man eigentl. ein bisschen mehr Verstand erwarten. Aber den haben manche bei ihrer Geburt wohl abgegeben. Na klar, könnte sie arbeiten gehen, zumal die beiden Großen sich auch schon gut selbst kümmern können. (auch, wenn der Sohn ADHS hat, es gibt immer Möglichkeiten!) Wenn sie aber schon selbst Haushalt u. Kinder nicht in den Griff bekommt, bzw., da zu gar keinen Bock hat, wird sie erst recht keine Lust auf Arbeit haben. Das Beste wäre wirklich, dein Bruder würde sich von ihr trennen, denn da ist Hopfen u. Malz verloren u. er geht früher oder später an der Situation kaputt!

Da war meine Schwägerin doch (etwas) anders. Auch, wenn sie viel Mist gebaut hat, so war es doch immer sauber bei ihr. Allerdings hat sie sich nie wirklich um ihre Kinder gekümmert, meine Nichte musste sich schon mit 6 Jahren um ihre jüngere Schwester kümmern u. dann auch noch später um ihren Bruder, das fing bei Windeln wechseln u. Essen geben bis zum ins Bett bringen an. (jedes Kind von einem anderen Mann, nur die Große ist von meinem Bruder, hoffe ich zumindest mal – ganz sicher kann man sich da bei bei meiner Schwägerin auch nie sein %:| :-X ) Danach hat sie auch mehr u. mehr den Haushalt meiner Nichte überlassen, meine Schwägerin hat sich lieber vergnügt oder ist arbeiten gegangen. Na ja, wenn ich das jetzt so lese, gibt es da schon nicht viel Unterschiede, außer, dass sie eben öfter mal arbeiten gegangen ist. :-X Aber die Jobs waren auch nie das Wahre (oft Spielothek u. dann vorwiegend Nachtarbeit, wo sie dann tagsüber auch schlafen konnte u. die Kinder sich selbst überlassen waren.) Dein Bruder wird da nur rauskommen u. innerlich richtig zur Ruhe kommen, wenn er selbst erkennt, dass ihm diese Frau nicht gut tut u. er sich von ihr löst. Allerdings kann ich gut verstehen, dass er da Angst hat, gerade, wenn sie die Kleine dann als Druckmittel benutzt – das geht ja mal gar nicht! :|N :-X


Ich mache jetzt ab 17.03. auch für eine Woche ein Praktikum in einem Altersheim als Alltagsbegleitung. Will mal schauen, ob das was für mich sein könnte u. wie ich psych. mit so einem Job klar käme. Natürlich ist mir nicht ganz wohl dabei, weil ich eben nicht weiß, wie meine Psyche da auf bestimmte Dinge reagiert. Aber irgendwo muss ich ja mal wieder anfangen. Wenn ich merke, dass das nicht das Richtige für mich ist, habe ich mir vorgenommen, nochmal einen kaufmänn. Kurs zu machen, auch, wenn mir Schule nach wie vor Angst macht. Aber ich habe so gedacht, ich fange erst mal mit einem Kurs an, der nicht so kompakt ist u. nur 2 x in der Woche vormittags stattfindet. Im April würde da einer bei der Frauencomputerschule beginnen für 4 Monate. Aber ich weiß nicht, ob ich da noch einen Platz bekäme, denn die AA will natürlich, dass ich mich erst nach dem Praktikum für einen evt. Kurs anmelde, wenn ich mich dann entschieden habe, ob Alltagsbegleitung was für mich sein könnte. (das Praktikum habe ich mir übrigens auf Eigeninitiative gesucht u. auch die Richtung ging da von mir aus) Finde ich ja bisschen blöd, da das Praktikum ja erst (fast) Ende März beendet ist u. Anfang April würde schon der Kurs beginnen, da bekomme ich bestimmt keinen Platz mehr. Und einen Kurs später in diesem Jahr ist blöd, da wir für Sommer schon Urlaub gebucht haben u. es schon echt doof wäre, wenn ich dieses Jahr schon wieder meinen Mann alleine fahren lasse. (zumal ich nach so einem Kurs sicher nicht gleich eine Arbeit finde, da muss ich sicher noch ein paar spezielle Kurse, die in eine bestimmte Richtung gehen, dranhängen – das wäre ja jetzt nur erst mal ein Office-Kurs, um da wieder auf dem aktuellen Stand zu sein) Aber so ist das eben mit der AA... %-| Na ja, mal schauen, wie es weitergeht, Hauptsache, es geht überhaupt erst mal weiter, auch, wenn es erst mal nur kleine Schritte sind. :)z

LG! @:)

pWfeffki36


@ foxie

wie sagt mein schatz immer : immer schritt für schritt :)^

ich find es gut ds du dich durchgerungen hast, ein praktikum mitzumachen. und innerhalb einer woche kann man schon für sich selbst entscheiden, ob es einem liegt oder nicht. nicht jeder kann diesen job machen. ich kenne viele die wirklich zu tun haben, das alles abends nichtm it nach hause zu nehmen. wer es schafft es durchzuziehen, respekt. für mich wäre es auch nichts. :|N mir reicht schon immer, was ich täglich im krankenhaus sehe. :(v %:| . mach dir keine gedanken wegen der schule foxie. du weisst, das ich auch 2 jahre täglich die schulbank drücken musste. es gab tage da wäre ich gern weggelaufen, bzw gar nich erst hingefahren. allein die fahrt immer bis dorthin hat mir soviele kräfte geraubt. aber ich habs durchgezogen die fahrt die 8h schule und nach hause. und heut weiss ich, ich kann alles schaffen. auch wenns hin und wieder ein rückschlag gibt...wird kurz gejammert und weiter gehts. du hast schon soviel gemeistert, auch das kriegst du hin :)* :)* :)* :)* :)* :)*

Ffix unTd F`oxie


@ Pfeffi:

Danke für deine lieben Worte! :-x

Ja, ich befürchte ja auch, dass ich mit dem ganzen Elend, was man da auch sieht u. hört, nicht so gut klar komme. Gerade, weil ich auch mal schnell mitleide u. mir vieles dann auch zu sehr annehme. Auch, wenn ich mit alten Leutchen so ganz gut klar komme (mal abgesehen von meinen Eltern, die sind extrem anstrengend, aber bei Angehörigen ist das wohl nochmal eine andere Sache), ist es doch was anderes, wenn man jeden Tag dort Vollzeit mit ihnen zusammen ist, als wenn man mal 1 – 2 Std. einem/r Nachbarn/-in hilft oder einfach nur zuhört. ;-) Aber deshalb mache ich ja auch dieses Praktikum, um es festzustellen. :)z

Klar, Schule ist nochmal ein Thema für sich. Ich bin da schon im Vorfeld etwas gestresst, weil meine Blase bei Anspannung sich immer so schnell füllt u. ich dann dauernd auf die Toi muss u. dann habe ich eben auch Schiss, wenn ich was vortragen muss, sei es vorlesen oder einen Vortrag halten (was ich beides nicht besonders gerne mache), dass ich dann, wie in der Umschulung wieder so hyperventiliere vor Aufregung u. meine Hände vll. auch wieder so derbe zittern. So was ist mir nämlich extrem peinlich. Auf der anderen Seite sage ich mir natürlich auch, dass ich jetzt ganz alleine auf der Beerdigung meines Onkels war, wo die Zugfahrt ja schon eine große Herausforderung alleine war u. dann noch die Beerdigung durchhalten. Da hätte ich auch nie gedacht, dass ich das packe! Man ist oft doch stärker, als man denkt. :)z Ich werde versuchen, das alles jetzt einfach mal auf mich zukommen zu lassen u. dann zu schauen, wie es klappt. Werde mich aber trotzdem – falls ich so schnell einen Kurs anfangen kann – erkundigen, wie es ist, wenn ich merke, dass ich das psych. nicht schaffe, ob ich dann den Kurs bezahlen muss.

Wie geht es deinen Geschwistern? :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_

LG! @:)

p^fegffi36


ich denke das einfach auf sich zukommen zu lassen ist eh meist das beste. nur wissen wir mit unserer angst, das die vorstellung allein die angst grösser werden lässt. das macht es nurs chlimmer. der kopf macht das meiste. darum wäre son notausschalter manchmal nich schlecht. ":/

mein bruder stand gestern 2min auf seinen beinen. wurde mir gesagt. keine ahnung ich kanns mir schlecht vorstellen, bei dem verband den er an den beinen hat. aber ich denke die physio muss langsam anfangen. damit es beweglich bleibt. ich fahre heute wieder hin. jeden tag mit auto wird zu teuer. vom verstand ist er wach. erkommandiert die schwestern rum hat auf der intensiv einen fernseher. gestern wollte er was von mc doof ;-D haribobärchen fuddert er in rauhen mengen. nur seine motivation fällt immerzu in den keller, weil er sich nich bewegen kann , sein körper reagiert mit fieber und da es eh schon immer s owarm im kh ist. ist es schwer, ihn in geduld zu wägen.

meine schwester ist tapfer. ich nehm sie morgen wieder stationär auf , wird biopsie gemacht...am dienstag. es hilft ihr das ich vor ort bin, egal was ist. dann wird sie in nä chster zeit in ein kh gehen wie ich schon schrieb, was lungentechnisch besser ist. op chemo ..dann qqwerden wir weitersehen.

TJin"aLakndshxut


deine Schwester kann froh sein, dass die dich hat, pfeffi. Ist ne ganze Menge wert, wenn da jemand ist, dem man viel bedeutet. :)_

Und wenn dein Bruder schon wieder futtern und rumkommandieren kann, dann ist auch das ein gutes Zeichen. :)^

Als mein Dad damals den ersten Schlaganfall hatte und nach ein paar Tagen wieder anfing, mit mir zu schimpfen, wusste ich auch, jetzt hat er es geschafft. Ich habe mich noch nie so über seine Schimpfe gefreut. :-)

SHmillxi2


Huhu ihr Lieben!

Fix und Foxie!! :-D :)^ :)_ Ich freu' mich! Das sind ja gute Nachrichten – du scheinst den Schritt wieder zu wagen! Das gefällt mir! :)z Ich finde ja, je länger man daheim ist, desto schwieriger ist der Start wieder und desto blödere Gedanken und Ängste kommen auf! Ich drücke dir die Daumen und hoffe, dass dich das Praktikum weiterbringt! Würde es einfach mal auf mich zukommen lassen.. ja klar, es gibt Menschen, für die ist das nichts. Aber denk an die unzähligen, die in der Tätigkeit ihre Berufung gefunden haben und glücklich sind und dem Job mit echter Hingabe nachgehen! Ich bin gespannt, was du berichtest!! :)z

Tut mir Leid, dass ich nicht auf alle eingehe. Ich bin hier nur auf der "Durchreise"... ich lege gerade eine med1-Pause ein. Es gibt – glaube ich – immer mal wieder Phasen, da benötige ich med1 mehr und dann wieder weniger.

Ich denke aber fest an euch, lese ab und an mal rein und hoffe, dass es euch allen gut geht!

p\feffOi36


@ tina

ohja ..weisst du was mir aufgefallen ist, das es alles normal ist, der alltag die geschwister die eltern die freunde solange bis was passiert, dann denkt man anders, da merkt man erstmal das familie und freunde nich nur normal dazugehören sondern zu meinem leben gehören damit ich leben kann. ich hatte noch nie solche ängste und ich will sie nie wieder haben

T8inaLan6dshxut


@ pfeffi

ich weiß, was du meinst. Leider ist das in meiner Familie nicht so mit dem Zusammenhalt.

Deine Ängste in dem Zusammenhang kann ich absolut nachvollziehen und ich glaube, da kann jeder drauf verzichten. :|N

ich war auch noch nicht beim Arzt. In letzter Zeit macht mein Kreislauf Probleme und schwitze mehr als sonst nachts. Kann aber daran liegen, dass ich vielleicht in die Wechseljahre komme. :-/ Jedenfalls habe ich in der rechten Achsel eine Schwellung oder Knoten, den ich auf der linken Seite nicht habe...wenn ich da gefühlt habe, ist zwar kein Schmerz, aber danach so ein Druck...

F:ix un6d Fboxixe


Hallo Pfeffi,

wie geht es deinen Geschwistern? Weiterhin ganz viel Kraft und Zuversicht für euch Alle! :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

Gehst du mittlerweile wieder arbeiten?

@ Smilli:

Schön, dass du dich mal wieder hier gemeldet hast. :-x Wie geht es dir? Gefällt dir die Arbeit immer noch so gut?

Werde ein anderes Mal näher auf deinen Beitrag eingehen.

LG! @:)

psfeffri36


hey foxie...hat sich viel getan..mein bruder ist seit dienstag auf normalstation und soll morgen schon senien rollstuhl bekommen :-o geht alles ziemlich schnell..wow...aber schön es zu sehen. mit seinen beinen wird es monate dauern aber egal..alles ndere ist vollkommen zurückgekehrt. meiner schwester gehts es naja entsprechend..angst ist da..verständlich ..biobsie wurde gemacht...kein wasser oder luft mehr in der lunge..was gut ist. sie kommt zum we raus ..dann wird alles weitere besprochen wegen op usw..und chemo. :-/

ich für meinen teil hab gestern auch ne doofe nachricht bekommen..die frau fpür die ich befristet eingestellt worden bin auf 40h hatte ja nach dem hamburger modell wieder angefangen schritt für schritt...nun war sie sich sicher das sie es schafft..was wir alle nich glauben, weil hüfte und schulter nur noch 50% sind...aber nungut ist ihr gutes recht...mal sehen wie lange sie es durchhält. ich erhielt am dienstag die nachricht, das mein vertrag von 40 auf 30h herabgesetzt wird. :-o undzwar rückwirkend zum 1.3. ..was normalerweise gar nich rechtens ist..die verwaltung wollte mir sogar noch den schwarzen peter zuschieben warum ich mich fristgerecht gemeldet hätte..ich hab nur STOP!!!!! gesagt..und denen mitgeteilt das das nich in meinem aufgabenbereich liegt..wann das vefahren angefangen und beendet wurde da keinem bescheidgesagt worden ist. nun gut im nachhinhein haben sie sich entschuldigt..mit ner schleimspur von china bis berlin >:( >:(

ich war gestern zum gespräch oben da bot sie die blöde kuh mir 9 weitere stellen an mit jeweils 30 h....dazu sag ich nichtzs mehr. ich bin alleinerziehend was soll ch mit 30h ..da muss ich wieder zum amt,das istdas was ich nich gebrauchen kann..weil das alles angerechnet wird...da ich immer verschiedene zulagen habe.

diese jenige!! sass mir gegenüber und sagte dann nur: tja frau Pi. wenn sie mit 30h nich können muss ich sie bitten heute schon nach hause zu gehen. haben sie denn eine zweitbesetzung für ihre spätschicht? :-o :-o :-o >:( >:( :[] :[] :[] :[] :[] :[] :[] boah ich hätt die übern tisch ziehen können

F%ixS und xFoxie


Oh nein, Pfeffi, dass mit der Arbeit hört sich ja gar nicht gut an! :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ Was machst du nun? Wenn du nun nur 30 h gehst, stellst du dich immer noch besser, als nur vom Amt Geld zu beziehen, oder? Trotzdem blöd, denn wer ist schon gerne vom Amt abhängig? %:| :-X

Na, dein Bruder legt ja jetzt in einem ganz schönem Tempo los! :-D :)^ :)= Zumindest scheint er da aber noch Lebensmut zu haben, wenn er so kämpft – das ist ja auch schon mal gut, auch, wenn die Heilung noch sehr lange dauern wird u. evt. auch was zurückbleiben wird. :)* :)* :)* :)* :)*

Dass deine Schwester Angst hat, ist total verständlich. Gerade bei dieser mistigen Krankheit weiß man ja nie, wie sie ausgeht u. wann u. ob sie wieder zurückkommt. :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ Ich wünsche deiner Schwester ganz viel Kraft, dass sie den schweren Kampf auch dieses Mal wieder gewinnt! :)* :)* :)* :)* :)* :)*

LG! @:)

pGfefWfi3x6


danke meine liebe :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ wir schauen alle nach vorn....meine chefin hat morgen gespräch mit derj enigen ...und setzt sich für mich ein..weil sie es unmöglich findet...

SYmilxli2


Pfeffi,

das ist ja wirklich mal dämlich!!!!! >:( Wie stellen sie sich das denn vor, wie man dann als Alleinerziehende überleben soll? Ich ärgere mich so oft – solche Fragen stellen sich viele Arbeitgeber gar nicht! :|N Und von 40 auf 30 Stunden... das hat ja schon enorme finanzielle Auswirkungen. Bin gespannt, wie es hier weitergeht... ggf. gucken, wie es läuft und eine andere Stelle suchen...?

Fix und Foxie,

ich denke oft an euch, schaffe es aber nur selten, hier vorbeizuschauen. Die Woche ist meist gut gefüllt. Ich fühle mich gut! Arbeit macht noch immer viel Spaß! Ich merke auch, dass mir das unheimlich gut tut. Dadurch, dass ich mich wohlfühle, sind die PA fast auf 0 gesunken, ich bin entspannt, wenn ich morgens das Haus verlasse. Es macht mir nichts aus, länger zu bleiben. Die 40-Stunden-Arbeitswoche stresst mich wenig, vor ein paar Monaten hätte ich es ja noch anders erwartet bzw. gedacht, dass ich es nicht kann. Aber ich bin positiv überrascht: Ich habe oft abends noch Termine und wenn ich heimkomme, lege ich mich nicht wie andere vor den Fernseher, sondern bin immer noch aktiv und fühle mich gut dabei. TV gucken langweilt mich dann eher und ich bin meist so euphorisiert, dass ich noch etwas Produktives daheim mache. Ich hoffe so sehr, dass dieses Gefühl und der Elan bleibt! Lass' mich mal überraschen... Auf jeden Fall ist es so, dass ich viel, sooooo viel entspannter bin als zu Studi-Zeiten! Von wegen "studentisches Lotterleben" – ich finde im direkten Vergleich das Studium um einiges nervenaufreibender... Hoffen wir mal, dass ich es in ein paar Wochen auch noch so sehe. Es tut gut, das Haus zu verlassen. Daheimsein ist einfach nichts für mich

F>ix uNnd Fox"iDe


@ Pfeffi:

ich hoffe für dich, dass deine Chefin da was erreicht! :)* :)* :)* :)* :)* :)* Das wird sicher nicht leicht. Ansonsten kann ich dir auch nur raten, dich auf Dauer nach einer anderen Arbeit umzusehen – auch, wenn es dir dort sehr gut gefällt. Denn so, wie es sich anhört, steht dein Arbeitsplatz dann doch auf recht wackeligen Füßen. :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ Du konntest jetzt ja schon ein bisschen Berufserfahrung sammeln u. das macht es oft einfacher, woanders was zu finden.

@ Smilli:

Ich freue mich sehr, dass es dir so gut geht! :)^ :-D :)= Eine Arbeit, bei der man gebraucht wird, die einem gefällt u. bei der man sein eigenes Geld verdient, macht schon eine ganze Menge aus! :)z

Mir graut auch schon vor dem Praktikum, aber ich werde es durchziehen! :)z Zwar kommen mir jetzt schon Bedenken, ob mir das so liegen wird, da ich mir auch so viel annehme, aber das kann ich ja nur durch so ein Praktikum feststellen. Und es ist immerhin erst mal ein Anfang, sich auch mal wieder was zuzutrauen. Noch kann ich mir nicht vorstellen, dass ich in dieser Tätigkeit aufgehe (zumal ich ja auch einiges mit meinen Eltern durch habe u. so viel anders wird es sich dort auch nicht darstellen), aber wer weiß? Vll. werde ich eines Besseren belehrt. Wenn es mir dort nicht gefällt, habe ich ja jetzt immerhin auch noch die Möglichkeit, mich kaufmännisch weiterzubilden, das hatte ich die Jahre vorher nicht. Da hat sich kein Sch**** um mich gekümmert bei der AA u. selbst so einen Kurs zu bezahlen, wäre finanziell nicht möglich gewesen. Auch, wenn mir Schule natürlich wiederum schon auch Angst macht – einfach rein u. erst mal ausprobieren! :)z Denn anders wird man seine Ängste nie verlieren. Wenn es dann doch nicht funktioniert, hat man es wenigstens versucht. ;-)

LG! @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH