» »

Angst, du machst mich nicht klein

pIfe&ff(i36


augen zu und durch würd ich behaupten.vllt findest du ein mittel was deine hormone bissl einschränken lässt

Fpix| und NFoxxie


@ Pfeffi und Real:

Danke, ihr Lieben! :-x

@ Pfeffi:

Ja, ich bin auch so ein Typ, der schlecht nein sagen kann u. dazu eben auch noch so, dass ich die ganzen Jahrzehnte nie was großartig gesagt habe, wenn meine Mutter mir die Ohren so vollgejammert hat. Vor allen Dingen aber, weil ich mich da nie getraut habe, da sie auch immer gleich heult, wenn man ihr mal was sagt u. verstehen tut sie' s im Endeffekt trotzdem nicht. Dann habe ich halt auch immer gleich ein schlechtes Gewissen, wenn sie dann heult. Und wenn sie mir Vorwürfe macht, fühle ich mich dann immer gleich schuldig, dass ich mich nicht genug kümmere. Es war halt immer schon so, dass meine Meinung nie viel gezählt hat bzw., nicht akzeptiert wurde (bei beiden Eltern) u. ich noch nie was richtig u. gut gemacht habe. (eher bei meiner Mutter) Da es schon immer so war, ist mir das wohl erst auch gar nicht so aufgefallen. ":/ Erst, als ich mir klar wurde, dass das, was ich habe Angstzustände und Panikattacken sind u. ich das erste Mal eine Therapie gemacht habe, ist mir das eigentlich erst so richtig bewusst geworden, womit meine Probleme zusammenhängen. Damals habe ich mich aber trotzdem noch nicht getraut, es mal meinen Eltern zu sagen, da ich immer das Gefühl hatte, sie dann zu verletzen. Jetzt traue ich mich zwar schon mal, aber dann plagt mich tlwse. auch das schlechte Gewissen. Nicht so einfach.

Diese Nacht habe ich meine Gedanken dann aber ganz gut umgelenkt. Als ich merkte, es geht wieder los, dass ich mir über das Thema Gedanken mache, habe ich meine Gedanken auf unsere Fische konzentriert u. mir vorgestellt, wie sie im Aquarium rumschwimmen, mich auf das gleichmäßige Brummen konzentriert u. bin tatsächlich dann kurz danach eingeschlafen! ;-D :)^ Habe zwar wieder auf der Schlafcouch im Wohnzimmer geschlafen, weil mein Mann geschnarcht hat, aber selbst da sind mir ja die Gedanken im Kopf rumgeschwirrt.

Auch im Kurs heute konnte ich diese Gedanken ganz gut beiseite legen u. habe keine einzige Minute daran gedacht! :-D :)^ Das ist ja schon mal ein Fortschritt! War auch dieses Mal gar nicht so schlimm angespannt wie sonst, obwohl ich im Vorfeld schon wieder irgendwie nervös war. Aber hat soweit gut geklappt.

Auch, als ich dann zu Hause war, habe ich keinen Gedanken mehr daran verschwendet. Na ja, hatte auch gute Ablenkung, habe kurz was gegessen u. habe dann gleich 2 Dinge gemacht, die ich mir vorgenommen hatte, die eigentl. auch sonst eher ein Aufreger sind. (meine jetzt vom psych. her) Na ja, aufgeregt habe ich mich trotzdem ganz schön, aber psych. alles ohne Angst u. Panik überstanden. :)^

Als erstes habe ich nun endlich mal (da heute der letzte Tag war, um das Rezept einzulösen) bei 2 Sanitätshäusern angerufen wg. dem Blasenkatheter, weil mich auch mal interessiert hatte, ob die einem das tatsächlich zeigen, wie das geht. Beim ersten Sanitätshaus meinten sie dann gleich schon mal, dass ich in die Hauptstelle dazu fahren müsste u. da erst einen Termin vereinbaren. Na ja, bisschen schlecht, wenn das Rezept heute abgelaufen ist u. dann sind das paar km von mir entfernt u. ich hatte ehrlich gesagt keine Lust, auf die Fahrerei. Wenn man keinen Führerschein hat – und dann kommt man da nur mit einer einzigen Buslinie hin, die zudem nur alle halbe Std. fährt, vorher auch noch umsteigen – ist das echt blöd. Dann habe ich bei einem anderen Sanitätshaus angerufen, die wusste 1. schon mal nicht, ob die das einem zeigen u. 2. meinte sie dann auch noch, dass sie nicht versteht, dass ich da überhaupt ein Rezept bekommen hätte, das bekämen nur noch Privatpatienten! :-o %-| Mit Privatrezept hätte ich es dort also bekommen. Da war ich aber nicht mit einverstanden, denn ich will es ja erst mal ausprobieren u. nicht x-Euronen dafür ausgeben! :|N Also, habe ich mir überlegt, dass ich da einfach mal bei der ersten Filiale vorbeischaue u. mir die Handhabung dann von meinem Urologen zeigen lasse. Wozu ist er sonst da? Außerdem fühle ich mich damit wohler, weil ich den Arzt u. die Helferinnen dort schon kenne, als wenn mir jemand anderes da rumfummelt u. ich muss die Hose vor dem runterlassen... :-X %:|

Vorher wollte ich aber noch auf die RV u. da habe ich mich schon vorher so richtig, richtig aufgeregt! Die haben mir doch letzte Woche einen Rentenverlauf geschickt, bei dem die letzten 6 Jahre (2014 jetzt noch nicht mit eingerechnet) Arbeitslosigkeit ohne Leistungsbezug fehlen! :-o Die ganzen Jahre hat das immer geklappt u. es war alles richtig. Zwischendurch hatte ich ja auch immer 400,- Euro-Jobs, war aber in der Zeit auch immer bei der AA gemeldet. Also, bin ich da hin u. die Beraterin meinte, in dem Verlauf, der bei ihr drin ist, steht, dass das nicht anrechnungsfähig ist! :-X :-X :-X Ich habe dann zu ihr auch gesagt, dass mir die anrechnungsfreien Zeiten dann ja aber fehlen u. wenn das so weitergeht, ich dann nie auf die Zeit komme. Außerdem waren die Jahre davor IMMER im Rentenverlauf dabei! Sie hat es auch nicht verstanden u. jetzt alles nochmal mit Kopien an die RV geschickt. Da bin ich ja mal gespannt, was da rauskommt. Da wird man noch bestraft, dass man arbeitslos ist u. kein Geld von der AA bekommt! Ich bekomme so schon mal wenig Rente, wenn das so weitergeht – wenn wir überhaupt mal was bekommen – u. dann wollen die mir das bisschen auch noch nehmen? %:| :-X Echt, ich könnte mich jetzt noch voll darüber aufregen! Wenn die da blöd machen, bin ich wieder dort.

Gut, danach war ich dann in dem 1. Sanitätshaus u. habe jetzt die Blasenkatheter bestellt u. auch gar nichts mehr gesagt, dass die mir das zeigen sollen. Soll sich dann mal der Urologe drum kümmern.

Bin echt stolz auf mich, dass ich das mit der RV so gut gepackt habe u. den Rest auch! :-D

Wg. den Blutwerten der Tochter hat der Arzt noch nicht angerufen, vll. sind sie ja noch nicht da, er hat es vergessen oder es ist alles i. O., was natürlich die beste Variante wäre. Doch bei ihm bin ich mir nicht so sicher, ob er den Anruf nicht vergisst, da er sonst immer die Patienten nochmal zu einem Gespräch bestellt nach der Blutabnahme. (meinen Mann ruft er nämlich auch nie an, obwohl mein Mann auch keinen Besprechungstermin haben will, sondern das immer telefonisch klären will. Er musst sich da immer selbst drum kümmern.) Wenn er bis Donnerstag nicht angerufen hat, werde ich meiner Tochter sagen, dass sie sich dann Fr. mal morgens dort selbst telefonisch meldet u. da mal nachfragt. Hoffe nur, er hat die richtigen Werte genommen, da bin ich mir bei dem Arzt nicht so sicher, wenn er damals, als ich noch bei ihm war, schon nicht wusste, was er mir gleich mal verschreiben soll... :-/

@ Real:

PMS habe ich auch. Bei mir äußert sich das meistens mit Fressattacken, Busen wie aufgeblasen u. schmerzt total u. mies drauf. Durch die WJ hat sich das Ganze bei mir nochmal verschlimmert, ich renne auch 7 – 10 Tage vor der Mens so rum. Und das Schönste ist, dass sie jetzt meistens auch schon 1 – 2 Tage zu früh kommt, wo sie sonst immer 1 – 2 Wochen auf sich warten ließ u. dann dauert die Kleckerei ewig. Mann, ich werde echt froh sein, wenn ich das los bin. ;-)

Tut mir sehr Leid, dass es dir auch psych. wieder so schlecht geht! Ich drücke dich mal! :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ Am besten, wirklich immer versuchen, die Gedanken auf etwas schönes zu lenken, damit der Kopf mit was anderem beschäftigt ist! Ich weiß ja selbst, wie schwer es ist. Aber hin u. wieder klappt es jetzt auch mal bei mir, wenn ich zwischendurch zu mir innerlich dann "STOPP" sage, wenn wieder so blöde Gedanken durch den Kopf schwirren.

So, wieder mal ein sehr langer Text von mir... |-o |-o |-o

LG! @:)

F&ix cund }Foxie


PS.: Mein Rücken (LWS) ärgert mich seit gestern auch schon wieder, auf den Tag genau nach 4 Wochen, gleiche Stelle rechts... %:| :-X Zwar merke ich es jetzt nicht so schlimm im Liegen, aber jede Bewegung tut weh, langes Sitzen ist gar nicht gut u. beim Laufen merke ich es auch... Vll. letzte Woche zu viel walken gewesen? ":/ Habe seit letzter Woche auch wieder Schmerzen in den Handgelenken, rechts war das am Freitag ganz extrem... %-| Oder wieder ein Schub von irgendwas... %-| Wg. den Rückenschmerzen letztes Mal hatte ja meine Physiothera mich bearbeitet u. nach ca. 1 1/2 – 2 Wochen war' s dann auch kaum noch spürbar. Aber so richtig lange schmerzfrei war ich dann ja nicht wirklich. Überlege, ob ich mir morgen dann vll. doch mal eine Spritze geben lasse, bin ja eh zum Blutabnehmen in der Praxis. Die Frage ist nur, wer da da ist u. die Spritze setzt. Die Ärztin hat das das eine Mal nicht so dolle gemacht, danach hatte ich noch mehr Schmerzen. Am besten spritzt halt mein Doc, aber der ist ja nur so selten da u. ich weiß nicht, ob er gerade morgen da sein wird... Aber wenn KG nur so kurzzeitig was bringt, wäre 'ne Stoßtherapie mit Spritzen vll. nicht so schlecht, zudem ich ja zweimal in der Woche auch für mehrere Stunden sitzen muss.

Entschuldigt bitte, dass ich euch so volltexte, aber manchmal muss das sein... ;-D :=o

LG! @:)

FAix ujnd Feoxixe


Ach, worüber ich mich heute auch gleich noch aufgeregt habe: Ich schaue in mein Profil bei dem Inet-Portal der AA u. sehe doch, dass ich schon wieder einen neuen Berater habe! %-| :(v Dabei hatte ich mit meiner Beraterin erst letzten Monat geklärt, dass ich mich jetzt erst mal so bewerben soll, wie es gerade passt u. nicht 6 Bewerbungen im Monat schreiben muss! Zumal das mit meinen Leistungseinschränkungen u. den wenigen Stellen (ich wurde ja auf Bürohilfe runterdegradiert, was mich auch sehr geärgert hat! Da meinte die Beraterin aber, nach so langer Zeit müssten sie das machen, da man für den Beruf nicht auf dem Stand ist, der jetzt verlangt wird – trotzdem ärgerlich!) auch nicht so einfach ist. Ich wette, der neue Berater weiß nichts von dieser Vereinbarung... :-X :-X :-X Na ja, der erste Mann seit Jahren bei der AA. Mal sehen, ob er einfühlsamer ist als die Frauen... ;-D :=o Aber diese dauernde Wechselei da ärgert mich auch total. >:(

So, jetzt kommt aber nichts mehr von mir heute, habt ja jetzt genug zu Lesen oder Überlesen... ]:D :=o

LG! @:)

R;eal EsOtaxte


Foxie,

bei Dir ist aber auch echt immer was los :-| :-|

Du hast ja auch einige Baustellen. Wie lange geht denn dieser Kurs noch? Und wie lange geht der so am Tag??

Ich weiß auch nicht warum es mir wieder so schlecht geht. hab jetzt wieder mit meinen AD's angefangen letzte Woche Dienstag, in der Hoffnung, dass es mich etwas stabilisiert..

Wir fahre am 5.7. in den Urlaub, ich könnte jetzt schon heulen, weil ich nicht weiß wie ich das schaffen soll.

hab jetzt die Pille abgesetzt, auch in der Hoffnung, dass es besser wir.

Das schlimme ist ja, dass mir diesen körperlichen Symptome dann auch noch Angst machen. Wenn man dann so verpeilt ist, oder Schwindel hat so vor den Tagen, das haut mich dann doppelt um. %:| %:|

Gestern Nachmittag musste ich mich auch erst mal 2 Stunden hinlegen, musste mich dann zwingen das Haus noch mal zu verlassen, einfach so traurig, was mit mir los ist. :-( Aber ich war eig ein bisschen stolz, weil ich gestern sogar noch geritten bin.

Dann nehm ich ja jetzt wieder täglich die Alprazolam, morgens ne halbe, die machen so müde und dann bin ich so unkonzentriert. Es ist unheimlich schwer hier bei der Arbeit meine normale Leistung abzurufen. Normaler Weise dürfte ich damit auch keine Auto fahren, aber dann müsste ich mich ja komplett krankschreiben lassen.

Es ist sehr anstrengend alles... :°(

E*ll/agaxnt


Real

Wie lang am Stück nimmst du denn die Alpras? Das ist ja ein Benzo, die machen ja abhängig.... :-/ Ich weiß nicht, ob du's schon mal geschrieben hast, aber warum nimmst du stattdessen kein Antidepressivum? Oder lies mal über [[http://de.wikipedia.org/wiki/Opipramol Opipramol]], das ist nicht für die dauerhafte Einnahme. Weiß aber nicht, wie es wirkt, also ob so gut und stark wie ein Benzo. Habs aber zu Hause, ne volle Packung, ich schicks dir, werd die nämlich wohl nie nehmen ;-D

Faix `unid Fox>ixe


@ Real:

Ja, einige Baustellen u. sie nehmen kein Ende! War heute 3 h bei meinen Eltern u. bin wirklich besorgt, was meinen Vater angeht. Ich habe ihn die ganzen 3 h gerade mal ca. 10 min. wach gesehen! Nach dem Frühstück musste er sich gleich wieder hinlegen, weil er stehend k. o. ist. Er kommt kaum noch vom Stuhl hoch u. fühlt sich total schwach u. wackelig, abgenommen hat er ja auch so wahnsinnig viel. Beim Frühstück war er schon nur am Schnaufen, da hat er schon gar nichts mehr im Mund gehabt. (sonst würde ich das ja noch verstehen) Er liegt da wie ein Toter mit offenem Mund u. wenn man ihm so sieht, könnte man meinen, er dämmert dem Todesschlaf entgegen. :°( Selbst, wenn man mit ihm spricht, schläft er dabei gleich wieder ein! Wenn man ihn fragt, spricht er sich nicht aus, sagt nur, dass er sich so schwach fühlt. Ich denke mal, es ist das Herz. Habe dann heute zu ihm gesagt, dass es so nicht weitergehen kann u. er mal beim Arzt anrufen soll, dass jemand kommen muss! Das wollte er auch tun, aber ich war mir da nicht so sicher, ob er es auch wirklich macht. Hätte ich gewusst, dass es immer schlimmer wird (er hatte ja zwischendurch mal gesagt, dass er sich jetzt besser fühlt u. nicht mehr so müde ist), hätte ich heute, als ich beim Arzt war, da gleich den Arzt verständigt. So hatte ich mir vorgenommen, dann heute Nachmittag anzurufen. Aber dann hat meine Nichte mich angerufen u. wollte das übernehmen, da war ich eigentl. ganz froh. Trotzdem war ich die ganze Zeit unruhig, weil ich natürlich schon wieder Panik hatte, dass sich das Ganze wie mit meiner Mutter letztes Jahr wiederholt u. ich mich dann im Endeffekt ja doch um alles kümmern muss, da meine Nichte ja nicht um die Ecke wohnt. (z. B., wenn er ins Kh muss) Na ja, der Arzt kommt wohl nun erst morgen Mittag, weil er heute Nacht irgendwie noch woanders Dienst hat, wie meine Nichte sagte. Ich denke mal, es wird wohl auf Kh bei ihm hinauslaufen. Auf der einen Seite bin ich da schon ein bisschen erleichtert, dass mal geschaut wird, was los ist mit ihm, auf der anderen Seite stresst es mich natürlich auch ungemein. Mein Vater war schon seit Jahren nicht mehr im Kh u. da meine Mutter jetzt auch nicht mehr so gut wegkommt, weiß ich nicht, wie es sein wird, wenn sie dann alleine zu Hause ist, was sie dann für Theater veranstaltet. Beide wollen eigentl. nicht so gerne, dass mein Vater ins Kh geht (meine Mutter ist der Meinung, dass sie einen da sowieso tot machen... %-|), aber ich habe gesagt, dass er doch zustimmen soll, wenn der Arzt dafür ist, dass er ins Kh soll. Denn wie sollen sie sonst herausfinden, was ihm fehlt? Er meinte dann auch, dass es vll. besser so ist, obwohl er es eigentl. erst nicht wollte. So ist meine Mutter dann auch ein bisschen entlastet u. muss sich dann auch nicht ständig sorgen, dass zu Hause mal was Schlimmes mit ihm passiert. Er ist ja dann (hoffentlich) dort in guten Händen. Ich werde dann morgen nach dem Mittag mal anrufen, ob der Arzt auch wirklich da war, denn es wäre nicht das erste Mal, dass das von der Praxis vergessen wird... :-X (in der Praxis ist halt auch ein ziemliches Drunter u. Drüber, da unser HA ja nur noch ganz selten da praktiziert u. ihm die Praxis auch nicht mehr gehört u. da sind dauernd andere Ärzte da. Ein Wechsel wäre da mal ganz sinnvoll gewesen, aber so alte Leute gewöhnen sich nicht mehr so gut an was neues) Na ja, hoffen wir mal das Beste. Denke aber, mit seinen 87 Jahren wird mein Vater sich auch nicht mehr richtig erholen. ":/

Hoffe, ich kann dann in dem Kurs morgen trotzdem abschalten, morgen fangen wir mit Excel an. Der Kurs geht noch bis zum 22.09., Real. Zwischendurch sind vom 28.07. – 10.08. da Ferien u. ich fahre Anfang September bis einen Tag vor Schluss in Urlaub. Da muss ich die Prüfung vorher ablegen, das muss ich dort auch noch klären. Aber wer weiß, was bis dahin alles noch so passiert u. ob ich dann den Kurs zu Ende bringen kann. ??? ":/ Mal schauen. Aber da mache ich mich jetzt noch nicht verrückt, es kommt, wie es kommt u. oft ist man stärker, als man denkt. :)z

Real, ich drücke dir die Daumen, dass das AD bald anschlägt u. die wieder hoffnungsvoller in die Zukunft schauen kannst! :)* :)* :)*

LG! @:)

F[ix /und xFoxie


Achso: Die Arzthelferin hat mich heute natürlich auch gleich nochmal geschockt. Ich war ja Blutabnehmen u. habe auch wg. Borreliose mit testen lassen. Als ich meinte, dass ich schon mal Borreliose hatte, meinte sie zu mir: "Sie wissen schon, dass das nicht mehr weggeht u. immer wieder in Schüben verläuft?" :-o :-o :-o So hatte mir das mein Arzt nicht gesagt! :|N Sie meinte auch, ob ich gerade Beschwerden habe. Na ja, Rücken u. Gelenke sind ja wieder gerade recht schmerzhaft. (Arzt hat heute Rücken eingerenkt, angeblich hat es 2 x geknackt, ich habe aber nichts gehört. Erst war es bisschen besser, aber jetzt ist der Schmerz fast genauso wieder da... Glaube nicht, dass das an blockierten Wirbeln liegt, wohl eher vom BVS, da es auch ins Bein geht, aber dieses Mal mehr nach vorn in den Oberschenkel, nicht hinten, wie sonst) Na ja, meine AK' s in Sachen Borreliose sind eh zu hoch, mal sehen, ob sie jetzt nochmal weiter nach oben geschnellt sind. :-X

LG! @:)

p}feff8i36


ich glaub wenn wir unsere ganzen symptome aufrechnen könnten wir hiern en tanztee draus machen ;-D ..man lebt täglich mit dem

ach man leute ..der tag war heftig heute..meine k---grenze ist für heute erreicht..ich habs gemerkt zwischendurch wie mein körper immerzu schon schwächelte...jetzt sitz ich hier und schau fern..versuch runterzukommen..hab mich eigentlich auf den morgigen tag gefreut da burzeltag...und aufeinmal mein herz 4-5 sekunden kompeltt gulasch..durcheinander geruckel bum bämmm bämbäbmb#dfvjdlkfgjsdlökjfgslö....ruckel...paar schläge ganz schnell hintereinander und dann wars wieder gut...jetzt gehts wieder...ich will den sch...nich merken ..ich will zu denen gehören die es auch nicht merken ":/ ":/ diese verunsichern mich immer so....diesen mist hab ich meist nur im sitzen :-X

RBeaUl Esxtate


@ Ella

Die Alprazolam nehme ich mittleierweile seit 2008 :-o

Aber halt nur bei Bedarf. Wenn es mir gut geht, dann nehm ich sie auch nicht. Es ging mir ja nun bestimmt 6 Monate ziemlich gut, da hab ich die gar nicht gebraucht. In der Regel hab ich so 1-2 in der Woche ne halbe genommen, meistens dann bei der Arbeit. Nur im Moment ist es halt mehr.

Ich hab die 0,5 mg und teile die immer. Also nehme ich quasi wenn es nötig ist 0,25mg. Das ist eig ziemlich wenig.

Bis jetzt kann ich nichts von einer Anhängigkeit berichten, davor hatte oder habe ich naütrlich auch Angst. So nach dem Motto vom Regen in die Traufe.

Antideprissiva nehme ich jetzt seit einer Woche wieder ein. Fluoxetin 20mg, ist auch niedrig. Früher war ich auch 40mg. Die hab ich 2008 auch schon bekommen, hatte die jetzt ausschleichen lassen und es ging mir gut! :-)

Aber leider jetzt seit Mitte Mai wieder schlechter. Ich hoffe, dass die mich stabiliesieren.

@ Foxie

Oh Mann, wäre wohl besser wenn Dein Vater ins KH kommt. Ihr wisst doch zu Hause gar nichts mit ihm so anzufangen.. :-o

:)* :)*

Bis 22.09. ist ja auch noch nen bisschen hin.... :)* :)*

@ Pfeffi

Hat man Dir mal gesagt, ob das bei Dir irgendwann mal weg geht?

Hab ne Freundin, die hat ständig ein Stechen ins Herzgegend. Wurde auch schon zig mal untersucht, geschallt, EKG.... usw...

Keiner kann ihr sagen was das ist. Es konnte körperlich nichts festegestellt werden. Sie hat auch Depri und Angststörung als Diagnose, also ist klar psychisch sehr angeschlagen...

F;ix ucnd SFoxie


@ Real:

Der Doc war heute bei meinem Vater, er muss nicht ins Kh! ":/ Hat Herz und Lunge abgehört, ist wohl frei. Aber er meinte, mein Vater muss unbedingt die 2 Wassertabletten nehmen (er hatte sie dann schon reduziert, weil er immer mehr abgenommen hat u. sich nur noch total schwach u. müde fühlte seitdem u. ihm auch noch jemand gesagt hat, dass die Wassertabletten aufs Herz gehen)! Das Wasser aus dem Herz muss raus, damit es entlastet wird. Er hat wohl auch auf den Beinen rumgedrückt u. da war wieder eine Delle zurückgeblieben. Scheinbar sieht dann alles wohl schlimmer aus, als es ist. Wenn man das so hautnah miterlebt, bekommt man schon auch Angst, zumal wir ihn vorher ganz anders erlebt haben! Er war derjenige, der IMMER raus musste u. jetzt liegt er nur noch im Bett oder auf dem Sofa rum, zeigt auch nicht mehr an viel Interesse (na ja, kein Wunder, er schläft ja auch beim Lesen oder Fernsehen ein) u. schläft dauernd. :-( Der Arzt hat meiner Mutter auch noch gesagt, was sie ihm aus der Apotheke holen soll, was ihn ein bisschen aufpäppelt. Und Kräuterblut aus dem Reformhaus soll ich ihm mitbringen.

Dann war wohl heute auch der Med. Dienst da, die standen einfach unangekündigt 8:00 Uhr vor der Türe, meine Eltern lagen noch im Bett! :-o Habe mich da aber mal über Inet informiert, die dürfen unangemeldet kommen! Schätze mal, die werden gekommen sein, weil die Arzthelferin den Pflegedienst eingeschaltet hat, weil mein Vater meinte, er könne sich nicht mehr selbst verbinden. Da wird es jetzt um die Pflegestufe gehen. Mein Vater hat wieder was unterschrieben u. weiß wieder mal nicht was... :-X Schätze mal, das war der Antrag auf Pflegestufe. So, wie meine Mutter mir das erzählt hat, was sie für Fragen gestellt haben, bin ich da ziemlich sicher. Es läuft also auch ohne mich alles von ganz alleine. Eigentlich bin ich da gar nicht böse drüber, so kann ich auch nicht wieder für was verantwortlich gemacht werden, was ich gar nicht veranlasst habe! Meine Mutter ist aber wieder ganz schön ausgerastet u. kommt sich wieder verhört vor. Ich habe ihr dann auch gesagt, dass es doch besser wäre, wenn er die Pflegestufe bekommt, denn dann müssten sie den Pflegediienst nicht selbst zahlen. Na ja, das wollen sie ja immer alles nicht. Aber anders wird es nicht gehen. Ich bin echt froh, dass ich mich da rausgehalten habe u. finde es auf eine Art auch nicht schlecht, wenn der Pflegedienst 3 x in der Woche kommt u. nach ihm/ihnen schaut. Er wird dann auch gewogen, es wird Blutdruck gemessen u. die Entzündung fotografisch dokumentiert. Im Notfall ist dann auch mal jemand da, der da eingreifen kann, wenn was ist u. sich medizinisch auskennt. :)z Aber ich schätze, die Pflegestufe wird sowieso abgelehnt werden. Ich weiß doch, wie meine Eltern – vor allen Dingen meine Mutter – dann immer drauf sind, wenn da jemand kommt u. sie sich ausgefragt vorkommt. Dann tun sie so, als könnten sie alles. Ich habe das aber schon x-Mal gesagt, dass ich die Pflege nicht übernehmen könnte u. auch nicht will! Ich bin da echt schon froh, dass das mit dem Pflegedienst über die Arzthelferin gelaufen ist u. nicht über mich! Werde das auch so laufen lassen, auch, wenn sie es selbst bezahlen müssen. Denn sie kommen alleine nicht mehr klar u. ich bin auch nicht so medizinisch geschult, dass ich die Entzündung am Zeh meines Vaters einschätzen kann u. verbinden würde auch im Desaster enden, zumal mein Vater ehemaliger Krankenpfleger ist, der würde mir was husten, wenn ich das falsch mache... ;-D

Der Clou ist ja, dass sie jetzt auf einmal doch die Vorsorgevollmachten, etc. mit mir ausfüllen wollen, zumindest meinte meine Mutter, die diejenige war, die den Riesenaufstand damals gemacht hat, das. Ich weiß aber nicht so recht, ob ich das nach dem ganzen Theater noch will. Bzw., könnte ich es mir so vorstellen, dass ich die Vollmachten mit ihnen ausfülle, aber wenn es um so Dinge wie Pflegedienst u. Pflegestufe geht, das dann an den Arzt übergebe, das er sich darum kümmert, dass ich zumindest da raus bin. Denn den Zirkus mache ich nicht mehr mit, da habe ich ja alles falsch gemacht! Ich werde sie aber auch vorerst nicht daran erinnern. Sie werden schon zu gegebener Zeit von selbst auf mich zukommen. :)z


Erstaunlicherweise ging es mir im Kurs heute recht gut. Zwischendurch zwar mal leichte Panikgefühle, als ich daran dachte, dass mein Vater was Schlimmes hat u. ins Kh muss, aber ich habe die Gedanken dann immer ganz schnell weggeschoben u. mich auf den Unterricht konzentriert. Heute Morgen habe ich auch noch zu mir gesagt: "Ich freue mich jetzt einfach mal auf den Kurs, da bin ich mal von dem Ganzen ein bisschen abgelenkt, ich sehe mal was anderes u. kann mich mal über was anderes unterhalten!" Hat dann auch ganz gut geklappt. Nur schade, dass die Dozentin, die uns eigentl. jetzt noch das gesamte Excel beibringen sollte, heute nun das letzte Mal bei uns war, weil sie eine andere Gruppe betreuen muss, die die ganze Woche kommt. :-( Dafür springt zwar ihre Kollegin ein, die wir auch schon kennen u. die auch ganz nett ist (hat für mich eigentl. sogar eine angenehmere Art als die jetzige, da sie nicht so burschikos ist, aber jetzt hatte ich mich gerade an die Andere gewöhnt... ;-D). Allerdings hat sie wohl nicht so gute Fachkenntnisse wie die Andere. Na ja, mal schauen.


Du hattest mich auch noch wg. der Zeit gefragt, der Kurs geht von 8:30 Uhr bis 12:30 Uhr. Gut, das ist jetzt natürlich nicht sooo eine lange Zeit, aber wenn man so angespannt immer ist, schon...

Ich drücke dir die Daumen, dass das AD bald wirkt u. du entspannt in den Urlaub fahren kannst! :)* :)* :)* :)* :)*

Oweia, das ist wieder ein sehr langer Text geworden... |-o |-o |-o Aber im Moment habe ich so viel um die Ohren u. es gibt so viele stressige Situationen, die werde ich dann gerne hier auch nochmal los. Hier versteht man das ja noch ein bisschen besser, als wenn man mit anderen darüber redet, die nie Angstzustände u. PA' s hatten.

LG! @:)

F3ix u+nd Fofxixe


@ Pfeffi:

Ich hatte das auch mal eine Zeit lang ganz schlimm mit diesen Herzstolperen u. habe mich da auch 'ne Zeit lang immer ganz schön verrückt gemacht. Bei mir hing diese Angst aber damit zusammen, dass ich schon mal AV-Block hatte u. da kurz vorm Herzschrittmacher stand. Ich hatte dann immer Angst, dass es wieder los geht u. konnte die ES auch nicht von AV-Block unterscheiden. Das kann ich auch heute noch schlecht, da sich die ES oft ähnlich anfühlen, wie der AV-Block. Nur, dass ich mir beim AV-Block extrem schwindelig war. Ich versuche mich dann immer zu beruhigen, da ich ja 1 x im Jahr zum Kardiologen gehe, dass da nichts ist. Bei mir tritt so was oft auch in Zeiten auf, in denen ich sehr viel Stress habe (oft macht man sich den ja aber selber). Dann rumpelt es öfter mal. Das merkt man vor allen Dingen dann, wenn man so richtig zur Ruhe kommt, zumindest ist das meistens so. Was ja in so einem Moment helfen soll: Ein Glas eiskaltes Wasser trinken oder den Oberkörper nach vorn beugen, dass das Herz wieder in den richtigen Rhythmus kommt. Ich habe es jetzt noch nicht ausprobiert, da ich meine ES so gut wie nie merke, obwohl ich sie rund um die Uhr habe. Erst, wenn es richtig extrem ist, merke ich mal ein paar Stolperer. Sie stören mich aber auch nicht mehr so, bzw., machen mir nicht mehr so viel Angst. Vll., weil ich weiß, dass sie bei mir von dem leichten Herzklappenfehler ausgelöst werden u. nicht gefährlich sind lt. Kardiologen. Mehr Angst macht mir da schon so Herzrasen, aber das bekomme ich ja meistens auch erst, wenn ich gerade Angstzustände oder Panik habe u. da ist es dann sowieso oft so, dass man sich dann in die Angst reinsteigert.

Kannst das ja mal mit dem Wasser ausprobieren oder Oberkörper nach vorn beugen, vll. hilfts dir ja! :)* :)* :)*

LG! @:)

pufe7ffi3x6


hach war so ein schöner tag....blumensträusse hoch zehn...ein hammer...frühstück mit schatzi.....er hat mich aus dem bett geholt....total schöne geschenke....unzählige anrufe von allen .....und heute abend auch noch essen gewesen ....schöner kann ein tag nicht sein x:) x:) x:) x:)

RpeJal EOstatxe


Oh Nein, das mit dem Burzeltag hab ich gelesen, aber ich wusste nicht genau, ob es Deiner ist!! |-o |-o

Alles Liebe nachträglich!!! @:) @:) @:) @:) @:) @:)

pHfeffix36


macht nix real...bei 39 erwähnt man es nicht mehr so dolle ;-D .danke dir @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH