» »

Angst, du machst mich nicht klein

B!AGD GU*Y 7x8


Ich habe so eine Gangunsicherheit, eher nich so etwas drehendes, sondern ein diffuses Unwohlsein/Unsicherheit im Kopf.

B7AD G2UY '78


Danke übrigens für die virtuellen Umarmunge, euch auch eine zurück!

Ich würde das Rad der Zeit so gerne zurück drehen....

F`ix unNd Fpoxie


Schreibe mal eben in 2 Beiträgen, sonst wäre es zu lang geworden:

@ Johanna:

Ich bin noch nie umgekippt, stelle mir das aber ganz schrecklich vor.

Ja, das ist auch nicht gerade sehr schön. :|N Das geht ruckizucki: Du merkst, dass dir komisch wird, siehst u. hörst nicht mehr richtig u. dann bist du auch schon weg... Als Kind konnte ich da ja auch nie reagieren, das ging alles immer so schnell u. ich wusste gar nicht, was los ist. Heute als Erwachsener kann ich dann schon eher reagieren. Aber 1 x ist es mir auch passiert u. da habe ich mich ganz schön verletzt: Brauchte dann Spritzen für den Rücken u. seitdem habe ich Probleme mit meinem re. Knie... :(v Das Blöde ist eben, dass es mir bei Angst/Panik auch schon so gegangen ist, dass ich alles wie durch Watte wahrgenommen habe u. plötzlich verschwommen gesehen, da kam natürlich sofort die Angst, dass ich umkippe. Meistens kneife ich mich da mit meinen Fingernägeln in die Handinnenfläche. Das bringt den Kreislauf wieder bisschen hoch. :)^

Mein Freund ist mein Fels in der Brandung, als der ganze Mist begann, hatten wir uns gerade kennengelernt.

Er kam mitten in der Nacht zu mir, um bei mir zu sein, mit mir durch die Stadt zu laufen und mich aufzufangen.

Halte diesen Freund fest, er ist ein echter Goldschatz! :-D :)= :)^

Wie geht deine Familie mit deiner Angst um?

Mein Kind hat davon noch nichts mitbekommen, ich will ihn damit auch nicht belasten.

Als es mir ganz schlecht ging u. ich diese Suizidgedanken hatte (die ich aber keinem verraten habe, erst später, als es mir dann wieder besser ging, habe ich meinem Mann mal erzählt, dass ich schon einen Abschiedsbrief geschrieben hatte, es dann aber nicht gekonnt habe, weil ich an die beiden denken musste u. in Tränen aufgelöst war), hat meine Familie schon sehr gelitten. (das war zu der Zeit der Umschulung) Ich habe ja dann auch aufgehört mit reden, konnte nicht mehr essen u. hätte am liebsten den ganzen Tag im Bett gelegen u. nichts mehr gesehen u. gehört. Zudem habe ich mich nicht mehr raus getraut. Das war ganz schlimm, ich hatte so wahnsinnige Panik. Im Prinzip hat mir mein Mann damit geholfen, dass er NICHT Wege für mich erledigt hat, so war ich gezwungen, trotzdem rauszugehen, trotz wahnsinniger Angst.

Mit meiner Tochter war natürlich überhaupt nichts drin: Kein Kino, kein Stadtbummel, kein Shoppen – gar nichts. Ich bin heute noch traurig darüber, wenn ich an diese Zeit denke u. wie sehr sie gelitten hat. Bis vor kurzem habe ich ja Kino auch immer noch abgelehnt, weil das so negativbehaftet war. Aber letztens war ich mit meiner Tochter in "What a Man!" u. es ist alles gut gegangen, außer, dass ich obligatorisch natürlich gleich schon am Anfang wieder totalen Druck auf der Blase hatte... ]:D :=o Aber habe gut durchgehalten u. keine Panik gehabt, mal einen kurzen Anflug, aber das war so schnell, wie es gekommen ist, auch wieder weg.

@ Pfeffi:

Ich kann dich so gut verstehen! :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ Mir ging es ja ganz genauso bei meiner Umschulung, habe auch so dafür gekämpft, dass das klappt u. dann so was! %-| :(v Ich war ja das erste Mal (2 Jahre vorher) durch den Eignungstest geflogen wg. Steno... Dann habe ich mich nochmal zu der gleichen Umschulung angemeldet u. hatte dann auch Glück: Kein Steno mehr! ;-D :)^ Eignungstest, alles gut geschafft, dann die Hälfte der Umschulung auch gut über die Runden bekommen u. bumms! plötzlich ging gar nichts mehr! Dadurch, dass ich das dann geschmissen hatte, ging es mir gleich noch viel schlechter u. ich verfiel dann in Depressionen. :°( Das war eine schlimme Zeit u. möchte ich auch nicht mehr erleben! Deshalb ist es gut, wenn du so schnell wie möglich was tust! Ich habe die Anfangssymptome auch nicht so ernst genommen u. dann war es (fast) zu spät.

Ich wünsche dir sehr, dass du für dich was findest, was dich wieder runterholen kann! @:) :)* @:) :)* @:) :)* @:) :)* @:) :)* @:) :)* @:) :)* @:) :)*

LG!

pMfef*fi36


danke foxie...es tut immer so gut mit dir zu schreiben weil du einfach verstehst...wies mir geht...(familie umschulung.ect..ängste..))) :°_ :°_ :°_ x:)

Fkix Lun$d Fzoxixe


@ Bad Guy:

Das ist in der Tat komisch, dass es nach dem Schlag mit dem Schwindel anfing u. nichts gefunden wurde. Ich weiß nicht, ob sich JEDER HNO da so gut auskennt. ":/ Gut, müsste ja eigentl. schon jeder HNO können. Aber weißt du, ob er dein Gleichgewichtsorgan untersucht hat? Das wäre ja eigentl. das erste gewesen, worauf er hätte kommen müssen.

Wenn vorher nichts war, was dein Leben durcheinander gebracht hat (gut, manchmal weiß man das gar nicht so genau), ist es selbst für mich schwer vorstellbar, dass der Schwindel von der Psyche kommt, da er ja erst durch den Schlag entstanden ist. Vll. hast du auch dadurch ein HWS-Syndrom bekommen? ":/

Hast du denn schon mal an eine Psychotherapie gedacht? Es wäre ja immerhin einen Versuch wert, ob es dir was bringt. :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* Du hast ja nichts zu verlieren! Manchmal kommen dann Sachen zu Tage, an die man gar nicht mehr gedacht hat, die aber unterschwellig in einem arbeiten. Vll. hat dieser Schlag auch eine Art unangenehme Erinnerung in dir ausgelöst (vll. hattest du mal irgendein Erlebnis, wo du auch einen Schlag abbekommen hast, an das du dich im Moment nicht erinnern kannst), die sich jetzt durch Schwindel äußert? ":/ Muss natürlich nicht sein, ist nur so eine Idee von mir.

LG u. ein paar Kraftsternchen für dich: :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

Fhix unqd Fox`ixe


@ Pfeffi:

Danke, ich freue mich, wenn ich dich ein bisschen aufbauen kann! :-D :)_ :)* :)_ :)* :)_ :)* :)_ :)* :)_ :)* :)_ :)* :)_ :)*

Ich habe das ja eben selbst auch alles durch u. weiß, wie schnell die Welt wieder ins Schwanken geraten kann. Im realen Leben findet man oft schlecht Leute, die das wirklich verstehen, wenn sie es nicht selbst erlebt haben. Deshalb finde ich den Austausch hier auch Klasse! :-D :)^ Natürlich kann so was keine realen Menschen um einen ersetzen. Doch finde mal jemanden, der sich gut in einen mit den Ängsten reinversetzen kann. Das ist echt schwierig, weil so was immer noch irgendwie als Schwäche zählt oder manche gleich denken, man hat einen an der Klatsche. Deshalb behalte ich das im realen Leben lieber für mich, wie es mir psych. geht. (außer mit meinem Mann u. ab u. zu mal mit meiner Tochter – will sie da nicht zu sehr belasten – rede ich da mit niemandem drüber)

LG! @:)

J}oha2nna84


Bad Guy, das klingt nach typischem Angstschwindel.

Wenn der Neurologe organische Ursachen auch ausschließt, würde ich an deiner Stelle auch wieder mit Sport anfangen.

Ich hatte mal vor paar Jahren auch so eine ganz schlimme Schwindelphase, über Wochen hin.

Irgendwann habe ich mir dann gedacht, jetzt zeige ich dem Schwindel den Stinkefinger und nehme mein Leben wieder auf. Ich habe alles gemacht, wovon der Schwindel mich abgehalten hat. Volleyball spielen, shoppen gehen, usw....

Anfangs hatte ich total Angst, dass irgendwas passiert, aber es ist nie was passiert. Und als ich anfing, den Schwindel einfach zu ignorieren, verschwand er dann auch wieder.

Ich wünsche dir, dass es dir auch gelingt, aus diesem Kreislauf auszubrechen.

Foxie, super dass du mit deiner Tochter im Kino warst. :)^

Hat sie bestimmt auch genossen. Ich gehe gern ins Kino, war sogar schon in 3D-Filmen und hatte keinen Schwindel. Erstaunlich.

Meinen Freund werde ich festhalten, wollen in absehbarer Zeit auch heiraten und dann hätte ich schon gern noch ein Kind. :)z

Was macht eigentlich euer Kühlschrank, schon eine Lösung gefunden? :-D

Liebe Grüße :)_

BsADF GUY 7x8


Ich werde mich morgen erstmal krank schreiben lassen, zum Glück ist das in einer so großen Firma nicht so tragisch. Ich brauche im Moment einfach die Nähe zu meiner Familie....

Was mich stutzig macht....ich bilde mir doch nicht ein das ich nach dem Schlag sowas habe....aber ich weiß auch, ich bin so dermaßen verzweifelt gerade....das die Angst da ist. Aber nach 15 Monaten Problemen ist es doch nur logisch,verzweifel zu sein.

Schreibt der Neurologe eine Überweisung für z.B. eine Tagesklinik?

Also wie gesagt, das MRT der HWS war unauffällig,also keine Verletzung der HWS. Schließt das nicht aber ein HWS Syndrom aus?

FKix, uRnd BFocxie


@ BAD Guy:

Nein, es muss keine offensichtliche Verletzung der HWS vorliegen bei einem HWS-Syndrom. :|N Ein Syndrom bezeichnet ja oft gerade eine Erkrankung, bei der keine organ. Ursachen festgestellt werden können.

Vom Neurologen kannst du AD' s bekommen. Wenn er es für nötig hält, dass du in eine Klinik gehst, sicherlich auch eine Überweisung. Aber meist wird erst mal eine Psychotherapie empfohlen, die nicht in einer Klinik statt findet. Erst dann, wenn gar nichts mehr geht u. die Therapie auch nicht anschlägt, wird ein Klinikaufenthalt ins Auge gefasst.

LG u. alles Gute! @:)

FTix 8un{d4 Foxxie


Hier mal ein Link zur näheren Erklärung eines Syndroms:

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Syndrom Syndrom]]

JMohannxa84


Na ihr Lieben, wie gehts euch heute?

Bad Guy, was kam beim Neurologen raus?

Mir gehts heute richtig gut. Nicht mehr schwindlig, keine Unruhe.

Wird doch nicht bergauf gehen? :)=

Bin heute zur Schule gelaufen, war super.

Prima Tag heute, nachher werd ich noch schön was kochen. Da war gestern kaum dran zu denken.

Heute Vormittag habe ich eine halbe Stunde Pilates gemacht, ganz schön anstrengend.

Immerhin mal den Rücken was Gutes getan.

Ich wünsche euch einen schönen Abend. @:) :)*

FCix> und xFoxie


@ Bad Guy:

Was kam raus beim Neurologen?

@ Johanna:

Ich freue mich sehr, dass es dir heute so viel besser ging u. wünsche dir ganz dolle, dass es so bleibt! :-D :)^ :)= :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

Mir geht' s heute furchtbar – nicht psych., aber wieder mal der Magen (frage mich, ob ich das nochmal irgendwann richtig los werde...) u. Hals tut auch schon wieder weh... %:| %:| %:| Ich war so froh, dass der Husten endlich besser geworden ist. Hoffentlich geht der Kram nicht wieder von neuem los. Ich bin echt total frustriert gerade: Immer ist irgend was! >:(

Wünsche euch einen schönen Abend! @:)

pyfeWffi3x6


@ foxie

:°_ :°_ :°_ h alt dich wacker meine liebe...auch das wird sicher wieder weggehen..jeden tag ist was anderes..tust mir leid..ichw äre schon längst am ende...

@ johanna

prima :)^ ...ja son spaziergang hilft manchmal weiter...manchmal auch nru um nen freien kopf zu kriegn..

ich war heute früh beim kardiologen...muss nun warten was rauskommt..bin dnach 1 1/2h autobahn gefahren. :)^ mein körper hat nich einmal gemuckt..wehe auch ;-D ..hatte dann nur noch 4h schule...und bums da gings echt los mit den stolpern..ja die schule ist psychisch nich gut für mich ;-D ..war auch erst gegen 16.50 zu hause...war ein langer tag..momentan polterts nicht...mir geht gut..

lg

tnra$urig+er-engxel


Guten Abend,

heute möchte Ich mich mal den Faden anschließen, wohl weil es heute sehr schlimm ist.

Ich werde 27 und leide seit 2004 an Angst/Panikattaken.

Ich war schon immer sehr ängstlich aber 2004 kam die erste PA , irgendwann machte ich auch Therapy und nehme ein AD mal mehr mal weniger mit Erfolg, dass eigentliche Problem die angst ist geblieben. Ich habe massive Angst zu sterben (es fühlt sich dann so an als hätte mir jemand gesagt ich sterbe gleich) diese Angst ist sehr bezogen auf das Organ Herz....wurde aber nach 2005 per US kontroliert und es folgten unzählige L-EKGs sowie Belastung und Ruhe EKG nix , außer Hersrhytmusstörungen, allerdings nicht behandlungsbedürftig. Bin am Ende mit meiner Angst, momentan leide ich an ständiger Müdigkeit, welche mir anfängt Angst zu machen , weil es so ist wie als fehle mir Lebensenergie oder denke es liegt am Herzen. Komme nicht in die Puschen und die Müdigkeit ist so unangenehm, noch dazu leide ich an Bluthochdruck und meine Medis werden gerade geändert, also auch wieder Angst, alles nur noch Angst bei mir , Verlassen Angst Angst wohin ich schaue . Höre ständig in meinen Körper jedes Schwindelgefühl oh gott ich kippe um, MRT würde gemacht i.O.. Sorry für zu texten ich musste das mal los werden.MICH KOTZT DIESE ANGST SO AN

p?fefPfix36


hallo engel....lass dich mal drücken...diese aussichtslosigkeit die du grad hast kann jeder hier nachvollziehen....irgendwie gehts nicht weiter stimmts?..jeder tag zerrt..man ist so schlapp müde..von der angst und deren symptome..man kämpft jeden tag und fragt sich morgens schon wie wird der tag...wir verstehen dich sehr :°_ :°_ :°_ :°_

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH