» »

Angst, du machst mich nicht klein

FLix 'unCd Foxxie


@ Melli:

Nö ich habe es nicht machen lassen bisher. Im Januar hat er mir ja den OP Vorschlag gemacht und dann hab ich ja gesagt vor Anfang März nicht wegen Probezeit und dann war ich ja im März erst 10 Tage im KH und dann noch 10 Tage krank geschrieben da wollte ich dann nicht schon wieder direkt krnak sein und dann stand zwei mal Badeurlaub an, jetzt geht es nächste Woche ja erst mal für 3-4 Wochen in die Reha .... es passt zur Zeit halt nicht bzw. ich habe da andere Schwerpunkte.

Sind bei dir die Finger dauerhaft taub oder geht das noch? Bei mir sind die ja seit Monaten schon dauerhaft taub u. das ist einfach auch ein ganz ekliges Gefühl, dazu nun noch die beginnende Daumenatrophie... Man weiß ja auch nie, ob das alles wieder so richtig wird, wenn man zu lange wartet.

Ich habe jetzt mal bei dem Handchirurgen auf der Homepage geguckt, es ist auf alle Fälle ein Anästhesist u. eine Schwester dabei. Steht auch da, dass sie es in besonderen Fällen auch mit Vollnarkose machen. Vll. besteht dann ja doch die Möglichkeit mit der Schlafspritze. Ich werde mich da am Montag mal erkundigen. Außerdem steht da, dass man da eine Gipsschiene für ein paar Tage bekommt u. wenn die Sehnenscheiden verdickt sind, die dann gleich mit entfernt werden. Letzteres kommt mir ja komisch vor, braucht man denn die Sehnenscheiden gar nicht? ":/ Weil bei mir wird ja zusätzlich noch eine chron. Sehnenscheidenentzündung in beiden Handgelenken vermutet. Wenn die die dann mit wegnehmen, dauert die OP ja noch länger! :-o Na ja, da muss ich mich echt mal schlau machen. Außerdem steht eben da, wenn man schon dauerhafte Gefühlsstörungen hat, nicht garantiert werden kann, dass das wieder ganz weggeht, sowie auch bei der Daumenatrophie. :-X Aber gar nichts machen lassen, ist ja auch nicht die Lösung, denn dann wird' s ja auch nicht besser.

LG! @:)

E'hBemali#ger NuGtze,r (#32g5731)


Nein sind sie nicht und waren sie auch nicht ...ich hab morgens Probleme. Will aber nicht immer die Schiene nachts tragen. Und momentan steht keinerlei OP für moch uru Debatte, zudem im nächsten Jahr vermutlich 3 oder 4 OPs an Beinen und Armen auf mich zukommen werden und irgendwann ist dann ja auch mal gut mit rumschneiden ich muss auch ab und an mal arbeiten ;-)

Fpix unDd xFoxie


@ Melli:

Nein sind sie nicht und waren sie auch nicht ...ich hab morgens Probleme. Will aber nicht immer die Schiene nachts tragen.

Wenn die Beschwerden noch relativ erträglich sind, würde ich es auch nicht machen lassen. Die Nachtlagerungsschienen hatte mir der Neuro auch letztes Jahr verschrieben, aber ich konnte sie leider nicht nehmen, da ich davon so Schmerzen in den Handgelenken bekommen habe. (bekomme ja schon bei Drehbewegungen der Hände oder nur mal Lappen auswringen oft schon fiese Schmerzen in den Handgelenken)

Und momentan steht keinerlei OP für moch uru Debatte, zudem im nächsten Jahr vermutlich 3 oder 4 OPs an Beinen und Armen auf mich zukommen werden und irgendwann ist dann ja auch mal gut mit rumschneiden ich muss auch ab und an mal arbeiten ;-)

Das kann ich verstehen. Ich habe auch langsam die Schnauze voll, dauernd ist was. Deshalb wäre ich ganz froh, wenn mal die Ursache für meine Rücken- u. Gelenkschmerzen rausgefunden wird (was rheumatisches wird ja schon lange vermutet), denn ich habe keine Lust, dass dann bald mal Knie, etc. fällig sind. :-X :-X :-X

Wie ist das denn nun mit den Sehnenscheiden? Braucht man die nicht? ":/

LG! @:)

E(hemaligXer XNutze@r (#B32573x1)


Es werden nicht die sehenscheiden entfernt sondern die Schleimhaut darin ;-)

Ftix unod Foxxie


Es werden nicht die sehenscheiden entfernt sondern die Schleimhaut darin ;-)

Na, da bin ich ja beruhigt. Ich hatte das auf der Homepage von dem Arzt nämlich so gelesen, dass die Sehnenscheiden entfernt werden! Das fand ich schon bisschen merkwürdig.

LG! @:)

Ephema6ligeTr NutIzer (#y3257x31)


Sehnenscheiden sind Gleitgewebe, die weden gebraucht damit die Sehne darin gleiten kann ...

F7ixy undM Fo#xie


Das hatte ich mir ja auch gedacht, deshalb kam mir das komisch vor... ":/ Entweder haben die das so blöd dort geschrieben oder ich habe mich da verlesen.

LG! @:)

FBix Zund 5Foxxie


@ Melli:

Ich habe nochmal auf der Homepage von dem Arzt geschaut. Ich habe es nicht falsch verstanden, es steht tatsächlich so da:

Sofern die Sehnenscheiden nach durchgemachter Entzündung sehr aufgequollen sind, sollten diese gleichzeitig entfernt werden.

":/

Werde die OP aber doch erst nächstes Jahr durchführen lassen. Ob es so richtig ist, noch 2 Monate zu warten, weiß ich auch nicht, da ja die Schwäche im Daumen sicher davon auch nicht besser wird. Aber ich bekomme in 2 Wochen Besuch, wenn der Besuch wieder weg ist, sind es gerade noch knapp 3 Wochen bis Weihnachten und OP' s werden in der Praxis so viel ich weiß, eh nur an einem Tag in der Woche durchgeführt. Ich will dann nicht gerade Weihnachten so gehandicapt sein. :|N Das geht ja schon damit los, dass man noch nicht mal mehr mit Messer und Gabel vernünftig essen kann. Wäsche waschen und aufhängen ginge evt. ja noch mit einer Hand. Aber alles andere bleibt dann an meinem Mann hängen. Außerdem wollen wir nach Weihnachten für eine Woche wegfahren, da will ich auch nicht gerade so eingeschränkt sein.

LG! @:)

EPhemaligmer Nut5zer( (#32{5731)


Vielleicht solltest du dir einen Arzt suchen der mehr als einmal in der Woche operiert? Klingt nicht nach viel Erfahrung. Ich würde mich jedenfalls von keinem Arzt operieren lassen der nur einmal ind er Woche ein Messer in die Hand nimmt ":/

Aber das ist nur meine bescheidene meinug, das muss ja jeder für sich selber entscheiden ;-)

G}uckOy0x68


Mist, hätte heute um 15:00 Uhr ein Arzt-Termin gehabt. Krebsvorsorge und L-EKG-Auswertung und aus irgendwelchen, mir selbst nicht verständlichen Gründen, dachte ich der Termin wäre um 15:40 Uhr >:( .

Tja, kam ich natürlich zu spät, erfreut waren die nicht. Jetzt muß ich bis zum 08.12 warten.

Verdammt, das ist schon das zweite mal, innerhalb kurzer Zeit das mir sowas passiert :°( .

Gruß

F}ix un1d Fo6xie


Vielleicht solltest du dir einen Arzt suchen der mehr als einmal in der Woche operiert? Klingt nicht nach viel Erfahrung. Ich würde mich jedenfalls von keinem Arzt operieren lassen der nur einmal ind er Woche ein Messer in die Hand nimmt ":/

Ich bin mir nicht sicher, ob er nur einmal in der Woche operiert. Habe aber so in Erinnerung, dass die Tochter mal sagte, als sie dorthin wollte, dass er da gesagt hat, dass sie freitags zu haben, da da OP-Tag ist. Ansonsten soll es ein guter und erfahrener Chirurg sein. Ist halt eine ambulante Praxis mit 2 Chirurgen (nur er ist auch Handchirurg), die außerdem auch noch Durchgangsärzte sind. Von daher werden nicht viel Möglichkeiten da sein, mehrere Tage in der Woche zu operieren. Sicher gibt es auch noch Ärzte, die nur Handchirurgen sind. Aber da kenne ich ja gleich gar keinen! Von daher könnte ich gar nicht sagen, ob die gut sind. Von dem jetzigen habe ich von meiner Bekannten halt Gutes gehört u. von einem Patienten aus der Praxis vom Neuro. Dann habe ich nur noch von diesem plastischen Chirurgen viel Gutes in der Zeitung gelesen, der diese OP auch machen würde, wäre dann allerdings in der Klinik u. ich schätze mal, bei ihm hat man dann sehr lange Wartezeiten, da er sicher erst Patienten dran nehmen wird, die unfallgeschädigt, etc. sind. Zudem kann man im Kh ja nie sicher sein, ob man dann wirklich von diesem Arzt operiert wird. Oft machen das dann ja die Oberärzte. (da habe ich schon so meine Erfahrungen mit gemacht - vom Chefarzt Versprechen bekommen, dass er operiert u. am Vortag der OP steht dann eine ganz andere Ärztin vor mir, als die Einwilligung zur OP schon unterschrieben war... :-X) In einer ambulanten Praxis weiß man wenigstens, dass man dann auch von diesem Arzt operiert wird. Bei einem Nur-Handchirurgen war mal mein Mann u. der muss sehr unfreundlich gewesen sein. Da will ich dann auch nicht so gerne hin. Ich werde mich ohnehin vorher erst mal noch in der Praxis (besser wäre natürlich noch, beim Arzt persönlich) erkundigen, wie das dort abläuft, wie oft der diese OP macht u. wg. der Möglichkeit, eine Schlafspritze zu bekommen. :)z

@ Gucky:

Ärgere dich nicht! Solche Sachen passieren manchmal, wenn man durch den Wind ist! :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ Am besten, den Terminzettel immer sichtbar an die Pinnwand heften! :)* :)* :)* :)* :)*

LG! @:)

EChema!lZigHer HNutzer` (#325x731)


Tja, kam ich natürlich zu spät, erfreut waren die nicht. Jetzt muß ich bis zum 08.12 warten

Die nehmen dich nicht mehr dran weil du etwas zu spät bist? Ist wohl eher ne Strafe weil es zum zweiten mal passiert ist ...

Sicher gibt es auch noch Ärzte, die nur Handchirurgen sind

Sorry aber eine Hand würde ich von einem Handchirurgen operieren lassen und nocht von einem Unfallchirurgen. Hände sind zu kompliziert als das man da einen Allgemeinchirurgen dran lässt. Würde ich jedenfalls nicht machen, ich brauche meine Hand noch. Ich lass meinen Blinddarm ja auch nicht von nem Handchirurgen operieren ;-)

vom Chefarzt Versprechen bekommen, dass er operiert u. am Vortag der OP steht dann eine ganz andere Ärztin vor mir

Wenn du nicht privat versichert bist, Selbstzahler oder eine ganz wichtige persönlichkeit oder eine ganz interessante Krnakheit operieren die Chefärzte eh nicht selber ;-)

Nur weiß ich nicht wieso man unbedingt vom Chefarzt operiert werden will ":/ Die Oberärzte und Assistenten sind oft viel routinierter als die Chefärzte. mir ist da Erfahrung lieber als der Titel davor.

Und wer sicher gehen will von wem er operiert word, der muss sich einen Belegarzt suchen, dann weiß man auch wer das Skallpell in die hand nimmt ;-)

Fjix Bund 7Foxixe


@ Melli:

Sorry aber eine Hand würde ich von einem Handchirurgen operieren lassen und nocht von einem Unfallchirurgen. Hände sind zu kompliziert als das man da einen Allgemeinchirurgen dran lässt. Würde ich jedenfalls nicht machen, ich brauche meine Hand noch. Ich lass meinen Blinddarm ja auch nicht von nem Handchirurgen operieren ;-)

Das sehe ich genauso! :)z Aber ich glaube, du hast da was falsch verstanden: Der Chirurg, der mir empfohlen wurde, hat die Zusatzbezeichnung Handchirurg! Ich habe extra nochmal in den Gelben Seiten und auch Internet geschaut: Wenn es danach geht, könnte ich mich gar nicht ambulant operieren lassen, da die Chirurgen, die Handchirurgie machen, ALLE D- und Unfallärzte sind mit der Zusatzbezeichnung für Handchirurgie. Selbst, die Ärzte aus Kh' s, die diese OP durchführen, haben nicht nur die alleinige Bezeichnung Handchirurg! Zudem kommt im Kh hinzu, dass man da auch nicht weiß, wer einen operiert. Mir ist es bei meiner Fundoplicatio so gegangen, dass ich bis zuletzt nicht wusste, wer mich operieren wird u. das ist nicht gerade ein schönes Gefühl, wenn man nicht vorher nochmal mit dem Arzt sprechen kann! Da war (angeblich) bis einen Tag vor der OP der OP-Plan noch nicht fertig! :-o Vor der OP habe ich am ganzen Körper gezittert, weil ich so Angst hatte u. nicht wusste, was auf mich zukommt.

Wenn du nicht privat versichert bist, Selbstzahler oder eine ganz wichtige persönlichkeit oder eine ganz interessante Krnakheit operieren die Chefärzte eh nicht selber ;-)

Das ist vll. falsch rüber gekommen, ich will nicht unbedingt vom Chefarzt operiert werden! Aber wenn der Arzt mit einem das OP-Gespräch macht u. einem dann versichert, dass ER einen operiert, möchte man sich schon gerne darauf verlassen können. Außerdem kenne ich Leute, die die gleiche OP hatten, die er auch persönlich operiert hat u. die waren alle auch nur gesetzlich versichert. Also, er macht da keinen Unterschied zwischen privat und gesetzlich. Aber wie gesagt, geht es mir nicht darum, vom Chefarzt persönlich operiert zu werden, sondern, dass ich mit dem Arzt, der mich operiert, auch sprechen kann u. meine Fragen stellen kann.

Und wer sicher gehen will von wem er operiert word, der muss sich einen Belegarzt suchen, dann weiß man auch wer das Skallpell in die hand nimmt ;-)

Bei den Kh' s stehen immer nur die Chefärzte oder gar Prof' s als Ansprechpartner da, da weiß ich nicht, wie man dann herausfinden soll, ob es dort einen Belegarzt gibt u. wer das dann ist. ;-) Bei den ambulanten Handchirurgen steht bei keinem dabei, dass er irgendwo Belegarzt ist.


Ich habe nun heute bei diesem Chirurgen angerufen. Die Arzthelferin meinte, dass es sowieso erst wieder Termine im Februar gibt! :-o Dann hat sie aber wohl noch was im Januar gefunden. Ich habe jetzt erst mal Vorgespräch am 7. Januar, da kann ich erst mal mit dem Arzt alles besprechen und auch meine Bedenken. Dann soll ich nochmal am Vortag der OP mit dem Anästhesisten selbst sprechen, weil die Arzthelferin mir nicht sagen konnte, ob die Möglichkeit mit einer Schlafspritze besteht. Sie hat sich aber gleich schon mal notiert, dass ich Angst habe. OP-Termin habe ich jetzt noch keinen. Das hängt ja dann alles auch von meinem Eindruck ab.

LG! @:)

F4ix ,und PFoxxie


@ Melli:

Wie ist die Reha?

Ich habe gestern nochmal auf der Homepage vom Arzt geschaut, also, es wird an 4 Tagen in der Woche operiert, steht da. Von 5 Tagen Sprechstunde, 4 davon OP, ist denke ich, ganz in Ordnung. Trotzdem bin ich schon bei manchen Dingen verunsichert: Bei seinem Werdegang steht seit 2003 Zusatzbezeichung Handchirurgie, bei Unfallchirugie steht allerdings das gleiche. Von einer zusätzlichen Ausbildung zum Handchirurgen steht da nichts. Weiß nicht, wie man "Zusatzbezeichnung Handchirurgie" nun interpretieren soll? ":/ Allerdings bekommt man ja so eine Bezeichnung nicht, wenn man keine Erfahrungen in dem Gebiet gesammelt hat. Was mich auch verwirrt: Im Internet auf der weißen Liste steht er unter den normalen Chirurgen, ist auch noch nicht genügend bewertet worden, dass man da ein Ergebnis sehen kann (aber das ist eh nur ein Arzt), in den gelben Seiten steht er aber unter der Rubrik Handchirurg, dafür einige andere Ärzte nicht, die in der weißen Liste als Handchirurg aufgeführt werden. Aber ich werde auch nochmal mit meinem HA sprechen, was er zu dem Arzt sagt, habe dort am 15.12. Termin.

Was mir ja schon auch bisschen Angst macht, dass auf der Homepage von dem Arzt steht, dass es in Ausnahmefällen zur Versteifung der Hand kommen kann. (Morbus Sudeck) Natürlich habe ich gelesen, dass das Ausnahmefälle sind, aber bei meinem Glück... ":/ Ich denke nur an meine Darm-OP, da passiert es auch nur in extrem seltenen Fällen, dass man verbrannt wird u. mir ist es natürlich passiert! :-X Natürlich weiß ich auch, dass OP' s immer mit Risiken verbunden sind und sich ohne OP der Zustand der Hand auch nicht verbessert u. sie dann erst recht dauerhaft geschädigt sein kann. Aber ein komisches Gefühl ist eben immer dabei. Na ja, machen lassen muss ich es ohnehin, da wird mir nichts weiter übrig bleiben.

LG! @:)

EFhemkalige/r N0utzerB (#32a5731)


dass es in Ausnahmefällen zur Versteifung der Hand kommen kann. (Morbus Sudeck)

Ein Morbus Suceck ist aber nicht nur das Einsteifen des Gelenkes. Ein Sudeck ist viel mehr. Zum einen ist der Begriff Morbus Sudeck auch veraltet, man nennt das heute CRPS, was für komplexes regionales Schmerz Syndrom steht. Und da ist das Einsteifen nur eins von vielen Probelem, vor allem macht ein CRPS massivste Schmerzen ...eine der gefürchtesten Komplikationen einener Operation.

Wie ist die Reha?

Prima, der Rolly Royce unter den Rehakliniken und ich durfte hin :)^ ;-D

Die Familie die das hier betreibt lebt dafür, die gehen da voll und ganz drin auf. Hier ist man nicht Patient, hier ist man Gast. Das gleicht hier eher einem 4 Sterne Hotel als einer rehaklink.

Das Zimmer ist mega gut, das Essen Spitze (und das obwohl ich fettreduzierte kost esse). Morgens und Abends Buffet, abends auch nochmal zusätzlich warm wenn man möchte. Mittags 3 Gänge und Salat Buffet.

Therapien super, ich habe sehr viel verschrieben bekommen, auch direkt Lymphdrainage für mein Lipödem. Ich mache Ausdauer und Krafttraining, ganz ganztägig kostenlos die Therme nutzen. Hier in dem Komplex wo ich wohne haben wir ein Schwimmbad mit Wassertemperatur von 29 Grad und ein Solebecken mit 34 Grad ganz für uns, können aber ach drüben in der Klinik die große Therme kostenlos nutzen. Kostenlos Sauna, kostenlos Rad Verleih und auch nordic Walking Stöcke bekomme ich jederzeit kostenfrei zur Verfügung gestellt ich kann alles möglichen Sportarten von Mountain Bike über Bogenschießen, Badminton etc kostenfrei nutzen .. ein Traum.

Ansonsten tolle Theapeuten, tolle Ärzte, tolles Personal und tolle Mitpatienten. Jetzt weiß ich auch warum ich so lange warten musste auf den Platz, aber jeder Tag hat sich hierfür gelohnt :)^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH