» »

Angst, du machst mich nicht klein

FVix= und #Foxie


Ich bin sooo doof: Am WE stand eine Stellenanzeige in der Zeitung, es suchte jemand (privat) für eine ältere Dame im Altersheim jemanden, der mit ihr Spaziergänge macht u. vorliest. So was kann ich mir auch sehr gut vorstellen, vor allen Dingen, weil es ja auch nichts körperlich anstrengendes ist. :)z Dazu komme ich mit älteren Menschen sehr gut zurecht u. habe selbst alte Eltern. Ältere Menschen erzählen auch oft so interessante Dinge von früher. Also optimal: Spaß u. zusätzlich noch ein bisschen Verdienst dazu. Und was mache ich? Ich denke, am WE anrufen ist immer etwas blöd. (stand nämlich auch nicht in der Anzeige, wann man anrufen soll) Also habe ich heute angerufen. Erst nahm keiner ab u. dann war die Stelle schon weg. Allerdings muss ich dazu sagen, dass ich vll. ganz froh sein kann, dass es nicht geklappt hat. Die Frau am Telefon kam sehr unfreundlich rüber, ich kam noch nicht mal dazu, überhaupt zu sagen, worum es geht, da meinte sie barsch: "Hat sich schon erledigt, danke." %-| Ich nehme aber mal an, dass es nicht die alte Dame war, die am Telefon war (denke nicht, dass sie für sich selbst jemanden sucht), sondern eins ihrer Kinder. Der Stimme nach zu urteilen kann ich mir aber vorstellen, dass da Keiner gut genug ist... ]:D :=o

Leider sind solche Stellen – gibt es übrigens sogar als Beruf u. nennt sich "Alltagsbegleiter" – recht rar. Denn meistens wird in der Pflege gesucht u. wenn jemand nur für die Alltagsbegleitung, dann meistens jemand, der auch in Altenpflege Kenntnisse hat. Na ja u. Altenpflege kann ich mir nicht vorstellen u. mit meinen Knochen auch nicht machen. %:| %:| %:| So ein Mist, gerade Alltagsbegleiter wäre eine Alternative zu meinem eigentl. Beruf, die ich mir sehr gut vorstellen könnte. :-(

Gestern stand auch was in der Zeitung, dass jemand jemanden zum Briefe schreiben sucht. Das kann ich ja eigentl. ganz gut. Stand aber nur eine Handynr. da u. ich bin generell sehr vorsichtig geworden, von privat hört man ja manchmal so blöde Sachen... Aber vll. bin ich da zu voreingenommen, ein Anruf kostet ja eigentl. nichts u. vll. könnte man das auch von zu Hause aus machen. Soll ja auch Leute geben, die noch nicht mal einen PC haben... ;-) Manchmal bin ich bei solchen Dingen ein ganz schöner Feigling. Aber das kommt auch davon, dass uns in der Umschulung immer eingeschärft wurde, wenn man nicht weiß, was es ist u. da nur eine Telefonnr. steht, es meistens was unseriöses ist u. man sich da nicht bewerben soll... ":/

@ Lulu:

Warst du bei der Ärztin? Was sagt sie? :°_ :°_ :°_

LG! @:)

S%mirllix2


Fix und Foxie,

wenn dir sowas gefallen würde, dann wäre es doch eine Überlegung wert, eine Anzeige in der Tageszeitung zu schalten. Manch einer überlegt sich das vielleicht schon, hat aber bisher noch nicht reagiert.

SImillxi2


Da wurde ich gleich wieder unruhig, weil dann müssen wir dort ja zusammen essen

Oha, genau das gleiche Problem habe ich auch!!!!!!!!

EBllag%ant


Donnerstag u Freitag Probearbeiten!

Mittwoch noch ein Vorstellungsgespräch :-) Bei einem Klinikenverband. Im Bereich PR/Öffentlichkeitsarbeit.

Da wurde ich gleich wieder unruhig, weil dann müssen wir dort ja zusammen essen

Oha, genau das gleiche Problem habe ich auch!!!!!!!!

Und wie gehst du es an? Weißt du noch, wann das bei dir angefangen hat und warum?

p0fPeffwi36


guten morgen

mich beherrschen heute wieder ängste.und panik..habs grad so in die schule geschafft mit dem auto..musste sogar anhalten..weil ds gefühl in beine weg war..ameisenlaufen in den beinen..und händen..mich kotzt das so an :°(

F9ix u nd Fxoxie


@ Pfeffi:

Lass dich mal drücken! :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ Hast du in dem Moment vll. falsch geatmet/hyperventiliert? Dieses Ameisenkribblen in Armen, Händen u. Beinen ist nämlich ganz typisch bei Hyperventilation.

Vll. kommt ja wenigstens morgen schon mal beim HNO was raus u. du bist erst mal mit deinem Schwindel weiter. :)* :)* :)* :)*

LG! @:)

p5feUffi[3x6


@ foxie

nicht wirklich dieses kribbeln in beiden armen und beinen hab ichseit tagen..denke durch die verspannunge..im unteren rücken und hals...jetz muss icherst einmrt übern hausarzt machen..und dann kann ich zur neurochirurgie...dsa dauert jetzwieder.... :-/ ..ich hoffe das morgen was bei rauskommt...wenn man den ganzen tag rumwankt....

und klar..hab ich dann falsch geatmet.die panik dazu...wirds ja schlimmer in beinen und armen..

S%millix2


Hallo zusammen und einen schönen Nikolaustag!! :-) ;-D

@ Pfeffi

Kribbelnde Hände, Beine, Arme, Gesicht... kenne ich zu gut bei PA! Früher hat mich das wirklich zur Verzweiflung getrieben. Mittlerweile habe ich das nur noch sehr sehr selten, ich habe das mit richtiger Atmung wegbekommen.

@ Ellagant

Und wie gehst du es an? Weißt du noch, wann das bei dir angefangen hat und warum?

Bei mir hat das damals angefangen, als ich a) Probleme mit der Schilddrüse bekam (und dadurch Globusgefühl) und b) durch Nahrungsmittelallergien.

Also hat sich daraus die Angst ergeben, was zu essen, was ich nicht vertage. Es war eine kurze Zeit lang sehr einschränkend und ich hatte viel abgenommen. Es wurde dann aber wieder besser. Ich habe immer Notfallmedikamente dabei und das sag' ich mir dann immer: Wenn es kribbelt oder komisch ist, kann ich eine Tablette nehmen (habe ich übrigens in den 3 Jahren nur ein Mal wirklich getan!). Ansonsten – ja, also irgendwo anders essen bzw. Essengehen ist eigentlich kaum möglich. Aber auch nur, weil es viele nicht verstehen, was ich nicht essen kann und ja auch viele Restaurants mit Tütchen kochen. %-| D.h. ich gehe eigentlich kaum noch essen und wenn ich wohin gehe, esse ich oft vorher. Im Urlaub ist das manchmal kompliziert. Ich war seitdem auch erst 1x im Ausland. Aber sowas wie Hotels im Süden mit Buffets fällt für mich jetzt eigentlich komplett aus. (Wobei ich auch sagen muss, dass ich heute so gar nicht mehr Urlaub machen möchte.)

EZlElagNant


Dieses Ameisenkribblen in Armen, Händen u. Beinen ist nämlich ganz typisch bei Hyperventilation.

Bei mir ist das immer das erste Anzeichen einer PA. Da hat sich die Atmung noch gar nicht verändert.

pnfbeffxi36


stimme ich ellagant zu...ich setz mich ins auto..und in den ersten 5 min. merk ichschon das missempfinden...klar durch panik erkalten die finger füsse....beim autofahren geht das ga rnicht...selbst grad hier wo ich schreibe.merk ich scon wieder das ameisenlaufen in den waden...druck im kopf..schwindel...es ist zum verrücktwerden...aber hab keine innerliche unruhe..angst oder so...ist einfach nur da...

EXlla6gaxnt


@ all

kennt ihr das, wenn ihr eine PA oder den Anflug einer PA hattet und ihr dann danach einfach nur noch schlafen wollt weil ihr so müde seid? Bei mir ist das abhängig, welche Tätigkeit ich davor oder gerade ausführ(te). Wenn ich mich zb zu Hause in was reinsteiger und mich dann aufs Sofa zum Fernsehen setze, könnt ich sofort schlafen. Es knockt mich iwie so richtig aus. Auch früher in der Schule, da hatte ich Panik, wenn wir nen Test geschrieben haben. In der Stunde danach konnt ich kaum meine Augen aufhalten.

Also die Frage: Kennt ihr das und wenn ja, was macht ihr dagegen (Kaffee?)? Ich kann ja zb in der Arbeit dann nicht einfach mal kurz schlafen ;-D

FOixj undR Fox<ixe


Ich denke auch schon, dass dieses Kribbeln psych. bedingt ist. Klar, es kann auch mal ein Nerv in der Wirbelsäule eingeklemmt sein. Aber da kribbeln entweder die Beine ODER die Arme, nie beides, sonst müsste ja überall was eingeklemmt sein... ;-)

Entschuldigt, dass ich nicht so viel schreibe, aber in mir macht sich auch gerade wieder mal Hoffnungslosigkeit breit. Ich werde echt noch irre, wenn das jetzt mit meinem Magen immer so bleibt. Seit der OP habe ich viel öfter u. länger Magenschmerzen als vorher. :°( Das Schlimme ist, mein Arzt ist mit seinem Latein nun auch so langsam am Ende. Es wird ja auch vermutet, dass bei mir das Schmerzgedächtnis sich meldet u. der Vagus-Nerv spinnt. Und das wieder weg zu bekommen, ist total langwierig. Dann dazu noch die Magenlähmung... Ich hoffe wirklich, dass man das Schmerzgedächtnis doch noch irgendwie austricksen/ausschalten kann, sonst weiß ich echt nicht, wie das noch weitergehen soll... :-( Na ja, werde vll. übermorgen nochmal zu meinem Arzt gehen, vll. hat er sich ja nun den Fernsehbeitrag angeschaut u. ihm fällt noch was anderes ein. ":/

LG! @:)

E/llapganxt


Ohje, alles Gute Fix und Foxie :)*

p_fpeffix36


:°_ ach foxie...ich würde dir echt mal eine beschwerdefreie zeit gönnen..wennich eskönnte... :)*

mag seindas das psychisch bedingt ist..vieles...wenn ja .ist meine völlig im ar.... :=o

ja ellagant ich bin dann so fertig..und müde..köntne nur noch schlafen..will meine ruhe.kein fernseh...radio.handy..und ne kaffee ist nicht der bringer..frische luft...kaltes wasser über beine arme...und ne grapefruit

Fbix und <Foxixe


Danke ihr Lieben! @:)

Ach, ich weiß auch nicht: Mittlerweile denke ich manchmal – obwohl ja wenigstens das Sodbrennen besser geworden ist (gut, muss immer noch PPI nehmen, aber die Hälfte von früher hilft jetzt) – ich hätte die OP lassen sollen, vll. ging' s mir da besser. Andererseits hatte ich da aber Dauersodbrennen u. auch Magenschmerzen (zumindest die letzten Monate vor der OP), da haben gar keine Mittel mehr geholfen. Doch seit der OP kann ich auch extrem schlecht auf die Toilette (konnte vorher schon nicht so gut, aber das hat sich jetzt um ein vielfaches verschlechtert) u. Magen u. Darm hängen eben auch zusammen. Wenn dann der Darm so auf den Magen drückt, gibt' s auch wieder heftige Magenschmerzen. Manchmal weiß ich schon gar nicht mehr, wo der Schmerz herkommt, vom Magen oder Darm. Eigentl. müsste ich das ja wissen, dass das bei mir immer ziemlich lange dauert, ehe ich mich von einer Bauch-OP erhole. Bei meiner Darm-OP war' s ja genauso. Aber ich würde denken, das hat nicht so lange gedauert, wie jetzt. (jetzt sind' s ja schon 8 Monate! :-o :-o :-o ) :°(

So, genug rumgeheult, ich will euch psych. nicht noch weiter runterziehen oder euch Angst machen.

@ Peffi:

Na ja, ich denke schon, dass du ziemlich unter "Strom" stehst im übertragenen Sinne. Die Umschulung (dadurch auch viel Lernerei u. mit den Kindern musst du ja auch noch lernen), die Kinder, die Arbeitsstelle noch zusätzlich u. dann noch der Haushalt. Das wird einfach alles gerade ein bisschen viel! :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_

LG! @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH