» »

Angst, du machst mich nicht klein

E-lla`gant


Bad guy,

mein Freund bezieht meine Laune auf sich. Gestern war überhaupt kein guter Tag, meine Laune war im Keller. Und er fragte, ob er was falsch gemacht hat. Hat er das vergessen, was ich ihm erzählt hab? Genauso wie er ja mal fragte, ob ich nen anderen hab. 1 Tag nachdem ich ihm von der Angststörung erzählt hab (also dass sie wieder da ist), fragte er, was denn mit mir los sei. Da hab ich ihn gefragt, ob er keine Parallelen ziehen kann. Anscheinend denkt er, ich hab die Angststörung, aber da er nicht weiß wie sich das anfühlt, muss ich nach seiner Vorstellung so drauf sein wie davor und meine miese Laune und alles hängt von ihm ab. Ich will mich halt auch nicht jeden Tag neu erklären müssen. Zum Beispiel morgens: "Guten Morgen! Ich werde heute wohl wieder depressiv gestimmt sein, du weißt ja, meine Angststörung und das ganze zieht mich runter. Hat nix mit dir zu tun, ne."

Andererseits versteh ich ihn auch, von mir kommt zur Zeit nicht viel positives, ich mecker ihn wirklich schnell an. Er sagt, ich bin in meiner Freizeit nur am Laptop und beachte ihn nicht. Andererseits macht er selbst ja auch Sachen, da will ich mich nicht unbedingt daneben stellen und um seine Aufmerksamkeit buhlen.

pQfeffHix36


guten morgen ihr lieben

bin heute mit nem mulmigen gefühl im bauch aufgewacht..was bis jetz anhält..einfach nur eklig..so als wenn die angst rauswill...komische gedanken...ich muss mich echt ablenken... :=o

t[inkerb%ellx77


ella

kopf hoch :)*

das hört sich nicht gut an..aber sag mal hast du mit deinem freund nochmal richtig darüber gesprochen? ich erinnere mich jetzt nur als du es ihm im bett gesagt hast... und das war ja nicht so ganz doll.... ich kann euch beide verstehen-dir kann ich gut nachfühlen wie es dir geht und das du reizbar bist usw...wenn es dir wieder so schlecht geht wäre es eine nicht eine überlegung eine zeitlang nochmal medi´s zu nehmen? machst du eine therapie(sorry wenn du das auch schon geschrieben hast) du bist im moment in einem kreislauf drin wo du nicht recht raus zukommen scheinst....und das färbt auf deinen freund ab. wie du schon sagst er weiß bescheid (doch wie sehr weiß er es) :|N ??? rede mit ihm in aller ruhe auch wenn es dir schwer fällt-ihr beide liebt euch und solltet das nicht wegen der angst aufgeben :(v gib ihm doch mal ein buch über angstpersonen zu lesen... er versteht nur das du diese angst hast aber nicht das du zu ihm so zickig usw. bist....er brauchr für dich geduld und versrändnis und du für ihn !!!!!

vllt kannst du in der zeit wo dein freund zu hause ist mal versuchen etwas weniger am laptop zu sein (das ist für uns schade-aber wir sind ja immer hier und warten auf dich)

ich hoffe du hast das nicht falsch verstanden das ich auch partei für deinen freund nehme....

aber man muß immer zwei seiten sehen... :)* :)* :)*

lg @:)

pfeffi

ich wünsche das es dir schnell besser geht,hast du denn was vor wovon dieses mulmige gefühl kommen kann?

alles liebe :)* :)* :)*

lg @:)

p'f0effi3x6


hallo tinkerbell

nein nen akuten anlass gabs nicht..war aber die letzten tage seit weihnachten tagsüber bissl überreizt...einfach ein morgen bzw tag..der mal wieder komplett daneben ging

tcin_kerbSelzl77


pfeffi

geht es dir denn wieder besser ? das ist auch eine sch..... kann man mal nicht alles normal sein?

mir gehts zur zeit ja recht gut....und dr drücke ich die daumen das es auch schnell besser wird. womit lenkst du dich denn ab?

p9fe[ffix36


etwas besser ist es..letzte woche gings mir richtig gut..aber anhalten bei uns? ne...daher geniess ich immer die zeit ohne beschwerden.

N)oelxa


Hallo liebe Leute,

Ich habe einige eurer Beiträge gelesen und möchte mich euch anschließen, denn ich leide seit meiner Kindheit auch immer wieder an Panikattacken und gehe seit drei Monaten zur Universität und seither habe ich wieder furchtabare Attacken.

Seit zwei Jahren mache ich eine Psychoanalyse, aber jetzt habe ich fas Gefühl fass es nicht mehr weitergeht.

Ich kann nicht mehr und war gestern auvh im Krankenhaus und habe erstmal Medikamente bekommen.

Meine Frage ist nun: hat jemand von euch Erfahrungen mit Psychoanalyse und kann mit sagen ob es geholfen hat?

Ich bin mit momentan so unsicher mit dieser Therapieform, da ich nun schon so lange ununterbrochen an der Panik leide.

Vielen Dank euch schonmal!

tWinkverbzell7x7


noela

**+herlichen willkommen in unserer runde @:) **

ich habe noch keine erfahrung mit dieser art von therapie-aber habe sie vor mir und bin mal gespannt wie es wird. ich habe bereits 2 verhaltenstherapien hinter mir. zu anfang ging es mir besser aber dann kamen meine attacken immer wieder....

ich glaube auch nicht das wenn man mal so lange in der angst steckt da nochmal komplett raus kommt. klar es geht einem besser aber man muß versuchen damit zu leben.

kopf hoch-alles wird gut :)* :)* :)* :)*

pfeffi

da hast du recht-wir machen das beste draus *:) :)*

lg

JrohaWnna8x4


Guten Morgen ihr Lieben :)

Ella, ich würde an deiner Stelle nochmal richtig mit deinem Freund über deine Angst sprechen und ihm das so deutlich wie möglich verständlich machen, dass du ihn nicht verletzen willst, aber einfach gerade mit dir selbst nicht so richtig klar kommst.

Und dass du es dir sehr wünschen würdest, von ihm mehr Unterstützung zu bekommen.

Pfeffi, hoffentlich geht dieses blöde Gefühl bald wieder vorbei. :)_

Steckt man echt nicht drin, da geht es tagelang gut und dann kommt wieder ein Misttag.

Ich drücke die Daumen, dass es dir bald wieder besser geht.

Lg,

Johanna

p~feffix36


danke euch ..tut immer gut..nicht damit alleine zu sein :°_

Nooexla


Vielen Dank für den herzlichen Empfang!

Ich will einfach nicht glauben, dass meine panik nicht weggehen kann. Dann macht das foch alles keinen sinn, wenn es keine chance auf besserung gibt :(

@ elagant:

ich stehe kurz dabor meinem freund von der panik zu berichten denn langsam lässt es dich nicht mehr verheimlichen. Ich habe firchtbare angst, dass er mich dann verlassen könnte, denn soetwas mit zutragen stelle ich mir sejr schwer vor.

Ich kann deine sorgen mit ihm also sehr gut verstehen.

Nun bin ivh am überlegen auvh eine verhaltenstherapie anzufangen.

p)feffii36


hallo noela..und willkommen..unter gleichgesinnten

die gedankenund ängste wegen deinem freund kann ich sehr gut nachvollziehen..fürmeinen teil habichvon anfang an meinen damaligen partner vonerzählt..nur so konnte ich einigermassen vertrauen schenken..wenn sie geblieben sind...sicherlich war die angst sehr gross ihnen davon zu berichten..aber es hätte mich noch mehr unter druck gesetzt..mich verstellen zu müssen weil mein partner nichts davon weiss..und wie du weisst...kann angst und panik über tage und monate gehen...nicht jeder kann damit umgehen..und für einen ängstler...ist es wahnsinnig wichtig..das der partner zu ihnen steht..auch wenn er kaum das nachvollziehen kann.w.ie einer der täglich stündlich sekündlich mit angst und deren gedanken leben muss :)_

E"llaxgant


tinkerbell, Johanna @:)

ich versteh seine Seite ja auch, keine Frage. Ich mach mir ja auch schon Vorwürfe weil er auch auf nichts mehr Lust hat und gestern meinte, er hätte ne Winterdepression. Auf die Frage, ob ich ihn runter ziehe, sagte er ja.

Ich glaube wir haben nicht nochmal ausführlich darüber gesprochen. Zwar nochmal angesprochen, aber da hat er mir dann vorgehalten, ich hätte ihm nur was vorgespielt (also dass alles okay ist) und er mit mir in einer Scheinweld gelebt hat.

und die medis... ich würde sie am liebsten wieder SOFORT nehmen. Aber iwie hätte ich dann das Gefühl versagt zu haben weil ich es nicht ohne schaffe :-/ andererseits kanns so wie im Moment ja auch nicht weiter gehen. Ich muss meine Diplomarbeit zu Ende schreiben (Lust=0), wieder was im Haushalt machen. Gut dass ich gezwungen bin zur Arbeit zu erscheinen, sonst würd ich da auch nicht hin gehen ^^ Allerdings bin ich da wenigstens gedanklich abgelenkt.

Noela herzlich Willkommen *:)

ich mache derzeit eine Verhaltenstherapie, seit 1 Jahr. Das blöde: Ich hab angefangen als ich Medis genommen hab und deswegen konnten wir nicht gut an Problemen arbeiten. Also das was mir jetzt Angst macht, konnte ich mit den Medis gut machen und daher hatten wir bei den Sitzungen keine akuten Dinge und haben dann über allgemeine Probleme gesprochen, die ich hatte/habe. Und jetzt ohne Medis hab ich nicht wirklich das Gefühl, dass mir mein Therapeut helfen kann/wird. Er wollte mich schon immer los werden vor Weihnachten ("wollen Sie wieder kommen?"). Und was anderes kann er mir auch nicht sagen außer "Gedanken weg schieben, über Gedanken lustig machen etc". Das weiß ich alles. Und mit meinem Freund drüber reden ist für mich seeeehr schwer. Weil er es nicht nachvollziehen kann. Mit Menschen denen es auch so geht, ist es viel einfacher.

S:millxi2


Hallo ihr Lieben,

ich komme hier gar nicht mehr mit. ;-) Bin gerade nicht so oft in med1, weil ich so viel zu tun habe... Habe aber gesehen, dass hier nach mit gefragt wurde. Danke, dass ihr an mich denkt!!!

Ich leide seit gestern wieder vor mich hin. PMS hat mich wieder voll im Griff. Mir ist so schwindelig, ich habe das Gefühl, jeden Moment vom Stuhl zu kippen. Und meine Brüste fühlen sich total verquer an... Zum Glück hab' ich hier was vom Heilpraktiker, das soll ich morgen früh dann nehmen. Ich hoffe auf eine schnelle Wirkung. Bei der Trauerbewältigung habe ich ja auch was bekommen, das war einfach super. Das hat toll geholfen (so gut, wie sonst kaum was) und ich hoffe einfach mal, dass mein Heilpraktiker mich gut kennt und nun das richtige Mittel rausgesucht hat. Weil so kann es ja echt nicht sein. Ich bin heute zum Glück daheim, wenn ich überlege -wenn ich jetzt arbeiten müsste. Das würde gar nicht gehen! Ich kann ja aber auch nicht immer eine Woche im Monat krank sein... Oh Mädels, ich wollte doch 2012 eigentlich voll durchstarten und den gesundheitlichen Müll hinter mir lassen.

Smmil li2


Ellagant, ich habe gerade gelesen, dass du deine Diplomarbeit nebenher schreibst. Versuche ich auch. Klappt gar nicht. Alles was mit Prüfungen zu tun hat, blockiert mich voll. Lese Texte und mein Hirn denkt nicht mit

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH