» »

Mein Vater ist pädophil

KTet,zerixn


"es wird OT"-

Es ist schon seitenweise OT. :-(

Lnic-htKris4tallxX


Wie kannst Du dieses Programm gut finden? Dabei werden die Menschen nicht weggesperrt, falls Dir das nicht aufgefallen ist, sondern es soll ihnen ein Leben als Teil dieser Gesellschaft ermöglicht werden. Eben weil man dort überzeugt ist, das ein Pädophiler nicht automatisch ein Vergewaltiger ist. Das ist so ziemlich das Gegenteil von Deiner wegsperren und den Schlüssel wegwerfen-Methode.

Kein Wunder, dass es kaum Hilfsangebote für pädophile Menschen gibt – die würden wohl kaum angenommen werden, aus Angst "geoutet" zu werden, was den gesellschaftlichen Tod bedeutet. Keine sexuelle Neigung ist verwerflich oder schändlich – was man TUT ist entscheidend und kann beurteilt werden, nicht dass, was man spürt.

Ich weiß nicht, ob einer hier Domian schaut – ich bin ja leidenschaftlicher Fan – und dort rufen manchmal pädophile Männer an. Das sind meist sehr verzweifelte Menschen, die unendlich unter ihrer Neigung leiden und (bis auf einen Fall, von denen die ich kenne und erinnere) im Leben noch kein Kind angefasst haben und das für sich absolut ausschließen, weil ihnen schmerzlich bewusst ist, dass ihre Gefühle dem Kind nur schaden würden.

Die Menschen, die Kinder vergewaltigen oder anderweitig misshandeln, haben ganz andere Probleme als dass sie pädophil sind (und viele von denen sind auch gar nicht pädophil). Dass man sich zu Kindern hingezogen fühlt, macht einen nicht zum Vergewaltiger – das wäre dieselbe Logik wie zu sagen: Heterosexuelle Männer stehen auf Frauen. Frauen werden in Normalfall von heterosexuellen Männern vergewaltigt, ergo: heterosexueller Mann = Vergewaltiger, alle wegsperren.

Ich finde es gut,weil es die Existenz dessen,was es für abscheuliche Dinge gibt,in die Erinnerung ruft.

Und ich glaube auch,dass es Menschen gibt,die unter ihrer Neigung leiden. Gar keine Frage und Ja; Domian ist mir bekannt!

Der Unterschied ob ein heterosexueller Mann auf Frauen steht oder ein Pädophiler auf Kinder,besteht einfach schlicht untergreifend dadurch,dass eine ERWACHSENE Frau weiss,wozu sie "Nein!" sagt,wenn sie Nein sagt und "Ja!" wenn sie "Ja!" sagt,zu sexuellen Handlungen. Sollte ein "Nein" dann nicht akzeptiert werden,ist es Vergewaltigung und genauso schändlich!

Ein pädophiler Mensch stellt diese Frage gar nicht erst. Ein Kind kann nicht abschätzen,was da mit ihm passiert. Er nutzt bewusst die Ahnungslosigkeit,mangelnde Urteilsfähigkeit des Kindes aus. Er erzählt ihm,dass er "ja nur spielen" will oder etwas Ähnliches.

ah.fixsh


Ein pädophiler Mensch stellt diese Frage gar nicht erst. Ein Kind kann nicht abschätzen,was da mit ihm passiert. Er nutzt bewusst die Ahnungslosigkeit,mangelnde Urteilsfähigkeit des Kindes aus. Er erzählt ihm,dass er "ja nur spielen" will oder etwas Ähnliches.

Nein, das tun Vergewaltiger. Da unterstellt Du wieder, dass alle Pädophilen Vergewaltiger sind. Kannst Du es wirklich nicht glauben, dass es Pädophile gibt, die sich niemals einem Kind nähern, die ihre Neigung nicht ausleben? Weil sie wissen, dass es keine Möglichkeit für sie gibt, sich einem Kind zu nähern ohne ihm zu schaden. Die gibt es auch und dass sind diejenigen, deren Leben, auch ohne dass sie zu Monstern stilisiert und vorverurteilt werden, schwer genug sind.

LRichNtKrisZtalxlxX


Nein, das tun Vergewaltiger. Da unterstellt Du wieder, dass alle Pädophilen Vergewaltiger sind. Kannst Du es wirklich nicht glauben, dass es Pädophile gibt, die sich niemals einem Kind nähern, die ihre Neigung nicht ausleben? Weil sie wissen, dass es keine Möglichkeit für sie gibt, sich einem Kind zu nähern ohne ihm zu schaden. Die gibt es auch und dass sind diejenigen, deren Leben, auch ohne dass sie zu Monstern stilisiert und vorverurteilt werden, schwer genug sind

Ich glaube schon,dass es sie gibt. Und auch,dass sie darunter leiden. Aber wie gesagt,wer garantiert denn,dass sie es immer im Griff haben? Dass sie nicht irgendwann diesen "Kick" brauchen?

-Ivie.tnaemesixn-


Kannst Du es wirklich nicht glauben, dass es Pädophile gibt, die sich niemals einem Kind nähern, die ihre Neigung nicht ausleben? Weil sie wissen, dass es keine Möglichkeit für sie gibt, sich einem Kind zu nähern ohne ihm zu schaden.

Klar gibt es die, nur da weiss kein anderer davon, kann ja jeder denken was er will. Wurde hier doch schon gesagt Gedanken sind frei. Wenn dieser sich dann allerdings Filme anschaut und sammelt auf seinem PC..da hört es einfach auf!

L~ich{tKriTstal6lxX


Genauso sieht es aus! :)z

S hojUo


Shojo...Du bist selbst schwanger oder schon Mutter(?) wenn ich richtig gelesen habe. Du stimmst mir doch zu,dass man als solche noch einmal mehr so etwas einfach nur verachtet und die Vorstellung dessen unaushaltsam ist,oder nicht?

Um Himmels willen, wie ich solche manipulativen Suggestivfragen verabscheue.

Schwanger. Und nein, ich stimme Dir nicht zu und hoffe doch sehr, dass das schiere Muttersein mich nicht derart überwältigen wird, dass es meine bisherige Persönlichkeit auslöscht und durch das ein generalisierbares "Muttersein" ersetzt, das bestimmte Urteile zwangsläufig fällt, ohne dass mein Verstand etwas dagegen tun kann.

Die Vorstellung, dass ein Kind missbraucht wird, ist für mich jetzt schon schwer auszuhalten und war es schon immer - gerade deshalb habe ich mich mit dem Thema befasst, weil ich eben nicht pauschal verteufelnd und im Grunde ahnungslos durch die Gegend rennen und Menschen für etwas verachten wollte, mit dem ich mich nie ernsthaft auseinandergesetzt habe. Ich verstehe sehr gut, dass die Gefühle bei dem Thema schnell hochkochen - gerade deshalb bemühe ich mich umso mehr um sachliche Betrachtungsweise. Und ich sehe keinerlei Anlass, Menschen dafür zu verachten, dass sie bestimmte sexuelle Neigungen haben, deren Entwicklungswege und Ursachen ja nicht einmal ansatzweise geklärt sind. Das Einzige, was ich in der Tat verurteile, ist, wenn diese Neigungen ausgelebt werden, und das betrifft selbstverständlich das hier mitunter verteidigte Anschauen einschlägiger Filme, das für mich nicht zu rechtfertigen ist.

Vorbestrafte Pädophile, die bereits jene Grenze überschritten haben, würde ich auch nicht in der Nachbarschaft wollen, wenn ich selbst Kinder habe, allerdings müssen sie irgendwo leben - das ist eine sehr schwierige Situation, wo bei mir auch gleich mehrere Herzen in ach derselben Brust schlagen, und ich weiß nicht, wie ich damit umgehen würde.

Ein pädophiler Mensch stellt diese Frage gar nicht erst.

Es reicht. Wie oft soll man es denn noch betonen: Unterscheide (gefälligst!) zwischen Menschen mit diesen neigungen und jenen, die es ausleben. Die wahrscheinlich meisten Menschen mit pädophilen Neigungen rühren keine Kinder an, manche bringen sich sogar um. Schreib stattdessen: "pädophile Täter". Sonst setzt Du Dich massiv und unverzeihlich ins Unrecht. Und nein, das ist keine Haarspalterei, das ist ein fundamentaler Unterschied. Weißt Du - ich empfinde Menschen, die bereit sind, die Prinzipien unseres Rechtsstaats zu untergraben, wie es hier mehrfach angedeutet wurde, erschreckender und auch moralisch zweifelhafter als Menschen mit pädophilen Neigungen, gegen die sie mit aller Macht ankämpfen, weil sie sie zwar haben, aber nicht ausleben wollen.

Ich finde es gut,weil es die Existenz dessen,was es für abscheuliche Dinge gibt,in die Erinnerung ruft.

Lies noch mal und sag Bescheid, ob Du auch beim zweiten KLesen die drei Tonnen dick ausgewalzte und wirklich nicht allzu subtile Ironie im von Dir zitierten Beitrag zu überlesen geschafft hast.

SthoVjo


Klar gibt es die, nur da weiss kein anderer davon, kann ja jeder denken was er will. Wurde hier doch schon gesagt Gedanken sind frei. Wenn dieser sich dann allerdings Filme anschaut und sammelt auf seinem PC..da hört es einfach auf!

In der Tat, aber da wird es ja auch bereits strafbar, nicht wahr?

SLhojUo


Ich glaube schon,dass es sie gibt. Und auch,dass sie darunter leiden. Aber wie gesagt,wer garantiert denn,dass sie es immer im Griff haben? Dass sie nicht irgendwann diesen "Kick" brauchen?

Und wer garantiert, dass Du mit Deinen offenkundigen Neigungen, Präventivmaßnahmen gegen Pädophile zu ergreifen, nicht irgendwann mit einem Lynchmob losziehst, um einem mutmaßlichen Pädophilen in der Nachbarschaft den Schädel einzuschlagen? Weil Du den "Kick" brauchst, "endlich mal etwas getan zu haben", bevor "etwas passiert"?

Das uralte Problem - das Leben wird halt völlig ohne Garantien ausgeliefert. Deshalb kann mans ja auch nicht bei Amazon ordern. :-o

SnhojVo


oder vertu ich mich da jetzt?

Ganz bestimmt vertust Du Dich da. Offenbar bist Du weder Mutter noch Vater und hast deshalb keine Ahnung, dass Pädophile einfach ganz generell ausgerottet gehören.

Für Lichtkristall: Nein, ich habs immer noch nicht endlich begriffen, das war schon wieder dieses komische Ding namens Ironie.

aF.fisxh


Ich glaube schon,dass es sie gibt. Und auch,dass sie darunter leiden. Aber wie gesagt,wer garantiert denn,dass sie es immer im Griff haben? Dass sie nicht irgendwann diesen "Kick" brauchen?

Niemand. Genauso wie niemand dafür garantieren kann, dass Anwältinnen nicht ihre eigenen Kinder und Ehemänner töten. Menschen haben die Möglichkeit schreckliche Dinge zu tun und alles, was uns davon abhält, ist unsere Selbstkontrolle und darauf müssen wir bei uns selbst und – was viel schwieriger ist – bei anderen vertrauen.

Sbhelbyb T.


oder vertu ich mich da jetzt?

Ganz sicher sogar [[http://de.wikipedia.org/wiki/Waffengesetz_%28Deutschland%29 Klick]]

dass Anwältinnen nicht ihre eigenen Kinder und Ehemänner töten.

Ist "Anwalt-sein" eine potientiell gefährliche Neigung?

Um gleich auf eventuelle Gegenfragen zu antworten: Ja, ich finde es potentiell gefährlich, wenn man Sex mit Kindern toll oder auch nur erregend findet!!

LyichtKsristaxllxX


Um gleich auf eventuelle Gegenfragen zu antworten: Ja, ich finde es potentiell gefährlich, wenn man Sex mit Kindern toll oder auch nur erregend findet!!

:)z :)^

K;e8tzeryixn


Bei der Anwältin dachte bestimmt niemand der Nachbarn im Vorfeld an "läuft bald Amok".

Kuet#zAerixn


Und waldelfee wäre bestimmt auch neben ihr eingezogen. ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH