» »

Mein Vater ist pädophil

Sqhoxjo


an eleonores beitrag ist nichts rassistisches

Rassistisch im üblichen Sinne nicht, nein. Aber er folgt argumentativ denselben Strukturen, wie sie auch im Holocaust zum Tragen gekommen sind. Indem man nicht nach Taten urteilt, sondern nach möglichen oder unterstellten Taten, verlässt man den Boden unserer geltenden Verfassung und begibt sich in ein Reich der Willkür, mit dem ich persönlich nichts zu tun haben will, weil es da dann irgendwann schon reicht, wenn jemandem eine Nase nicht passt.

ich frag euch mal, was passiert, wenn euch jemand erzählt, er hätte die phantasie, amok zu laufen und menschen zu töten. plötzlich laufen alle zur polizei und verlangen, das er in die klinik kommt und alle befürworten es. alle sind überzeugt, es ist der richtige weg. keiner fragt nach, keinen intressiert es doch, ob es nur phantasie ist. derjenige könnte tausendmal sagen, würde ich nie tuen, das ist nur in meinem kopf. trotz allem wird er verfolgt und ausgegrenzt. aber da ist das ok?

Äh - was? Weshalb gehst Du davon aus, dass beispielsweise ich da zur Polizei laufen würde? Ich bin selbst in meiner Phantasie schon Amok gelaufen. Du nicht?

TkränWenQtaucxherin


siehe hier: [[http://www.neon.de/kat/liebe/psychologie/147262.html]]

wobei einiges aus dem interview nicht mehr stimmt. (nichts, was die pädophilie betrifft)

D[umal


Shojo

Mal ganz davon ab, dass so ein Hinweis an die Polizei auch noch nicht viel wert ist. Du weißt ja, Rechtsstaat und so.

S*hroxjo


Das heisst also,um aktive Sexualtität auszuleben kann Marco auch mit Erwachsenen was anfangen?

Äh - was? Den gedankengang kann ich gerade nicht nachvollziehen, was meinst Du?

Du weißt ja, Rechtsstaat und so

Stimmt, ich vergaß. So ein Scheiß. Mensch, dass aber auch nie einer eingesperrt wird, nur weil ich mich dann wohler fühlen würde - muss doch wohl reichen als Grund! Zahle schließlich Steuern, menno!

Tsräne"ntauZc4herixn


Das heisst also,um aktive Sexualtität auszuleben kann Marco auch mit Erwachsenen was anfangen?

Nein, weil er KERNpädophil ist (d.h. dass seine sexuelle Präferenz rein auf Kindern liegt), aber was du ausser Acht lässt, ist, dass für Marco ein emotionaler Kontakt (z.B. im Schachverein) viel wichtiger ist...

Klar, hat jeder Pädophile eine Sexualität, aber dieses übersteigernde Triebhafte, was viele da immer rein interpretieren, hat eben nicht jeder Pädophile, so ist das doch auch bei Heteros ganz unterschiedlich ausgeprägt...

Das ist wirklich wieder ein Problem von den Medien "pädophiler TRIEBTÄTER"...

Man kann es euch ja nicht mal übel nehmen, dass ihr gar nichts anderes denkt und seht...

:|N

TZräneen!tauch>erisn


Äh – was? Den gedankengang kann ich gerade nicht nachvollziehen, was meinst Du?

siehe unter.

Aber vielleicht noch zur Erklärung: es gibt auch sekundär-pädophile, das heisst, das sind Männer, die auch Frauen lieben, eine Familie haben können etc., aber auch sexuelle Neigungen Kindern gegenüber haben.

Marco jedoch ist kernpädophil.

shculdlxie


Ich wuerde auch keinem Marco meine Kinder geben..auch wenn er noch so nett zu Kindern ist

LaichtKr)istalxlxX


Danke Tränentaucherin @:)

Was ich gerne wissen würde....falls Du zu Antworten bereit bist...

...wie hast Du Marco kennengelernt ? Wie hast Du reagiert,als er Dir das erste Mal erzählte,dass er pädophil bist?-gerade weil Du ja leider auch Opfer von Missbrauch bist.

Was hat er gemacht,getan,gesagt,dass Du ihm Vertrauen kannst? Was hat ihn für Dich am Anfang vertrauenswürdig gemacht?

T/rän}enta%uycHherin


Ich habe ihn kennen gelernt, als ich gegen sexuellen Missbrauch kämpfte.

Mir ging es zu dieser Zeit selber wirklich schlecht, weil ich mich darin völlig verloren fühlte und meine ganze Freizeit und Kraft nur mehr in etwas steckte, was sinnlos war. Ein Kampf, den ich nicht gewinnen konnte.

Ich wusste, dass er pädophil ist, als ich ihn kennen lernte.

Das Vertrauen kam durch unzählige Gespräche, durch Zeit und ... man müsste ihn kennen, ihn sehen, mit ihm reden, seine Stimme hören, hören, wie er über Kinder spricht, wie er mit Menschen umgeht... sowas kann man einfach nicht "erklären"- es ist der Mensch dahinter und für mich zählte zuerst Mal der Mensch. Dann kam erst die Pädophilie.

Letztendlich ist es so, wie wir alle hier schrieben: es ist ein Vertrauensvorschuss, den er sich aber bisher auch verdient hat und der sich mittlerweile zu einem tiefen Grundvertrauen entwickelt hat.

Ich glaube ihm. Uneingeschränkt. Und das tue ich aus vielen Erfahrungen, Erlebnissen und Gesprächen und auch, weil mein Herz, mein Verstand und mein Bauch sagt, dass es richtig ist.

Und ich weiss, dass, wenn es mal "kritisch" werden würde, Marco sich sofort Hilfe suchen würde. Er ist reflektiert und kontrolliert und, wenn er mit seiner Pädophilie Schwierigkeiten bekäme, dann würde er sofort hart daran arbeiten (an sich arbeiten tut er ständig).

Und in 40 Jahren komme ich nochmal hierher und schreibe euch, dass er nie straffällig wurde und nie einem Kind weh tat...

aber wer würde das dann glauben?

Niemand!

Selbst dann würden alle sagen: er wurde es bestimmt, er hat es dir nur nicht gesagt....

T]ränentajucxherin


Für mich war es übrigens "heilend" zu erfahren, dass es auch Menschen, wie ihn gibt... denn ich war der festen Überzeugung ALLE Pädophilen missbrauchen Kinder und sind ungebildet und schauen KIPOs und und und...

Ich war keine, die von vorneherein "offen" auf einen Pädophilen zugehen konnte/ging...

M@atzkke8x5


mal hier zwei links von heise, von mir unkommentiert ;-)

[[http://www.heise.de/newsticker/meldung/TV-Kritik-Tatort-Internet-Schuetzt-endlich-unsere-Kinder-startete-auf-RTL-2-1104051.html]]

[[http://www.heise.de/tp/blogs/5/148521]]

TcräneKntauch7erxin


Vielen Dank für die Links, Matzke. Ich habe mir die Sendung nicht angesehen, ich konsumiere sowas nicht. Das macht mich ganz dumm im Kopf, die Kritiken haben das bestätigt.

Danke!

LOi+chtKrBistallGxxX


Das macht mich ganz dumm im Kopf, die Kritiken haben das bestätigt.

Warum? Diese Männer,die dort gezeigt wurden,haben die Absicht gehabt sich minderjährigen Kindern sexuell und gewaltsam zu nähren. Hättest Du nicht so gehandelt,wie die Journalistin,die sie dann mit ihrer Tat, bzw ihrem strafbaren Versuch,getan hat?

Das waren alles Männer,die vorher schon straffällig geworden sind? Sollte denen nicht das Handwerk gelegt werden?

Männer in dieser Sendung haben sexuelle Inhalte mit Kindern geteilt(Bilder von erigierten Geschlechtsteilen),sie haben mit ihnen geredet,als würde sie Cybersex mit ihnen machen,einer hatte sogar noch zwei Komplizen dabei,als "Überraschung" wenn er das Mädchen (von dem er dachte,es sei gerade 14 geworden) auf sein Hotelzimmer nimmt.

Ich wusste, dass er pädophil ist, als ich ihn kennen lernte.

Woher hast Du das gewusst?

S}hoGjxo


Ich hab reingeschaut, und es war tatsächlich so verdummend wie vermutet. Zudem schien die betreffenden Chat-Täter ganz besonders die Frage zu bewegen (und anzumachen), ob die angeblichen 13- bis 14-Jährigen schon Schamhaare haben, es waren also meiner Einschätzung nach keine Pädophilen, sondern Parthenophile, was aber natürlich, liebes RTL2, ein vollkommen zu vernachlässigender Unterschied ist, Hauptsache, alles ist entsetzt, und die Quote stimmt.

S hojxo


Männer in dieser Sendung haben sexuelle Inhalte mit Kindern geteilt

Mit Kindern/Jugendlichen in der Pubertät. Das ist auch ohne Frage schlimm, aber es ist eben von der Pädophilie abzugrenzen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH