» »

Mein Vater ist pädophil

L=ichtKrixstallxX


Irrglaube. So jemand würde gar keine Aufmerksamkeit auf sich ziehen und es weiterhin verheimlichen, um "unbeobachtet" agieren zu können.

Du hast ja geschrieben,dass Du mit mehreren,die das behauptet haben,Kontakt hattest und denen hast Du nicht geglaubt.

TVränen5tauch&erin


Du hast ja geschrieben,dass Du mit mehreren,die das behauptet haben,Kontakt hattest und denen hast Du nicht geglaubt.

Ja, "virtuellen Kontakt"- ich weiss von niemanden von denen ihren Namen, ihren Wohnort, ihr Alter, ihren Beruf etc. pp. DAS meine ich mit Outing.

Anonym im Web zu sagen: "Ich bin pädophil" ist ja kein Problem.

Ljich[tKrisCta(llxxX


@ Tränentaucherin

Würdest Du Marco,wenn Du möchtest,mal fragen,was er von der aktuellen Rechtslage hält,welche Strafen auf Besitz von KiPo's und Missbrauch stehen?

Findet er sie angemessen oder würde er sie verändern?

EIleon^ora


Irrglaube.

Es gibt immer solche und solche.

Ein paar Seiten zuvor habe ich schon geschrieben: Es gibt nicht DEN Pädophilen. Der Meinung bist du ja auch, wenn ich mich nicht vertu'. Jeder kommt auf 'ne andere Idee – grundsätzlich sind Menschen so individuell das man es nicht wissen kann.

Du hast also Recht damit das es sicherlich diejenigen geben würde, die weiter verheimlichen und so agieren. Aber damit ließen sich nicht die beiseite schieben, die sich ihre Konstrukte aus der neuen Lage bauen. Es gibt sie beide und noch ganz viele Graustufen dazwischen.

Und gut – womit helfe ich Kindern? Prävention funktioniert nur wenn die Leute mitziehen, was die problematischen Pädophilen nicht tun würden. Oder sehe ich das verkehrt?

Trhnentqauchaerin


Und gut – womit helfe ich Kindern? Prävention funktioniert nur wenn die Leute mitziehen, was die problematischen Pädophilen nicht tun würden. Oder sehe ich das verkehrt?

Klar, werden manche keinerlei Therapie in Anspruch nehmen, das sind aber sowieso die, die wahrnehmungsgestört sind und auch noch glauben, dass es "einvernehmliche sexuelle Kontakte" gibt. An die kommt man eh nicht ran.

Aber es gibt auch die, die gegen sich/mit sich kämpfen, aber es nicht schaffen und dringend Hilfe brauchen und denen macht man es unmöglich.

@ Lichtkristall:

frag ich ihn!

KzaffMe[ebrenxner


Das Vertrauen kam durch unzählige Gespräche, durch Zeit und ... man müsste ihn kennen, ihn sehen, mit ihm reden, seine Stimme hören, hören, wie er über Kinder spricht, wie er mit Menschen umgeht... sowas kann man einfach nicht "erklären"- es ist der Mensch dahinter und für mich zählte zuerst Mal der Mensch.

dann versuche ich mal zu erklären welches bild sich in mir öffnet:

du bist total verknallt in den kerl

anderst kann ich mir deine beiträge nicht erklären. irgendwer hat hier (habe leider noch nicht alles lesen können) dieses syndrom erwähnt - das sich opfer in täter verliebe, auch wenn er nicht der wirkliche täter an dir war, muss er doch etwas bei dir ausgelöst haben, was du besser nochmal in einer behandung (wenn du noch solche hast) besprechen solltest.

ganz allgemein kann ich nur sagen das eine vorbeugende massnahme gar nicht möglich ist, die hier oft gewünscht wird,es muss erst ein Täter zum Täter werden, diesen zeitraum muss man leider zum schmerz der kinder abwarten um diesen zu verurteilen. Dann aber hinter schwedische gardienen - und danach lebenslang unter aufsicht in einer klinik - bloss nicht mehr rauslassen!

jede mutter - die auch einem marko - ihr kind nicht anvertrauen würde kann ich völlig verstehen. es is besser als später sich vorwürfe zu machen - hätte ich doch nur. wenn ich weiss das die strasse vereist ist, reduziere ich die geschwindigkeit und passe höllisch auf - und auch nach einem sommer kommt nochmal ein winter ...

von menschen die so offen mit umgehen - wie marko - erwarte ich eigentlich das er sich nicht in einem schachverein mit kindern aufheizt.

ein mensch der hunger hat, kurz gehalten wird oder sich selber kurz hält kann immer zum tier werden, ob er eine krawatte trägt oder zerfetzte jeans spielt keine rolle (will damit sagen das man nicht nach dem äusserne gehen kann).

kaffeebrenner

DGumxal


Kaffeebrenner

muss er doch etwas bei dir ausgelöst haben, was du besser nochmal in einer behandung (wenn du noch solche hast) besprechen solltest.

Diesbezüglich schrieb Tränentaucherin doch bereits schon so einiges.

Dann aber hinter schwedische gardienen – und danach lebenslang unter aufsicht in einer klinik – bloss nicht mehr rauslassen!

In eine Klinik macht ja nur Sinn, wenn davon ausgegangen wird, dass eine Änderung möglich ist und davon kannst du ja nicht ausgehen, da du eine Entlassung nicht in Betracht ziehst.

L<ichtKjr;isBtallxxX


jede mutter – die auch einem marko – ihr kind nicht anvertrauen würde kann ich völlig verstehen.

Würde ich definitiv nicht tun,da gebe ich Dir Recht.

ganz allgemein kann ich nur sagen das eine vorbeugende massnahme gar nicht möglich ist, die hier oft gewünscht wird,es muss erst ein Täter zum Täter werden, diesen zeitraum muss man leider zum schmerz der kinder abwarten um diesen zu verurteilen.

Musste ich leider auch schmerzlich akzeptieren,ja.

von menschen die so offen mit umgehen – wie marko – erwarte ich eigentlich das er sich nicht in einem schachverein mit kindern aufheizt.

Weil er sich damit quasi selbst in Versuchung führt?

m5ont y psySthxon


dann versuche ich mal zu erklären welches bild sich in mir öffnet:

du bist total verknallt in den kerl

anderst kann ich mir deine beiträge nicht erklären

Endlich hat noch wer diese Gefühl bei diesem Thread....

VORERST:

Ich will hier niemanden beleidigen, herabsetzen oder zurückstufen:

Ich habe Marcos Seite besonders aufmerksam gelesen und zufällig einen schweren inhaltlichen Fehler gefunden, ihn darauf aufmerksam gemacht und seinen Dank erhalten.

Daß ich dafür wie ein Erbsenzähler von tränentaucherin behandelt wurde, hat mich beleidigt. Und auf meinen Einwand, dass die Einschätzung Marcos eine ausschliesslich

subjektive ist, die ausser tränentaucherin hier logischerweise niemand objektiv nachvollziehen kann, bin ich wie der Klassenfeind behandelt worden und musste mir von Shojo, der selbsternannten Adjudantin, meine POPELIGEN Beiträge und Tippfehler vorwerfen lassen.

Weiters hat tränentaucherin schon mehrmals zugegeben, in der Hitze des Gefechts Fehler zu machen (was für ein Gefecht überhaupt, herrscht hier ein Glaubenskrieg?).

JA, der Glaubenskrieg der jeanne d´arc de marco, mit einem Lichtschwert in den Händen, die diesen uns unbekannten Menschen verklärt und darbietet wie einen Heiligen. Die Heftigkeit erinnert an religiösen Fanatismus, die Aussage: "IHM würde ich mein Kind anvertrauen! " ist Angesichts der Tatsache, dass kein Kind vorhanden ist, eine leere Worthülse, ein Werbetext, von der Wertigkeit einer politischen Aussage hat.

Tut mir leid, tränentaucherin, du bist für mich keine ernstzunehmende Diskussionspartnerin.

Ins Thema passt vielleicht dieser Beitrag, verzeiht die Quelle, es schnürt mir den Hals zu,

und DAS ist die tägliche Realität:

[[http://www.bild.de/BILD/regional/ruhrgebiet/aktuell/2010/10/11/teenager-tragoedie-in-loehne/missbrauchtes-maedchen-wirft-sich-vor-zug.html]]

Abschliessend: marcos Vorhaben in allen Ehren, doch allgemeine Zweifel darf man hier doch äussern dürfen. Die Agitation hinterläßt einen schlechten Eindruck, damit ist der Sache eher nicht gedient. Und ich nehme für mich mit, dass ich nun zwischen den Spielarten der Pädophilie genau unterscheiden kann.

J3es&txem


... muss er doch etwas bei dir ausgelöst haben, was du besser nochmal in einer behandung (wenn du noch solche hast) besprechen solltest.

Ja Kaffeebrenner, da gebe ich dir vollkommen Recht:

Wenn man nicht bis ins Knochenmark verblödet ist, Respekt für Menschenwürde besitzt und fähig zum Mitgefühl ist, muss man sich unbedingt behandeln lassen. Javol! Ab in die Psychiatrie mit Solchen!

Diuxmal


monty python

Hast du einen Tippfehler korrigiert oder einen schweren inhaltlichen Fehler?

J est]em


jeanne d´arc de marco

Sie hat so oft geschrieben, dass Marco nur als Beispiel dient.

Ich liebe Marco auch!

.. und überhaupt solche Menschen wie Marco!

L&ichtKreistazll-xX


Die Heftigkeit erinnert an religiösen Fanatismus, die Aussage: "IHM würde ich mein Kind anvertrauen! " ist Angesichts der Tatsache, dass kein Kind vorhanden ist, eine leere Worthülse, ein Werbetext, von der Wertigkeit einer politischen Aussage hat.

Genau das ist nämlich der Punkt! Menschen die kein Kind haben,können nicht konstruieren,wie welche Situationen geartet sind,wenn sie ein Kind hätten! Ich gebe Dir vollkommen Recht!

Tut mir leid, tränentaucherin, du bist für mich keine ernstzunehmende Diskussionspartnerin.

Das ist sie meines Erachtens schon,aber sie glorifiziert und das finde ich sehr bedenklich.

[[www.bild.de/BILD/regionalch-vor-zug.html]]

Boah,wie kannst Du einen Link von der BILD posten? Wie dumm und ungebildet bist Du eigentlich? *ironie aus* ;-)

KBaffexebrennxer


Weil er sich damit quasi selbst in Versuchung führt?

LichtKristallxX

ist es nicht so wie jemand der zwar nicht raucht oder rauchen will, aber extra eine lokalität besucht in der extremst gequalmt wird weil es ja so toll ist ... hmmm der geruch - wenigstens in der umgebung sein.....

somit raucht er ja nicht selber - noch - denn wie gross ist dadurch die versuchung das er dann doch einmal zu einem glimmstengel greift?

wesentlich grösser als wenn er eine stunde an der frischen luft spazieren geht!

Kaffeebrenner

mront>y ppythoxn


Hast du einen Tippfehler korrigiert oder einen schweren inhaltlichen Fehler?

einen schweren inhaltlichen Fehler, habe damit meine Mitarbeit dokumentiert...

und ich brauche mich als verantwortungsvoller Mensch im Opaalter hier von niemanden schräg von der Seite anmachen lassen....

btw: alle Tippfehler meinerseits darf sich Shojo behalten!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH