» »

Mein Vater ist pädophil

lpiexblin*gsmxaus


btw würde ich ebenfalls vorschlagen diesen Thread nun zu schließen!!

mAontyX pyfthoxn


[[http://www.med1.de/Forum/Sexualitaet/153444/]]

diesen Faden habe ich heute zufällig entdeckt, er ist schon alt, hier kommt aber die Gegenseite zum Wort....."Ein KIND, DAS SEINEN VATER liebt"

(Klingt irgendwie nach Rammstein)

(Und prügelt mich nicht, weil das "Kind" schon 18 ist)

Schaut mal kurz rein...

l~iebl.ingsmcaus


das ist aber primär das Thema Inzest, auch wenn es da Überschneidungen gibt.

D|umaxl


monty python

Könntest du erklären wo du einen thematischen Zusammenhang siehst?

l:iebluingsTmauxs


kA, vlt. sollte er noch mal überlegen?

Es ging um Pädophile, und keine Einzelfälle die Attention-Whores sind und nicht direkt ins Thema passen zu erwähnen, dadurch entsteht ein falscher Eindruck. Es geht um PÄDOPHILIE, Bock auf Sex mit Säuglingen, Kleinkindern, Schulkindern im vorpubertärem Alter.

mrokx90


Und WIEDER schreibst du nur über die Pädophilen, die zu Täter werden...

Hast du denn noch immer nicht begriffen, dass hier alle deiner Meinung zu Tätern sind, nur gibt es halt auch andere Pädophile, die man nicht mit den Tätern in einen Topf werden darf. Das ist auch überhaupt keine Verharmlosung, das sind zwei verschiedene paar Schuhe. Nur weil vielleicht 5 von 10 Pädophilen (Zahlen völlig aus der Luft gerissen) Kinderpornos konsumieren, darf man nicht alle Pädophilen sofort gleichsetzen! Menschen wie Marco, die sich völlig gegen KIPO stellen, verdienen durchaus ihren Respekt. Sie sind GEGEN IHREN WILLEN mit dieser Neigung geboren und machen das Beste daraus. Was erwartest du denn von Menschen wie ihm? Dass sie etwa Selbstmord begehen sollten? Was können denn solche Menschen denn besser machen? Naja, ich klinke mich hiermit auch raus.

Ich bin schwul und weiß deswegen, wie es ist, mit so einer "Bürde" geboren zu sein, für die man nicht mal im Geringsten etwas kann (auch wenn das für die heutige Zeit für Pädophile sicherlich um Einiges schwerer ist). Vielleicht ist das für viele andere deshalb so schwer, das Ganze nachvollziehen zu können.

Aber Leute wie Tränentaucherin machen mir wenigstens Mut, dass es mit der Gesellschaft doch nicht ganz so schlecht bestellt ist.

lNieblhingsxmaus


les bitte noch mal meinen Beitrag genau und berücksichtige alle Aussagen und Erläuterungen von mir, danke.

lg

lSiebl,ing6sma?us


Niemand hat etwas gegen Menschen die keine Kinder mißbrauchenn und/oder Kinderpornos konsumieren, und nicht daran beteiligt sind und dies auch nicht unterstützen oder dulden!!!

Schau doch noch mal auf den Eingangspost, und dann bedenke das Evidente, das vlt. nicht gerade an der Obefläche liegt, und NIMM Rücksicht auf andere (schutzbedürftige) Menschen, und bedenke meinen Grundsatz!!!!

*Die Freiheit eines Einzelnen endet dort, wo die eines Anderen beginnt [...]*

Es reicht einfach mal langsam , auch wenn ich verstehen kann dass man gerne bequeme Argumente sucht die Attention-Whores sind um sich nicht mehr schlecht fühlen zu müssen, dennn das muss NIEMAND der die von mir genannten Dinge ab heute bleiben lässt!!!!

^

Würden dies viele tun, gäbs nicht so viele Abnehmer und nun Schluss! Mir kann niemand erzählen das die Hälfter der Menschheit sich insgeheim an Sex mit Kindern aufgeilt, dann würde ich sagen "Gute Nacht" und nicht weil jemand Ekel und Wut auf Täter und Beteilgte empfindet!!!!!!!!!

Es geht hier nicht um die oft beschworene "Meinungsäußerung", es handelt sich um zwischenmenschliche Grundsätzen, die es nicht zu verfälschen, zerreden und zu verwässern gilt!!!

Jeder kann gerne von sich persönlich sprechen ala "ICH bin ein pädophiler und NICHT visuell oder praktisch aktiv" oder "Ich habe nichts gegen Leute die nur mit den Gedanken und Vorstellungen leben" – aber NICHT irgendwelche nicht belegbaren Halbwahrheiten!

Wenn es mehr Pädophile geben würde die sich auschließlich in Gedanken auf gefickte Kinder einen wi**** (sorry) als welche die dies direkt oder indirekt untertützen, dann würde das eine derartig IMMENSERE Anzahl von Menschen ausmachen, die gerne Sex mit Kindern hätten und sich daran errgen!

Und es ist mir SCHEISSEGAL ob in Afrika oder Land xy 10jährige verheiratet werden oder nicht, weil auch diese Kulturen sicherlich NICHT das Maß der Gesundheit, Menschlichkeit und Natürlichkeit sind!

Und weitere Halbwahrheiten möchte ich belegt haben, es deckt sich in keinster Weise mit den umfangreichen Informationen die ich besitze und auch in keinster Weise mit der Tatsache einer überbevölkerten Welt.

>Wenn es doch aaaaaaaaach so viele gibt die mehr von kindlichen als von weiblichen/männlichen geschlechtsreifen Reizen erregt werden – dann GUTE NACHT MENSCHHEIT.

xxx

Schließt doch endlich diesen unseligen Thread, Adressen als Anlaufstelle für (potenzielle) Täter wurden doch (gottseidank) bereits mehrfach genannt, dies mus nicht zu einem "Gewissenserleichterung für Pädo's"-Thread werden!!!!

Macht halt dann doch bitte einen eindeutigen derartigen Thread auf, ihr steht ja so auf grenzenlose pseudo-Toleranz, dort werdet ihr weitere Menschen finden, die ebenfalls mit euch diskutieren wollen, ich setzt hier jetzt mal einen Punkt.

1(. D7ivinlity


monty python

Liegt es nur an meiner eigenen Betrachtungsweise, oder warum bist Du derart agressiv bei deinen Beiträgen?

l?iebl!ings<mxaus


weil er ein besorgter Vater ist vlt. und weil er die Gefahr und die Realität nicht verharmlost und/oder relativiert?

Er möchte sich außerdem auch ausklinken hat er mir gesagt, und ich werde dies nun ebenfalls wie angekündigt!

1>. DDi.vini{ty


Warum tust Du es dann nicht? *:)

Die Frage war an monty python gestellt. Und wenn er nicht antwortet, soll es mir auch recht sein. Es war ja nur eine Frage die ich beantwortet haben wollte.

Meine Mutterschaft von einem 15jährigen Sohn und einer fast 18jährigen Tochter, macht mich nicht automatisch zu einer Person, die nicht über den Tellerrand blicken kann oder ihr Denkvermögen 1m unter der Flutlinie begraben hat, und sehrwohl relativieren kann zwischen Tätern und Menschen mit bestimmten Neigungen... und auch die Gefahr erkennen kann.

Wobei ich bestimmt hier nicht jeden zur Mutter oder Vater haben wollte, wenn ich mir manche Aussagen so betrachte.

TdränenQtaucsherin


die Opfer müssen weiterhin ohne auskommen.

Entschuldige, aber diese Aussage ist wirklich unsinnig.

a)es gibt jede Menge Raum und Platz für Opfer, das Internet ist voll davon und das ist auch gut so

b) geht es hier (mir zumindest) nicht um Täter, sondern nur um die, die keine Täter sind und auch nicht werden (wollen)

c) ist das hier halt mal Raum, um aufzuklären

d)verstehe ich natürlich, dass dir dieses Thema nahe geht, das geht es mir auch

@ kleine_himbeere

Danke, genau so habe zumindest ICH das immer gemeint. @:)

@ mok90

Auch dir vielen Dank für deine moralische Unterstützung. @:)

Weil das nun einmal ihre, meine übrigens auch, Definition eines Pädophilen ist, der seine Neigung im Griff hat.

*seufz* Ja, genau! Danke! @:)

Was für Menschen sind denn ua. diejenigen, die das gefilmte Material besorgen?!

Weiss ich nicht. Ich kenne keine Leute, die KIPOs herstellen. Du schon?

Und, wenn dir die "Opfer" so leid tun, weil sie nie sexuelle Lust empfinden werden (was übrigens oft ein Vorurteil ist), dann tut´s mir leid, denn wie du dir vorstellen kannst, gibt es weitaus schlimmere Folgen und Langzeitschäden, die eine PTBS mit sich zieht.

Ich weiß wie EINFACH massenweise KiPo-grafisches Material sogar auch mehr oder weniger unabsichtlich auf deutschen PC's männlicher Pornokonsumenten landet

So ein Blödsinn. Echt. Kinderpornos findest du nicht so leicht und da kommt man auch nicht "zufällig" drauf, da muss man schon ganz gezielt danach suchen. Da ist nichts "unabsichtlich". Alleine das Ansteuern, Anklicken einer KIPO Seite ist schon strafbar, geschweige denn, wenn es sich auf deiner Festplatte befindet.

Also so eine Aussage zeigt für mich einfach nur, dass du echt NULL Ahnung hast. NULL!

Bock auf Sex mit Säuglingen, Kleinkindern, Schulkindern im vorpubertärem Alter.

Schon wieder so eine unqualifizierte Aussage. Den meisten pädophilen Tätern (so jetzt reden wir mal über Täter) geht es nicht um den Geschlechtsakt selbst. Und sexuelle Kontakte mit Säuglingen hat, soweit ich weiss, auch rein gar nichts mit Pädophilie zu tun. Du schmeisst hier wahllos mit irgendwelchen Pseudo-Halbwahrheiten um dich.

Naja, ich klinke mich hiermit auch raus.

:°( Sehr schade, auch, wenn ich es verstehen kann. Danke, dass du überhaupt was gesagt hast!

@ lieblingsmaus

Du behauptest hier immer so derart informiert zu sein, wie kommt´s?

Meine Mutterschaft von einem 15jährigen Sohn und einer fast 18jährigen Tochter, macht mich nicht automatisch zu einer Person, die nicht über den Tellerrand blicken kann oder ihr Denkvermögen 1m unter der Flutlinie begraben hat, und sehrwohl relativieren kann zwischen Tätern und Menschen mit bestimmten Neigungen... und auch die Gefahr erkennen kann.

Ich danke dir so sehr für dieses Statement, gerade, WEIL du Mutter bist, denn das wird mir ja immer vorgeworfen: wenn du erstmal Kinder hast. @:)

Deine Menschlichkeit rührt mich!

@ Dumal

Mal ne kurze Off-Topic-Frage (kannst das hier auch löschen und sie mir per PN beantworten)

Hier wird immer wieder gefordert den Thread zu schliessen, wovon ist es abhängig, ob er geschlossen wird oder nicht?

Ich frage das nur, weil ich die Aufforderung nicht ganz nachvollziehen kann.

-ICrazyWle-nxi-


ie wärs denn mit Marco und so manchem Beitrag über ihn hier?

Muß jetzt für alles Marco herhalten? Mehr habt ihr nicht, etwas undifferenziert und eintönig, findest du nicht? Und ja, schön, sie sind unter psychischem Druck, das sind auch viele Nicht Pädophile. Nein, ich möchte einen Beleg, wo jemand wirklich schwere Einbußen hinnehmen mußte, unschuldigerweise.

-%CrazFylenxi-


Und zudem, was soll das? Ich bin in Threads im Med1 schon viel öfter angegriffen worden als hier Marco, das kannst du mir glauben. ;-D In meinem 1. Mai Faden schrieb ich vorerst gegen die ganze Userschaft an und wurde auch ziemlich angegriffen. Also wenn er das nicht aushält...Schwaches Argument, tut mir leid. :p>

S$he>lbyx T.


und sehrwohl relativieren kann zwischen Tätern und Menschen mit bestimmten Neigungen... und auch die Gefahr erkennen kann

Das Problem ist, dass man es in der Realität eben nicht kann :|N

Hat mir Tränentaucherin bestätigt

Wie sieht es aber in der Realität aus? Wie kann man den, der Kinder missbraucht von dem unschuldigen Pädophilen unterscheiden?

Deine Frage finde ich sehr berechtigt, Shelby und ich kann sie dir im Grunde nicht beantworten. Ich bin ganz ehrlich: ich würde auch nicht einfach jedem Pädophilen vertrauen. Vielleicht auch nicht, wenn ich ihn kennen lernen würde... ich kann dir die Frage nicht wirklich beantworten.

Deshalb auch die Angst unter den Leuten......Die Gedanken hinter den Aussagen (beider Seiten) sind für mich nachvollziehbar, nur der radikale Ton :-/

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH