» »

Hilfe! Freundin hat ganze Packung Paroxetin geschluckt

UBber-Hpypoc0honxder


Das ist das Schlimme an den meisten starken Antidepressiva, dass diese die Wirkung eben in manchen Fällen zu Beginn der Einnahme noch verschlimmern können. Deswegen fragte ich, seit wann sie es schon einnimmt. Wenn sie noch am Anfang der Einnahme steht, fände ich, dass es niemals dazu hätte kommen dürfen, dass sie so viele Kapseln/Pillen schluckt.

L+av#ati


Ja weiß ich doch, ich habe den Zettel hier. Ich nehme sogar 40 mg am Tag.

Die schreiben das ja auch nicht einfach so, das wird schon stimmen. Doch ich selber weiß nicht wie ich ohne Paroxetin meine schwere Depression und auch ein weiters sehr schlimmes Ereignis vor 5 Monaten überstanden hätte :|N . Ich dachte damals das Leben hat keinen Sinn mehr nach so einem Erlebnis und es ging mir erst besser als ich Paroxetin hochgesetzt habe von 20 mg auf 40 mg. Deswegen kann ich sagen es hat bei mir das Gegenteil bewirkt.

Lbavaxti


Das bezog sich jetzt auf Fenjas Antwort.

1YF=enjxa1


Deswegen kann ich sagen es hat bei mir das Gegenteil bewirkt.

Dem Zweck dient dieses Mittel ja auch, dazu wurden Antidepressiva erfunden. ;-)

Dennoch kann es eben zu diesen Nebenwirkungen kommen und von daher ist es etwas merkwürdig, es als "Quatsch" zu bezeichnen, wenn jemand auf das Risiko der gesteigerten Suizidalität hinweist.

Dass das Mittel dir geholfen hat, bringt der Frau, die den Suizidversuch unternommen hat, sowie der TE herzlich wenig.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH