» »

Burn out

Zro_rro`87x7 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

bei mir hat sich in den letzten beiden Wochen einiges am Gesundheitszustand verändert, so dass ich die Befürchtung habe, das es sich um ein Burn out Syndrom handelt.

Vor gut 2 Wochen hatte ich morgens starkes Ohrenrauschen und Druck auf dem Ohr, der sich später in Ohrenschmerzen gewandelt hat.

Beim Arzt wurde mir ein Hörsturz diagnostiziert. Tabletten sollten die Durchblutung anregen und ich bin anschließend am gleichen Tag wieder zur Arbeit. Am darauffolgenden Wochenende wurden die Ohrenschmerzen stärker und ich bin Montags wieder zum HNO-Arzt. Die Diagnose war Morbus Meniere. Ich bekam Tabletten die das Schwindelgefühl, welches ich nicht hatte, einschränken sollten. Zusätzlich wurde ich eine Woche krank geschrieben.

An meinen Ohrenscherzen und Kopfschmerzen änderte sich leider nichts.

Nach 4 Tagen bin ich wieder zum HNO Arzt. Es wurden jedoch keine Entzündungen in den Ohren entdeckt, die meine starken Schmerzen erklärten. Also folgte eine Überweisung (Mitte Oktober) zum CT um die Nasennebenhöhlen zu "durchleuchten". Medikamenten gab es keine und Morbus Meniere wurde nicht mehr erwähnt.

Es folgte eine weitere Krankschreibung für eine Woche. Leider änderte sich auch in dieser Zeit nichts. Ich merkte das ich immer lustloser wure und Dinge, wie z.B. das lesen von Emails mir immer wieder Kopfschmerzen und Ohreschmerzen verursachten.

Also bin ich auf eigen Faust zu meiner Zahnärztin.Aber auch Sie konnte nichts finden.Vermutete aber eine Entzündung des Kiefers, der durch zu großen Druck (Zusammenbeißen des Ober- und Unterkiefers) entsteht und dadruch Ohrenschmerzen verursacht. Zusätzlich sind meine Wangen auf Höhe der Backenzähne schon stark zerbissen, da ich dann nachts draufbeiße, wenn sich meine Kiefer wieder zusammendrücken.

Nach der Einnahme von Ibuprofen und dem Auflegen von Feucht-Warmen Wickeln hat sich der Schmerz deutlich verringert. Beim Besuch meiner Familie am Wochenende merke ich immer mehr, dass ich zum Teil Teilnahmslos mit am Tisch saß, ich am liebsten zurückgezogen in der Ecke sitzen würde undich mich richtig matt und erschöpft fühle. Ich wache Nachts auf und bin total nervös.

Meine Familie und mein Frau machen sich langsam sorgen, weil ich eigentlich ein sehr lustiger Mensch bin, zur Zeit aber mehr als gereitzt wirke.

Weiß jemand von Euch Rat?

Danke

Antworten
thequil~afloh


ich würde jetzt erstmal die untersuchungen abwarten. ich glaube nicht, das es sich um burn out handelt. die meisten burn outler leidern schon seit jahren unter depressionen, sind nicht mehr belastbar und so weiter... es ist ein sehr schleichender prozess und kommt nicht innerhalb von 2 wochen. ich denke ehr, das deine nervösität von der ungeklärten problematik kommt. @:)

LIimoxse


das ist quatsch!!!

natürlich kann das burn out sein. burn out hat viele Fasetten und eine Ferndiagnose ist sowieso nicht möglich.

Hattest du den viel Stress im Job? Fühlst du dich überarbeitet? oder Überfordert?

Burn out kann lange unterschwellig sein und plötzlich bricht es aus .

die meisten burn outler leidern schon seit jahren unter depressionen

das ist einfach blödsinn. Ein burnout kann sich sehr wohl auch innerhalb von Monaten entwickeln. Jeder Mensch ist anders und reagiert anders.

Was bei dir die Ursache ist kann keiner von uns hier feststellen. Deswegen geh zu einem Arzt vielleicht auch Psychologen.

Z$orrpo87x7


Hallo Limose,

ja, in letzter Zeit war es auf der Arbeit mehr als streßig. Dazu bin ich vor 4 Monaten Vater geworden und wir sind umgezogen. Dazu kommt noch, dass ich außer einer Woche im Februar und einer Woche im September nicht wirklich Urlaub hatte.

Den Weg zum Arzt werde ich auf jeden Fall gehen.

Danke

t`equOilafxloh


@ limose

befasse dich mal ernsthaft mit dem thema :|N bevor du hier so rumpolterst.

er hat in seinem eingangpost von ohrenschmerzen und kopfweh gesprochen. seine problematik ist 2 wochen alt. nicht jeder, der mal streß hat ( von dem er nichts geschrieben hat in seinem eingangspost) , hat direkt ein richtiges, vom arzt festgestelltes, burn out.

ich habe auch geschrieben, das ich nicht glaube, das es burn out ist. dies ist in meinen augen keine diagnose!!!

er ist in behandlung und es wird ein CT gemacht. ich habe geschrieben, das er die untersuchungen abwarten soll...

also immer auf dem teppich bleiben. :|N

LTimo'se


@ Zorro877

das können auf jedenfall Gründe sein!

Was du beschreibst find ich hört sich schon sehr nach einer Überlastung an.

Ja geh auf jedenfall zum Arzt und lass dich untersuchen und beraten... damit ist nie zu spassen!

alles gute :-)

MKonty1"00x0


Hallo Zorro,

ich bin nicht so sehr der Linkverteiler, aber ich finde eine Beckmann Sendung zu dem Thema sehr aufschlussreich:

[[http://mediathek.daserste.de/daserste/servlet/content/5478606?pageId=487890&moduleId=443668&categoryId=&goto=&show=]]

ZGorro8x77


Hallo Monty,

danke. Das schaue ich mir auf jeden Fall nachher einmal an.

@ Limose. Danke,

wünsche ich dir auch.

s)and(y.22x01


hallo zusammen, mein freund ist seit einer woche krank geschrieben und nimmt anti depressiva. er kann nicht mehr arbeiten weil er total ausgelaugt ist, weint und könnt enur noch schlafen. mag nicht mehr essen mag nichts machen ist sofort total erschöpft. er leidet an einem burn out. und das kam nicht jahre zu vor. in den letzten drei mon. hat man eine veränderung gesehen. oder habe ich gemerkt das etwas nicht stimmt. die letzten 4 wochen waren so akut das ich mit ihm zum psychologogen musste weil ich nicht mehr weiter wusste. mein freund ist sonst auch absolut ein positiv eingestellter mensch. aber momentan fehlt ihm alles an kraft und motivation. er könnte den ganzen tag im bett liegen und starr eine wand angucken. deshlab mein tipp an dich, klär das ab geh zu deinem arzt und erkläre ihm das damit man vieleciht schon eine prävention machen kann...

auch als partnerin ist das sehr belastend, ich merke manchmal selber das ich an meine grenzen komme

ZJorroD877


Danke, für die Antwort. Ja, ich merke auch, dass sich meine Frau immer mehr Gedanken macht. Morgen geht es dann zum Arzt und dann schauen wir weiter...

LG

Zorro

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH