» »

Rosacea hat mich psychisch angeknackts, will aber nicht aufgeben

D3ie4Ti`bby hat die Diskussion gestartet


Hallo Liebe Leute.

Nachdem ich einen Faden über meine Hautkrankheit eröffnet hatte, und der letze Beitrag geschrieben war, hatte ich vor mich nicht mehr zu sehr mit diesem Thema zu beschäftigen um es zu vergessen, und somit damit klar zu kommen.

Es ging auch die erste Zeit richtig gut, meine Nase war ohne Antibiotika und ohne Metrocreme fast normal geworden, sie war natürlich noch ein bisschen rot, den meisten iost es aber wohl zu dieser Zeit nicht so sehr aufgefallen.

Alles war gut und normal.

Als ich beim Hautarzt war, war zu der ZEit meine Gesichtshaut recht gerötet und sehr empfindlich, so wie ich das einfach schon mal habe, habe ich vorher auch oft gehabt, aber es hat mich nie dazu verleitet derartiges Kopfkino zu bekommen...

Bis mich einfach meine HAutärztin darauf hingewiesen hat, seit dem habe ich schiss dass meine restliche haut nun auch so wird wie auf der Nase...man kann sich überhaupt nicht vorstellen was das in meinem Kopf ausgelöst hat.

Da mich viele Leute darauf hinwiesen, bei einer Rosacea müsse man ja Äderchen haben die man sieht, und die rötung eigentlich verursachen, habe ich irgendwann im Spiegel bewusst und genauestens danach gesucht...und eine ganz blasse auf meiner Wange gesehen, die aber wirklich nur beim ganz genauem hinsehen zu erkennen ist. Ein normaler Mensch würde sie niemals bemerken, würde er nicht ganz nah an mein gesicht kommen und ganz bewusst und genauestens danach suchen.

Ich hatte direkt ein furchtbares Bild vor augen, ein bild was ich mal gegoogelt habe, nachdem ich auf die KRankheit rosacea aufmerksam wurde....eine Frau mit purpurrotem Gesicht, alles voller Adern, es sah schon sehr entzündet aus.

Ich stellte mir automatisch vor wie ich irgendwann aussehen würde, würde das weiter so gehen wie jetzt.

Seit dem ist alles anders bei mir. Viel schrecklicher...man kann sagen dass es mir mit einem Schlag mein Glück des Lebens genommen hat...

Ich traue mich kaum mehr in den Spiegel zu schauen, wenn ich ins Bad gehe ist das der fürchterlichste Augenblick, geschweige denn wenn ich in den Spiegel schaun muss um mich zu waschen.

Manchmal ist es so schlimm dass ich fast heulen könnte, dennoch wagt sich manchmal in mir die Hoffnung auf die mir sagt alles wird gut, irgendwann ist es nicht mehr so schlimm.

Mir geht eine Broschüre durch den kopf wo gesagt wurde dass man im schlimmsten Fall davon erblinden könnte wenn es auf die Augen geht.

Zu allem überfluss habe ich mir letzens ein neues Shampoo geholt und mein altes damit ersetzt weil es meine Haare stumpf machte (Alverde) habe dann auf Pantene wieder gewechselt, dadurch jedoch wurde meine Kopfhaut schuppig und krustig und es hat sehr gejuckt, manchmal lief etwas ins gesicht, auch ein wenig über die Nase. Eine zeit lang habe ich mir eingebildet es wäre einen Tick schlimmer geworden mit der Rötung, wusste aber nicht woher es kam. Dann hatte ich 2 Abende danach sehr großen seelischen stress. Es wurde wieder etwas rötlicher. Dann ging ich eines Morgens Duschen (war vorher immer Baden) und habe auch meine HAare mit Pantene gewaschen, mir lief kein Seifenwasser übers Gesicht, aber wohl genug von dem Shampoo um mein ganzes gesicht rot verfärben zu lassen, sah fast aus als hätte ich allergisch darauf reagiert. Eine NAcht drüber geschlafen, am nächsten Morgen wiederwillig in den Spiegel geschaut und meine NAse war wieder vollkommen entstellt :°(

Nun habe ich ständig Angst dass es nie wieder gut wird...momentan kann ich mich so schlecht damit abfinden...es war doch alles so gut vorher und nun Brennt meine Nase wieder....und der rest meiner gesichtshaut auch obwohl diese nur leicht gereizt aussieht...

Mein Problem ist gerde einfach nur dass ich damit Seelisch kaum fertig werde und ich mich nicht mal mehr traue in den Spiegel zu sehen...ich habe früher immer in den Spiegel geschaut und nie hat es mir was aus gemacht und jetzt meide ich es einfach permanent n alles zu sehen was mich wiederspiegelt....es mach tmich so traurig :°( so kann es doch nicht weiter gehen...weiss jemand vll gute worte oder einen Rat....ausser vielleicht eine Therapie?

Ich habe im Dezember eien Termin bei einer HEilpraktikerin denn ich weigere mich immernoch strickt die chemie weder auf mein Gesicht zu schmieren noch sie zu schlucken :|N Das kann doch keine Lösung sein!

Liebe Grüße

Antworten
D(ieTibxby


noch ein Hinweis zum Shampoo...ich habe natürlich wieder zu Alverde gewechselt und mir nun Babyshampoo gekauft...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH