» »

Extremes Problem / Medis

s*unsh8ixney


du hast angstzustände oder? versuche mal ruhig zu bleiben, und versuche wenigsten ein bisschen mehr zu essen, du machst ja alles noch schlimmer wenn du nichts isst..........leg dich hin und versuche dich zu entspannen.

U<nwi*ssenxdes


ja ich hab durchgeschlafen und das 7,5h obwohl ich vorher angst hatte, aber beim einschlafen dann nicht mehr, komischerweise bin ich immernoch müde und ich weiss nicht ob der schmerz depri ist aber ich hab noch kopfschmerzen/magenschmerzen, heute abend um 4 kommt pantoprazol an das den magen stärken soll.

U9nwbissexndes


das Schlafgefühl ist mittlerweile weg, aber obwohl ich den ganzen tag gerne Computerspiele spiel habe ich keine lust darauf, dementsprechend auch langeweile die wiederum in einsamkeit endet, Fernsehen hilft ein wenig aber halt nur wenig, genauso wie das schreiben hier welches ein paar minuten ablenkt.

JOulexy


Das könnten immer noch Absetzsyndrome sein...

Obwohl das Syndrom durch bekannte Symptome nicht eindeutig identifiziert werden kann, ist es wahrscheinlich, dass Patienten mit Verwirrtheitszuständen, grippeartigen Zuständen und Schlaf- oder Empfindungsstörungen innerhalb 24 bis 72 Stunden nach dem Absetzen Absetzerscheinungen entwickeln.

Quelle: [[http://de.wikipedia.org/wiki/SSRI-Absetzsyndrom]]

Ich weiß allerdings nicht, wie lange diese andauern, wenn man die Medis schon wieder nimmt ":/

Bist du eigentlich (regelmäßig) in Therapie? Nur mit Medis wirst du deine Depris wohl leider nicht in den Griff bekommen. Auch tagelanges Computerspielen ist bei Depris eher kontraproduktiv, such dir lieber ne sinnvolle Beschäftigung *:)

UJnfwiMsHsen:dxes


naja ich hab wegen der ganzen Probleme die ich hab schon 2 jahre nach einer/m Psychologin/en gesucht und letztens endlich jemand gefunden bei dem ich ersten Termin hatte und jetzt am 19. wieder einen hab., die Frau ist ganz nett

und sinnvolle beschäftigung kenn ich leider nicht, hab nie wirklich was anderes geschafft ausser Fernsehen und Computerspielen, mein Fahrrad ist noch Defekt, in die Stadt hab ich keine lust und es lenkt auch nicht ab, Personen in meiner umgebung gibt es nicht, und wegen der depri fällt mir auch nicht viel ein was ich machen könnte und in der nähe gibt es auch eh nicht viel. {:(

zumindest tut das Schreiben ein wenig ablenken.

ZAwawck4x4


Nur mit Medis wirst du deine Depris wohl leider nicht in den Griff bekommen.

Juley, woher weißt Du das? Ich beispielsweise habe meine schweren Depressionen rein medikamentös in den Griff bekommen.

JOulxey


Zwack44

Dann bist du wohl eine der wenigen Ausnahmen ;-) Ich kenne niemanden, dem das gelungen ist. (und ich schrieb ja auch "wohl", und nicht "du wirst es definitiv nicht schaffen" ;-) )

Medikamente sollten eigentlich ja nur therapieunterstützend eingesetzt werden... (ok, ich habe eh eine eher ablehnende Haltung Medis gegenüber, da ich nie wirklich von Medis profitieren konnte...nachdem ich jahrelang sehr viele Medis nehmen musste bin ich jetzt nur noch bei einem ;-) )

UMnwiVssenxdes


ob das nun Absetzungssymptome sind aber das kann ja sein, habe eben einen halben Auflauf (Fertigen nudelauflauf klein) gegessen nachher vielleicht mehr aber irgendwie übelkeit nun.

jetzt erstmal was zum ablenken suchen..

s|unshiRneqy


@ zwack

ich z.b. habe mir genau das gegenteil vorgenommen, ich will nur einer gesprächstherapie. von den pillen halte ich nicht mehr viel, das habe ich jahrelang schon ausprobiert! aber schön wenn das bei dir geholfen hat!

Z+wsack4x4


Es gibt im Forum auch reichlich Berichte von Patienten, die sich jahrelang erfolglos einer Psychotherapie unterzogen haben. ;-)

U>nwi/ssendxes


hmm... ich schau gerade Fernsehen und obwohl es lustig ist bin ich Traurig und Niedergeschlagen, obwohl die Heizung an ist ist mir Kühl und ich bekomme ein wenig weniger luft, werde wenn ich um 4 rausgeh mein medikament holen ein wenig spazierengehen.

das komische ist das die stimmung alle paar sekunden umschlägt, mal geht es einem gut und man will ein spiel spielen, dann wenn es läuft gehts einem wieder schlecht..

MbandrTiola


Hallo, Unwissendes, bitte begib Dich schnell in die Notfallambulanz eines Krankenhauses. Meiner Meinung nach, stehst Du kurz vor einem Nervenzusammenbruch, und brauchst liebe und veständnisvolle Hilfe. Laß die Eigenmedikation weg, in Deinem Fall ist es besser sich auf das Urteil eines erfahrenen Arztes zu verlassen. Füll das Fressnäpfchen für Dein Kätzchen auf, und geh wenn es Dir möglich ist, in eine Ambulanz. Im übrigen, kannst Du Dich 100%tig auf die Aussagen von Zwack44 x:) verlassen, wenn ein Mensch weiss was richtig ist, dann Er. Ich wünsche Dir von Herzen gute Besserung, und sende Dir einen lieben Gruß :[] :)* *:)

U(nwi,ssenQdxes


und was passiert dann in der Notfallambulanz?

ich hatte das schonmal das ich den Notarzt rufen musste die mic in der Notaufnahme kurz untersucht haben, in die psychatrische abteilung zur begutachtung geschickt haben, und als es mir nach einem gespräch besser ging durfte ich wieder gehen.

aber ich hab halt keine lust lange zeit im Krankenhaus zu verbringen und das dann nachher doch nichts ist. :-(

aber ich bin mal kurz weg die medis holen für den magen.

U!nwi;ss-endexs


Hallo, ich erinnere mich noch das es in der nähe P-ZNA Psychiatrische Notaufnahme gibt, wo man auch mit ein wenig buss/bahn fahren hinkommt aber irgendwie hab ich angst da hinzufahren weil ich angst habe da nicht wieder wegzukommen (möcht nicht dableiben) oder sowas und halt starke angst vor all dem habe und ich ja auch icht weiss was dort passiert.

mir hat jemand gesagt das ich da auch morgen früh hinfahren kann, obwohl meine schmerzen immer in gaaanz kleinen stücken immer ein wenig schlimmer werden. :°(

GlrottEixg


Hallo, ich erinnere mich noch das es in der nähe P-ZNA Psychiatrische Notaufnahme gibt, wo man auch mit ein wenig buss/bahn fahren hinkommt aber irgendwie hab ich angst da hinzufahren weil ich angst habe da nicht wieder wegzukommen (möcht nicht dableiben) oder sowas und halt starke angst vor all dem habe und ich ja auch icht weiss was dort passiert.

Dabehalten werden sie dich nur, wenn du für dich selbst oder andere eine Gefahr darstellst. Im besten Falle kannst du mit einem Arzt sprechen und du bekommst Hilfe.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH