» »

Ist das ein Burn out? Depressionen? Oder....

M5olOliencxhen


Psychologen und Psychotherapeuten sind eher was auf längere Sicht, Du brauchst ad hoc einen Psychiater (der eben, im Gegensatz zum Psychologen, auch krank schreiben kann).

Sag doch einfach direkt, was los ist – dass Dein Job Dich fertig macht, dass Du möglichst schnell Hilfe brauchst weil Du nicht ewig krankgeschrieben bist. Würd ich mal versuchen. Drücke die Daumen!

_tBOlumeq_


Danke für deine tollen Tipps :-). Habe mir jetzt einen Termin beim Psychiater geholt, allerdings ist dieser Termin auch erst in 3 Wochen. Bis dahin würde mich meine Hausärztin aber noch krankschreiben.

Mein AG will jetzt, dass ich sage was ich habe. Habe denen gesagt, dass ich es nicht sagen möchte, da wurde mir gesagt, dass mich die Chefin dann noch anrufen wird, weil sie wissen möchte, warum sich meine Krankheit so lange hinzieht. Dürfen die überhaupt danach fragen??

Mmoll1iencxhen


Fragen können sie so viel sie wollen, aber sie haben kein Recht auf eine Antwort! ;-) Das geht die einen feuchten Kehricht an! Erzähl denen bloß nichts! Nicht mal andeutungsweise!

Finde ich gut, dass Deine Hausärztin Dich bis zum Psychiater-Termin krank schreiben will.

Wxolkeniregxen


Ich kenne das Gefühl, mir geht es im Moment ähnlich. Ich habe grad wieder eine Woche Dauerstress hinter mir, habe daraufhin am Wochenende nur im Bett gelegen, kaum gegessen und getrunken, ständig Heulkrämpfe. Von meinem Chef werde ich "gezwungen" Arbeiten zu verrichten, die ich aus Krankheitsgründen schlecht erledigen kann, habe auch einen Behindertenausweis mit 50%. Man sieht mir die Behinderung von außen nicht an, ist ein oranisches Problem, also existiert es für meinen Chef nicht.

Ich bin heute zum Arzt, habe von Kreislaufproblemen und Magendarm Beschwerden erzählt... bin erstmal ein paar Tage krank geschrieben.

Dann habe ich auf der Arbeit angerufen , um mich krank zu melden, kam erstmal nicht zu Wort..."Kannst Du ab morgen noch das und das übernehmen?".

Ich kann nicht mehr, hatte letzte Woche gerade gesagt, das ich nach einer Woche Doppelschicht meine Ruhe brauche...es interessiert niemanden!

Meinen Arzt mag ich die Probleme gar nicht erzählen, ist mir peinlich...aber ich kann einfach nicht mehr.

Wolkenregen

_]BlIuumxe_


Hallo Wolkenregen,

na dann bist du ja gerade in einer ganz ähnlichen Situation wie ich. Wie geht denn dein AG jetzt mit deiner Krankmeldung um? Lassen die dich wenigstens jetzt mal zur Ruhe kommen? Und wie wird es danach weitergehen?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH