» »

Freund: Therapie wegen Trauma? Vater vor Jahren gestorben

lCifiuxs hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr Lieben,

mein Ex- und seit kurzer Zeit wieder Freund hat mit mir gestern gesprochen...

mir ist schon seit längerer Zeit aufgefallen, dass er sich verändert hat, ruhiger geworden ist, vor seinen freunden aber trotzdem total aufgedreht ist und am wochenende mehr party macht als früher, rauchen trinken...er war gestern beim Arzt.

kurze vorgeschichte: sein vater und sein opa sind an lungenleiden gestorben. ich glaube sein vater war damals knapp über 40, starker raucher und erstickte an atemnot :( sein opa hat nie geraucht und hatte trotzdem was mit der lunge, was zur folge hatte dass er daran gestorben ist.

ihm gings gestern nicht gut, er ging zum arzt. der diagnostizierte einen lungenriss? frag mich wie man sowas so schnell feststellen kann...vor ein paar monaten klagte er über starke kopfschmerzen, der arzt meinte damals es könnte ein tumor sein...seine mutter hatte vor jahren einen gehirntumor, der entfernt werden konnte. er hat angst alles "böse" vererbt bekommen zu haben!!!

er hat den tod seines vaters nie verarbeitet, er war damals 9 jahre alt, als der vater gestorben ist. die vaterfigur hat ihm immer gefehlt, aufgewachsen ohne regeln und immer am limit. 2 mal alkoholvergiftung, magen ausgepumpt. ich war 3 jahre mit ihm zusammen, immer wieder am wochenende gabs besäufnisse aus frust, wo dann die trauer wegen dem vater wieder hochkam, er geweint hat, und von einer auf die andere sekunde gesagt hat: "ach was e alles gar nicht so schlimm." – verdrängung! er ist jetzt 22!

aber die diagnose lungenriss nun, er hatte gestern wieder ein tief, hat mir dann gesagt dass er am nachmittag wegen der diagnose 1/3 flasche rum getrunken hat. am abend hat er wieder viel geraucht...ich hab ihm letztens gesagt hm du rauchst aber schon viel in letzter zeit magst du das nicht einschränken? wäre besser für dich! "ach was is ja alles nicht so schlimm!" war seine antwort. er hustet in letzter zeit sehr stark und kann nicht mehr aufhören für ca 10minuten, hab ihn dann auf der brust mit öl massiert und es ging besser. er wurde ruhiger...

ich weiß jetzt nicht ob das bei ihm alles psychisch ausgelöst wird, seine wehwehchen...ich hab während wir zusammen waren öfter zu ihm gesagt ob er nicht in psychotherapie gehen möchte, wegem dem tod seine vaters, er würde gerne aber er traut sich nicht...mit mir und seinen freunden kann er nicht darüber reden, was mir weh tut, was ich aber respektieren muss. er hat die diagnose bzw die vermutung gestern bekommen, wird aber nicht weiter zum arzt gehen wiel er zu viel angst hat, und wieder is da die verdrängung!

was soll ich jetzt machen? ich war gestern stark und stand ihm bei, aber ich würde gern mehr machen...nur ich weiß wirklich nicht wie, weil er was das angeht total verschlossen ist und auf stur macht...mir tut das extrem weh, weil ich ihm helfen möchte, er aber alles verdrängt. ich hab ihn doch gern, mir geht das nahe und ich hab angst!

wär lieb wenn ihr mir einen guten rat geben könntet!

lg lifi

Antworten
HJonixgtau


Lungenriß? Also wirklich. Hat er sich denn im Krankenhaus betrunken? Und dort geraucht?

Niemand wird ihm helfen können. Er müßte es wollen. Und nur dann bringt es etwas.

Wozu brauchst Du so einen Menschen? Brauchst Du es, Dich aufreiben zu können? Hast Du nichts Besseres für Dich und Dein Leben verdient? Darum dreht es sich in Deinem Leben.

Du wählst für Dich, was Du haben willst. Was machst Du, wenn ER auch noch in 50 Jahren seiner Lunge Nikotin zumutet und sich immer noch besäuft?

Wenn er sich nicht selbst ändern will – welche Chance besteht da für Dich? Für Dein Leben?

l;if#iuxs


er war gestern vormittag bei seinem hausarzt, der einen lungenriss oder ähnliches diagnostiziert hat, anhand der messung seines lungenvolumens...er ging dann heim und hat getrunken, am abend waren wir auf nem konzert, da hat er viel geraucht. und mir das dann auch gesagt.

warum so agressiv? er hat angst! was ich verstehen kann, und ich würde gerne wissen ob das bei ihm psychisch kommt, ob er sich das alles vielleicht nur einbildet...deswegen würde ich gern wissen, wie ich an die sache rangehn kann.

AIngehQörige


hmmm...ein Lungenriss klingt schlimm... wieso ist er nicht im Krankenhaus, sondern hat Zeit sich zu betrinken?

l9if=i8us


DESWEGEN glaube ich auch nicht, dass es so etwas schlimmes ist. der arzt meinte es kann ein "haarriss" in der lunge sein, davon hab ich im internet aber nix gefunden ODER Copt, auch davon hab ich persönlich noch nie was gehört. und der kopfschmerz, den er vor ein paar monaten hatte, der arzt meinte ja es könnte im schlimmsten fall ein tumor sein, auch das hat sich wieder gelegt und er hat keine schmerzen mehr...entweder arzt wechseln weil er unfähig ist oder hab ich nen hypochonder zum freund?!?

Axnge~xrige


Also – generell würde ich bei "schlimmen" Diagnosen immer noch 1-2 weitere Ärzte zu Rate ziehen.

So mache ich das auch immer... eine Erkältung kann ein einzelner Arzt sicherlich diagnostizieren, aber alles andere würde ich erst nach mehreren Meinungen akzeptieren.

Schicke ihn mal zu anderen Ärzten.

So findest du dann heraus ob er ein Hypochonder ist oder nicht... @:)

Hyon`i gtxau


Ich frage nur noch einmal nach, weil Lungenrisse zur Behandlung ins Krankenhaus gehören. Und das weiß auch jeder Arzt und kein Arzt würde, wenn er selbst Zweifel hätte, ob der Patient nun einen hat, oder nicht, den Patienten nach Hause gehen lassen. Er würde einweisen: erbitte Ausschluß eines Lungenrisses.

Und wenn man sich dann noch besaufen kann, sich Zigaretten reinpaffen kann: tut mir leid, dass ich das Ganze so bezweifle.

Ich habe in meiner Dienstzeit im Krankenhaus keine Menschen mit Lungenriss kennengelernt, die das hätten tun können, denen war wirklich nicht danach, sie waren schwer krank.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH